Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Immer diese Puppen...

Junge, Junge: Katie Holmes & andere im "The Boy"-Sequel (Update)

Junge, Junge: Katie Holmes & andere im "The Boy"-Sequel (Update)
10 Kommentare - Mi, 28.11.2018 von R. Lukas
Brahms, die Porzellanpuppe mit dem dunklen Geheimnis, sucht uns ein zweites Mal heim. Und ganz besonders auch Katie Holmes. Sie und ihre Familie werden in "The Boy 2" noch das Fürchten lernen.
Junge, Junge: Katie Holmes & andere im "The Boy"-Sequel

Update vom 28.11.2018: Den Ehemann von Katie Holmes, Sean, spielt Owain Yeoman (Das Belko Experiment), und Ralph Ineson wurde für The Boy 2 als ein Charakter namens Joseph gecastet. Die Kameras rollen ab dem 14. Januar 2019.

++++

Jetzt bei Amazon shoppen und MJ supporten
KaufenKaufenKaufenKaufenKaufen

Update vom 20.11.2018: Christopher Convery (Gotham), ab dieser Woche in Verschwörung zu sehen, schließt sich Katie Holmes in The Boy 2 an - als ihr Sohn Jude, der Bekanntschaft mit Brahms macht.

++++

Wie schon gesagt: viel Horror zurzeit. Nicht nur hat Regisseur William Brent Bell Rupert Friend für Separation gewinnen können, einen Film, der vom ikonischen Familiendrama Kramer gegen Kramer und von modernen übernatürlichen Thrillern wie Sixth Sense und Mama inspiriert sein und die entsetzlichen Folgen einer Scheidung wie kein anderer Filme je zuvor erforschen soll. Er setzt auch seinen Horrorfilm The Boy fort.

Der hat keine 15 Mio. $ gekostet und weltweit 68 Mio. $ eingespielt, was STXfilms und Lakeshore Entertainment augenscheinlich reicht, um Bell The Boy 2 ab Mitte Januar 2019 drehen zu lassen. Drehbuchautorin Stacey Menear ist auch wieder mit von der Partie, nicht aber Lauren Cohan, die Katie Holmes als Hauptdarstellerin ablöst. Liza heißt ihr Charakter. Nichts von der grauenerregenden Vorgeschichte von Heelshire Mansion ahnend, zieht eine junge Familie auf das Anwesen, wo ihr kleiner Sohn bald einen verstörenden neuen Freund findet - eine unheimlich lebensechte Puppe, die er Brahms nennt...

Quelle: Deadline
Interessante Meldungen
Aktuelle News
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
10 Kommentare
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
22.11.2018 18:26 Uhr | Editiert am 22.11.2018 - 18:26 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 10.586 | Reviews: 146 | Hüte: 337

@ZSSnake

Dass die Filme qualitativ hochwertig sind, glaube ich durchaus, aber sonderlich populär sind sie ja nicht gerade, man liest oder hört auf jeden Fall kaum davon. Und "Unterhaltungsfilme" dürften es meiner Einschätzung nach ebenfalls sein.

Zu Holmes: Da hast du sicherlich Recht. Es gibt auch für Holmes Besseres (wie Soderbergh), als in der Fortsetzung eines schlechten Horrorfilms mitzuspielen. Dennoch habe ich sie nie für eine A-List-Schauspielerin gehalten, wie es Silencio tut.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
fbTorben20 : : Moviejones-Fan
20.11.2018 19:46 Uhr
0
Dabei seit: 18.11.18 | Posts: 4 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Na dann oute ich mich mal als einer von denen, die den ersten Teil echt gut fanden. Und das lag nicht daran, dass ich ein nichtsahnender Mainstream-Horror-Zuschauer wäre (was ja oft gerne als einzig möglicher Grund dafür genannt wird, warum man Film XY mögen könnte), im Gegenteil: Ich schaue Horrorfilme seit 20 Jahren und dabei besteht meine Filmauswahl nicht nur aus „mainstreamigen“ Jumpscare-Streifen. Aber Geschmäcker sind verschieden und ich mag diesen seichten „Edel“-Grusel. Zudem war das Ende weniger vorhersehbar als bei vielen vergleichbaren Streifen. Mit Teil 2 halte ich es so wie bei allen Filmen: Er ist die Chance auf einen weiteren guten Film in der Sammlung und wenn er schlecht ist, wird dadurch der erste Teil nicht abgewertet und man belässt es dabei.

MJ-Pat
Avatar
ZSSnake : : Expendable
20.11.2018 18:18 Uhr | Editiert am 20.11.2018 - 18:24 Uhr
0
Dabei seit: 17.03.10 | Posts: 7.314 | Reviews: 138 | Hüte: 340

@ luhp:

Naja...Logan Lucky war ein durchgehend unterhaltsames und gut gefilmtes Heist-Movie, das absolut Spaß machte. Und Unsane war ein überaus gelungenes Experiment und darüber hinaus ebenfalls ein starker Genrebeitrag. Ich habe weniger das Gefühl, er würde versuchen an irgendetwas anzuknüpfen und vielmehr nach seinem "Funken" als Regisseur suchen. Er hatte so viel Erfolg mit Unterhaltungsfilmen für einen langen Zeitraum, dass es leicht wäre, sich darauf auzuruhen. Er scheint sich aber halt selbst immer wieder fordern zu wollen.

Ob ein Darsteller nun im Licht der Öffentlichkeit in etwas populärem Auftritt hat ja nun mit seiner Qualität wenig zu tun. Holmes mag kein besonders großer Name in Hollywood sein, heißt aber trotzdem nicht, dass sie sich für solche darstellerischen Armutszeugnisse hergeben muss. Auch in nem "nur" guten Soderbergh aufzutreten ist denke ich eine darstellerisch wesentlich interessantere Herausforderung als die Hauptrolle in nem B-Horror-Streifen...

Davon mal abgesehen finde ich allerdings auch, dass Katie Holmes nie die wirklich großen Rollen hatte nach ihrer Dawsons Creek Zeit. Logan Lucky war ein kleiner Ausbruch aus der relativen Bedeutungslosigkeit, in der sie - ich würde sagen auch durch ihre Ehe mit Cruise - versunken war.

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
20.11.2018 17:45 Uhr | Editiert am 20.11.2018 - 17:45 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 10.586 | Reviews: 146 | Hüte: 337

@Silencio

Da ist jetzt natürlich die Frage, wann Steven Soderbergh zum letzten Mal etwas Einflussreiches und Populäres erschaffen hat, sodass man aufgrund seines Rufes mit einem Schauspieler-Comeback von Katie Holmes rechnen könnte.

"Magic Mike" 2012 und davor Anfang bis Mitte der 2010er Jahre die "Oceans"-Trilogie. Mein Eindruck ist, dass er seit Jahren vergeblich versucht, an seine Hochphase um die Jahrtausendwende anzuknpüfen. Das ist dann kein sonderlich solides Fundament für ein Schauspieler-Comeback.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
FoxMulder : : Moviejones-Fan
20.11.2018 17:06 Uhr
0
Dabei seit: 19.02.15 | Posts: 130 | Reviews: 0 | Hüte: 2

Ich fand "The Boy" ganz unterhaltsam, aber warum sollte man nach DER Auflösung eine Fortsetzung machen? Was soll das bringen?

Avatar
Silencio : : Moviejones-Fan
20.11.2018 15:42 Uhr
0
Dabei seit: 17.08.17 | Posts: 979 | Reviews: 42 | Hüte: 79

luhp:

Die hat in der Zwischenzeit schon noch ein paar Sachen gemacht, die auch Beachtung gefunden haben, also war da ja nicht gar nichts. Da ist die Fortsetzung zu "The Boy" (ich mein... WARUM GERADE DER?!?) schon ein ziemlicher Rückschritt. Die war letztes Jahr noch bei fucking Soderbergh, normalerweise schreit das Comeback...

Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
20.11.2018 14:50 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 10.586 | Reviews: 146 | Hüte: 337

@Silencio
"Noch weniger versteh ich, warum Katie Holmes mittlerweile in Kram mitspielen muss, der eigentlich Direct to Video schreit. Die... war doch mal A-List."

Naja, wann war Katie Holmes denn jemals als Schauspierlin wirklich erfolgreich? Da war ihre Hauptrolle in der Serie "Dawsons Creek", weltberühmt wurde sie primär aber als Ehefrau von Tom Cruise. 2005 folgte dann noch "Batman Begins" mit Holmes als Rachel Dawes, sie wurde für die Rolle in "The Dark Knight" aber nicht mehr gecastet. Danach kam an sich nichts mehr und 2012 ließ sie sich dann von Tom Cruise scheiden.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
Silencio : : Moviejones-Fan
20.11.2018 10:49 Uhr
0
Dabei seit: 17.08.17 | Posts: 979 | Reviews: 42 | Hüte: 79

ZSSnake:

Den Twist habe ich vor allem vorher schon in einem wesentlich besseren, neuseeländischem Beitrag gesehen (dessen Titel ich hier aus offensichtlichen Gründen jetzt nicht mehr nennen werde, weil Spoiler) - der hat sich allerdings auch nicht so bierernst genommen. Abgesehen davon kam "The Boy" auch ästhetisch irgendwie Jahre zu spät, der erinnerte mich stark an diese del Toro-Produktionen ("Das Waisenhaus") vom Ton her. Weird.

MJ-Pat
Avatar
ZSSnake : : Expendable
20.11.2018 10:35 Uhr
0
Dabei seit: 17.03.10 | Posts: 7.314 | Reviews: 138 | Hüte: 340

@ Silencio:

Ich versteh 100% was du meinst. Der erste war eine Hälfte schlechte Jump-Scares und Dream-Fake-Outs, die dann von einer absolut unlogischen und miserabel konstruierten zweiten Hälfte noch weiter runtergezogen wurde. Eine Fortsetzung braucht es da echt nicht. Hätte man einen komplett übernatürlichen Ansatz gewählt und verfolgt, hätte eventuell zumindest was halbwegs solides daraus werden können. So ist es eine dieser Mainstream-Sensationen geworden, die von Casual-Horrorfilmschauern mit nem guten Genrefilm verwechselt werden...

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
Avatar
Silencio : : Moviejones-Fan
20.11.2018 10:23 Uhr
0
Dabei seit: 17.08.17 | Posts: 979 | Reviews: 42 | Hüte: 79

Ich versteh immer noch nicht, wie gerade DIE Kacke beim Publikum ankommen konnte. Noch weniger versteh ich, warum Katie Holmes mittlerweile in Kram mitspielen muss, der eigentlich Direct to Video schreit. Die... war doch mal A-List. Was für ein verwunderlicher Film...

Forum Neues Thema