Anzeige
Anzeige
Anzeige

Moon Knight

News Details Reviews Trailer Galerie
"Moon Knight" als Standalone-Serie

"Moon Knight": MCU Crossover waren geplant - warum es doch keine gab

"Moon Knight": MCU Crossover waren geplant - warum es doch keine gab
5 Kommentare - Fr, 06.05.2022 von S. Spichala
Bisher hat jede neue Disney+/Marvel-Serie eine deutliche Verbindung zum MCU. "Moon Knight" jedoch nicht - das hätte auch anders sein können! Warum man sich aber dagegen entschied, erfahrt ihr hier.
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
"Moon Knight": MCU Crossover waren geplant - warum es doch keine gab

Moon Knight ist anders, schräg - und wirkt ohne enge MCU-Verbindung wie eine Standalone-Serie. Als solche wurde sie auch vermarktet, doch eigentlich hatte man das zu Beginn anders geplant! Regisseur Mohamed Diab verriet, dass es direkt zu Beginn sowie auch am Ende MCU-Crossover-Szenen hätte geben sollen. Es sei ja schließlich typisch für Marvel.

Die Freiheit hatte man ihnen aber gelassen, für Moon Knight darüber selbst zu entscheiden, und nach einigen Skriptänderungen habe man sich letztlich dagegen entschieden. Es sei eine gemeinsame Teamentscheidung gewesen, weil sich Moon Knight auch nicht anfühle wie eine typische MCU-Serie, sondern etwas ganz Neues einführt.

Man sei stolz darauf, genau das mit Moon Knight geschafft zu haben, eine Serie, die für sich stehen kann. Nun kann man wild spekulieren, welche MCU-Crossover es hätte geben können, denn das verriet Diab nicht - mit Loki? Hätte Blade auftauchen können oder Black Knight? Womöglich passiert all das noch im Halloween-Special, das bekanntlich dieses Jahr für Disney+ geplant ist.

Angesichts des Londoner Spielorts wäre auch Captain Britain möglich gewesen. Oder Doctor Strange, der nicht nur Wanda einen Besuch abstattet. Bei dem kleinen Mädchen im Finale, das Layla begeistert beobachtet hat, dachte sicher auch mancher an Ms. Marvel, eine ebenfalls naheliegende Verbindung. Doch wie ein Interview von Headautor Jeremy Slater mit The Direct offenbart, sollten wohl einige der Eternals um Kingo im Alten Ägypten via Flashback auftauchen:

Mit einer Actionsequenz und einem Avatar von Konshu als Team-Up mit den Eternals, eine Sequenz, die mit Ammits Verbannung und Alexander dem Großen zu tun gehabt hätte. Doch das wäre auch viel zu teuer gewesen zu realisieren. Slater nennt dies als Hauptgrund, warum diese Cameo-Idee aus einem frühen Skriptentwurf gestrichen wurde.

So oder so, wir haben ein MCU-Crossover nicht vermisst. Wie steht ihr dazu?

Übrigens, Lalyas Skarabäus-Superhero wurde von Diab als Scarlet Scarab offenbart. Noch sei sie das nicht, sondern bekam ihre Superpower als ein Avatar, aber sie könnte sich dahin entwickeln. Das offene Ende mache vieles möglich - es habe sogar die Idee gegeben, dass Marc das gesamte MCU in seinem Kopf habe. Es bliebe aber offen, was real sei, was Einbildung - man müsse für Loop-Hinweise die Show mehrfach schauen.

Wir sagen es mal so: Real ist, was wir glauben, dass es real ist. Die Welt entsteht in unserem Kopf, durch unsere Art der Wahrnehmung. Marc hat jedoch diverse Wahrnehmungsversionen in seinem Kopf, verschiedene Persönlichkeiten, die verschieden wahrnehmen und verschiedenes glauben. Die Aussage Diabs unterstützt jedenfalls den Spielraum, dass auch Harrow und Co. Produkte seiner Persönlichkeitsspaltung sind. Oder auch Randalls. Wer weiß...

Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
AnzeigeN
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
5 Kommentare
Avatar
JackSparrow86 : : Moviejones-Fan
10.05.2022 14:13 Uhr
0
Dabei seit: 26.01.15 | Posts: 164 | Reviews: 0 | Hüte: 1

@DrGonzo

Ah cool, danke, dass ergibt Sinn und beweist mal wieder das Internetgerüchte dich nicht immer das wahre sind ;)

Avatar
DrGonzo : : Zauberer
10.05.2022 11:16 Uhr
0
Dabei seit: 02.12.10 | Posts: 2.162 | Reviews: 0 | Hüte: 88

@JackSparrow86
Schau mal in dem Artikel findest du die Antwort: https://www.gamesradar.com/moon-knight-timeline-marvel/

"Fuck the kingsguard, fuck the city, fuck the king."

Avatar
JackSparrow86 : : Moviejones-Fan
10.05.2022 11:07 Uhr
0
Dabei seit: 26.01.15 | Posts: 164 | Reviews: 0 | Hüte: 1

@Steffi

Angeblich machen Gerüchte im Netz die Runde, dass Moonknight vor Captain America 2 spielen könnte. Da wohl im zweiten Cap ein Vorfall in Kairo und ein verrückter Taxifahrer erwähnt werden. Ich hab die Dialoge nicht auswendig im Kopf, werd bei der nächsten Sichtung mal drauf achten. Würde mich interessieren ob ihr da Infos habt, bzw ob es Gegenargumente gibt?!

Avatar
MJ-SteffiSpichala : : Moviejones-Fan
06.05.2022 13:50 Uhr
0
Dabei seit: 07.01.14 | Posts: 689 | Reviews: 0 | Hüte: 27

@JackSparrow86 - danke für den Hinweis, entsprechenden Bericht dazu gefunden und oben ergänzt laughing

Avatar
JackSparrow86 : : Moviejones-Fan
06.05.2022 12:06 Uhr
0
Dabei seit: 26.01.15 | Posts: 164 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Es wären die Eternals gewesen, die in Rückblicken in die Vergangenheit dabei gewesen wären. Kingo sollte dabei sein und eventuell noch 3 weitere.

Wäre für die Eternals eine schöne Einbindung gewesen. Für Moon Knight allerdings nicht wirklich notwendig und ganz gut so alleinstehend.

Forum Neues Thema
AnzeigeN