Anzeige
Anzeige
Anzeige

Black Panther - Wakanda Forever

News Details Kritik Trailer Galerie
Erst braucht man eine Pause

Letitia Wright teast "Black Panther 3" an, Produzent über schwere Entscheidungen

Letitia Wright teast "Black Panther 3" an, Produzent über schwere Entscheidungen
4 Kommentare - Do, 12.01.2023 von N. Sälzle
Letitia Wright äußert sich in Richtung "Black Panther 3", aber allzu schnell sollte man mit dem Sequel nicht rechnen.
Letitia Wright teast "Black Panther 3" an, Produzent über schwere Entscheidungen

Nach dem Erfolg von Black Panther - Wakanda Forever ist die Frage natürlich berechtigt: Wann kommt Black Panther 3? Im aktuellen Fahrplan ist der Film nicht enthalten, aber nun, da mit Letitia Wright als Shuri ein neuer Black Panther das Spielfeld betreten hat, ist es natürlich nur logisch, dass die Figur eines Tages wieder in Erscheinung tritt. Obwohl die offizielle Ankündigung noch aussteht, ließ es sich Wright nicht nehmen, einen Hinweis auf das Sequel fallen zu lassen.

Soweit sie wisse, befinde sich Black Panther 3 bereits in Arbeit. Doch nicht so schnell! Wright merkt auch an, dass man nun eben zwei irre Jahre hinter sich hätte. Alle hätten sich zusammengetan, um den Film zu machen und in die Kinos zu bringen. Nun bräuchten sie eine kleine Pause und man müsse sich neu aufstellen. Auch, so erklärt sie, müsste sich Ryan Coogler erst mal wieder an die Arbeit machen, weshalb die ganze Sache durchaus etwas dauern wird.

Während sich Wright darauf freut, die Geschichte (hoffentlich) weiter zu erzählen, sprach Produzent Nate Moore in einem Interview mit Deadline Klartext in Sachen Black Panther - Wakanda Forever. In dem Interview schildert er, dass er damals auf dem Laufband gewesen sei, als er den Anruf erhielt, in dem man ihm mitteilte, dass Chadwick Boseman gestorben sei. Er hätte damals irgendwie versucht, das zu verarbeiten, was anfangs sehr schwer gewesen sei. Da auch bei den Marvel Studios niemand von Bosemans Krebserkrankung gewusst hätte, hätten viele Situationen erst nach dieser Offenbarung Sinn ergeben und das hätte man erst mal verdauen müssen.

Dann sei irgendwann die Frage aufgekommen, ob man den Film überhaupt drehen sollte, denn man hätte ja nicht nur den Titelstar verloren, sondern in diesem Fall auch einen Freund, räumt Moore ein, der zugleich für Disney ein gutes Wort einlegt: Die dortigen Verantwortlichen hätten ihnen die Freiheit gegeben, sich für oder gegen den Film zu entscheiden. Bei Marvel sollte man sich nicht unter Druck gesetzt fühlen, den Film für Disney machen zu müssen.

Moore merkt an, dass anschließend noch lange die Optionen abgewägt wurden und man auch mit Bosemans Witwe über die Sache gesprochen hätte.

Bekanntermaßen entschied man sich dann für Black Panther - Wakanda Forever und gegen eine Neubesetzung der Figur des T´Challa.

Quelle: Variety
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
AnzeigeN
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
4 Kommentare
Avatar
Poisonsery : : Moviejones-Fan
12.01.2023 19:24 Uhr
0
Dabei seit: 02.03.18 | Posts: 1.387 | Reviews: 0 | Hüte: 26

@Duck-Anch-Amun aber dank Endgame hat die Zeit schon Einfluss auf die Serien. Der Knackpunkt und Ziel ist Kang also fließen zwangslaüfig das Thema auf Zeitreise und Multiversum hinaus direkt oder indirekt. Ich muss aber gestehen das mir was fehlt um eine 100% verlässliche Meinung zu bilden. Das steht mir nicht zu. Beispielsweise sah ich nie Shang Shi und Eternals weil mich die Charaktere null interessieren.

Wer ins Kino gehen möchte sollte es auch tun. Du hast Recht das Wort Satt passt wirklich nicht. Sagen wir es so die aktuellen Helden der zukünftige Gegner motivieren mich nicht 10€ fürs Kino zu zahlen.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
12.01.2023 15:19 Uhr | Editiert am 12.01.2023 - 15:37 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 10.743 | Reviews: 45 | Hüte: 678

Von allen Marvel-Produktionen fand ich Black Panther 2 im Jahr 2022 am Besten. Doctor Strange 2 und Moon Knight hatten zwar das meiste Potenzial und fühlten sich erfrischend neu an, trotzdem gab es da immer wieder kleinere Problemchen. Deshalb freue ich mich auch schon auf eine Rückkehr nach Wakanda, vor allem da dieser Film sehr viel Konfliktpotenzial für das MCU bereithält und hier alles möglich ist. Mit dem neuen Black Panther haben wir eine Figur, die definitiv noch nicht in diese Heldenrolle hineingewachsen ist und momentan eine Wildcard ist, während das Land selbst einen konservativen Einzelgänger als Herrscher besitzt.
Zudem existiert politischer Konflikt mit Talocan und den anderen Staaten - gerade die USA scheint was fieses zu planen. Gut möglich, dass wir diesen Konflikt weiter vertiefen werden in Armor Wars, Thunderbolts oder sogar Captain America 4.

@Poisonsery
Das Multiversums und Zeitlinien werden jetzt ausgeschlachtet dann kommt irgendwann ein Restart. Aktuell bin ich absolut SATT!
Da ich dies jetzt schon öfters bei dir lesen durfte: Von 7 Filme in Phase 4 behandelten nur 2 (!) das Multiversum (wenn man die Pocket Dimension in Shang-Chi dazu zählt wären es 3). Von 9 Serien in Phase 4 behandelten nur 3 (!) das Multiversum. Auch für die zukünftigen Filme und Serien scheint das Thema noch nicht wirklich aktuell zu sein. Aktuell behandeln von den angekündigten Filme mMn 6 das Multiversum (davon allerdings 2 Avengers-Filme), 6 jedoch eher nicht. Ähnliches bei den Serien wo nur Fortsetzungen und Spin-offs bekannter Serien (Loki 2, What If 2, Zombie, Agatha) das Thema möglicherweise behandeln.

Also von Ausschlachten kann da gar nicht die Rede sein. Nein, eher ist dies sogar ein Kritikpunkt an Phase 4, dass das eigentliche Thema zu sehr im Hintergrund stand und man unzählige weitere Themen ansprach und es offene Punkte gibt, dei scheinbar nix mit dem Großen und Ganzen zu tun haben. Also ich muss sagen, dass mich diese Äußerungen die du ja schon mehrfach nutzte, schon überraschen.

Zudem würde ich es nicht SATT nennen, wenn man trotzdem sich die Mühe macht das Thema zum Marvel-Projekt zu lesen und den anderen Usern wissen zu lassen, dass man dies ebenfalls "nur" auf Disney+ anschauen wird ^^

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
12.01.2023 13:52 Uhr | Editiert am 12.01.2023 - 14:42 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 5.862 | Reviews: 71 | Hüte: 512

Im Kino fand ich Black Panther 2 recht gut und habe ihm sogar 8/10 Punkte gegeben. Allerdings muss ich auch sagen, dass nun, nach knapp zwei Monaten, irgendwie nicht allzuviel hängen geblieben ist. Irgendwie ist der schneller aus meinen Gedanken verschwunden, als ich es erwartet hätte. Klar weiß ich grob noch, wie die Handlung verlief, aber irgendwie hat sich der Film gar nicht so sehr bei mir eingebrannt, wie ich es erwartet hätte.

Aus der Phase 4 haben Spider-Man: No Way Home und Eternals bei mir einfach den bleibendsten Eindruck hinterlassen.

Mal sehen, wie es nun mit Phase 5 weitergeht. Ich bin gespannt! Auf GotG Vol. 3 freue mich mich momentan am allermeisten.

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Avatar
Poisonsery : : Moviejones-Fan
12.01.2023 12:25 Uhr
0
Dabei seit: 02.03.18 | Posts: 1.387 | Reviews: 0 | Hüte: 26

Ich brauch kein dritten Film. Und war der zweite so Erfolgreich? Ich habe ihn NUR im Kino gesehen um zu sehen wie mit der Situation umgegangen wurde. Ich fühlte mich unterhalten aber muss sagen der Kinobesuch war nicht nötig. Ich denke generell bei Marvel werde ich auf Kino bei den meisten verzichten. Das Multiversums und Zeitlinien werden jetzt ausgeschlachtet dann kommt irgendwann ein Restart. Aktuell bin ich absolut SATT!

Forum Neues Thema
AnzeigeY