AnzeigeN
AnzeigeN

Blade Runner 2099

News Details Reviews Trailer Galerie
"Blade Runner" als Live-Action-Serie

Es wird real: Amazon macht "Blade Runner 2099", das Sequel zum "2049"-Film!

Es wird real: Amazon macht "Blade Runner 2099", das Sequel zum "2049"-Film!
12 Kommentare - Sa, 17.09.2022 von S. Spichala
Amazon klotzt nun auch im Sci-Fi-Bereich. Und gibt der Serien-Fortsetzung "Blade Runner 2099" grünes Licht, welche an "Blade Runner 2049" anschließt.
Es wird real: Amazon macht "Blade Runner 2099", das Sequel zum "2049"-Film!

Mussten Fortsetzungen von Night Sky und Paper Girls auf Prime Video etwa diesem großen Sci-Fi-Projekt weichen? Bereits im Februar wurde bekannt, dass der Shopping-Gigant an einer Sequelserie zu Blade Runner 2049 arbeitet, nun ist man offenbar weit genug in der Entwicklung, um Blade Runner 2099 grünes Licht zu geben! Amazon hat schon mit Der Herr der Ringe - Die Ringe der Macht groß aufgefahren, doch das und nicht zu vergessen Das Rad der Zeit reichen wohl nicht - nach The Expanse dürfte nun diese Serie versuchen, ähnlich viele Sci-Fi-Fans zu Prime Video zu ziehen.

Ein zugkräftiges Franchise hilft natürlich immer für zumindest genug Aufmerksamkeit für die ersten Episoden, da wird auch Blade Runner 2099 genug Neugierige anziehen. Ridley Scott ist als Executive Producer ebenfalls mit an Bord, das ist schon einmal eine gute Basis. Dennoch ist natürlich fraglich, ob die Live-Action-Serie ebenso gut überzeugt wie 2017 das filmische Sequel von Denis Villeneuve.

Über die Story und Charaktere von Blade Runner 2099 weiß man noch so gut wie nichts, außer das Serienschöpferin Silka Luisa (Shining Girls, Halo) wohl eine "provokative Storyline" ertüftelt hat, wie die ebenfalls Executive Producer Andrew Kosove und Broderick Johnson verrieten. Was auch immer das heißen mag. Man sei sich bewusst, wie hoch die Messlatte sei nach einem der einflussreichsten Sci-Fi-Filme überhaupt mit Ridley Scotts Blade Runner-Originalfilm von 1982 und mit Blade Runner 2049 einem der besten Sequels ever, erklärten die beiden Executive Producer, und hoffen, dem gerecht zu werden - offensichtlich scheint die erwähnte provokante Story schon einmal Amazon überzeugt zu haben.

Wir sind gespannt, was da mit Blade Runner 2099 auf uns zukommt und wie man an den letzten Film als Serie anknüpfen will und mit welchen Stars. Als weiterer Drehbuchautor ist auch noch Tom Spezialy gebucht. Halo hat uns jetzt nicht so überzeugt, aber Shining Girls ist ein Knaller, also warten wir mal ab.

Quelle: Comingsoon
AnzeigeN
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
12 Kommentare
Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
16.09.2022 17:57 Uhr | Editiert am 16.09.2022 - 17:58 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 2.367 | Reviews: 28 | Hüte: 76

@Duck & @Raven13:

Bei mir hat das "Rad der Zeit" definitv einen Vertrauensvorschuss, weil wie ich schon mehrmals erwähnte, man mehr "richtig" als "falsch" gemacht hat. Auch unter Berücksichtigung der horrenden Situation unter der die erste Staffel entstand. Andere Serien hätte man hier bereits eingestampft. Aber Amazon ist zufrieden mit dem Ergebnis der zweiten Staffel und hat ja bereits grünes Licht für Staffel 3 gegeben. Alles andere habe ich nun wirklich ausführlich beschrieben und kann man nachlesen.

Gegenbeispiel / The Witcher: hat von mir in der ersten Staffel auch einen Vorschuss bekommen, hat aber trotz höherer Produktionsqualität, in der zweiten Staffel erheblich versagt. Da wurden Handlungsstränge dazuerfunden, umgedichtet, Charaktere verändert und Barden verblödelt. Ganz und richtig schlecht. Hier hat man bei mir jetzt einen schlechten Stand und muss erst wieder beweisen, das man überhaupt weiß wie hier mit der gegebenen Vorlage umzugehen ist.

"The Rings of Power" ist für mich schwierig zu bewerten. Eine Vorlage gibt es nicht, sondern nur ein paar Seiten Anhänge. Daher kann ich nur das gefühlte "overall" und die Performance bewerten. Sehe ich aber derzeitig als positiv an.

Und auch noch aus dem anderen Thread die Netflix-Lobhuldung zu erwähnen. Sorry, aber viele dieser vielgelobten Serien sind bei weitem nicht das glänzende Gold, als das sie gern hingestellt werden. Außerdem kommt auf jede "bessere" Netflix Serie ungefähr zehn Ramschprodukte hinterher.

Amazon ist unterm Strich sehr gut dabei und hat auch schon einige andere Hochkaräter abgeliefert wie "The Boys", "Man in the high castle", The Expanse (seit Staffel 4), Carnival Row, Good Omens, The Marvelous Mrs. Maisel, Sneaky Pete, usw.; insgesamt habe ich auch immer den Eindruck das die Amazon Serien einfach hochwertiger aussehen, als die Vergleichsserien bei Netflx.

"The Wheel weaves as the Wheel wills"

Avatar
Rotwang : : Moviejones-Fan
16.09.2022 10:04 Uhr | Editiert am 16.09.2022 - 10:59 Uhr
0
Dabei seit: 11.06.20 | Posts: 412 | Reviews: 0 | Hüte: 11

@Duck-Anch-Amun

Von der Produktionsqualität meine ich auch Sachen wie

  • Boardwalk Empire
  • Band of Brothers
  • Chernobyl
  • Deadwood
  • Rome
  • The Pacific
  • Watchmen

HBO versteht es einfach ihr Budget einzusetzten, und ich sage das kann Amazon nicht so gut!

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
16.09.2022 09:43 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 10.451 | Reviews: 43 | Hüte: 669

@Raven13
Aber es ist schon eine subjektive Meinung, da DrStrange z.B. bisher vollkommen von Das Rad der Zeit überzeugt ist und ich z.B. von den ersten 3 Folgen Rings of Power. Sowieso ist es immer schwer Film mit Serien zu vergleichen, aber ich würde Amazon da schon noch mal Vertrauensvorschuss geben. Mit The Boys haben sie z.B. momentan ja eine Serie, die zeigt was möglich ist.
Bei HBO denken wir ja auch alle nur an Game of Thrones und Westworld, ich behaupte dazwischen gab es aber auch immer wieder Durchschnitt. Zudem muss man abwarten inwiefern sich HBO in den kommenden Monaten umstrukturiert betreffend der neuen Führung.

Avatar
Rotwang : : Moviejones-Fan
16.09.2022 09:17 Uhr
0
Dabei seit: 11.06.20 | Posts: 412 | Reviews: 0 | Hüte: 11

Wobei Raven13 mit der Aussage schon recht hat, HBO kann es besser, bei Amazon hat man das Gefühl, selbst wenn die das doppelte Budget hätten, würden die nicht die Produktionsqualität hinkriegen wie HBO, veilleicht liegt es auch an der Erfahrung und Amazon übt noch.

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
16.09.2022 08:53 Uhr | Editiert am 16.09.2022 - 09:21 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 5.498 | Reviews: 63 | Hüte: 473

@ Duck-Anch-Amun

"Eine Serie nach Staffel 1 und eine Serie nach 3 (!) Folgen bereits mit dem Vermerk "beide hätten besser sein können" abstempeln ist auch gar nicht voreilig? Vor allem wenn man dann am gleichen Tag für Netflix-Serien, wo ebenfalls einige Titel mehr als diskutabel sind, die Lanze hoch hält."

Du tust mir etwas Unrecht. Ich habe beide Serien noch nicht abgestempelt, aber zumindest im Ersteindruck hätten sie halt besser sein können. "Der Dunkle Kristall" hatte mich bereits nach einer Folge komplett in den Bann gezogen, ebenso "Stranger Things", "Game of Thrones" oder "24". Gleiches gilt auch für einige andere Serien. Und genau das haben "Die Ringe der Macht" und "Das Rad der Zeit" noch nicht geschafft, wobei letztere nun schon eine ganze Staffel hinter sich hat. Das ist für den Moment kein gutes Zeichen und spricht nicht für Amazon.

Zu "Die Ringe der Macht": Ich mag die Serie bisher recht gern, aber dass sie nach drei Folgen noch immer nicht "pure Begeisterung" auslöst, ist schon ein wenig schade. Aber was noch nicht ist, kann ja noch werden. Die erste Folge hat mir noch am besten gefallen, aber mal sehen, wie es halt weitergeht. Ich bleibe natürlich weiterhin am Ball und werde die Serie keinesfalls vorab abstemplen oder vollends bewerten. Es ist halt nur im Moment noch etwas Luft nach oben. Bisher wären die ersten drei Folgen für mich eine 8/10. Wie gesagt, sehenswert, aber weit entfernt von "grandios".

Zu "Das Rad der Zeit": Hier konnte mich die erste Staffel nicht wirklich überzeugen. Vieles wirkt zu gehetzt, anderes wirkt unnötig und zu viele "wichtige" Szenen aus den Büchern wurden komplett weggelassen oder völlig banal in Szene gesetzt. Da wäre deutlich mehr drin gewesen. Abweichungen von Buchvorlagen sind normal und oft auch inszenatorisch nötig, aber die Abweichungen bei der Serie sind mir bisher zu heftig und machen es schwer, die Figuren und ihre Beweggründe wirklich greifbar zu machen. Gerade im ersten Buch sind viele Geschehnisse wirklich wichtig, um die Figuren aufzubauen und dem Leser näherzubringen. Gerade das alles fehlt und wirkt mir viel zu gehetzt.

Stell dir mal vor, man würde in "Der Herr der Ringe - Die Gefährten" die ersten 90 Minuten des Films auf 30 Minuten kürzen und man würde das Leben der Hobbits nur im Vorbeiflug und Schnelldurchlauf erleben. Hätte man in dem Fall auch so sehr mit den Hobbits und mit Gandalf mitgefühlt und sie ins Herz geschlossen? Ich glaube nicht. Gerade dieser aufbauende Anfang hat den Grundstein für die emotionale Bindung gelegt. Und genau das hat "Das Rad der Zeit" zu Beginn versäumt. Alles ist zu gehetzt und die Figuren werden total durch die Szenen gehetzt. Zudem wirken die Schauspieler mir leider etwas zu hölzern. In den Büchern sind so viele "Emotionen" beschrieben, doch in der Serie ist von diesen Emotionen der Charaktere kaum etwas spürbar. Bei dieser Serie ist sehr viel Luft nach oben. Bisher wäre Staffel 1 für mich so eine 6/10.

Meine Befürchtung ist, dass es bei "Blade Runner 2099" eben genau so wird. Mittelmäßig bis gut, aber eben nicht so perfekt wie sie sein könnte. Ich bleibe skeptisch. Außerdem lebt, wie du ja selbst erkannt hast, Blade Runner stark von der Bildgewalt. Das fehlt bei einer Serie auf dem TV fast gänzlich.

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
16.09.2022 08:26 Uhr | Editiert am 16.09.2022 - 08:41 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 10.451 | Reviews: 43 | Hüte: 669

Ich hab bisher keine Review zu Blade Runner 2049 geschrieben, da ich auch ehrlich gesagt keine Lust auf das Bashing hab ^^ Nee im Ernst, das sah ganz nett aus und hatte sicherlich die passende Optik und Darsteller und das gleiche Gefühl wie Teil 1 stellte sich ein. Für mich sind diese beiden Filme aber irgendwie nix. Sie plätschern einfach dahin, die Darsteller reißen nicht mit, die Handlung ist nur oberflächlich wirklich interessant und mich kann dies leider nicht begeistern.
Das ist mir auch alles zu viel philosophisch angehaucht, z.B. die ganze Geschichte mit der Figur von Anna de Armas. Nett halt, aber nicht das was ich mir eigentlich erwarten würde.

Deshalb kann ich auch hier nur mit den Schultern zucken und es freut mich aber für alle, die mit diesen Blade Runner-Filmen mehr anfangen können als ich. Was aber sicher ist, dass viel vom Setting und der erzeugten Stimmung abhängig ist - und dies wird kosten. Mal gespannt, denn dies könnte schon für Top oder Flop sorgen.

Ausgerechnet Amazon, die leider weder mit "Das Rad der Zeit" noch mit "Die Ringe der Macht" überragedne Serien erschaffen haben. Beide hätten besser sein können.

@Raven13
Ausgerechnet Amazon, die leider weder mit "Das Rad der Zeit" noch mit "Die Ringe der Macht" überragedne Serien erschaffen haben. Beide hätten besser sein können.
Ok interessante Ansicht. Eine Serie nach Staffel 1 und eine Serie nach 3 (!) Folgen bereits mit dem Vermerk "beide hätten besser sein können" abstempeln ist auch gar nicht voreilig? Vor allem wenn man dann am gleichen Tag für Netflix-Serien, wo ebenfalls einige Titel mehr als diskutabel sind, die Lanze hoch hält.
Aber gut, klar hat HBO einen Vertrauensvorschuss verdient. Trotzdem darf man Amazon auch mal die Chance geben. Ohne Zweifel sind sie es, die im Moment halt das meiste Geld in solche Projekte schleudern und wenigstens der Look dürfte dann bei BR passen.

Avatar
Rotwang : : Moviejones-Fan
16.09.2022 07:57 Uhr | Editiert am 16.09.2022 - 08:10 Uhr
0
Dabei seit: 11.06.20 | Posts: 412 | Reviews: 0 | Hüte: 11

Blade Runner lebt auch vom Setting dass muss jedenfalls gut umgesetzt werden, das Beste wäre wohl wenn die Serie nichts mit den Filmen zu tun hätte, außer dass eventuell mal etwas Erwähnung findet.

Stelle mir auch schwer vor dass es über mehrere Staffeln funktionieren wird, deshalb würde ich in sich geschlossene Staffeln bevorzugen, wie True Detective, mit eventuell wiederkehrenden Charakteren, eventeull noch ein Hauptthema dass sich über die Staffeln zieht, es muss nicht den EINEN Blade Runner geben, der in allen Staffeln Protagonist ist.

@Lehtis Neben Mad Max ist auch Blade Runner einer der Filme die mich in den letzten Jahren überzeugen konnten, weil hier die richtigen Leute am Werk waren.

Avatar
Lehtis : : Gejagter Jäger
16.09.2022 07:05 Uhr | Editiert am 16.09.2022 - 07:06 Uhr
0
Dabei seit: 24.08.11 | Posts: 1.507 | Reviews: 5 | Hüte: 47

Ich liebe Blade Runner 2049 (ist mein Lieblingsfilm) und eine Fortsetzung der Geschichte wäre ein Traum, aber hier bleib ich skeptisch.

Gerade ohne Villeneuve wirds schwer. Und dann wohl auch ohne Hans Zimmer der den Score von 2049 wirklich super hin bekommen hat.

Mal schauen. Ein Film wäre aber auf jeden Fall besser gewesen mit dem 2049er Team.

Ich hoffe die Serie wird was.

Avatar
Cairbre : : Moviejones-Fan
16.09.2022 06:31 Uhr
0
Dabei seit: 23.11.11 | Posts: 239 | Reviews: 0 | Hüte: 3

Das könnte natürlich interessant werden, aber wenn sie den SciFi Bereich ausbauen wollen hätten sie lieber The Expanse noch seine 3 Staffeln spendieren sollen

Avatar
2Cents : : Moviejones-Fan
16.09.2022 06:15 Uhr
0
Dabei seit: 31.03.22 | Posts: 652 | Reviews: 0 | Hüte: 7

Da ist dann doch das eine oder andere zweifelnde "Naja" angebracht. Alleine das "Amazon Original" steht ja in den wenigsten Fällen für gutes oder auch nur anschaubares. Die Showrunner sind auch eher so mittelprächtig. Und von einem Ridley Scott halte ich mittlerweile auch eher wenig bis nichts mehr. Der hat mir in den letzten Jahren schon zu viele Karren an die Wand gefahren. Allein, was er im Alien Franchise verbrochen hat! Furchtbar.

Wie allzu oft heutzutage ist eher ein skeptisches "Abwarten" angesagt und kein vorfreudiges "Ja, Geil!"

Der frühe Vogel fängt den Wurm, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse. Und am Ende ist alles für die Katz.

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
15.09.2022 22:44 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 5.498 | Reviews: 63 | Hüte: 473

Traurig. Ausgerechnet Amazon, die leider weder mit "Das Rad der Zeit" noch mit "Die Ringe der Macht" überragedne Serien erschaffen haben. Beide hätten besser sein können.

HBO wäre mir da als Produzent deutlich lieber gewesen.

Aber generell bin ich kein Freund davon, dass die beiden grandiosen Filme nun mit einer Serie fortgeführt werden. Blade Runner gehört ins KINO! Und Denis Villeneuve hätte Teil 3 wieder inszenieren müssen! Er hat das Original perfekt verstanden und die perfekte Fortsetzung geliefert.

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
15.09.2022 22:09 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 6.921 | Reviews: 206 | Hüte: 554

Hmm, ohne Mitwirken von Villeneuve bin ich da etwas skeptisch, der Ridley alleine - ich weiß angeblich ist er nicht allein, aber irgendwie glaub ich, dass er da sehr häufig dazwischenfunken wird - wird das womöglich gegen die Wand fahren.

... und dann die Alien Serie - läuft. anger

Dünyayi Kurtaran Adam
Forum Neues Thema
AnzeigeN