Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Sci-Fi-Abenteuer mit Rey & Spidey

Chaos bereinigt: Neuer "Chaos Walking"-Kinostart steht fest

Chaos bereinigt: Neuer "Chaos Walking"-Kinostart steht fest
9 Kommentare - Mo, 10.02.2020 von R. Lukas
"Chaos Walking" hat seinem Titel jetzt schon alle Ehre gemacht, nur nicht so, wie es sich Lionsgate vorgestellt hatte. Anfang 2021 steuert Doug Limans problemgeplagter Sci-Fi-Film aber wirklich die Kinos an.

Bei Chaos Walking, dem dystopischen Sci-Fi-Abenteuer mit Daisy Ridley und Tom Holland, unserer Star Wars-Rey und unserem MCU-Spidey, muss mächtig was schiefgelaufen sein. Anders können wir es uns nicht erklären, dass ein Film, für den 2017 (!) erstmals die Kameras rollten, noch immer nicht erschienen ist. Dabei ist Regisseur Doug Liman nun wahrlich kein Anfänger. Am 22. Januar 2021 soll Chaos Walking aber endlich in die US-Kinos kommen, das hat Lionsgate jetzt bekannt gegeben. Nur zur Verdeutlichung der Verzögerung: Ursprünglicher Starttermin war hierzulande der 28. Februar 2019.

Die ersten Schnittfassungen wurden vom Studio als "nicht freigebbar" erachtet, sie sollen von so schlechter Qualität gewesen sein, dass im April 2018 umfangreiche, mehrwöchige Nachdrehs anberaumt wurden, die weitere 15 Mio. $ kosten sollten (zusätzlich zum 100 Mio. $-Produktionsbudget). Diese Nachdrehs konnten jedoch nicht vor April 2019 beginnen, da man auf Ridley und Holland warten musste, die zuerst ihren Star Wars- bzw. Spider-Man-Verpflichtungen nachkommen mussten. Noch dazu musste mit Fede Alvarez ein anderer Regisseur aushelfen, wenngleich Liman an Bord blieb. Und nun? Ende gut, alles gut? Oder einfach Augen zu und durch? Warten wir es ab.

Basierend auf dem YA-Roman "New World - Die Flucht" von Patrick Ness (Sieben Minuten nach Mitternacht), dem ersten Teil der Chaos Walking-Trilogie, spielen Ridley und Holland zwei ungleiche Gefährten, Viola Eade und Todd Hewitt, die eine gefahrvolle Abenteuerreise durchs Ödland eines unerforschten Planeten antreten, als sie einer gefährlichen und verwirrenden Realität zu entfliehen versuchen - wo alle inneren Gedanken von jedem gesehen und gehört werden. Mads Mikkelsen, David Oyelowo, Cynthia Erivo, Demián Bichir, Nick Jonas und Kurt Sutter (der Schöpfer der Biker-Serien Sons of Anarchy und Mayans M.C., genau) stürzen sich mit ins Chaos.

Quelle: Deadline
Erfahre mehr: #ScienceFiction, #Adaption
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
9 Kommentare
Avatar
theMagician : : Steampunker
10.02.2020 22:35 Uhr
0
Dabei seit: 03.05.13 | Posts: 1.552 | Reviews: 0 | Hüte: 46

Leider glaube auh ich nicht an den Erfolg des Film. Es liegt daran das mich dieser Film sehr stark an Passengers mit Pratt und Lawrence erinnert. Hier wie dort ist es ein Sci-Fi Film mit zwei jungen aufstrebenden Schauspielern und einem im Grunde sehr interessantem Thema.

Außerdem ist das Datum auch nicht wirklich günstig gewählt für einen Hit. Ich befürchte auch, dass das Marketing sich in eine komplett andere Richtung gehen wird und dadurch wird dem Film endgültig das Genick gebrochen. Trotz allem glaube ich das es guter bis sehr guter FIlm wird, vorraus gesetzt das Lionsgate und die Produzenten nicht dem Regisseur ins Handwerk pfuschen.

You, me, or nobody is gonna hit as hard as life. But it ain’t about how hard you hit. It’s about how hard you can get hit and keep moving forward

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : One Punch Man
10.02.2020 12:14 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 3.077 | Reviews: 23 | Hüte: 157

@Raven13

Na da hast du es doch gut erklärt. smile

Und (mind.) 150 Mio Kosten vs (max.) 150 Mio Umsatz wäre dann ne Nullrunde, zumindest nach unserer Laienrechnung. Leider gibt es echt einfach zu wenig genaue Infos dazu bzw. werden die nicht veröffentlicht. superdrop

Glücklicherweise gibt es aber z.B. Deadline, die da mehr Zugriff auf gute Quellen haben und sicher auch zu diesem Film einen informativen Artikel veröffentlichen werden.

Ich wünsch dem Film das beste, allein schon wegen dem Cast, aber bis jetzt spricht leider mehr gegen einen Erfolg.

Warten wirs ab. Vermutlich wird er eh wieder verschoben.^^

Flieht, ihr Narren!

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
10.02.2020 11:59 Uhr | Editiert am 10.02.2020 - 11:59 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 2.245 | Reviews: 51 | Hüte: 237

@ FlyingKerbecs

"also ich weiß nicht, wo du das her hast (150 Mio Kosten = 300 Mio Einspiel ausreichend) aber das solltest du schnellstmöglich vergessen...^^ Das kann man nicht so einfach sagen."

Als Pi-Mal-Daumen-Regel sagt man, dass (jetzt mal unabhängig von China) etwa 50 % der Einnahmen beim Filmverleih-Studio landen. Bei 300 Mio. Dollar Einnahmen würden also pauschal gerechnet etwa 150 Mio. Dollar beim Filmstudio ankommen. Das mag +- 5 % vielleicht nicht stimmen, aber als Daumenregel für Dritte wie uns gibt es keine präzisere Rechnung, weil uns einfach genauere Daten fehlen.

Auch die tatsächlichen Marketingkosten sind uns Zuschauern völlig unbekannt. Bei großen Blockbustern wie Star Wars sagt man ja, dass die Marketingkosten nochmal genau so hoch sind, wie die Produktionskosten. Bei 300 Mio. Dollar Budget allerdings glaube ich kaum, dass auch die Marketingkosten nochmal höher sind als bei 200 Mio. Dollar-Produktionskosten. Ich denke, die Höhe ist da in gewisser Weise gedeckelt, aber das ist nur eine Vermutung meinerseits. Bei kleineren Filmen, die nur 50 oder 100 Mio. Dollar Produktionsbudget haben, glaube ich ebenfalls kaum, dass die Marketingkosten gleich bei 50 bis 100 Mio. Dollar liegen. Das teuerste sind mitunter immer noch viele Werbespots im TV und Plakatwerbung in den Städten sowie Werbung in Fachzeitschriften oder Tageszeitungen. Ich glaube jedoch kaum, dass ein Film wie Chaos Walking großartig über diese Kanäle beworben wird. Ich denke, bei solchen Filmen beschränken sich die Filmstudios auf Trailer bei Youtube, Twitter, Facebook und Co. und machen dazu noch Werbung in den Kinos mit ein paar Plakaten und vielleicht noch ein paar wenige TV-Spots, aber sicher nicht in der Häufigkeit und mit so viel Aggressivität wie bei den großen Blockbustern wie MCU-Filmen oder Star Wars.

Von daher bin ich mir auf Basis logischer Schlussfolgerungen ziemlich sicher, dass bei einem Film wie "Chaos Walking" nicht mehr als 50 Mio. Dollar fürs Marketing ausgegeben wird, erst recht nicht, wenn sie an den Film selbst nicht so recht glauben und ihn in den Januar packen.

"Am besten, wir sprechen Anfang nächsten Jahres noch mal darüber, dann ist die Spekulation nicht mehr so groß. ^^"

Machen wir! wink

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : One Punch Man
10.02.2020 11:41 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 3.077 | Reviews: 23 | Hüte: 157

@Raven13

Gehen wir von 150 Mio. Dollar Gesamtkosten aus, bräuchte er "nur" 300 Mio. Dollar Umsatz, um die Kosten einzuspielen.

Mal davon abgesehen, dass nur 25 Mio Werbekosten heutzutage und für so einen Film viel zu gering ist muss ich dir noch sagen, also ich weiß nicht, wo du das her hast (150 Mio Kosten = 300 Mio Einspiel ausreichend) aber das solltest du schnellstmöglich vergessen...^^ Das kann man nicht so einfach sagen. Wenn von diesen 300 Mio dann 200 Mio aus den USA kommen würden, dann vielleicht. Aber das wird zu 100% nicht eintreten. Bestenfalls 100 Mio aus den USA und 200 aus dem Rest der Welt. Und in dem Fall (bei 150 Mio Kosten, was sehr unwahrscheinlich ist) wäre es bestenfalls ne Nullrunde.

Es ist noch 1 Jahr bis zum Kinostart, da kann noch viel passieren. Daher vermute ich stark, dass es nicht bei den aktuellen 115 Mio Dollar bleiben wird.

Und wenn der Film nicht verschoben wird, sehe ich aufgrund des Startdatums noch schwärzer.

Am besten, wir sprechen Anfang nächsten Jahres noch mal darüber, dann ist die Spekulation nicht mehr so groß. ^^

Flieht, ihr Narren!

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
10.02.2020 11:19 Uhr | Editiert am 10.02.2020 - 11:23 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 2.245 | Reviews: 51 | Hüte: 237

@ FlyingKerbecs

Ich bezweifle stark, dass für "Chaos Walking" 50 bis 100 Mio. Dollar Werbekosten fließen werden. Ich würde eher mit 25 Mio. Dollar Werbekosten rechnen. Gehen wir von 150 Mio. Dollar Gesamtkosten aus, bräuchte er "nur" 300 Mio. Dollar Umsatz, um die Kosten einzuspielen. Das wird in der Tat etwas schwieriger, aber ich denke, ein so großer Flop wie "Dolittle" wird es keinesfalls. "Dolittle" mit 175 Mio. Dollar Produktionsbudget und vielleicht 50 Mio. Dollar Werbung, das ist einfach nur wahnwitzig. Der Film hätte mindestens 450 Mio. Dollar einspielen müssen, um auch nur in die Gewinnzone zu gelangen.

Aber letztendlich gibt es ja dann auch immer noch das Heimkinogeschäft, und dass dürfte "Chaos Walking" dann auch wieder in die Gewinnzone bringen. Meiner meinung nach ist für ein Risoko-Projekt wie "Chaos Walking" ein Budget von 115 Mio. Dollar auch angemessen, denn weniger führt schnell dazu, dass der Film stark an Qualität verliert, gerade im bereich des Sci-Fi oder Endzeit. Mehr als 115 Mio. Dollar sind ein zu großes Risiko. 115 Mio. Dollar sind da meiner Meinung nach noch im Rahmen, dass das Risiko nicht ZU groß wird.

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : One Punch Man
10.02.2020 10:48 Uhr | Editiert am 10.02.2020 - 10:49 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 3.077 | Reviews: 23 | Hüte: 157

@Raven13

Naja, 100 Mio (115 Mio) Dollar Budget ist nun aber auch nicht unbedingt sooo viel, als dass gleich ein "großer Flop" garantiert ist.

Das mit dem großen Flop ist nur meine Vermutung, da ich dem Film aufgrund des Starttermins, aber auch generell gesehen nicht viel zutraue. Vielleicht max. 80 Mio aus den USA und 200 Mio weltweit...und damit kommen wir zum nächsten Punkt

Wenn er seine 200 Mio Dollar einspielt, hat er seine Kosten wieder drin

den ich ganz klar verneinen muss. Mal angenommen, er spielt wirklich 80/200 Mio ein. Im Hinblick auf das Budget von 115 Mio, wo man noch dicke 50-100 Mio Werbekosten etc. hinzurechnen muss, reicht da dieses geringe Einspiel leider absolut nicht aus. Das doppelte jeweils würde evtl. ausreichen, aber bei 80/200 Mio Einspiel würde der Film vermutlich weit mehr als 50 Mio Dollar miese machen...

Und ich trau dem Film leider wirklich nicht viel zu...

Hoffen wir das beste...

Flieht, ihr Narren!

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
10.02.2020 10:11 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 2.245 | Reviews: 51 | Hüte: 237

@ FlyingKerbecs

"Uiuiui wenn ich schon 100 Mio Budget lese sehe ich schon den ersten großen Flop 2021 auf uns zukommen"

Naja, 100 Mio (115 Mio) Dollar Budget ist nun aber auch nicht unbedingt sooo viel, als dass gleich ein "großer Flop" garantiert ist. Wenn er seine 200 Mio Dollar einspielt, hat er seine Kosten wieder drin. Das klingt jetzt nicht sooo utopisch oder unwahrscheinlich.

"...dazu noch die Produktionshölle..."

Ich sage nur "Mad Max: Fury Road", der sich über fünfzehn Jahre in der Produktionshölle befand. Das Ergebnis kennen ja alle.

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : One Punch Man
10.02.2020 07:20 Uhr | Editiert am 10.02.2020 - 07:21 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 3.077 | Reviews: 23 | Hüte: 157

Uiuiui wenn ich schon 100 Mio Budget lese sehe ich schon den ersten großen Flop 2021 auf uns zukommen... dazu noch die Produktionshölle...da werd ich gar nicht erst versuchen, große Erwartungen aufzubauen, trotz des guten Castes...shock

Flieht, ihr Narren!

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
10.02.2020 06:41 Uhr | Editiert am 10.02.2020 - 06:42 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 2.245 | Reviews: 51 | Hüte: 237

Chaos hin oder her, ich freu mich total auf den Film! Story, Thema und Setting des Films klingen fantastisch und kreativ, dazu noch Daisy Ridley und Tom Holland als Hauptdarsteller und Mads Mikkelsen als Nebendarsteller. Klingt alles sehr, sehr geil!

Forum Neues Thema