Justice League

News Details Kritik Trailer Galerie
Feedback zum DC-Superhelden-Spektakel

Helden hui, Handlung pfui? Erste Reaktionen zu "Justice League"

Helden hui, Handlung pfui? Erste Reaktionen zu "Justice League"
26 Kommentare - Mo, 13.11.2017 von N. Sälzle
Kann die "Justice League" bieten, was uns DC schon so lange verspricht? Die ersten Meinungen wecken Hoffnungen, sprechen aber auch gnadenlos die Schwachstellen des Films an.
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
Helden hui, Handlung pfui? Erste Reaktionen zu "Justice League"

Darauf haben alle Fans von Comicverfilmungen gewartet: Die ersten Reaktionen auf Justice League sind da! Weder mit Man of Steel noch mit Batman v Superman - Dawn of Justice oder  Suicide Squad konnten Warner Bros. und DC Films uneingeschränkt punkten. Lediglich Wonder Woman schlug sich bislang mit voller Frauenpower auf der Kinoleinwand wacker und eroberte die Herzen der Zuschauer. Eine durchwachsenere Ausgangssituation könnte man sich also kaum vorstellen, wenn es darum geht, ein ganzes Team von beliebten Superhelden an den Start zu schicken. Was können wir also erwarten?

Da wäre zum Beispiel Peter Sciretta von Slashfilm, der schreibt, dass Justice League besser als erwartet sei, aber bei weitem kein Home Run. Der Film schicke das DCEU allerdings in die richtige Richtung, wobei Flash (Ezra Miller) und Aquaman (Jason Momoa) allen anderen die Show stehlen. Cyborg (Ray Fisher) und Oberschurke Steppenwolf seien hingegen die Schwachstellen. Ferner beschreibt er den Film als stellenweise vorhersehbar und stellenweise nicht, als einen Zack Snyder-Film mit leichten Einflüssen von Joss Whedon und als besseren Streifen, als es Batman v Superman - Dawn of Justice und Suicide Squad waren.

Letzteres bestätigt auch Erik Davis von Fandango. Wer für Justice League ins Kino geht, um all seine Lieblingssuperhelden ihre Fähigkeiten nutzen und als Badass auftreten zu sehen, wird voll auf seine Kosten kommen. Geboten werden sehr viel Action - darunter eine der besten Actionsequenzen im DC Extended Universe überhaupt - und Superhelden, die eben Superhelden sind. Für Davis ist Wonder Woman (Gal Gadot) der "Showstealer".

Germain Lussier fand Justice League derweil "okay". Die Handlung sei eine Katastrophe, die Risiken funktionieren nicht und der Gegner sei schwach. Allerdings sollen die Helden großartig, die Gags witzig und die Charaktermomente zum Teil überraschend effektiv sein. Insgesamt hat der Film genug Gutes, um Hoffnung für die Zukunft zu geben.

In diese Kerbe schlagen mehrere Leute, die Justice League schon sehen durften. Während sie nach wie vor einem Embargo unterliegen und nicht zu viel verraten dürfen, erklären die meisten, dass die Helden (gerade im Zusammenspiel) großartig sind, die Story aber mal mehr, mal weniger große Schwächen aufweist und der CGI-Bösewicht nicht wirklich ernst zu nehmen ist. Alles in allem soll es jedoch ein unterhaltsamer Film sein, der viel Hoffnung bietet und ein Licht am Ende eines sehr langen, sehr dunklen Tunnels ist, durch den DC im Kino wandern musste. Und man soll unbedingt bis ganz zum Schluss sitzen bleiben...

Interessante Meldungen
Aktuelle News
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
26 Kommentare
Avatar
Koratos : : Moviejones-Fan
15.11.2017 08:13 Uhr
0
Dabei seit: 23.09.14 | Posts: 415 | Reviews: 0 | Hüte: 29

@ Duke

Richtig, die haben gepennt und das schlimme ist das man den Eindruck bekommt, dass die eben immer noch pennen und das ärgert mich tierisch! Mal unabhängig davon kann damit sehr viel Geld verdient werden wenn man es richtig anstellt. Naja, wie ich bereits schrieb, es ist wichtig das jemand mit einem Guten Plan und Ahnung einstestellt wird.

Nach Jahren kann ich es dir ja endlich auch mal sagen. Sie war deswegen dieser Meinung, weil sie sich nur für dich ein Leder WW Suit gekauft hatte, und sie an diesem Abend auf was anderes hoffte Da kann ich mit Sicherheit sagen: Nein, diesen Suit hätte sie höchstens ausversehen gekauft bzw mit etwas anderem verwechselt laughing WW war ihr zu der Zeit bestimmt kein Begriff tongue-out

Kommunikation ist alles, alles ist Kommunikation

Avatar
theduke : : Moviejones-Fan
14.11.2017 21:47 Uhr
0
Dabei seit: 12.11.13 | Posts: 5.365 | Reviews: 11 | Hüte: 285

@Koratos (meine damalige Freundin fand das ziemlich unsexy als ich gesagt habe das ich Iron man im Kino gucken möchte). Nach Jahren kann ich es dir ja endlich auch mal sagen. Sie war deswegen dieser Meinung, weil sie sich nur für dich ein Leder WW Suit gekauft hatte, und sie an diesem Abend auf was anderes hoffteani-laugh Mensch muß man der Jugend immer alles erklärenwink

Spätestens da hätte Warner schnell reagieren müssen um sichen ein großes Stück von dem neuen Kuchen zu sichern. Jetzt müssen sie sich es hart erkämpfen. Hättest du das mit deiner damaligen Freundin nicht verbockt, hätte ich dir für den WB Text ein dicken Hut verliehen. Naja , nach der Abstimmung am Wochenende (Welcher Held bist du) trägt ja Chris nun das WW heiße Kostümtongue-out. WB zu spät reagiert? Das Studio hat gepennt und pennt fast immer noch. Ich hätte nach dem Erfolg von BB und spätestens bei TDK schon angesetzt, denn da gab es diesen MCU Run noch nicht, und keiner wußte ob Marvel Erfolg haben wird. Selbst die dritte Möglichkeit mit TDKR hatte WB verpennt, denn sie warfen zwar MoS ins Kino, verknüpften diesen aber nicht mit Nolans Ritter. Man hätte mit C.Bale reden können, so hätte schon eine optische Verbindung bestanden. Egal das kann man nicht mehr ändern.

Wer denkt im Internet kann man Punkte erlangen um der Größte zu sein, der ist im realem Leben oft der Kleinste.
Avatar
Kal-El : : Moviejones-Fan
14.11.2017 10:06 Uhr | Editiert am 14.11.2017 - 10:07 Uhr
0
Dabei seit: 13.03.17 | Posts: 466 | Reviews: 1 | Hüte: 9

Chris von TheBatmanNews.com war bei der Weltpremiere dabei. Er ist zwar ein Fanboy aber manchmal auch "kritisch". Er schreibt z.B. dass man bei zwei Szenen sehen konnte, dass es sich um Nachdrehs handelte. Er schreibt auch, dass man nicht komplett geschafft hat Henry´s Bart weg-zu-cgi-en. ¯\(º_o)/¯

Ich bin ja sonst immer der erste der nach dem Ende den Kinosaal verlässt, aber wir sollten dieses Mal wohl sitzen bleiben:

Oh! Make sure you stay for the #JusticeLeague credits. ALL of them! Theres one scene in the very beginning and then another at the very end. SO COOL!

Freitag Sinsheim Technikmuseum Kino:

22 mal 27 Meter Leinwand, 2 mal 4K Laserprojektoren! ( ͡~ ͜ʖ ͡°)

Avatar
Silencio : : Moviejones-Fan
14.11.2017 08:55 Uhr
2
Dabei seit: 17.08.17 | Posts: 248 | Reviews: 10 | Hüte: 18

@Duck:

"Wo der Film das Hirn mehr fordern soll als andere Comicverfilmungen werd ich mein Leben lang nicht verstehen "

Ist ganz einfach: sobald bedeutungsschwanger von Göttern und Menschen geredet wird, sobald auch nur halbwegs irgendwie Stilmittel der Dekonstruktion angewandt werden, denken einige, dass das, was sie da gerade gesehen haben, wesentlich intelligenter ist, als es wirklich ist. Dass die Holzhammersymbolik und der sich widersprechende Subtext dagegen sprechen, wird dann geschickt ausgeblendet...

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
14.11.2017 08:10 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 4.543 | Reviews: 18 | Hüte: 254

@Chris
Auch wenn Schwächen voran war... aber ihn als schlecht zu abstempeln, sieht man einfach, das die Masse einfach nur Filme anschauen, der nicht den Hirn fördert xD

Genauso wie LastGunmans Kommentar kann ich auch hier nicht verstehen wieso dieser Satz imer wieder auftaucht. Du schreibst es ja selbst: der Film ist holprig und ja, auch nach dem UE immer noch holprig, wenn auch besser. Wenn man bedenkt, dass man 3 Jahre Zeit für den Film hatte bin ich immer noch schockiert was dabei rauskam.
Wo der Film das Hirn mehr fordern soll als andere Comicverfilmungen werd ich mein Leben lang nicht verstehen - man kann in alles irgendwie was hineininterpretieren. Der Film hat durchaus Schwächen in der Handlung (holprig), Logikfehler, Schnittkatastrophen, zu viel Off-Screen-Erklärungen, Anleihen die nur echte Comicleser verstehen und dann auch oftmals fehlende Chemie zwischen den Charaktern - natürlich haben das auch viele andere Filme, aber wir reden hier immer noch von den zwei größten Superhelden, beliebte Charaktere, 3 Jahre Planung und hohe Erwartungen - da ist es für mich normal, dass man mehr kritisiert als bei irgendeinem beiläufigen Film. So gesehen ja auch ein Kompliment, welcher zeigt wie wichtig dieser Film und diese Figuren einem sind.

Avatar
Koratos : : Moviejones-Fan
14.11.2017 07:30 Uhr
0
Dabei seit: 23.09.14 | Posts: 415 | Reviews: 0 | Hüte: 29

@Duke

Mein Kommentar bitte nicht ernst nehmen, alles Ironie (vllt hätte ich das dazu schreiben sollen) und sollte eher das wiederspiegeln was zu den letzten Marvel Filmen geschrieben wurde. JL ist der von mir meist erwartete Film in diesem Jahr. Wie du weißt liebe ich Marvel und DC gleichermaßen. Marvel hat in meinen Augen bisher einfach nur bessere Arbeit geleistet. Sie haben sich damals etwas getraut. Zu dem Zeitpunkt wo Ironman ins Kino kam, waren Superhelden noch lange nicht von jedem anerkannt. (meine damalige Freundin fand das ziemlich unsexy als ich gesagt habe das ich Iron man im Kino gucken möchte) Spätestens da hätte Warner schnell reagieren müssen um sichen ein großes Stück von dem neuen Kuchen zu sichern. Jetzt müssen sie sich es hart erkämpfen. Dennoch wünsche ich mir für DC den gleichen Erfolg.

Kommunikation ist alles, alles ist Kommunikation

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
14.11.2017 06:40 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 11.197 | Reviews: 1 | Hüte: 232

@theduke:

Guten morgen xD

ich weiß, das du mit den Casting von Lane nicht zufrieden war... manchen User auch nicht... das Problem lag eher an das Drehbuch, das A.Adams nicht in der Lage war, ihre Schauspielkunst zu durchleben. In BvS sah man ein deutlich Steigerung . und das du MoS von Anfang auch nicht möchte, glaube ich das du damals als du neu hier war, wir uns gezopft haben. Hahaha. ja, das war geil *fg*

zu BvS Humor. Na ja,... wenn man an Parry Black die neunsten Nachrichten, Wasser ist nass laughing —das ist eine Kugel. Damit erschiesst man jmd

—und Kent, jmd möchte das du einen Artikel über metropolis Bibliothek schreiben. Irgend ein Tante steht wohl auf Nerds laughing

Alred: Gehe sie nach oben und Knöpfe sie konnte. Vllt macht sie eine jüngere Frau noch zu einen ehrbaren Mann. Uhh. Träum weiter Alfred xD

das sind schon Humor voran... nur eben dezent platziert ... und Danke für den Hut xD

Bild
Avatar
TamerozChelios : : Moviejones-Fan
14.11.2017 02:03 Uhr
0
Dabei seit: 20.05.14 | Posts: 1.948 | Reviews: 1 | Hüte: 52

@duke

Was hast du denn gegen Amy Adams als Lois Lane?

Amy Adams als Schauspielerin mag ich sehr, sogar einer meiner weiblichen Lieblingsdarstellerinnen. Und ich finde in die Rolle von Lois passt sie wie die Faust aufs Auge.

Sie hat immer so einen süßen Blick, der mich an jemanden erinnert und ihre Trauer (z.B. in BvS) kauf ich ihr sofort ab. Wie gesagt, mag sein, dass es deswegen ist, weil sie mich an jemanden erinnert.

Oder meinst du eher, dass das Drehbuch über sie nicht zu Lois Lane passt? Ist ja nicht so, dass jeder frei entscheiden darf, wie er/sie die Rolle austragen soll. Erfahrene und beliebte Schauspieler wie Robert DeNiro, Al Pacino usw dürfen natürlich ihre Art mit rein nehmen, aber bei "Anfängern" oder "weniger Bekannten" oder vielleicht auch "Normalos" wird meistens von der Regie entschieden, wie die Rolle ausfallen muss - soweit ich weiß :-)

Gute Vorbereitung ist 90% Sieg!

Avatar
theduke : : Moviejones-Fan
14.11.2017 01:35 Uhr
0
Dabei seit: 12.11.13 | Posts: 5.365 | Reviews: 11 | Hüte: 285

Scheiße, wird wohl durschnittlicher Einheitsbrei mit zu viel Klamauk, so dass ich mein Gehirn gar nicht einschalten muss. Ich werde in Zukunft Comicverfilmungen meiden.

@Koratos Ich habe zwar deine Meinung zu Thor R. nicht gelesen, aber manche Beiträge zu Kritiken mitbekommen, wobei du den Film soweit ganz gut fandest. Warum ist JL nun Einheitsbrei, aber Thor 3 bedäumelst du mit 3,5 Hüten? Mir ist der, in den Trailern gezeigte, Humor auch etwas DC grenzwertig, hoffe aber er ist passend zu Flash und ernst bei den anderen Helden. Wen dem nicht so ist, gebe ich dir nächste Woche Recht.

BvS wurde ja dafür kritisiert, zu wenig Avengers-Humor zu haben..

@LastGunman. Könntest du mir bitte den Link dazu geben wo das steht, oder welche Partei an Usern dies den Film vorgeworfen hat? Hallo, DC ist nicht Marvel. Ich habe es echt satt solche Kommentare und Kritiken zu lesen. Ok du sagtest nur was andere schreiben. Wo bitte ist das aber zu lesen?

Bevor ich hier eine auf die Mütze bekomme, sage ich gleich mal folgendes. Nein ich habe das Lager Marvel nicht gegen DC getauscht, ich bleibe und bin ein Marvel Freund, also bitte keine Vorwürfe wenn ich folgendes poste.

@Cris Ehrlich gesagt, kann ich manchen Kritik an MoS v BvS nicht verstehen. MoS leidet eher an seinen holprigen Erzählung. Der Film ist nicht schlecht... nur weil er Grauton hatte und etwa schwarze Humor hatte, der nicht im Vordergrund rückte, war er deswegen schlecht ? Du benötigst für MoS keine Ausreden, denn wenn du dich erinnerst, bin ich 2013 zu Moviejones gestoßen und habe MoS total ktitisiert und habe nach Weihnachten 2013 den Film nach meiner DVD Sichtung, als den besten Superman Film aller Zeiten betittelt, der aber auch seine Fehler hatte. OK er hatte Rundungen und Kanten, hatte die Fehlbesetzung der Lois, hatte eine übetriebene Gewalt-Action, trotzdem war er der beste DC Film.

BvS Humor war voran. Chris wo war Humor? Auch dieser Film hatte nur eine Besetzungsschwachstelle und das war Eisenberg und seine dummen Dialoge. Der Film hatte ansonsten kaum Humor, und wenn dann war dieser gut eingebracht. Wären die unpassenden Cuts bei BvS nicht gewesen, hätte der normal KInogänger mit etwas Hirn den Film auch noch verstanden. Ich fand Batman und Superman in einem Film vereint total genial, wiederhole mich aber, mit gefiel der Cast mit Amy und Jesse eben nicht, und das die vorangegangenen Trailer zuviel veraten hatten.

JL Humor und was ich mir erhoffe. WW wie in den Heften totale kesse Emanze, Flash der typische Jungspund (er ist der gegenpart zu Marvels Spider-Man, was manche endlich mal in ihren Kopf bekommen sollten) Aqua der harte Typ der nur harte Sprüche drauf hat und Humor gar nicht ab kann, eher die gleichen Sprüche wie Bruce raushaut, da beide sich ihr Ego raushängen lassen. Bei Cyborg weiß ich nicht wie man ihn vom Habitus und seinem Verhalten her darstellt. Eigentlich kühl und ohne viel Emotionen. Wenn das alles passt, funktioniert zumindest die Justice League richtig.

Wer denkt im Internet kann man Punkte erlangen um der Größte zu sein, der ist im realem Leben oft der Kleinste.
Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
13.11.2017 23:35 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 11.197 | Reviews: 1 | Hüte: 232

@Mxyzptlk:

Mir nimm keiner den Spaß am Samstag, wenn ich ins Kino sitzen laughing

Avatar
Mxyzptlk : : Moviejones-Fan
13.11.2017 21:34 Uhr
0
Dabei seit: 29.03.16 | Posts: 29 | Reviews: 0 | Hüte: 1

@Chris ja ssq war meiner Meinung nach echt schlecht obwohl es ne Menge Potential hatte. Ich weiß nicht wie oft ich bvs gesehen habe, aber für mich würde der Film mit jeder Sichtung besser. Aber jedem das seine. Mittwoch ist es soweit, da heisst es justice league und dann ein Wiedersehen mit meinem absoluten lieblings Helden sups. Ich hoffe du wirst dich super unterhalten fühlen.

Avatar
TiiN : : Pirat
13.11.2017 21:34 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 3.343 | Reviews: 75 | Hüte: 110

Diese Kritikerkommentare lassen sich schwer einordnen. Mal gucken wenn die richtigen Kritiken veröffentlicht werden. Aber für Popcornkino wird das alle mal reichen smile

Avatar
Jack-Burton : : Truck Driver
13.11.2017 20:56 Uhr | Editiert am 13.11.2017 - 20:57 Uhr
0
Dabei seit: 17.04.12 | Posts: 2.443 | Reviews: 2 | Hüte: 151

Ich bin jetzt sicher kein Fan von der kurzen Laufzeit, aber ich denke die Charakterentwicklung dürfte schon ausreichend sein, um den Helden gerecht zu werden. Positiv bemerkt wurde ja das die Dynamik zwischen den Figuren sehr gut sein soll, und das ist doch die Hauptsache und MUSS ja auch das angestrebte Ziel an einem Ensemble Film sein.

Ich bin aber generell kein Fan von kritiken, denn ich bilde mir immer mein eigenes Urteil daher gebe ich auf die ersten Stimmen mal nicht so viel, wobei ich interessant finde das die Kritiken bisher recht euphorisch sind für DC verhältnisse.

Klar hat der Film Story Probleme, aber welcher Film hat das nicht? Wenn man bedenkt was für ein Hick-Hack bei diesem Film abgegangen ist, die anscheinend ausufernden Nachdrehs, der Regisseurwechsel, die extremen Gerüchte, kann man froh sein das hier nur von Schwächen in der Story lesen muss, es hätte durchaus schlimmer sein können.

KEIN Film ist Perfekt.

Der schwache Gegner ist verschmerzbar, das ist ja in Comicfimen üblich, so gesehen kein wirklicher Kritikpunkt. Abgesehen von Zod in MoS hat mich noch kein Bösewicht überzeugt, ich bin mal gespannt wie sich Steppenwolf in die Liste der Schurken einreihen wird.

Stichwort CGI, auch da gibt es keinen Film der das bisher Perfekt hinbekommen hat, im Prinzip auch nur gejammer auf hohem Niveau.

Noch etwas zum Thema Humor, Humor ist auch nicht gleich Humor, wo Marvel mehr und mehr auf Slapstick setzt, bedeutet das auch nicht automatisch das DC das jetzt nachmacht, NUR weil wohl mehr Witze gemacht werden. Man kann ja auch nicht eine Komödie wie Stichtag mit den blödeleien aus Scary Movie vergleichen.

Ich denke so lange sich beide Film Universen unterscheiden, ist für jeden was dabei.

...And THATS what Jack Burton has to say at this time...
Avatar
Kal-El : : Moviejones-Fan
13.11.2017 20:19 Uhr | Editiert am 13.11.2017 - 20:20 Uhr
0
Dabei seit: 13.03.17 | Posts: 466 | Reviews: 1 | Hüte: 9

Ich kann die Kritik an BvS durchaus verstehen. Vor allem die Kinofassung. BvS ist eben nicht auf Massentauglichkeit getrimmt. Ich bin mir sicher, wenn die Macher sich eher an "The Dark Knight Returns Part 1 und Part 2" orientiert hätten, wäre der Film viel besser weggekommen. Wenn man bedenkt, dass Znyder erst Mos2 machen wollte, aber aus MoS2 plötzlich BvS machen musste, dann sehe ich die Schuld nicht bei Znyder sondern bei WB. Vor allem die vermurkste Kinofassung.

Trotzdem ist und bleibt BvS einer meiner Lieblings-Comic-Verfilmung (neben Watchmen). Direkt danach MoS.

JL wird sicher wie WW eher Mainstream-Film werden. Dabei bleiben nun mal einige Aspekte wie oben kritisiert bestehen, z.B. dünne Story. Da der Fokus eher auf die Helden liegt, wird auch der Gegner leider flach bleiben, vor allem weil der Film auf 2 Stunden komprimiert wurde. Und darüber hinaus werden wir drei neue Helden kennen lernen. Da reicht meiner bescheidenen Meinung nach eine 2 Stunden Fassung eben nicht aus um alle genug Screentime zu bieten (für die Charakterzeichnung).

Die Kritk an "schlechte CGI" kann ich so nicht teilen (von dem was ich bis heute gesehen habe), klar es wirkt überladen, aber erstens es handelt sich um die Liga der Gerechten, es funktioniert nicht ohne CGI, und zweitens ist das Znyders Art Comic auf die Leinwand zu bringen. Nicht alle mögen das.

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
13.11.2017 19:41 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 11.197 | Reviews: 1 | Hüte: 232

@Mxyzptlk:

Bei SSQuark, bin ich voll Kritiker Meinung. Selbst die 12 min UC konnte den Film nicht retten. Aber BvS seinen 30 min zusätzlich, macht den Film deutlich besser. Auch wenn Schwächen voran war... aber ihn als schlecht zu abstempeln, sieht man einfach, das die Masse einfach nur Filme anschauen, der nicht den Hirn fördert xD

Forum Neues Thema