Anzeige
Anzeige
Anzeige
"The Batman 2"-Verschiebung

Bahnstreik schuld? "The Batman 2" mit deutlicher Verspätung!

Bahnstreik schuld? "The Batman 2" mit deutlicher Verspätung!
14 Kommentare - Mi, 13.03.2024 von Moviejones
Fans müssen stark sein, denn bei "The Batman - Part II" müssen DC Comics-Fans nun mit einer heftigen Verschiebung leben.

Gerade wird gern gestreikt und das hat Auswirkungen, denn fast könnte man den Eindruck gewinnen, dass auch Batman mit der Bahn fährt. Wie Warner Bros. bekannt gab, müssen sich Fans der Fledermaus festhalten. Denn der Releaseplan des Unternehmens wird gehörig auf den Kopf gestellt und viele Filme bekommen einen neuen Starttermin.

Einer dieser Filme ist die mit Spannung erwartete Fortsetzung The Batman - Part II und natürlich ist nicht die Bahn schuld, sondern wohl eher die langanhaltenden Streiks der Autoren und Schauspieler im vergangenen Jahr. Sollte The Batman - Part II bisher im Oktober 2025 erscheinen, gibt es nun eine saftige Verschiebung um ganze 12 Monate. In den USA soll The Batman - Part II nun erst am 2. Oktober 2026 erscheinen, was für uns dann bei zeitgleichem und zu erwartendem Release zu einem Kinostart am 1. Oktober 2026 führen würde.

The Batman - Part II wird die Story um den dunklen Rächer direkt fortsetzen und wir werden erneut Robert Pattinson als dunklen Rächer erleben. The Batman kam 2022 in die Kinos und war weltweit ein voller Erfolg, der sowohl bei Kritikern als auch Zuschauern sehr gut ankam.

Quelle: Warner Bros.
Erfahre mehr: #Fortsetzungen, #DCComics
Mehr zum Thema
Horizont erweitern
Was denkst du?
Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
14 Kommentare
Avatar
filmfanfb : : Moviejones-Fan
14.03.2024 13:15 Uhr
0
Dabei seit: 12.07.13 | Posts: 676 | Reviews: 4 | Hüte: 42

Die Kommentare auf X dazu sind erschreckend. Reeves wird einfach nicht rechtzeitig mit den Drehbuch fertig und Synder-Fans: Gunn wollte es so und will das Projekt canceln!

Das ist doch absoluter Bullshit. Sie wollen einfach nur die Qualität sichern.

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
14.03.2024 10:23 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 7.199 | Reviews: 105 | Hüte: 638

@ Serum

"Kein Wunder, Cliffhanger sind so wohl Segen als auch Pest und aus Erfahrung leider überwiegend letzteres, weil gefühlt bei jedem Film wo eine Trilogie geplannt ist, wird beim ersten Film ein Cliffhanger eingebaut und wenn der Film an der Kinokasse scheitert, hat man einen Film ohne Wiedersehungswert, dessen Blu-ray man direkt in die Tonne kloppen kann."

Das kann natürlich immer passieren, aber ich kenne tatsächlich nur drei Filme, bei denen das passiert ist:

  • Divergent 4
  • Alita - Battle Angel (wobei hier ja eine Fortsetzung offenbar noch nicht ganz vomn Tisch ist)
  • Mortal Engines

Ansonsten sind mir keine weiteren Filme bekannt, die nicht fortgeführt wurden. Und selbst wenn, finde ich es auch nicht so dramatisch. Mortal Engines funktioniert als Filme trotzdem gut, trotz Cliffhanger. Divergent 1-3 finde ich auch okay, trotz offenem Ende. Alita ist auch trotzdem gut schaubar.

Ich bleibe dabei, dass ich Cliffhanger trotz des Risikos gut finde, weil ich dadurch eine viel größere Vorfreude auf die Fortsetzung aufbaue und viel mehr darüber nachdenke, wie es wohl weitergehen könnte. Das liebe ich aktuell bei Avatar, und ich fand es auch bei Herr der Ringe, Der Hobbit, Harry Potter und allen anderen Filmreihen, die Cliffhanger hatten, super.

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Avatar
Serum : : Moviejones-Fan
13.03.2024 23:31 Uhr
0
Dabei seit: 25.01.15 | Posts: 345 | Reviews: 0 | Hüte: 9

@Raven13
"Und wenn ein Film sich heutzutage einen Cliffhanger erlaubt, gibt es sogar gigantische Shitstorms."

Kein Wunder, Cliffhanger sind so wohl Segen als auch Pest und aus Erfahrung leider überwiegend letzteres, weil gefühlt bei jedem Film wo eine Trilogie geplannt ist, wird beim ersten Film ein Cliffhanger eingebaut und wenn der Film an der Kinokasse scheitert, hat man einen Film ohne Wiedersehungswert, dessen Blu-ray man direkt in die Tonne kloppen kann.
Vor allem bei Serien kotzen mich Cliffhanger extremst an, weil man sich erst auf eine weitere Staffel freut und jede News zur Serie verfolgt, nur um dann zu erfahren das es das war.

Früher wurde selbst der letzte Dreck fortgesetzt, weshalb Cliffhanger nicht so schlimme waren, doch seitdem es Netflix & Co gibt und gefühlt jeder erste Film eine-s/r Mehrteilers/Trilogie mit einem Cliffhanger endet, nervt es nur noch, vor allem weil man im Hintergedanken hat, das wenn die Zahlen nicht stimmen, die Studios und Streamingdienste nicht davor schrecken, auch schon in der Produktion befindliche Fortsetzung zu streichen, es wurden sogar schon fertig abgedrehte Sachen auf Eis gelegt, was sich früher (80er/90er) kein Studio erlaubt hat.

Avatar
HenryGondorf : : Goldkerlchen 2022
13.03.2024 19:27 Uhr
0
Dabei seit: 20.02.21 | Posts: 849 | Reviews: 5 | Hüte: 34

Ach lasst sie lieber in Ruhe machen, kann nur gut sein für den Film.

Warriors, come out to play-ayyy!

Avatar
Dude : : Moviejones-Fan
13.03.2024 19:15 Uhr
0
Dabei seit: 17.07.17 | Posts: 191 | Reviews: 0 | Hüte: 6

@TiiN

@Raven

Da stimme ich euch voll zu.

Ich denke das hat auch mit dem digitalen Zeitalter zu tun. Alles schnell und überall zu Verfügung zu haben, ist nicht immer von Vorteil. Da kriegen sie schon das Flattern, wenn es zu lange geht.

WB tut gut daran, wenn sie die zusätzliche Zeit, auch richtig nützt. Ich bin auch sehr gespannt wie es weiter geht.

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
13.03.2024 19:05 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 17.138 | Reviews: 19 | Hüte: 398

The Dark Knight zu The Dark Knight Rises waren vier Jahre @ Raven13: Das ist doch gar nicht wahr. In gotham war es 8 Jahre wartenzeit. Bis der dunkler ritter wieder zu sehen war laughing

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
13.03.2024 18:47 Uhr | Editiert am 13.03.2024 - 19:01 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 7.199 | Reviews: 105 | Hüte: 638

@ TiiN

Danke für die Zustimmung und den Hut!

Ja, die Qualität dürfte ebenfalls davon profitieren, wenn man sich mehr Zeit lässt. Möglicherweise hätte man The Batman 2 auch 2025 noch ins Kino bringen können, aber darunter hätte evtl. die gesamte Qualität stark gelitten: schlechtes CGI, fehlerhaftees Drehbuch, Logiklücken, etc.

Ich bin froh, dass man den Mut hat, den Film um ein Jahr nach hinten zu schieben, um die Qualität zu sichern. So sollte man es immer machen.

Und ja, es gab in letzter Zeit einfach zu viele große Blockbuster in einem Jahr, sodass die Leute einfach von allem übersättigt waren und daher jeder zweite Film massiv gefloppt ist UND bei der Qualität stark gelitten hat, weil die Autoren, Regisseure, Animateure und Produzenten einfach unter Zeitdruck arbeiteten. Das muss ein Ende haben. Und sich mehr Zeit lassen, ist ein wichtiger Schritt dahin.

@ Andreas2025

Also "The Batman" bleibt weiterhin unabhängig und hat mit dem neuen DCU nichts zu tun und wird auch nicht mit irgendwelchen Serien "connected". Soweit ich weiß, soll auch die Serie "Penguin" unabhängig von der Batman-Filmtrilogie laufen, trotz der Tatsache, dass Colin Farrell wieder den Pinguin spielt.

Was den neuen Batman des DCU angeht: Der kommt sicher nicht vor 2028 ins Kino, also werden sich "The Batman" und der neue DCU-Batman kaum in die Quere kommen.

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Avatar
Lehtis : : Bowser
13.03.2024 18:03 Uhr
0
Dabei seit: 24.08.11 | Posts: 1.782 | Reviews: 6 | Hüte: 68

Noooo ich brauche mehr Batman. 2026 ist echt noch weit weg.

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2019
13.03.2024 16:52 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 9.023 | Reviews: 173 | Hüte: 607

@Raven13

Volle Zustimmung.

Hatte mich kürzlich an einem anderen Ort ähnlich ausgelassen.
Die Zuschauer (ich mag keinen aus der Diskussion hier direkt ansprechen) sind oft sehr verwöhnt dadurch, das alle paar Monate irgendein großer Film erscheint. Zeitgleich haben die Filme welche rauskommen kaum Zeit zum Atmen. Zudem ist bei der Masse an Filmen, welche inzwischen veröffentlicht wird die Qualität natürlich nicht immer sonderlich hoch.


Avatar
Andreas2025 : : Moviejones-Fan
13.03.2024 15:38 Uhr
0
Dabei seit: 22.08.23 | Posts: 102 | Reviews: 0 | Hüte: 3

@Raven13 du vergisst dabei dass früher nicht ein Held in mehreren Filmen aufgetaucht ist. Es gab nur die einen X-Men und auch nur den einen Batman und Spiderman. Abgesehen davon dass die anderen Franchise nicht das Problem hatten, dass sie die eigenen Konkurrenz im nacken haben. Ich persönlich habe gar nichts dagegen wenn man sich Zeit lässt, denn es gibt so viele hervorragende Beispiele wo Fortsetzungen nach ein paar Jahren hinhauen. Ich fürchte einfach dass viele den Pattinson Batman als Problem sehen wenn dann das neue DCU voll einschlägt und alles wieder connected wird und eine neuer Batman kommt. Denn wie du schon sagst, die Leute die sofort eine Fortsetzung wollen werden immer mehr, und nach vier Jahren muss man schon dran bleiben denn The Penguin ist ja eine Streamingserie, und die soll das connecten. Da hat es Dune leichter, die können sich Zeit lassen oder die anderen Franchises seinerzeit, weil man die halt nicht wie Batman bereits zum 6.Mal rebootet.

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
13.03.2024 14:51 Uhr
1
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 7.199 | Reviews: 105 | Hüte: 638

@ Andreas2025

"Vier Jahre nach Teil 1 erst The Batman Part 2 ist schon eine lange Zeit."

Finde ich gar nicht so schlimm. Für den Streik kann man ja nichts. Geplant waren drei Jahre, und das war früher eigentlich normal für Fortsetzungen.

  • Spider-Man 2 zu Spider-Man 3 waren drei Jahre
  • X-Men zu X-Men 2 waren drei Jahre
  • X-Men 2 zu X-Men 3 waren drei Jahre
  • Batman Begins zu The Dark Knight waren drei Jahre
  • The Dark Knight zu The Dark Knight Rises waren vier Jahre
  • Terminator zu Terminator 2 waren sieben Jahre
  • Lethal Weapon 3 zu Lethal Weapon 4 waren sechs Jahre
  • Mission: Impossible zu M:I 2 waren vier Jahre
  • M:I 2 zu M:I 3 waren sogar sechs Jahre
  • M:I 3 zu M:I 4 waren fünf Jahre

Meiner Meinung nach sind die Menschen heute einfach zu ungeduldig geworden. Wenn eine Fortsetzung heute zwei Jahre auf sich warten lässt, wird schon rumgeheult und es gibt Shitstorms im Internet. Und wenn ein Film sich heutzutage einen Cliffhanger erlaubt, gibt es sogar gigantische Shitstorms. Wie kann man die Zuschauer nur mit einem Cliffhanger aus dem Kino entlassen? Frechheit!

Ich für meinen Teil freue mich, wenn nicht jedes Jahr eine Fortsetzung kommt, weil man dann evtl. auch schnell übersättigt ist. Und gegen Cliffhanger habe ich auch nichts, denn diese erzeugen Spannung und halten das Interesse hoch, wodurch ich eine Vorfreude auf die Fortsetzung habe, die ohne Cliffhanger weniger stark ausgeprägt wäre.

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Avatar
DrGonzo : : Drachenzähmer
13.03.2024 14:45 Uhr
0
Dabei seit: 02.12.10 | Posts: 3.053 | Reviews: 0 | Hüte: 131

Oh man ich kann es jetzt schon sehen wie viele dann verwirrt sein werden dass der Film nicht zum neuen DCU gehört und dann doch wieder ein anderer Batman noch zusätzlich rumspringt.

Dieses nebenbei noch andere Projekte ins Kino bringen (mit denselben Helden/Schurken) wird WB/DC wieder das Genick brechen. Entweder oder. Lieber eins machen und dafür richtig.

"Fuck the kingsguard, fuck the city, fuck the king."

Avatar
Andreas2025 : : Moviejones-Fan
13.03.2024 13:04 Uhr
0
Dabei seit: 22.08.23 | Posts: 102 | Reviews: 0 | Hüte: 3

Und von der Pinguin Serie hört man auch nichts mehr. Irgendwie beschleicht mich das Gefühl dass diese Elseworld Projekte doch nicht so geschmiert laufen. Joker 2 ist aktuell noch das Einzige Projekt und Superman & Lois ist auch mit Staffel 4 heuer zu Ende gebracht worden. Vier Jahre nach Teil 1 erst The Batman Part 2 ist schon eine lange Zeit. Wenn man bedenkt dass im Oktober 2026 dann schon James Gunns Universe richtig losgestartet ist. Ob da der Streik wirklich der große Grund ist für diese Verzögerung oder ob man bei Warner einfach 2025 alle Lichte auf Gunn richten will, bleibt wohl unbeantwortet.

Avatar
SpiderFan : : Moviejones-Fan
13.03.2024 11:59 Uhr
0
Dabei seit: 06.05.22 | Posts: 1.015 | Reviews: 0 | Hüte: 15

Mein Herz einfach zerbrochen, gestern Abend.

Von Batman allein in der Dunkelheit gelassen, bin ich ins Bett gegangen und wünschte, ich wäre erst im Oktober 2026 wieder erwacht.

“You have fought long enough, Galadriel. Put up your sword.”

Forum Neues Thema
AnzeigeY