Anzeige
Anzeige
Anzeige
Vom Broadway auf die Leinwand

Echt "Wicked"! Verfilmung des Oz-Musicals offiziell angekündigt

Echt "Wicked"! Verfilmung des Oz-Musicals offiziell angekündigt
5 Kommentare - Fr, 17.06.2016 von R. Lukas
Die Geschichte der Hexen von Oz, wie sie noch nie erzählt wurde. Zumindest nicht im Kino, was sich aber Ende 2019 ändert, wenn der "Wicked"-Film kommt.

Cineastisch veranlagte Musical-Fans können sich in den nächsten Jahr auf einige Highlights freuen: Zac Efron singt mit Hugh Jackman in The Greatest Showman on Earth, der Broadway-Hit In the Heights wird verfilmt, Oscar-Gewinner Tom Hooper (The King's Speech - Die Rede des Königs) arbeitet an einer Adaption von Andrew Lloyd Webbers Cats.

Und endlich soll mit Wicked auch eines der erfolgreichsten, am längsten laufenden Broadway-Musicals uns Kinogänger verhexen. Universal Pictures gab den 20. Dezember 2019 als offiziellen US-Start für dieses "Motion Picture Event" bekannt, Weihnachten in drei Jahren wird also in Oz gefeiert. Den gleichen Termin hat Disney übrigens für einen seiner Märchen-Realfilme vorgesehen, was ein interessantes Duell geben sollte.

Hauptverantwortlich für die Umsetzung sind Regisseur Stephen Daldry (Billy Elliot - I Will Dance) und Produzent Marc Platt (Into the Woods). Wicked ist eine alternative Neuerzählung von L. Frank Baums "Der Zauberer von Oz" und beginnt zu einem früheren Zeitpunkt, als es noch keine böse Hexe des Westens gab, sondern nur Elphaba, eine junge Schülerin, die davon träumt, eines Tages neben dem großen Zauberer zu stehen. Die Geschichte begleitet sie und Glinda die Gute von ihrem ersten Treffen im College bis hin zu Elphabas Fall.

Quelle: Comingsoon
Erfahre mehr: #Fantasy
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
5 Kommentare
Avatar
Luune92 : : Moviejones-Fan
05.08.2016 00:16 Uhr
0
Dabei seit: 13.07.11 | Posts: 20 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Habe gelesen, dass Lea Michelle im Gespräch ist für Elphaba... Das passt so! Da braucht es keine andere Stimme! smile

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
19.06.2016 10:49 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 9.730 | Reviews: 39 | Hüte: 605

Das Problem ist bei solchen Filmen nur, dass man oft die Songs auf englisch im Film belässt (sie z.B Les Miserables), oft echte Hollywoodstars singen lässt und man im Deutschen dann nur Untertitel bekommt.

Avatar
LastGunman : : Moviejones-Fan
18.06.2016 18:16 Uhr
0
Dabei seit: 05.09.15 | Posts: 371 | Reviews: 1 | Hüte: 6

"Und für die Gesangseinlagen von Elphaba bitte Willemijn Verkaik als Synchronstimme :-) "

Ja, sie ist wirklich toll!

Avatar
Bounty : : Moviejones-Fan
17.06.2016 13:07 Uhr | Editiert am 17.06.2016 - 13:09 Uhr
0
Dabei seit: 17.08.15 | Posts: 62 | Reviews: 0 | Hüte: 4

Das freut mich, denn das Musical wollte ich eigentlich schon immer mal sehen aber leider wurde es dann eingestellt -.-

Und für die Gesangseinlagen von Elphaba bitte Willemijn Verkaik als Synchronstimme :-)

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
17.06.2016 12:17 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 9.730 | Reviews: 39 | Hüte: 605

Das Musical kenn ich und die Story deshalb ebenfalls. Da ein Remake des Klassiker scheinbar immer noch auf sich warten lässt kann man dann gerne das Musical verfilmen. Auch wenn es phasenweise ne echte "Verschlimmerung" der ursprünglichne Geschichte ist wie wir es auch bei Maleficent hatten.
Nach Les Miserables und Abba-The Musical mit Sicherheit ein weiteres Stück, welches als Film sich machen wird.

Forum Neues Thema
AnzeigeY