Anzeige
Anzeige
Anzeige

Willow

News Details Reviews Trailer Galerie
Nostalgie & Moderne vereint

Review "Willow": Die Doppelfolgen-Premiere weiß zu verzaubern

Review "Willow": Die Doppelfolgen-Premiere weiß zu verzaubern
10 Kommentare - Do, 01.12.2022 von S. Spichala
Die neue "Willow"-Serie ist gestern auf Disney+ mit gleich zwei Episoden am Stück gestartet - und die lassen Nostalgie im modernen Gewand auferstehen. Hier unsere Review, geringe Spoiler.
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!

Wer sich noch einmal Willow von 1988 vorab angeschaut hat, wird sich bestimmt wie wir gefragt haben: Wie will man diesen Stil wohl in die Moderne übertragen, ohne allzu viel zu verändern? Die ersten beiden Folgen zeigen: Das kann gut gelingen, Star Wars war hier sicher eine gute Schule für Lucasfilm und Disney.

"Willow" Season 1 Trailer 2 (dt.)

Der bunte Stil und Look, vertraute Settings, eine gewisse Leichtigkeit, der spezielle Humor - es ist alles da in den ersten beiden Folgen von Willow! Neben natürlich dem Titel-Protagonist (Warwick Davis), der immer noch damit kämpft, ein wirklich großer Zauberer zu werden. Er ist nicht der einzige Rückkehrer, die Story schafft einen guten Brückenschlag über das Naheliegende: Den lieben Nachwuchs von Original-Charakteren.

Natürlich gibt es auch wieder eine Mystery - oder sogar mehrere -, welche Spannung erzeugt, wie auch eine Prophezeiung, und auch so manch finstere Kreatur feiert ihr Comeback. Nostalgiker werden hier jedenfalls garantiert auf ihre Kosten kommen, und auch sonst gibt es reichlich Referenzen an die großen Fantasy-Franchises der letzten 34 Jahre. Ebenfalls Originaltreue, nicht grundlos erkennt mancher schon im Film einen Mix aus Star Wars und etwas kindlicherem Herr der Ringe.^^

Trends und Themen der Moderne sind ebenfalls inklusive, sei es, dass die Effekte natürlich über die Jahre besser geworden sind, sei es, dass Vielfalt auch hier ein Thema ist - hoffen wir, dass eine gewisse vorprogrammierte Kommentarwelle dazu dennoch ausbleibt, denn so sehr im Vordergrund stehen solche Themen nicht, sondern sind wie selbstverständlich einfach nur ein kleiner Teil der Story.

Ein gewisses Baby aus dem Willow-Film ist derweil größer geworden und bleibt zentral wichtig auch in der Serie, und zugleich muss sie nun ihre eigene magische Entwicklungsgeschichte erleben. Das Ziel ist wieder einmal, das eigene Reich - oder besser - die Reiche zu schützen, und dafür ist sie erneut eine Schlüsselfigur.

Willow führt wunderbar wieder in die Fantasywelt des Films zurück und erweitert sie zugleich, und die zwei Folgen sorgen für eine spannende neue magische Geschichte darin, die neugierig macht, auch weiterschauen zu wollen. Rundum sympathische Charaktere - ob Comebacks oder neue Figuren - runden ein wohliges Fantasyfeeling ab, und auch die Bösewicht-Seite kann sich sehen lassen - auch wenn man hier vorerst nur einen Vorgeschmack davon bekommt, die Story geht ja gerade erst los.

Kurz, wir freuen uns auf nächste Woche Mittwoch und sind gespannt, wie es in Willow weitergeht auf Disney+! Wie hat euch der Start mit auch ordentlicher Episodenlänge (55 Min. und 45 Min.) gefallen? Abzüglich Abspann landet man bei rund 85 bis 90 Minuten, das ist ordentlich Fantasy-Futter für den Einstieg. :-)

Galerie Galerie
AnzeigeN
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
10 Kommentare
Avatar
landtoday : : Moviejones-Fan
11.12.2022 03:12 Uhr
0
Dabei seit: 17.11.22 | Posts: 61 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Dieser Kommentar ist gesperrt.

Avatar
Silencio : : Moviejones-Fan
08.12.2022 10:07 Uhr
0
Dabei seit: 17.08.17 | Posts: 2.182 | Reviews: 53 | Hüte: 252

Wer "Willow" für einen Klassiker hält, sollte mit Schund eigentlich keine Probleme haben...

"I am not fucking around here, I believe a well-rounded film lover oughta have something to say about Jean-Luc Godard and Jean-Claude Van Damme."

-Vern

Avatar
JackInTheBox : : Moviejones-Fan
07.12.2022 23:33 Uhr
0
Dabei seit: 16.01.20 | Posts: 22 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Und noch ein Klassiker ruiniert, ehrlich wie kann man dem Schund was positives abgewinnen?

Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
02.12.2022 12:16 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 2.618 | Reviews: 37 | Hüte: 86

@MJ-SteffiSpichala:

kein böses Wort über Xena & Hercules!

Gott bewahre... ich kann von hier wo ich grad sitze, meine Hercules Komplettbox sehen. tongue-out

Aber ganz genau... den 90er Look müssen wir nicht unbedingt in unsere Zeit retten.

"The Wheel weaves as the Wheel wills"

Avatar
MJ-SteffiSpichala : : Moviejones-Fan
02.12.2022 12:08 Uhr
0
Dabei seit: 07.01.14 | Posts: 820 | Reviews: 0 | Hüte: 30

@DrStrange - kein böses Wort über Xena & Hercules! laughing Scherz beiseite, ja das meinte ich letztlich auch. Die 90er hatten ihre Art Look, den muss man nicht wiederholen, er hatte seine Zeit.

Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
02.12.2022 08:32 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 2.618 | Reviews: 37 | Hüte: 86

@MJ-SteffiSpichala:

Ich denke auch das hier eine gute Balance angebracht ist. Zu manchen Stories passt auch nicht ganz so recht ein bunter Ton und andersherum ist eben "düster" nicht die ideale Wahl für jede Art von Fantasyerzählung. Zu Willow würde ein realistisches, schlammdurchwühltes Mittelaltersetting nicht passen.

Bei mir besteht übrigens das Trauma nicht aus dem Mittelalter-Festival-Touch, sondern der Rückkehr des 90er Hercules/Xena Looks.

"The Wheel weaves as the Wheel wills"

Avatar
MJ-SteffiSpichala : : Moviejones-Fan
02.12.2022 02:28 Uhr
0
Dabei seit: 07.01.14 | Posts: 820 | Reviews: 0 | Hüte: 30

@DrStrange - ja, es kommt langsam wieder, hat man so das Gefühl, nachdem "düsterer" fast schon ein trendy Stilbruch-Motto wurde für Fantasy/Comics ab ca. 2010, glaube ich. Nun geht man wieder etwas mehr zum Mix über und traut sich auch mal wieder qietschig zu werden laughing. In der HdR-Serie ist es ja ähnlich.

Ich gebe zu, persönlich mag ich düster, mit allzu bunt tue ich mich geschmacklich immer etwas schwer, aber wenn die Balance stimmt, geht auch das gut. Die Ausstattung muss eben entsprechend gut aussehen, sonst bekommt es rasch einen etwas billig wirkenden Mittelalter-Festival-Touch. shock

Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
01.12.2022 22:54 Uhr | Editiert am 01.12.2022 - 22:55 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 2.618 | Reviews: 37 | Hüte: 86

@MJ-SteffiSpichala:

Das hab ich mir natürlich schon gedacht. Für den Durchschnittszuschauer könnte es aber in letzter Zeit bzw. Jahre den Eindruck erwecken, das "grim dark" wie in GoT und Co. der eigentliche Standard für Fantasy ist. Was natürlich nicht richtig ist. Das Rad der Zeit ist hier als High Fantasy Vertreter ein recht guter Gegenbeweis. Wobei auch hier mit zunehmender Story, durchaus modernere und düstere Elemente einfließen. Aber auch aktuell Dungeons & Dragons - Ehre unter Dieben, welcher ja ebenfalls quietschbunt im Trailer abdreht.

"The Wheel weaves as the Wheel wills"

Avatar
MJ-SteffiSpichala : : Moviejones-Fan
01.12.2022 22:09 Uhr | Editiert am 01.12.2022 - 22:10 Uhr
0
Dabei seit: 07.01.14 | Posts: 820 | Reviews: 0 | Hüte: 30

@DrStrange - das war keinesfalls negativ gemeint, sondern eher, wie das heutzutage wirkt angesichts von moderneren Sehgewohnheiten - denn Fantasy, inklusive Comicgenre, ist in den letzten Jahren einfach eher etwas düsterer geworden (selbst Superman), da wirkte so etwas wie das Rad der Zeit zu Beginn auch fast schon ungewohnt. Bei Willow hat man aber bereits eine bunte Filmvorlage, von der allzu sehr abzuweichen nicht so recht gepasst hätte - daher bin ich froh, dass es nicht negativ, sondern positiv wirkt, was man daraus nun gezaubert hat, ganz ohne dabei in die Düsterschiene meinen rutschen zu müssen.

Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
01.12.2022 10:29 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 2.618 | Reviews: 37 | Hüte: 86

Eigentlich offensichtlich, aber trotzdem... ACHTUNG EVTL. SPOILERGEFAHR

Gestern natürlich gleich gesichtet und für äußerst und geschmackvoll großartig empfunden.
In der Tat habe ich hier bisher kaum etwas zu bemängeln. Da ich den Film vor ein paar Tagen nochmals angesehen habe, muss ich sagen, man hat die Tonalität wirklich gut eingefangen und fühlt sich sofort wieder wohl.

Wie in der MJ Review geschrieben "Der bunte Stil und Look..." der ist natürlich vorhanden und sehe ich auch nicht als verkehrt, sonder absolut richtig an. Denn irgendwie liest sich das schon wieder unterschwellig wie ein Vorwurf. Fakt ist, das Fantasy in der Regel eben bunt ist und solche Produkte wie "GoT" oder "The Witcher" nicht der Norm entsprechen, sondern Nischenprodukte sind.

Die Story wirkt bisher interessant und passend erstellt, da man auch wirklich auf die Geschehnisse des Films wieder Bezug nimmt. Die Gegenseite wirkt auf jeden Fall recht ansprechend inszeniert, wobei man in den beiden Folgen noch nicht arg viel davon zu sehen bekommt.

Die Effekte sind, soweit anhand von zwei Folgen zu beurteilen, auf hohem und modernem Niveau, aber man erkennt auch, das man nicht nur CGI einsetzt, sondern auch immer wieder auf "Handgemachtes" zurückgreift. Sehr löblich !

Müsste ich derzeit unbedingt ein Haar in der Suppe suchen, dann wäre das am ehesten noch ein gewisses "Darsteller-Gefälle". So kommt für mich das Gros des Ensembles nicht an Warwick Davis heran. Es wirkt eher wie... "da dürfen jetzt die Jungen auch mal mit den Profis arbeiten". Eigentlich habe ich aber ein gutes Gefühl bei dem Cast. Einzig bei Kit hatte ich so gewisse "Galadriel-Vibes", aber das kann ja noch werden. Es hat den Eindruck das jede Figur hier noch eine Rolle zu spielen hat.

Interessant wäre noch, was es nun wirklich mit Madmartigan auf sich hat. Er wurde ja von mehr Personen erwähnt und das mit unterschiedlichen Meinungen über seinen Verbleib. (bzw. blieb man hier etwas nebulös) So ganz ausschließen würde ich hier einen Gastauftritt von Kilmer noch nicht.

Was auch nicht so richtig er- und geklärt wurde... was denn aus dem Sohn von Willow wurde. Seine Tochter ist ja nun erwachsen und hat ihre Stellung bei den Nelwyns. Der Sohn wurde zwar erwähnt, aber nie weiter darauf eingegangen.

Außerdem... wie ich gerade entdeckt habe... was hat es denn mit der Figur Allagash auf sich, welche von Christian Slater gespielt wird ? Hab ich da was verpasst oder kam er in den ersten beiden Folgen noch nicht vor ?!?

"The Wheel weaves as the Wheel wills"

Forum Neues Thema
AnzeigeN