Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Seth Rogen streamt auf HBO Max

Judd Apatow goes VoD: Trailer zu "The King of Staten Island" (Update)

Judd Apatow goes VoD: Trailer zu "The King of Staten Island" (Update)
1 Kommentar - Mi, 13.05.2020 von R. Lukas
"An American Pickle", die neue Komödie mit Seth Rogen, und "The King of Staten Island", die neue Komödie von Judd Apatow, kommen beide nicht ins Kino. Und doch gehen sie unterschiedliche Wege.
Judd Apatow goes VoD: Trailer zu "The King of Staten Island"

++ Update vom 13.05.2020: Jetzt mal ein Update zu An American Pickle. Am 6. August feiert die Komödie ihre Weltpremiere auf HBO Max, als erster Originalfilm auf der Plattform unter dem neuen Warner Max-Label.

++ Update vom 12.05.2020: Laut Judd Apatow ist The King of Staten Island eine leicht fiktionalisierte Version von Pete Davidsons wahrem Leben, wenn er kein Comedian geworden wäre. Aber wer ist Pete Davidson eigentlich? Und warum dient sein Leben als Inspiration für den Film? Eine neue Featurette klärt auf.

++ Update vom 08.05.2020: Lang lebe der König! The King of Staten Island hat seinen Trailer.

"The King of Staten Island" Trailer 1

++ News om 29.04.2020: Die Melissa McCarthy-Komödie Superintelligence wurde bereits zu HBO Max verschoben (noch vor Corona), und die Seth Rogen-Komödie An American Pickle kommt auch dort unter. WarnerMedia übernimmt die weltweiten Rechte von Sony Pictures und bringt den Film direkt auf seine Streaming-Plattform, also nicht mehr in die Kinos.

Fürs Drehbuch hat Simon Rich, der Schöpfer der Serien Man Seeking Woman und Miracle Workers, seine eigene Kurzgeschichte adaptiert, während Brandon Trost (hauptberuflich Kameramann) als Regisseur fungiert. Es wird sehr schräg: Rogen spielt Herschel Greenbaum, einen Hilfsarbeiter, der 1920 in die USA auswandert. Er träumt davon, ein besseres Leben für sich und seine geliebte Familie aufzubauen. Eines Tages, bei seiner Arbeit in der Fabrik, fällt er in einen Bottich mit sauren Gurken und wird daraufhin 100 Jahre lang lebendig eingelegt. Der Sud konserviert ihn perfekt, und als er im heutigen Brooklyn wieder auftaucht, stellt er fest, dass er keinen Tag gealtert ist. Doch als er seine Familie ausfindig macht, setzt es einen herben Schock: Sein einziger überlebender Verwandter ist sein Urenkel, Ben Greenbaum (ebenfalls Rogen), ein sanftmütiger Programmierer, den Herschel nicht mal ansatzweise versteht...

Derweil ist Trolls World Tour nicht mehr der einzige Film, den Universal Pictures zum reinen VoD-Titel umwandelt. The King of Staten Island sollte eigentlich am 12. Juni in den amerikanischen und am 30. Juli in den deutschen Kinos starten, aber da es ja nicht so aussieht, als seien die Kinos bis dahin wieder offen, hat man sich für einen digitalen Release an ebenjenem 12. Juni entschieden - worüber Regisseur Judd Apatow und sein Hauptdarsteller/Co-Autor Pete Davidson (Set It Up) auch in einem Video quatschen.

Letzterer mimt Scott, der in seiner Entwicklung feststeckt, seit er im Alter von sieben Jahren seinen Vater, einen Feuerwehrmann, verloren hat. Jetzt hat er die mittleren Zwanziger erreicht, ohne viel erreicht zu haben, und jagt seinem Traum nach, Tätowierer zu werden, der allerdings in weiter Ferne zu liegen scheint. Während seine ehrgeizige jüngere Schwester (Maude Apatow, Beim ersten Mal, Immer Ärger mit 40) auf College geht, wohnt Scott immer noch bei seiner Mutter (Marisa Tomei), einer ausgelaugten Krankenschwester in der Notaufnahme, und verbringt seine Zeit damit, Gras zu rauchen, mit seinen Jungs abzuhängen und heimlich mit seiner Kindheitsfreundin (Bel Powley, The Diary of a Teenage Girl) rumzumachen. Doch als seine Mutter anfängt, einen großmäuligen Feuerwehrmann (Bill Burr, Daddy’s Home - Ein Vater zu viel, Daddy’s Home 2 - Mehr Väter, mehr Probleme!) zu daten, setzt dies eine Kette von Ereignissen in Gang, die ihn zwingt, sich mit seiner Trauer auseinanderzusetzen und zaghafte erste Schritte zu unternehmen, um im Leben voranzukommen.

Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Quelle: Deadline
Erfahre mehr: #Poster, #Trailer, #Streaming
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
1 Kommentar
Avatar
xDieckoWx : : Moviejones-Fan
11.05.2020 09:01 Uhr
0
Dabei seit: 25.12.13 | Posts: 86 | Reviews: 1 | Hüte: 2

Schon richtig Lust drauf, Pete Davidson ist einfach zu witzig und Bill Burr ist auch dabei. Scheint sehr nah an Pete Davidson wahren Leben angelehnt zu sein. Für mich ein Must-See.

"Eine Motte ist auch nur ein hässlicher Schmetterling, du Rassist"

Forum Neues Thema