Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Captain Marvel

News Details Kritik Trailer Galerie
Beim Anus des Teufels!

"Captain Marvel": Andere Post-Credit-Szene & originales Ende (Update)

"Captain Marvel": Andere Post-Credit-Szene & originales Ende (Update)
7 Kommentare - Fr, 15.03.2019 von R. Lukas
Es hat nicht viel gefehlt, und "Captain Marvel" hätte eine direkte Brücke zu "Thor - Tag der Entscheidung" geschlagen - mit einer lustigen Post-Credit-Szene, die letztlich aber verworfen wurde.
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
"Captain Marvel": Andere Post-Credit-Szene & originales Ende

++ Update vom 15.03.2019: In einem Interview mit Entertainment Tonight verrät Captain Marvel-Cutterin Debbie Berman, wie der Film ursprünglich enden sollte. Nämlich damit, dass Carol Danvers (Brie Larson) allein fortfliegt und sich in die unendlichen Weiten des Weltraums aufmacht. Das, so Berman, fand sie allerdings ein bisschen unpassend. Denn wohin genau will Carol? Was hat sie vor?

Sie habe das Gefühl gehabt, dass man visuell etwas Stärkeres brauchte, um Carol eine spezifischere Rechtfertigung dafür zu geben, dass sie weggeht und so viele Jahre verschwindet. Also habe man ergänzt, dass Talos (Ben Mendelsohn) und seine Familie in ihrem Raumschiff auf sie warten und sie dann alle zusammen losfliegen. Es habe ihrer Abreise mehr Sinn verliehen und sei auch glaubwürdiger gewesen, dass sie ihr neues Leben auf der Erde hinter sich lässt, weil sie bei einem Freund ist, von dem wir wissen, dass er ihr etwas bedeutet, und eine spezifischere Mission hat.

++ News vom 14.03.2019: Wie bei den meisten MCU-Filmen, nachdem sie im Kino gestartet sind, herrscht auch bei Captain Marvel ein gewisser Klärungsbedarf. Und hin und wieder erfährt man nachträglich, was mal anders geplant war, als es dann schlussendlich realisiert wurde.

Während sich Avengers - Infinity War auf nur eine Abspannszene beschränkt hat, kehrt Captain Marvel zu den üblichen zwei zurück, eine Mid-Credit-Szene und eine Post-Credit-Szene. Erstere führt auf Avengers - Endgame hin, letztere dient eher als Gag. Aber das Regie-Duo Ryan Fleck und Anna Boden hatte ursprünglich noch eine ganz andere Idee - eine, die quasi an Thor - Tag der Entscheidung anknüpft.

Sie betraf das Schicksal von Jude Laws Charakter, Yon-Rogg. Am Ende des Films schnappt Carol Danvers/Captain Marvel ihn sich und schickt ihn an Bord eines Raumschiffs zurück nach Hala, um den Kree damit eine Botschaft zu senden. In der alternativen Version jedoch wäre Yon-Rogg woanders gelandet: Die Idee war laut Fleck, dass er auf Sakaar, dem Müllplaneten, wo der Grandmaster (Jeff Goldblum) seine Gladiatorenkämpfe veranstaltet hat, aus seiner Kapsel steigt, sich umsieht und hinter sich den "Devil’s Anus" entdeckt - das Wurmloch, durch das Thor (Chris Hemsworth), Bruce Banner (Mark Ruffalo) und Valkyrie (Tessa Thompson) nach Asgard entkommen konnten. Woraufhin er sich fragt, wo zur Hölle er ist...

Quelle: Empire
Erfahre mehr: #Marvel, #Superhelden, #Comics
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
7 Kommentare
Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
16.03.2019 12:00 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 6.588 | Reviews: 34 | Hüte: 392

Das Ende des Film ist passend wie es ist, denke die ursprüngliche Fassung wäre nicht so toll und emotional gewesen. Bei der After-Credit-Szene muss ich sagen, dass ich dies schon gerne gesehen hätte^^ Denke wäre lustig gewesen. Das mit der von Ormau erwähnten Kontinuitätsproblematik wäre auch kein Problem gewesen, erklärte man in Thor 3 ja selbst, dass es Zeistrudel gibt. So war Loki Wochen länger auf Sakaar bevor Thor eintraf, obwohl beide gemeinsam in das Portal gelangten. Außerdem hat Raven13 es richtig erwähnt, im Text steht nirgends was von einem Auftritt von Thor.

Avatar
clubinvader : : Moviejones-Fan
15.03.2019 19:45 Uhr | Editiert am 15.03.2019 - 19:47 Uhr
0
Dabei seit: 17.07.15 | Posts: 2 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Uh yeah James Gun dreht Guardians 3!

https://youtu.be/3fP3F_I3zuw

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
15.03.2019 11:50 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 1.076 | Reviews: 25 | Hüte: 111

@ Ormau

"Die nicht gedrehte Alternative Abspannzene hätte ja dann in den 90ern gespielt. aber auch Zeitgleich mit dem Ende von Thor3 ? Wie durchdacht."

Nicht ganz. Es war nur die Rede davon, Yon-Rogg auf Sakaar landen zu lassen. Die Zeit wurde nicht definiert. Er wäre dann natürlich 20 Jahre vor Thor dort gewesen.

Avatar
Ormau : : JurassicParkFan
15.03.2019 11:09 Uhr
0
Dabei seit: 04.01.13 | Posts: 118 | Reviews: 1 | Hüte: 2

Die nicht gedrehte Alternative Abspannzene hätte ja dann in den 90ern gespielt. aber auch Zeitgleich mit dem Ende von Thor3 ? Wie durchdachtanger

MJ-Pat
Avatar
kajovino : : Moviejones-Fan
14.03.2019 13:55 Uhr
0
Dabei seit: 22.10.13 | Posts: 486 | Reviews: 27 | Hüte: 14
https://www.youtube.com/watch?v=H7a5hXprRvM
Ich bin Ironman!
Avatar
UncleRich : : Moviejones-Fan
14.03.2019 13:42 Uhr
0
Dabei seit: 24.12.15 | Posts: 30 | Reviews: 0 | Hüte: 2

Neuer Endgame Trailer ist da Bois.

Avatar
WangChi : : Battle Angel
14.03.2019 13:10 Uhr
0
Dabei seit: 20.01.19 | Posts: 93 | Reviews: 2 | Hüte: 2
Da bin ich froh, dass die Idee nicht übernommen wurde.
Wobei ich mich frage, ob die Storyline mit den Kree & Captain Marvel noch weitergeführt wird.
Forum Neues Thema