Mein Filmtagebuch...
Captain Marvel gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Captain Marvel (2019)

Ein Film von Anna Boden mit Brie Larson und Samuel L. Jackson

Meine Wertung
Ø MJ-User (52)
Mein Filmtagebuch

Captain Marvel Inhalt

In den 1990er Jahren tritt Carol Danvers die Reise an, eine der mächtigsten Heldinnen des Universums zu werden. Als ein galaktischer Krieg zwischen zwei außerirdischen Spezies die Erde erreicht, findet Danvers sich und einen kleinen Kader von Verbündeten im Zentrum des Mahlstroms wieder.

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Captain Marvel und wer spielt mit?

OV-Titel
Captain Marvel
Format
2D/3D
Box Office
1.128,27 Mio. $
Der Film erhielt die FSK-Freigabe "Freigegeben ab zwölf Jahren".
Zur Filmreihe Captain Marvel gehört ebenfalls Captain Marvel 2 (2022).
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
105 Kommentare
Avatar
TiiN : : Pirat
10.04.2020 23:03 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 5.872 | Reviews: 130 | Hüte: 308

Jap der Film hat im Stand verglichen mit seinen diversen Kollegen wohl mit am meisten zu Kämpfen. Dabei hat Brie Larson ne super ausstrahlung, daran liegt es nicht. Aber die Figur ist einfach overpowered und zudem kommt die MeToo/Gleichberechtigungsdebatte mit rein.
Die Idee mit einem Film in den 90ern mit nem jungen Sam Jackson war jedoch ganz cool.

Avatar
MisfitsFilms : : Poppy
10.04.2020 14:33 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 2.941 | Reviews: 0 | Hüte: 89

Ich habe mir den Film am 10. April 2020 mal wieder angeschaut. (Zum Filmtagebuch)

Zweitsichtung via Disney+. Ist nicht besser geworden, eher schlechter. Auf einer Stufe mit THOR 2. Wirkt gedrungen, und Disney geht den gleichen Weg wie einst Marvel mit den Comics. Für zukünftigen Erfolg war das nicht gut. Wird Disney genauso gehen.

Meine Bewertung
Bewertung
Avatar
DrGonzo : : Drachenzähmer
26.03.2020 08:54 Uhr
0
Dabei seit: 02.12.10 | Posts: 1.368 | Reviews: 0 | Hüte: 44

Ich habe mir den Film am 25. März 2020 angeschaut. (Zum Filmtagebuch)

Ich weiß nicht genau ob es an der Figur "Captain Marvel" und Ihrer Persönlichkeit selbst liegt oder ob ich mit der Schauspielerin Brie Larson selbst ein Problem habe, aber ich finde die Figur nicht sympathisch und auch nicht "cool" oder witzig. Ich fand sie in Endgame schon etwas nervig und überheblich. Genauso geht es mir fast die ganze Zeit bzw. oft auch in dem Film. Die Figuren drumherum haben mich dagegen gut unterhalten allen voran Talon und Fury (+Goose). Die Kampfszenen waren in Ordnung und der Soundtrack dazu erfrischend (No Doubt usw.). Zugegeben hatte ich allerdings befürchtet dass der Film so gar nicht meins sein wird (war zum Glück nicht so). Also bleibt für mich der schlechteste MCU-Film immernoch Black Panther, Cap1 oder Hulk (alle 3 empfand ich als in etwa gleich fad)

Meine Bewertung
Bewertung
MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Hisoka
14.12.2019 16:49 Uhr | Editiert am 14.12.2019 - 16:50 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 4.493 | Reviews: 25 | Hüte: 232

Ich habe mir den Film am 14. Dezember 2019 mal wieder angeschaut. (Zum Filmtagebuch)

Da es den Film gerade super günstig bei Amazon Video zu kaufen gibt, hab ich gleich zugeschlagen, denn bisher hab ich ihn weder digital noch auf Bu-Ray, da ich ja auf die Infinity-Saga Komplett-Box warte bzw. auch auf Disney+.

Aber bei so einem günstigen Angebot musste ich zuschlagen.

Natürlich hab ich den Film dann auch gleich geschaut, das letzte Mal war ja im Kino.

Mir hat der Film besser gefallen als damals, wahrscheinlich weil meine Erwartungen angepasst waren und ich in der Zeit über den Film nachdenken konnte.

Was ich nochmal lobend hervorheben muss sind die Effekte des Films, die sind wirklich grandios.

Ich hab diesmal auch mehr auf den Soundtrack geachtet. Er ist im oberen Drittel, was die MCU Filme betrifft, würd ich sagen.

Auch wenn mir der Film nun besser gefallen hat als damals im Kino, hebe ich meine Bewertung nicht an. Damals war ich mit 4 Hüten gnädig, nun hat der Film sie aber wirklich verdient.smile

Meine Bewertung
Bewertung
Avatar
StevenKoehler : : Hobbit
08.12.2019 23:08 Uhr
0
Dabei seit: 26.07.18 | Posts: 1.273 | Reviews: 174 | Hüte: 4

@Raven13

Danke dir für die Erklärung. Dann macht die Szene nach dem Abspann doch wieder Sinn.

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
08.12.2019 22:20 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 2.980 | Reviews: 30 | Hüte: 308

@ StevenKoehler

Naja, der Tesserakt wird ja nach dem 2. Weltkrieg von Howard Stark aus dem Meer gefischt, wo er ja mit Captain America gelandet ist. Dann hat Howard Stark ihn Dr. Wendy Lawson zur Erforschung des Überlichtgeschwindigkeits-Antriebs übergeben. Danach passiert Captain Marvel. Anschließend taucht er bei Nick Fury im Büro auf. Von da an wird er von SHIELD erforscht, bis er dann im Film Avengers wieder aufgegriffen wird.

Avatar
StevenKoehler : : Hobbit
08.12.2019 18:05 Uhr
0
Dabei seit: 26.07.18 | Posts: 1.273 | Reviews: 174 | Hüte: 4

@Raven13

Ich habe mir das Video angesehen. Es gibt doch noch eine Lücke. Captain Mavel spielt in den 90er Jahren. Deine Vermutung stimmt, dass es sich um diesen Gegenstand handelt, jedoch wird in dem Video auch erklärt, was mit dem 2. Weltkrieg zu tun hat. Alles soweit schlüssig, da wir die Filme hoffentlich alle gesehen haben, aber wie schafft man den Sprung von den 90er in den 2. Weltkrieg. Da werde ich nicht schlau drauß. Ansonsten gehe mich mit der Erklärung an sich mit und es würde schlüssig sein.

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
08.12.2019 15:49 Uhr | Editiert am 08.12.2019 - 16:20 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 2.980 | Reviews: 30 | Hüte: 308

@ StevenKoehler

"Des Weiteren hat man zum Schluss einen kleinen Schönheitsfehler gemacht, den "Fury" ist schon weg und dann passiert etwas. Es ist die kleine Szene, die nach dem Abspann kommt. Was dort passiert, kann von der zeitlichen Reihenfolge nicht stimmen."

Wenn du damit auf den Tesserakt anspielst: Warum kann das zeitlich nicht passen?

Hier mal ein gutes Video dazu, in dam alles gut erklärt wird:

https://www.youtube.com/watch?v=DghIAgcE2uY

Avatar
StevenKoehler : : Hobbit
08.12.2019 15:39 Uhr
0
Dabei seit: 26.07.18 | Posts: 1.273 | Reviews: 174 | Hüte: 4

"Captain Marvel" ist wieder einmal ein gelungener Marvelfilm geworden. Die Geschichte ist zum einen spannend, aber auch lustig geworden, wie man es bei Marvel schon immer gewohnt ist. Was mich ein bisschen stört, dass hier die Schwächen nicht so richtig ausgearbeitet worden sind. Es wirkt, als sie die komplette Power entfacht, als wäre sie unbesiegbar und hätte keine einzige Schwäche mehr. Ich kann mir vorstellen, dass man die Gefühle als Schwäche bezeichnet, aber das kann es nicht sein. Ich hoffe, dass man das im Nachfolger thematisiert. Des Weiteren hat man zum Schluss einen kleinen Schönheitsfehler gemacht, den "Fury" ist schon weg und dann passiert etwas. Es ist die kleine Szene, die nach dem Abspann kommt. Was dort passiert, kann von der zeitlichen Reihenfolge nicht stimmen.

Visuell ist dieser Film wieder einmal ein Augenschmaus. Was die einzelnen Effekte angeht, hat es Marvel bzw. Disney es raus, wie man diese super umsetzt. Gut, es gehört auch eine gehörige Portion Geld dazu, aber hier habe ich nichts zu kritisieren. Die schauspielerischen Leistungen haben mir außerordentlich gut gefallen. Auch was die Musik betrifft, trifft diese immer wieder den Nagel auf dem Kopf. Es sind schöne ruhige und auch interessante Weiten in der Bildaufnahme zu sehen. Man hält die Kamera schön ruhig, sodass sich der Zuschauer nur auf die Story konzentrieren kann, auch sich von irgendwelchen unnötigen Wacklern gestört zu fühlen.

Ich kann Ihnen "Captain Marvel" herzlichst empfehlen.

MJ-Pat
Avatar
CINEAST : : ReReleaser
18.10.2019 22:39 Uhr | Editiert am 18.10.2019 - 22:58 Uhr
0
Dabei seit: 17.11.09 | Posts: 1.666 | Reviews: 6 | Hüte: 61

Ich habe mir den Film am 18. Oktober 2019 angeschaut. (Zum Filmtagebuch)

Tja, was soll ich sagen... Das war der letzte Marvel-Film der mich noch interessiert hat und es ist auch der einzige Film bei dem ich nach Ewigkeiten mal wieder dachte, dass das vom Feeling her wieder an die ersten Iron Man - Teile rankommen könnte (+ Weltraum). Klassische Origin mit toller Hauptdarstellerin, wieder bodenständiger als die letzten Marvel-Filme, mit einem kleinen Ausbruch zum Ende, wenn es an die vollständige Verwandlung geht. Soweit zur Erwartungshaltung. Letztendlich habe ich in gewisser Hinsicht sogar das bekommen was ich erwartet habe, mit der Ausnahme, dass der Film leider ganz gar nicht so bodenständig wie die ersten Iron Man - Teile war. Etwas mehr Background und weniger Weltraum-Geballer wäre schon wünschenswert gewesen. Alles in Allem zwar nicht die erwartete Rückkehr zu den Stärken der Marvel-Filme, bevor sie sich in CGI-Welten verloren haben, aber trotzdem noch einer der besseren Marvel-Filme. Brie Larson gefällt mir (Raum, steht noch aus). Die Action war solide ( der Supersaiyajin-Moment war schon ganz nett, hatte ich mir aber cooler vorgestellt). Die Geschichte hat ein wenig Retro-Feeling ins MCU gebracht. Die Musik war mal was anderes, hat mich jetzt aber auch nicht umgehauen. Ich dachte wirklich hier gibt es mal wieder einen stilistischen Ausbruch aus der Marvel-Formel, aber im Grunde steht bei allen Filmen mittlerweile die gleiche Schablone als Vorlage zur Verfügung. Einzelne Zutaten gefallen mir hier etwas besser, als bei den meisten anderen MCU-Filmen, aber letztlich gab es hier auch nichts neues zu bestaunen. Eine Frischzellenkur wäre hier wirklich ganz stark angebracht. Ich weiß auch wirklich nicht, wie man sowas immernoch abfeiern kann. Ich meine, das war gerade zwar ganz nette Unterhaltung und mit Pizza und Eis hab’ ich mir auch lieber den Blockbuster als den Arthouse-Schinken angeschmissen, aber ich bitte euch...das haben wir jetzt alle schon einige Male gesehen und das sage ich als jemand der - augenscheinlich bis jetzt - die Hoffnung noch nicht aufgegeben hatte, dass da noch was geht. Jetzt bin ich aber wiklich raus denke ich. Da müssen die sich schon komplett neu erfinden, damit ich da nochmal einen Blick riskiere... Da schaue ich lieber noch ein paar Mal Iron Man...da wird allein das erste Anlegen des Anzugs noch zelebriert als wäre das der Charakter-Höhepunkt des Films. Was hat man da beim zweiten Film nicht auf die neuesten Gadgets gestiert und sich wie ein kleines Kind gefreut, wenn der seinen Anzug auf einmal direkt aus seinem Koffer anzieht. Das war noch dieses Kind-will-auch-Held-werden-Feeling, weil es irgendwo noch einen realistischen Touch hatte (hier wurde auch noch nur das Nötigste mit CGI gelöst, als Favreau weg war, war das auch vorbei..). Jetzt wird das Mal eben nebenbei auf der Veranda abgehandelt...so ändern sich die Zeiten.

Meine Bewertung
Bewertung

- CINEAST -

Avatar
Sleeper29 : : Moviejones-Fan
01.09.2019 09:51 Uhr
0
Dabei seit: 09.02.16 | Posts: 189 | Reviews: 1 | Hüte: 12

Ich habe mir den Film am 31. August 2019 angeschaut. (Zum Filmtagebuch)

Wie von Marvel gewohnt, bewegt sich auch "Captain Marvel" auf hohem Niveau. Ein actiongeladener Popcornblockbuster, mit jeder Menge Witz und Charme, originellem Soundtrack und famoser Optik. Erinnert mich in seinem Stil ein wenig an "Guardians of the Galaxy". Brie Larson macht eine tolle Figur als Hauptdarstellerin und auch Samuel L. Jackson als junger Nick Fury macht Laune.

Meine Bewertung
Bewertung
Avatar
Snips : : Moviejones-Fan
27.08.2019 13:51 Uhr
0
Dabei seit: 15.11.18 | Posts: 119 | Reviews: 0 | Hüte: 3

Ich habe Captain Marvel nun kürzlich doch noch gesehen als er im Streaming-Angebot war - immerhin noch bevor nun bald die Endgame UHD bei uns eintrudelt - auch wenn mir schon klar war, dass das nicht die unbedingte Vorrausssetzung ist. Captain Marvel war besser als ich befürchtet hatte, aber nicht so gut wie ich erhofft hatte, als ich erstmals erfahren hatte, dass dieser Charakter auch einen eigenen Origin-Film bekommt - da war ich erst noch voll gehyped!

Eigentlich mag ich weibliche Superhelden, daher hatte mich zunächst sehr auf Captain Marvel gefreut. Ich bin ein großer Fan von Wonder Woman, Supergirl, She-Hulk und Alita, innerhalb des MCU sind Gamora und Scarlett Witch meine Favoriten - mein Filmregal wird geziert von Sideshow-Figuren von She-Hulk und Neytiri aus Avatar.

Ich kann es nicht ganz erklärten, aber irgendwie hat mich Carol Danvers im Vergleich nicht so richtig abgeholt, zu keiner Zeit konnte ich mit ihrem Charakter mitfiebern und mich für sie begeistern - vermutlich hat mich der Film daher einfach nicht erreicht wie die anderen. Von den MCU-Filmen aus meiner Sicht eher in der unteren Hälfte anzusiedeln. Um Beispiele zu nennen die für mich persönlich besser sind und mehr Wiedersehenswert haben in der Reihenfolge meiner Favoriten von Top zu kann man gut mehrmals schauen: GotG 2, GotG 1, Thor 3, Doctor Strange, Iron Man 3, Iron Man 1 und Black Panther. Die Avengers-Filme lasse ich mal aus, die sind für mich eine eigene Kategorie, aber IMO auch alle über Captain Marvel anzusiedeln.

Das klingt jetzt vielleicht negativ, aber meine initialen Erwartungen waren halt auch sehr hoch. Dennoch 6/10 Punkte, da der Film mich grundlegend schon gut unterhalten hat.

Meine Bewertung
Bewertung
MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
19.07.2019 22:51 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 2.980 | Reviews: 30 | Hüte: 308

Heute meine dritte Sichtung von Captain Marvel, dieses Mal auf Blu-Ray.

Meine Meinung ist nun absolut gefestigt. Ich bleibe bei meinen 10/10 Punkten. Ich liebe diesen Film! Da stimmt für mich einfach alles.

Was die Qualität der Blu-Ray betrifft: Das Bild ist wie gewohnt auf hohem Niveau. Der Ton ebenfalls sehr gut, obwohl die deutsche Tonspur nur in Dolby Digital Plus 7.1 vorliegt. Das habe ich bei Dolby Digital auch schon viel schlechter erlebt. Allerdings haben wir Zuhause auch einen sehr guten A/V-Receiver, der einen DTS: Neural X-Upmix bietet, was den Ton enorm aufwertet.

Avatar
Kal-El : : Moviejones-Fan
25.06.2019 13:57 Uhr
0
Dabei seit: 13.03.17 | Posts: 783 | Reviews: 2 | Hüte: 19

Hätte sich JL mal eine Scheibe CGI abschneiden sollen. Richtig gut gemacht. Score ist auch gut, die Darsteller machen ihren Job toll, aber vor allem war ich überrascht wie gut Samuel Jackson rüber gekommen ist ist: TOP!

Meine Bewertung
Bewertung
MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
07.05.2019 21:46 Uhr | Editiert am 08.05.2019 - 00:10 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 2.980 | Reviews: 30 | Hüte: 308

Da wollte ich mir doch eigentlich noch ein zweites Mal Endgame im Kino ansehen, und was mache ich? Ich gehe nochmal in Captain Marvel. laughing

Warum? Ganz einfach: Mein Verlangen, Captain Marvel nochmal zu sehen, war um einiges größer, als mir nochmal Endgame anzusehen.

Und warum das nun? Auch ganz einfach: Captain Marvel gefällt mir einfach auf ganzer Linie, während Endgame mich leider zum Teil ein wenig enttäuscht hat.

Jetzt, wo ich den direkten Vergleich zu Endgame ziehen kann, muss ich nochmal betonen, dass ich die CGI-Animationen und die Tonabmischung bei Captain Marvel insgesamt wesentlich besser finde. Bei Endgame gibt es immer wieder Szenen, wo das CGI einfach total heraussticht und manchmal negativ auffällt, während die Technik bei Captain Marvel permanent auf extrem hohem Niveau ist. Kein Ahnung, woran das liegt, aber es ist so. Und auch der Ton ist bei Captain Marvel immer extrem sauber und klar abgemischt, dabei aber immer kraftvoll und druckvoll.

Und was ich an Captain Marvel auch so liebe, ist die Veränderung von Carol Danvers vom Anfang des Films hin zum Ende des Films. Man merkt ihr einfach deutlich an, dass ihr Charakter sich weiterentwickelt.

Und was ich auch gerne nochmal wieder betonen möchte, ist, dass Captain Marvel es als einziger MCU-Film bisher geschafft hat, einen guten Twist einzubauen, dass die Bösen am Ende plötzlich die Guten sind und dass man die Skrulls sogar richtig schätzen und lieben lernt.

Auch Nick Fury ind Carol Danvers harmonieren einfach wunderbar miteinander. Und der Humor passt einfach immer wunderbar. Und diese süße Goose... laughing

Ich verlinke auch gerne nochmal zu meiner Kritik.

Ich bleibe bei meiner ursprünglichen Bewertung zu Captain Marvel:

10/10 Punkte - Sehr hoher Wiederschauwert

Forum Neues Thema