Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

The Walking Dead

News Details Reviews Trailer Galerie
"The Walking Dead" S9 E12 "Guardians"

Review "The Walking Dead" Staffel 9 Episode 12 - Tag der Entscheidung

Review "The Walking Dead" Staffel 9 Episode 12 - Tag der Entscheidung
2 Kommentare - Mo, 04.03.2019 von S. Spichala
In der neuen Folge von "The Walking Dead" Staffel 9, Episode 12 "Guardians", standen gleich mehrere nicht einfache Entscheidungen an - die alle zu wichtigen Wendungen führen...
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
Review "The Walking Dead" Staffel 9 Episode 12 - Tag der Entscheidung

Schon immer fragte The Walking Dead nach dem Sinn des Überlebens, hinterfragte das schlichte Motto gnadenlose und egoistische Stärke nur um des Überlebens willen. Denn wenn man nicht weiß, wofür man lebt, macht das reine Überleben logischerweise nicht viel Sinn. Das zeigte sich auch in der neuen Folge von Staffel 9, Episode 12 "Guardians", gleich in mehreren Beziehungen:

Zum einen ist da der neue Konflikt mit Alpha (Samantha Morton) und ihren Fake-Zombies, deren Motto der Stärke um jeden Preis schließlich dafür sorgt, dass sich Tochter Lydia (Cassady McClincy) gegen sie entscheidet. Denn sie schnappen Henry (Matt Lintz) und zugleich muss Alpha Kritik einstecken, um ihre Tochter gekämpft zu haben. Um das wett zu machen, statuiert sie nicht nur ein Exempel an den Aufmüpfigen, sondern will auch Lydia dazu bringen, Henry zu töten!

Wir spoilern nicht im Detail, wie sich diese Situation in der The Walking Dead-Folge auflöst, doch im Ergebnis führt es dazu, dass Lydia sich von ihrer Mutter abwendet. Der vorausgeahnte Seitenwechsel ist also nun real geworden. Zum anderen muss auch Michonne (Danai Gurira) ihre Position in Alexandria verteidigen, die in der letzten Zeit einigen etwas zu eigenmächtig geworden ist. So verweigert sie auch auf die zweite Nachfrage hin dem Kingdom die Unterstützung, was zu Kritik führt. Auch für sie steht das Überleben ihrer Community im Vordergrund, angesichts der Gefahr der Fake-Zombies will sie keinen Handel mit Alexandria riskieren, sondern die Tore lieber verschlossen halten.

Doch Aaron (Ross Marquand) und andere erinnern sie daran, dass die Leute der Community ein Recht haben, mit zu entscheiden, welche Risiken sie eingehen wollen. Und dann wäre da auch noch Negan (Jeffrey Dean Morgan), der freiwillig in den Knast zurückgekehrt ist, aber dort nicht weiter versauern, sondern eine Chance für einen Neuanfang anbieten will. Judith (Cailey Fleming) setzt sich für ihn ein, doch Michonne glaubt nicht, dass er sich verändert haben könnte. Und dann wäre da auch noch Gabriel (Seth Gilliam), der sich entscheiden muss, wie er zu Rosita (Christian Serratos) angesichts ihrer Schwangerschaft steht, Eugene (Josh McDermitt) gibt ihm den nötigen Tritt in den Hintern auf seine typisch schräge Wissenschaftler-Art.

Eine spannende The Walking Dead-Folge, die einigen Veränderungen den Boden bereitet und sie zum Teil schon angestoßen hat, und mal wieder einen kritischen Blick auf Anführertypen und -strategien wirft. Nächste Woche geht es mit Episode 13 "Chokepoint" bei AMC und beim FOX Channel weiter, unten zwei Sneak Peeks dazu. Die aktuelle Folge ist heute Abend beim FOX Channel zu sehen.

Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Erfahre mehr: #Review, #Comics, #Horror, #Zombies
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
2 Kommentare
Avatar
Mindsplitting : : Moviejones-Fan
04.03.2019 22:35 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.14 | Posts: 688 | Reviews: 0 | Hüte: 30

@MisFits: Stimmt, ich würde dennoch etwas mehr drive und etwas weniger "Politik und Drama" wünschen.

Befürchte das man wieder man einen Gegner auf mehrere Staffeln verwendet den man auch in einer Staffel abarbeiten könnte.

Hoffentlich macht FTWD auch wieder einen "Sprung nach oben" denn da war die letzte staffel auch etwas enttäuschend.

Avatar
MisfitsFilms : : Marki Mork
04.03.2019 08:38 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 1.438 | Reviews: 0 | Hüte: 48

Muss sagen,die Serie mausert sich wieder gut nach oben. Bin wieder auf dem Stand, es nicht bis zur nächsten Episode erwarten zu können.

Angela Kang, i love you

www.reissnecker.com

Forum Neues Thema