Anzeige
Anzeige
Anzeige

Fear The Walking Dead

News Details Reviews Trailer Galerie
Es ist nie zu spät

Review "Fear The Walking Dead" Staffel 6 Episode 8 - The New Crazy + Schocker

Review "Fear The Walking Dead" Staffel 6 Episode 8 - The New Crazy + Schocker
1 Kommentar - Mo, 12.04.2021 von S. Spichala
Mit einer starken Episode 8 meldet sich "Fear The Walking Dead" bei Amazon Prime zurück! In der ein Fanfave von seiner Vergangenheit eingeholt wird, und mit einem Schocker am Ende der Folge. Hier unsere Review.
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!

Während die Mutterserie The Walking Dead gerade mit ihren Bonusfolgen durch ist, geht es für Fans gleich weiter im TWD-Universe mit dem ersten Spin-off Fear The Walking Dead, mit Staffel 6 Teil 2. Die startete nun mit Episode 8 in die noch offenen Folgen der Season bei Amazon Prime - und das mit einer wirklich starken, spannenden, dramtatischen Folge samt Schocker am Ende!

Es gibt ein Wiedersehen mit Fanfave John (Garret Dillahunt), der sich in die Einsamkeit der Hütte seines Vaters am See zurückgezogen hat und sich eine Art Zombie-Westworld erschaffen hat, russisches Zombie-Roulette für sich selbst inklusive. Kurz, er ist deutlich suizid gefährdet. Als nette Referenz an die Mutterserie erinnert eine Brückenszene ziemlich deutlich an Ricks letzten Brückenact, im Grunde ist die ganze Folge auch eine Hommage an Ricks letzte Momente.

Nur zentriert auf John, der aber dann doch lebendigen Besuch bekommt, bevor er sich eine Kugel in den Kopf jagen kann. Morgan (Lennie James) taucht samt Dakota (Zoe Margaret Colletti) auf, verfolgt von den Rangern. John macht zwar klar, dass er nicht mehr töten will, weshalb er Verfolger nicht einfach abknallt, doch dadurch kommen diese auch später zurück und bedrohen das Leben aller - auch derer in Virginias aka Ginis (Colby Minifie) Gefangenschaft, ein Druckmittel, um ihre Schwester Dakota zurückzubekommen.

Doch die will definitiv nicht zurück, sondern die böse Schwester tot sehen und geht dabei selbst über Leichen, wie sich gegen Ende der Folge herausstellt! Und so schließt eine spannende Folge mit starkem Western-Touch mit einer Offenbarung und einigen Schocker-Momenten, nachdem Johns Charakter dramatisch auch mehr Tiefe durch den Trip in seine Vergangenheit bekommen hat. Auch Zombie-Ekel-Momente dürfen in der Midseason-Premiere nicht fehlen.

Sollte das Spin-off Fear The Walking Dead ein solches Level halten können mit nun zudem zwei crazy bösen Ladys im Boot, könnte sich Staffel 6 noch zu einer der besten der Serie mausern. Zeitlich ist man zudem auf der Höhe der Mutterserie, wer weiß also, ob hier nicht noch weitere Crossover zu erwarten sind als durch die Charaktere Morgan und Dwight schon geknüpft wurden.

In Kommentaren darf nun fröhlich gespoilert werden - es liegt nur noch an euch, ob ihr die Leser im Thread hier mehr spoilert als wir in der Review, ansonsten kann es aber niemand mehr versehentlich woanders auf unserer Seite lesen. :-)

Galerie Galerie
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
1 Kommentar
Avatar
DerDoctor : : Moviejones-Fan
13.04.2021 21:01 Uhr
0
Dabei seit: 07.02.18 | Posts: 46 | Reviews: 0 | Hüte: 4

Gibts doch gar nicht. Opfern sie den einzigen coolen Charakter für einen Omg - Effekt. Und alle Langweiler überleben.

Forum Neues Thema
Anzeige