Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

The Walking Dead

News Details Reviews Trailer Galerie
"TWD" S8 E9 Midseasonpremiere

Review "The Walking Dead" Staffel 8 Episode 9 "Honor" - Nicht zu spät

Review "The Walking Dead" Staffel 8 Episode 9 "Honor" - Nicht zu spät
2 Kommentare - Mo, 26.02.2018 von S. Spichala
Weiter geht es mit "The Walking Dead" Staffel 8B, doch für einen Hauptcharakter geht es zu Ende. Hier die Review, wie der Abschied zelebriert wurde. Parallel geht aber auch der Kampf weiter...
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
Review "The Walking Dead" Staffel 8 Episode 9 "Honor" - Nicht zu spät

Das Midseasonfinale von The Walking Dead Staffel 8 hatte schon angeteasert, worum es in der Midseasonpremiere mit Episode 9 "Honor" gehen wird: Um Carls (Chandler Riggs) Abschied. Vor allem für Rick (Andrew Lincoln) und Michonne (Danai Gurira) tragische Szenen, sich von ihm verabschieden zu müssen. Trotz der Tragik schwang Hoffnung mit, denn Carl ermunterte Rick, nun für Judith weiter an das zu glauben, für das er immer wieder gekämpft hat: Ein friedliches Zuhause irgendwo. Passend sieht man die schon bekannten Blurszenen mit einem älteren Rick und einer älteren Judith beim friedlichen Farmerleben.

Siddiq (Avi Nash) wiederum macht Carl klar, dass ihn zu retten Bedeutung haben soll, er werde ihn ehren - womit sich auch der Episodentitel von The Walking Dead Staffel 8 Episode 9 erklärt. Zudem stellt sich heraus, dass er Arzt ist - Carl macht Rick aber ziemlich deutlich klar, dass das nicht der Grund war, warum er ihn gerettet hat, sondern einfach, weil er wusste, dass er es allein nicht weit schaffen wird. Ein deutliches Plädoyer für Menschlichkeit versus rein taktischem Nutzendenken. Solcherlei Szenen braucht es heutzutage mehr denn je.

Ähnlich kritisch ist auch die Dramatik der Parallelstory zu Carls Abschied: Carol (Melissa McBride) und Morgan (Lennie James) kämpfen sich durch die Saviors, um King Ezekiel zu befreien. Wie zuvor Carol ist nun Morgan der blindwütige eisige Terminator, den Ezekiel und Carol nach erfolgreicher Mission versuchen davon abzubringen, seinen längst geschlagenen Gegner umzubringen. Doch Morgan kommt noch jemand anderer zuvor: Ein Kind, das sich als Soldat beweisen will und Morgans früheren Satz "Ich muss es tun" nachplappert.

In Morgans Augen blitzt neben dem Schock die Erkenntnis auf, man kann also hoffen, dass dies eine Charakter-Wende einläutet. Er war immer gern ein Lehrmeister, nun muss er sich entscheiden, was für einer er sein will. Während Rick, Michonne und Siddiq bei Carl bleiben, nimmt der Rest Abschied und macht sich Richtung Hilltop auf. Das Ende von Carl wird in dieser Folge abgeschlossen, wie genau, verraten wir nicht, ein bisschen Spannung soll ja noch bleiben. Sicher wird man ihn in Flashbacks wiedersehen, denn er hat Briefe hinterlassen, die die anderen in den kommenden Folgen erst lesen werden.

Hier der Teaser und ein Clip zu The Walking Dead Staffel 8 Episode 10 "The Lost and the Plunderers", die nächsten Sonntag bei AMC und in Deutschland am Montag danach beim FOX Channel zu sehen ist.

Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Erfahre mehr: #Zombies, #Horror, #Comics, #Review
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
2 Kommentare
Avatar
GeneralGrievous : : Moviejones-Fan
14.05.2018 21:45 Uhr
0
Dabei seit: 18.02.14 | Posts: 1.350 | Reviews: 0 | Hüte: 40

@Mindsplitting:

Mich hat die lang gezogene "Sterbeszene" von Carl auch emotional irgendwie völlig kalt gelassen, so traurig das auch klingen mag. Generell war die Folge irgendwie merkwürdig aufgebaut und folgte meinem Empfinden nach nicht wirklich einem roten Faden.

Ich habe heute Abend erst mit der zweiten Hälfte der achten Staffel angefangen, da mich TWD mittlerweile nicht mehr ganz so reizt wie früher. Ab jetzt werde ich mich in den kommenden Tagen aber sicherlich den verbleibenden Folgen mit Hoffnung auf Besserung widmen.

Avatar
Mindsplitting : : Moviejones-Fan
27.02.2018 08:28 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.14 | Posts: 572 | Reviews: 0 | Hüte: 25

Ich fand das Drumherum etwas zu kitschig und unpassend. Is sicher Geschmackssache aber ich hätts gern etwas "Bodenständiger" und "Rabiater" gehabt.

Jeder gebissene wird sonst immer schnell zum Monster, und hier wirds über die ganze Folge gedehnt. Statt Spannung auszulösen hat es bei mir nur Langeweile verursacht. Schade. Fand die Folge zudem auch völlig durcheinander und wirkte willkürlich zusammengewürfelt.

Ich hätte jedenfalls von so einer Highlightfolge mehr erwartet, oder soll ich sagen: Weniger smile Weniger Rück Um und Vorblenden und einfach den Fokus mehr aufs Wesentliche richten, dann wäre auch eventuell etwas Spannung dabei gewesen. Mir fehlen jedenfalls diese "WTF" Momente der Serie, es gab oft das Potanzial dazu, das aber meist mangels guter Inszenierung nicht wirken konnte.

Forum Neues Thema