Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Für alte & neue Fans geeignet

Mit den Fans mitgewachsen: "Die Eiskönigin 2" wird etwas anders

Mit den Fans mitgewachsen: "Die Eiskönigin 2" wird etwas anders
0 Kommentare - Mo, 29.07.2019 von R. Lukas
In "Die Eiskönigin 2" treten unsere Helden eine gefährliche Reise an, um das Königreich Arendelle zu retten und zu klären, woher Elsa ihre magischen Kräfte hat. Es geht nicht mehr "Völlig unverfroren" zu...
Mit den Fans mitgewachsen: "Die Eiskönigin 2" wird etwas anders

Bei den ersten beiden Teaser-Trailern zu Die Eiskönigin 2 fällt auf, dass sie - für Disney-Verhältnisse - fast schon düster anmuten. In den sechs Jahren seit Die Eiskönigin - Völlig unverfroren, als wir Elsa (Idina Menzel), (Kristen Bell), Olaf (Josh Gad), Kristoff (Jonathan Groff) und Sven das letzte Mal gesehen haben (gut, wir haben sie in der Zwischenzeit auch in den Kurzfilmen Party-Fieber und Olaf taut auf gesehen, aber blenden wir die mal aus), scheint sich da einiges getan zu haben.

Was Bell auf der San Diego Comic-Con erzählte, deckt sich mit diesem Eindruck. Sie habe nur Teile des Films gesehen, wie es bei Aufnahmen für Animationsfilme üblich sei, und noch nicht den ganzen Film, aber natürlich das Drehbuch gelesen. Die Eiskönigin 2 sei nicht "Episode II" von Die Eiskönigin - Völlig unverfroren, so Bell. Sondern eine Geschichte, bei der man lange darauf gewartet habe, dass sie sich den Machern offenbart. Was sei die nächste Entwicklung in den Leben dieser Charaktere, die erzählt werden müsse? Man hat sich also nicht krampfhaft eine Fortsetzung aus den Fingern gesaugt, nur um der Fortsetzung willen.

Bell zögerte, das Sequel "ein wenig erwachsener" zu nennen, sagte jedoch, es sei ein kleines bisschen aufgewachsen. Es werde immer noch für Kinder geeignet sein, und Kinder werden es immer noch lieben, aber diese Mädchen seien ja auch ein kleines bisschen aufgewachsen. Sie glaube, dass die Original-Fans von Die Eiskönigin - Völlig unverfroren, die damals noch kleine Mädchen gewesen seien und jetzt vielleicht denken, dass Die Eiskönigin 2 nichts mehr für sie ist, angenehm überrascht sein werden. Am 21. November fällt in unseren Kinos der Startschuss.

Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Unterstütze MJ
Quelle: ComicBook.com
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?