Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oscars 2021

Das sind die Oscar-Gewinner und Verlierer 2021!

Das sind die Oscar-Gewinner und Verlierer 2021!
16 Kommentare - Mo, 26.04.2021 von Moviejones
Was sollen wir sagen. Eine irgendwie komische Veranstaltung, über die wir in einem folgenden Artikel noch schreiben werden. Hier aber erstmal die Gewinner und Verlierer des Abends!
Das sind die Oscar-Gewinner und Verlierer 2021!

Die Academy Awards 2021 sind über die Bühne gegangen in diesen mehr als bizarren Zeiten. Auf eine Weise unfassbar unspektakulär, auf eine andere enttäuschend - worüber wir hier mehr berichten.

Nomadland, der drei Oscars und damit 50% seiner Nominierungen gewann, stellte sich als großer Gewinner der Nacht heraus, der zudem den Preis in den großen Kategorien Bester Film, Beste Regie und Beste Hauptdarstellerin abräumte. 

Mank, der ganze zehn Nominierungen aufwies, brachte es hingegen nur auf zwei Oscars, wobei sich Hauptdarsteller Gary Oldman Anthony Hopkins geschlagen geben musste. Warum Chadwick Boseman posthum nominiert wurde ... keine Ahnung.

Hier erst einmal alle Gewinner*innen und Verlierer*innen der Oscars 2021! Diese findet ihr auch in unserer Oscar-Übersicht.

Bester Film

  • The Father
  • Judas and the Black Messiah
  • Mank
  • Minari
  • Nomadland
  • Promising Young Woman
  • Sound of Metal
  • The Trial of the Chicago 7

Beste Regie

  • Thomas Vinterberg - Another Round (Der Rausch)
  • David Fincher - Mank
  • Lee Isaac Chung - Minari
  • Chloe Zhao - Nomadland
  • Emerald Fennell - Promising Young Woman

Beste Hauptdarstellerin

  • Viola Davis - Ma Rainey´s Black Bottom
  • Andra Day - United States vs. Billie Holiday
  • Vanessa Kirby - Pieces of a Woman
  • Frances McDormand - Nomadland
  • Carey Mulligan - Promising Young Woman

Bester Hauptdarsteller

  • Riz Ahmed - Sound of Metal
  • Chadwick Boseman - Ma Rainey´s Black Bottom
  • Anthony Hopkins - The Father
  • Gary Oldman - Mank
  • Steven Yeun - Minari

Beste Nebendarstellerin

  • Maria Bakalova - Borat - Anschluss Moviefilm
  • Glenn Close - Hillbilly Elegy
  • Olivia Colman - The Father
  • Amanda Seyfried - Mank
  • Youn Yuh-Jung - Minari

Bester Nebendarsteller

  • Sacha Baron Cohen - The Trial of the Chicago 7
  • Daniel Kaluuya - Judas and the Black Messiah
  • Leslie Odom Jr. - One Night in Miami
  • Paul Raci - Sound of Metal
  • Lakeith Stanfield - Judas and the Black Messiah

Bestes Originaldrehbuch

  • Judas and the Black Messiah
  • Minari
  • Promising Young Woman
  • Sound of Metal
  • The Trial of the Chicago 7

Bestes adaptiertes Drehbuch

  • Borat - Anschluss Moviefilm
  • The Father
  • Nomadland
  • One Night in Miami
  • Der weiße Tiger

Beste Spezialeffekte

  • Love and Monsters
  • The Midnight Sky
  • Mulan
  • Der einzig wahre Ivan
  • Tenet

Beste Filmmusik

  • Da 5 Bloods - Terence Blanchard
  • Mank - Trent Reznor, Atticus Ross
  • Minari - Emile Mosseri
  • Neues aus der Welt - James Newton Howard
  • Soul - Trent Reznor, Atticus Ross, Jon Batiste

Bester Filmsong

  • "Fight For You" - Judas and the Black Messiah
  • "Hear My Voice" - The Trial of the Chicago 7
  • "Husavik" - ESC - The Story of Fire Saga
  • "Io Si (Seen)" - The Life Ahead
  • "Speak Now" - One Night in Miami

Bester Ton

  • Greyhound
  • Mank
  • Neues aus der Welt
  • Soul
  • Sound of Metal

Bestes Szenenbild

  • The Father
  • Ma Rainey´s Black Bottom
  • Mank
  • Neues aus der Welt
  • Tenet

Bestes Kostümdesign

  • Emma.
  • Ma Rainey´s Black Bottom
  • Mank
  • Mulan
  • Pinocchio

Beste Maske & Hairstyling

  • Emma
  • Hillbilly Elegie
  • Ma Rainey´s Black Bottom
  • Mank
  • Pinocchio

Beste Kamera

  • Judas and the Black Messiah
  • Mank
  • Neues aus der Welt
  • Nomadland
  • The Trial of the Chicago 7

Bester Schnitt

  • The Father
  • Nomadland
  • Promising Young Woman
  • Sound of Metal
  • The Trial of the Chicago 7

Bester Animationsfilm

  • Onward
  • Over the Moon
  • Shaun das Schaf - Der Film: Ufo-Alarm
  • Soul
  • Wolfwalkers

Bester internationaler Film

  • Another Round (Der Rausch)
  • Better Days
  • Collective
  • The Man Who Sold His Skin
  • Quo Vadis, Aida?

Bester Kurzfilm

  • Feeling Through
  • The Letter Room
  • The Present
  • Two Distant Strangers
  • White Eye

Bester animierter Kurzfilm

  • Burrow
  • Genius Loci
  • If Anything Happens I Love You
  • Opera
  • Yes-People

Bester Dokumentarfilm

  • Collective
  • Crip Camp
  • The Mole Agent
  • My Octopus Teacher
  • Time

Bester Dokumentar-Kurzfilm

  • Collette
  • A Concerto Is A Conversation
  • Do Not Split
  • Hunger Ward
  • A Love Song for Latasha
Quelle: Oscars.org
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
16 Kommentare
Avatar
Mindsplitting : : Moviejones-Fan
26.04.2021 22:37 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.14 | Posts: 871 | Reviews: 0 | Hüte: 46

Der einzige Sieger den ich gesehen habe ist Tenet, das wird wohl auch der einzige sein den ich jeh gesehen haben werde ^^

Die Oscars treffen von Jahr zu Jahr irgendwie immer weniger meinen Geschmack. Weiß nicht ob es nur ein subjektives Gefühl ist, aber "früher" waren mehr Blockbuster vertreten die auch im Kino viele Leute anzogen.

Heute sind zwar mit sicherheit keine schlechten Filme vertreten, aber es macht auf mich den Eindruck das es mehr Filme sind, die einfach eine viel kleinere Zielgruppe haben und deshalb fehlt der Glamour den es früher hatte, denn Blockbuster holen halt auch viele Kinolieblinge auf die Bühne die man aus einer Vielzahl an Filmen kennt.

Ich würd mir persönlich mehr thriller, abenteuer und Co. wünschen. Aber nagut ^^ Gibt ja, wenn auch Oscar frei, genug für mich zu sehen.

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
26.04.2021 21:18 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 14.123 | Reviews: 154 | Hüte: 502

@MB80
"Der Schmitt hat den als "wir halten mit der Kamera auf ein Geschichtsbuch drauf" Film bezeichnet, das kommt schon hin."

Das trifft den Film jetzt nicht meiner Meinung nach. Im Bezug auf die Charaktersierung der Angeklagten und des Richters sowie des Hergangs der Geschehnisse nimmt sich der Film ja schon einige Freiheiten heraus. Schmitts Kritik passt da auch nicht zur sonstigen Kritik am Film, laut der - wenn man beim gleichen sprachlichen Ausdruck bleibt - das Geschichtsbuch verfälscht und vereinfacht wiedergegeben wurde.

@MobyDick
In einer Welt, in der der Oscar für den Animationsfilm nicht für Disney und Pixar gepachtet ist, wäre der Award auch an "Wolfwalker" gegangen.

Zu Chadwick Boseman und Anthony Hopkins
Boseman spielte überragend, egal ob nun postum oder nicht, die Nominierung ist mehr als berechtigt und auch eine Auszeichnung wäre in Ordnung gewesen. Boseman fand ich stärker als Oldman und Ahmed. "The Father" habe ich nicht gesehen, Anthony Hopkins soll hier aber die Leistung seines Lebens abliefern, dementsprechend gäbe es auch in dieser Hinsicht nichts an einer Auszeichnung von Hopkins zu beanstanden.

Problematisch finde ich dagegen, dass man die Hauptdarsteller-Kategorien nach dem Film auszeichnete, weil man wohl fest damit rechnete, dass Boseman gewinnt und man dann einen emotionalen Abschluss gehabt hätte. So war dann Hopkins wegen Corona weder vor Ort, noch per Video zugeschaltet und die Show fand schnell ihr merkwürdiges Ende.

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
26.04.2021 15:58 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 6.246 | Reviews: 155 | Hüte: 482

PaulLeger:

ah ok, sieht ganz danach aus, auch weil ich ja die Nominierungen - wenn auch aus anderen Gründen - kritisch ansah...

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
PaulLeger : : Moviejones-Fan
26.04.2021 15:14 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.19 | Posts: 861 | Reviews: 7 | Hüte: 116

@ MobyDick

Hm? Ist wohl ein Missverständnis, meine Verwunderung bezog sich nicht auf deine Aussagen, sondern auf eine Zeile im obigen Text zur Nominierung von Boseman.

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
26.04.2021 14:52 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 6.246 | Reviews: 155 | Hüte: 482

PaulLeger

darfst du gerne merkwürdig finden, so wie ich eben gewisse Nominierungen (falsche Kategorien) und Nichtnominierungen merkwürdig finden darf. Und wie gesagt, keine Wertung zu Hopkins Leistung, nur eine persönliche Abwägung im gesamten Kontext. Dass da mittlerweile politischer rangegangen wird und manche Entscheidungen gewisse ausgleichenden Abwägungen beinhalten dürften, wobei es dieses Jahr eher ein Wohlfühlformat sein sollte, der Niemanden vor den Kopf stösst, ist für mich zumindest sehr ersichtlich.

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
PaulLeger : : Moviejones-Fan
26.04.2021 13:16 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.19 | Posts: 861 | Reviews: 7 | Hüte: 116

@ TiiN

Wenn es um den Sieg ginge hätte ich auch nichts gesagt, aber schon die Nominierung anzuzweifeln fände ich doch eher merkwürdig.

Übrigens, es wird spekuliert, dass der Preis für den Hauptdarsteller dieses Jahr deswegen ausnahmsweise ans Ende der Zeremonie gesetzt wurde, weil man sicher war, dass Boseman gewinnt und das ein besonders emotionaler Abschluss gewesen wäre. Tja.

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
26.04.2021 13:06 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 6.246 | Reviews: 155 | Hüte: 482

Ach ja, kleiner Nachtrag: ich weiss ja, dass es letztes jahr kaum brauchbare Animationsfilme gab, aber dann Soul? Weathering With You (ich weiss, nicht englisch sprachig, aber ich denke, das sollte in diesem Genre nicht Ausschlusskriterium sein!) nur als ein Beispiel ist da für mich deutlich überlegener...

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
26.04.2021 12:50 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 6.246 | Reviews: 155 | Hüte: 482

TiiN

Ja, das kann man so sehen.

Aber man kann auch genauso gut sagen, dass es sich die Academy dieses Jahr sehr einfach gemacht hat und den Weg des geringsten Widerstandes gegangen ist:

So gab es erstmal keinerlei Nomininierungen für The Mauritanian, wo sich die gesamte Fachpresse sehr eindeutig dazu geäußert hat, dass zumindest beide Hauptdarsteller (Rahim und Foster) zumindest auch eine Nominierung verdienen würden.

Dann kommt es, dass Stanfield und Kaluuya, beides die Hauptdarsteller des Films Judas and the Black Messiah, nur je eine Nominierung für die Nebenrolle bekommen haben, so als würde man da schon einen Oscar für schon abstellen, damit auch ja keiner mault, wenn es anders kommt. Übrigens auch etwas, wo das Feuilleton sich auch über die Kategorie der Nominierung gewundert hat. Ohne den Film jetzt schon gesehen zu haben, bekommt den Preis da natürlich auch derjenige, der die sympathischere, weniger ambivalente Figur spielt, die zudem am Ende auch noch stirbt.

Und um ja nicht irgendeinen Punkt zu liefern, der kontrovers aufgenommen werden könnte, noch der Kurzfilmoscar.

Wie gesagt, ich habe Hopkins Performance nicht gesehen und in der Regel liefert der ja auch, aber sowohl an Ahmed als auch an Rahim (nichtnominiert) gab es dieses jahr mE gar kein Vorbeikommen.

Ähnlich verhält es sich mit McDormand, super Schauspielerin, keine Frage, und sicher in Teilen gerechtfertigt. Aber beispielsweise an Kirby oder Foster (ebenfalls nich nominiert) wäre sie im Nrmalfall auch sehr schwer vorbei gekommen. Viola Davis erwähne ich hier erst gar nicht, da sie mir mittlerweile ein bißchen wie die Streep rüberkommt, sie könnte eine Karotte in einem Werbespot spielen und würde nominiert werden.

Wie gesagt, letztendlich ist es mir Wumpe, aber für mich ist da ein Geschmäckle vorhanden...

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2021
26.04.2021 12:36 Uhr
1
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 6.501 | Reviews: 134 | Hüte: 383

@MobyDick

Ich denke diesen Schuh muss sich die Academy in diesem Jahr nicht anziehen. Man hat schon sehr stark umgeschwänkt. Mit nominierten Filmen wie

  • Ma Raineys Black Bottom
  • Judas and the Black Messiah
  • Minari
  • Da 5 Blood
  • Soul

sowie Preisen für Daniel Kaluuya, Chloé Zhao, Yoon Yeeo jeong oder auch Emerald Fennell war man alles andere als old, white, men unterwegs um ein paar Beispiele zu nennen.

Man muss drauf achten, dass man nicht zu politisch guckt sondern auf die Leistungen ansich im Fokus bleibt.
Ich habe The Father zwar noch nicht gesehen, aber die Ausschnitte lassen erahnen, dass es eine starke Leistung von Hopkins war.

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
26.04.2021 12:26 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 6.246 | Reviews: 155 | Hüte: 482

Finde es grundsätzlich ok, wenn es jetzt nich Chadwick Boseman geworden ist, aber dann Hopkins?

Hat ein bißchen den Geschmack von "old, white men" - ohne seine Performance da wirklich zu kennen -

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
Bratwurstbraeter : : Moviejones-Fan
26.04.2021 11:54 Uhr
0
Dabei seit: 05.08.12 | Posts: 85 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Ich habe noch nie so wenige Filme gekannt und gesehen

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2021
26.04.2021 11:21 Uhr | Editiert am 26.04.2021 - 11:22 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 6.501 | Reviews: 134 | Hüte: 383

@PaulLeger
Warum Chadwick Boseman posthum nominiert wurde ... keine Ahnung.

Nominieren kann man ihn vielleicht. Aber es war nüchtern betrachtet keine Leistung, für die man jemanden unbedingt einen Oscar vergeben muss. Insbesondere wenn man Leistungen von Riz Ahmed, Gary Oldman oder offenbar auch Anthony Hopskins betrachtet. Letzten The Father habe ich leider noch nicht gesehen, aber die Szenen aus Vorschauen lassen erahnen, dass das stark ist.

@MB80

Ich denke Tenet hat in den USA mit dem Handicap zu kämpfen, dass er vor allem im Rest der Welt im Kino lief. In Amerika war er was Kinos anging kaum präsent. Ich bin aber bei dir, ich hätte mir hier mehr Nominierungen gewünscht.

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Kakashi
26.04.2021 08:33 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 5.529 | Reviews: 37 | Hüte: 301

Wow tatsächlich hat mal der Film gewonnen, welcher als Favorit angesehen wurde. Damit hab ich zum ersten Mal beim Tippspiel richtig gelegen. laughing

Ja keine großen Überraschungen.

Wobei ich nicht verstehe, dass Boseman den Oscars nicht gewonnen hat. Na da wird es bestimmt wieder einen Shitstorms geben...

Soul hat beide Oscars bekommen, sehr gut. Der Rest war mir eh nicht so wichtig.

I’ve got 24 hours to get rid of this... bozo, or the entire scheme I’ve been setting up for 18 years goes up in smoke, and YOU ARE WEARING HIS MERCHANDISE?

MJ-Pat
Avatar
MB80 : : Cheddar Goblin
26.04.2021 08:27 Uhr
0
Dabei seit: 01.06.18 | Posts: 1.949 | Reviews: 35 | Hüte: 169

Dito, keine großen Überraschungen... was jetzt auch nicht sooooo verkehrt ist. Ich hoffe, Nomadland wird der erst Film, den ich wieder im Kino sehen kann, auf den bin ich tatsächlich gespannt.

Ansonsten, Randnotizen:

- Mit den beiden Oscars für Mank bin ich sogar Daccord, völlig ok, aber eben auch das der nicht das Drehbuch oder besten Film gewonnen hat.

- Tenet hätte durchaus mehr verdient, jetzt wo ich den auch gesehen habe.. evtl. schreib ich noch was dazu.

- Trial of the Chicago 7 ist gut, aber auch überbewertet, insofern auch ok das der leer ausgeht. Der Schmid hat den als "wir halten mit der Kamera auf ein Geschichtsbuch drauf" Film bezeichnet, das kommt schon hin.

- kein Oscar für Da 5 Bloods, für mich die Enttäuschung der Saison. Völlig in Ordnung.

- Horror Filme werden immer schändlich übersehen (meist) bei den Oscars. Es wird schmerzhaft klar, wir brauchen offenbar eine Kategorie "Australischer Horror" um hier zu kompensieren. Das Relic und vor ein paar Jahren The Babadook hier leer ausgehen ist in meinen Augen nicht akzeptabel ;)

“Ich bin der große Verräter. Es darf keinen größeren geben!“

Avatar
PaulLeger : : Moviejones-Fan
26.04.2021 08:09 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.19 | Posts: 861 | Reviews: 7 | Hüte: 116

Die Oscars können doch noch überraschen, mit Hopkins hatte im Vorfeld kaum jemand gerechnet. Ansonsten aber Gewinner, die zu erwarten waren. Und bei der recht offenen Hauptdarstellerin-Kategorie hat sich ein traditioneller Liebling der Academy durchgesetzt.

Der Trend der letzten Jahre, dass es keinen großen Abräumer gibt, sondern viele Filme sich die Auszeichnungen aufteilen, bleibt ebenfalls bestehen.

@ Moviejones

Warum Chadwick Boseman posthum nominiert wurde ... keine Ahnung.

Was wollt ihr damit aussagen?

Forum Neues Thema
Anzeige