Die Geldwäscherei

News Details Kritik Trailer Galerie
Oldman & Banderas zocken ab

Im Netflix-Trailer: Meryl Streep stößt auf "Die Geldwäscherei"

Im Netflix-Trailer: Meryl Streep stößt auf "Die Geldwäscherei"
0 Kommentare - Fr, 18.10.2019 von R. Lukas
Es geht doch nichts über den Duft frisch gewaschenen Geldes. Kurz vor Netflix-Start kommt "Die Geldwäscherei", Steven Soderberghs Komödie (?) über die Panama Papers, mit einem weiteren Trailer an.
Im Netflix-Trailer: Meryl Streep stößt auf "Die Geldwäscherei"

Kein Zweifel, Meryl Streep ist in den Bann von Netflix geraten. Zum einen führt sie The Prom an, Ryan Murphys Musical-Adaption mit Nicole Kidman, James Corden, Keegan-Michael Key, Awkwafina (Ocean’s 8), Andrew Rannells (Girls) und Popstar Ariana Grande, der nun auch noch Kerry Washington hinzugefügt wurde.

Dort spielt sie Dee Dee Allen, eine zweifache Tony-Award-Gewinnerin, die sich mit Cordens Barry Glickman für ein Flop-Musical über Eleanor Roosevelt zusammentut. Nach vernichtenden Kritiken beschließen sie - gemeinsam mit ihren "Broadway-Babys" Angie Dickinson (Kidman) und Trent Oliver (Rannells) -,  sich für eine gute Sache einzusetzen, um sich zu rehabilitieren und ihre Karrieren wieder auf Kurs zu bringen. Sie finden eine in Emma, einer lesbischen Highschool-Schülerin in Indiana, die ihre Freundin nicht zum Ball ausführen darf.

Zum anderen ist Streep bereits ab heute in Die Geldwäscherei zu sehen, Steven Soderberghs zweitem Netflix-Film nach High Flying Bird, der noch einen neuen Trailer erhalten hat. Außer ihr, Gary Oldman und Antonio Banderas spielen auch viele andere bekannte Gesichter mit, etwa Sharon Stone, Jeffrey Wright, Robert Patrick, David Schwimmer, James Cromwell, Matthias Schoenaerts, Will Forte (The Last Man on Earth), Melissa Rauch (The Big Bang Theory), Alex Pettyfer (Ich bin Nummer Vier), Nonso Anozie (Game of Thrones), Chris Parnell (21 Jump Street) und Rosalind Chao (Hinter dem Horizont - Das Ende ist nur der Anfang).

"Die Geldwäscherei" Trailer 2

Als ihr idyllischer Urlaub eine undenkbare Wendung nimmt, beginnt Ellen Martin (Streep), eine Fake-Versicherungspolice zu untersuchen - nur um in einen Kaninchenbau fragwürdiger Geschäfte zu purzeln, die sich mit einer Anwaltskanzlei in Panama-Stadt und deren eigennützigem Interesse daran, den reichsten Bürgern der Welt zu helfen, noch größere Vermögen anzuhäufen, in Verbindung bringen lässt. Die charmanten - und sehr gut gekleideten - Gründungspartner Jürgen Mossack (Oldman) und Ramón Fonseca (Banderas) sind Experten, wenn es um die verführerischen Weisen geht, wie Briefkastenfirmen und Offshore-Konten die Reichen und Mächtigen gedeihen lassen. Und sie sind drauf und dran, uns zu zeigen, dass Ellens missliche Lage nur auf Steuerhinterziehung, Bestechung und andere illegale Absurditäten hinweist, denen die Superreichen frönen, um das korrupte Finanzsystem der Welt zu stütze

Galerie Galerie Galerie Galerie
Quelle: Netflix
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!

Forum Neues Thema