AnzeigeN
AnzeigeN

Loki

News Details Reviews Trailer Galerie
Goonies never say die!

Alle lieben Shorty: Ke Huy Quan erhielt "Loki"-Angebot von Kevin Feige selbst!

Alle lieben Shorty: Ke Huy Quan erhielt "Loki"-Angebot von Kevin Feige selbst!
0 Kommentare - Mo, 16.01.2023 von F. Bastuck
Ke Huy Quan ist wohl so etwas wie der Star der Stunde. Dank seiner Leistung in "Everything Everywhere All at Once" erhält er Preise und neue Rollen, wie die in "Loki" Staffel 2.
Alle lieben Shorty: Ke Huy Quan erhielt "Loki"-Angebot von Kevin Feige selbst!

Viele von uns kennen ihn als Shorty aus Indiana Jones und der Tempel des Todes oder als Data in Die Goonies. Und für sicher nicht wenige war es ein kleiner Schock, positiver Art jedoch, als man erfahren hat: Ja, das ist er in Everything Everywhere All at Once. 20 Jahre lang stand nicht mehr vor der Kamera. Jetzt ist er der Star der Stunde. Es gibt Geschichten, die schreibt wirklich nur Hollywood.

Für seine Leistung erhielt er vor wenigen Tagen den Golden Globe und hielt eine emotionale und mitreißende Rede, die viele sehr berührt hat. Nicht zuletzt Steven Spielberg, den Quan besonders erwähnt hat, war er es doch damals, der ihn entdeckt hat. Und die Chancen stehen gut, dass wir bei den Oscars eine weitere Rede von ihm hören könnten.

Everything Everywhere All at Once war für ihn definitiv ein neuer Türöffner und wir dürfen uns daher auf weitere Projekte mit ihm freuen, denn er hat eine noch geheime Rolle in der zweiten Staffel von Loki. Short Round ist damit Teil des MCU! Und auch das ist so eine Hollywood-Geschichte.

Im Jahr 2000 kam X-Men in die Kinos. Er taucht in den Credits zwar nicht auf, aber Quan gehörte zum Stunt-Team des Films. Und wer hatte in dem Film seinen ersten Job als Produzent? Kevin Feige, der bei X-Men als Associate Producer mitwirkte.

Und wer war der erste, von dem Quan einen Anruf nach der Veröffentlichung von Everything Everywhere All at Once erhielt? Kevin Feige, mit dem Angebot, sich dem MCU anzuschließen.

Jemand, der ziemlich begeistert darüber war, mit Quan zusammenzuarbeiten, war Tom Hiddleston. Eines Tages beim Drehen soll er gerufen haben "Oh mein Gott, ich kann nicht glauben, dass ich mit Short Round von Indiana Jones und der Tempel des Todes drehe!" Quan wiederum konnte nicht glauben, dass er das gesagt habe und hofft, dass jemand das aufgezeichnet hat.

Loki ist nicht die einzige Serie auf Disney+, in der er bald zu sehen sein wird. Für den Frühling angekündigt wurde vor wenigen Tagen die Serie American Born Chinese. Und nicht nur Quan ist dabei, mit Michelle Yeoh kommt es zu einer Everything Everywhere All at Once-Reunion.

Noch eine schöne Hollywood-Geschichte zum Ende: Einmal ein Goonie, immer ein Goonie. Dies trifft auch auf den Cast zu, der bis heute freundschaftlich verbunden ist. So haben erst im Dezember Sean Astin und Jeff Cohen, die im Film Mikey und Chunk gespielt haben, auf einer jährlich stattfindenden Preisverleihung, die asiatisch-pazifische Künstler und führende Persönlichkeiten aus Unterhaltung und Kultur ehrt, Quan den Preis als bester Darsteller überreicht.

Vor allem, dass Jeff Cohen dabei war, ist kein Zufall. Cohen ist mittlerweile Anwalt und in dieser Funktion auch der Anwalt für Unterhaltungsrecht von Quan und hat in dieser Funktion für ihn den Deal zu Everything Everywhere All at Once ausgehandelt. Auch nach 40 Jahren halten die Goonies immer noch zusammen!

Quelle: Coming Soon
AnzeigeN
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!

Forum Neues Thema
AnzeigeN