Anzeige
Anzeige
Anzeige

Deadpool 2

News Details Kritik Trailer Galerie
Disney mutiert

Revolution bei Disney: Ab sofort auch harte R-rated-Filme!

Revolution bei Disney: Ab sofort auch harte R-rated-Filme!
10 Kommentare - Fr, 22.07.2022 von F. Bastuck
Jahrzehntelang pflegte man bei Disney sein familienfreundliches Image. Filme und Serien durften gewisse Grenzen nicht überschreiten. Doch dies könnte sich jetzt radikal ändern!
Revolution bei Disney: Ab sofort auch harte R-rated-Filme!

Das hätte vermutlich kaum jemand wirklich für möglich gehalten. Jahrelang, Jahrzehntelang, hat Disney stets eine klare Linie was Filme und Serien betrifft verfolgt. Eine ganz bestimmte Grenze durfte nie überschritten werden. Schließlich ist es Disney enorm wichtig, als familienfreundliches Unternehmen wahrgenommen zu werden. Unterhaltung für Groß und Klein, die niemanden weh tut.

Wenn Disney draufsteht, muss es auch Familienfreundlich sein. Gerade in den USA hat dies eine besondere Brisanz, da dort viele Eltern auch gerne Beschwerde gegen bestimmte Programme einreichen, wenn sie damit nicht einverstanden sind oder diese als zu hart empfinden. Und wird es gar leicht sexuell, bricht direkt ein riesiger Shitstorm los. Auch Disney musste sich in der Vergangenheit schon Kritik gefallen lassen.

Der Mauskonzern hatte daher bislang allen Grund, gerade in den USA ihr familienfreundliches Image sehr sorgsam zu pflegen. International ging man da bereits zuletzt etwas weniger streng vor. So sind bei uns auf Disney+ bereits über Star gewisse Filme mit einer Altersfreigabe ab 18 verfügbar.

In den USA ist so etwas unvorstellbar. Es hat daher seinen Grund, warum der Konzern dort mit Hulu einen weiteren Streamingdienst führt, der komplett ohne den Namen Disney auskommt. Dort landen die Erwachseneninhalte, die eventuell als zu anstößig für Disney+ empfunden werden.

Diese Firmenpolitik ärgert jedoch schon seit längerem viele Fans. Seien es die Marvelfilme oder die Star Wars-Saga, so gehen die Filme ihren Fans oft nicht weit genug und sind zu sehr auf Kinder ausgerichtet. Gerade in Anbetracht kommender Marvelfilme wie Blade oder Deadpool 3 macht dies vielen Fans enorme Sorgen.

Umso überraschender ist es, was gerade passiert. Denn Disney scheint tatsächlich mit ihren Traditionen zu brechen und ihre Firmenpolitik zu ändern!

So haben deren Social Media-Accounts für die USA verkündet, dass dort ab heute Deadpool, Deadpool 2 und Logan in ihren ungeschnittenen R-rated-Fassungen über Disney+ verfügbar sein werden.

Dies ist ein absolutes Novum in der Firmengeschichte. Erstmals werden in den USA nicht jugendfreie Filme direkt von Disney angeboten. Und dies könnte selbstverständlich weitreichende Auswirkungen auf alle kommenden Filme und Serien haben. Die Grenze, die Jahrzehntelang nicht überschritten werden durfte, besteht nicht mehr.

Kevin Feige hatte bereits in der Vergangenheit versprochen, dass Deadpool 3, obwohl von Disney produziert, ein R-Rating bekommen wird. Und da diese Tür jetzt geöffnet wurde, dürfen wir wohl mit weiteren, härteren Marvelfilmen rechnen, darunter natürlich auch Blade. Und mit Daredevil oder Ghost Rider gäbe es noch weitere Kandidaten.

Natürlich wird man jetzt nicht einen harten Film nach dem anderen raushauen. Und es wird spannend zu sehen sein, wie die Menschen, besonders die Eltern, in den USA auf diese Veränderung reagieren werden.

Disney ist das größte und erfolgreichste Filmunternehmen der Welt, welches bislang vor allem unter einer Schwäche litt, nämlich sich selbst aufgrund der familienfreundlichen Ausrichtung zu limitieren. Diese Schwäche scheint jetzt nicht mehr zu bestehen. Das könnten interessante Zeiten werden.

Für die FSK 0-Marvel-Minis gibt es aber auch weiterhin Futter^^: Marvel´s Moon Girl and Devil Dinosaur!

Quelle: Walt Disney Pictures
AnzeigeN
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
10 Kommentare
Avatar
T4URUS : : Moviejones-Fan
26.07.2022 08:18 Uhr
0
Dabei seit: 28.12.17 | Posts: 309 | Reviews: 3 | Hüte: 11

@ferdyf

Ja,da hast du leider recht,das Bildungsniveau is einfach mies. Und alles was besser is oder sein könnte,kostet Geld. So kann sich das niemand leisten... Durch meine letzten Wochen,kann ich verstehen was sie mit diesem "Land of the free" meinen...hab in der letzten Woche über 4200km hingelegt. Aber eigentlich sind die Amis,die eingespertesten Leute in ihrem Land (ok,nich so schlimm wie Nord Korea o.ä.). Arbeiten 6 Tage die Woche (wenn man das Glück hat nur 1 Job zu machen), haben 10 Tage Urlaub im Jahr und haben zudem keine Krankenversicherung. Das beste was hier geht sind 80%,ich hab den Mitarbeiter gefragt,er weiss nich das es eine gibt die 100% übernimmt.

Im Endeffekt arbeiten sie alle für die oberen 5% die durch ihre Kohle wirklich machen können was sie wollen. Ich weiss, ich weiss...bei uns is es ähnlich. Nur haben wir ne Krankenversicherung, Arbeitnehmers heutzutage und mehr Urlaub. Ich finde das sind ein paar gute Gründe.

Die Erziehen ja ihre Kinder heute alle so das nichts sicher genug is. Aber selbst bei uns...ab heute im Yosemite Park ein Päckchen aus Europa getroffen. Da hatten wir es von wegen Wasser. Dann hab ich sie gefragt warum sie nich das Wasser vom Wasserfall für Ihre Trinkflaschen genommen haben. "Sie waren sich nich sicher obs tenkbar war..." Echt jetzt,das war Bergmassiv und ich hab davon getrunken,war klasse. Die spinnen heute nur noch!

James Halliday: "Hello, if you’re watching this, I’m dead."

Avatar
LethalWarrior : : Moviejones-Fan
23.07.2022 11:26 Uhr
0
Dabei seit: 12.01.17 | Posts: 322 | Reviews: 0 | Hüte: 19

Disney wird niemals R-Rated mehr machen. Nur weil dass in der Vergangenheit mal so war, gilt es noch lange nicht für die Zukunft.

Avatar
ferdyf : : Alienator
23.07.2022 05:03 Uhr
0
Dabei seit: 04.02.13 | Posts: 2.569 | Reviews: 6 | Hüte: 91

@t4urus Die Waffenlobby ist zu stark und die US Amerikaner sind im Schnitt nicht gerade die Hellsten, daher lassen dich sich sehr leicht manipulieren. Die wollen Freiheit und lehnen ein Gesundheitssystem, wie bei uns in Deutschland ab, wenn eine Geburt 80 Tausend US Dollar kostet, wird sich aber trotzdem beschwert...

Ich war in meiner Kindheit auch nur auf dem Bolzplatz kicken. Die USA ist schon lange (und war nie) ein schöner Ort zum Leben. Alles nur das Bild, was von xen Medien erzeugt wird.

Ich habe Familie dort drüben. Mein Cousin war wegen Rückenschmerzen beim Arzt (ca 2 Tage soweit ich mich erinnere im Krankenhaus), das waren 2 bis 3 Tausend Dollar Rechnung, trotz "guter" Healthcare

Avatar
T4URUS : : Moviejones-Fan
23.07.2022 03:05 Uhr
0
Dabei seit: 28.12.17 | Posts: 309 | Reviews: 3 | Hüte: 11

@ferdyf

Ja,diese Doppelmoral is echt heftig hier...Waffen ok,aber sobald auch nur etwas zuuuu nackte Haut zu sehen ist (Janet Jackson aus versehen z.B. wenn man sich erinnert) gibts einen Aufschrei durch die Nation! Werden Kinder in ner Schule getötet, gibts auch nen Aufschrei...und eine kleine schar von Menschen sagt dazu:"Jetzt ist nicht der richtige Zeitpunkt darüber zu reden." Und danach denkt keiner mehr dran. Oh ja...und die Lösung is ganz einfach...mehr Waffen! Die Lehrer damit ausrüsten...logisch!

Aber viele Kinder dürfen nich mehr raus zum spielen und >>müssen<< drinnen bleiben. Ausser es is was offizielles. Wenn ich mir überleg wie toll das war in den Wald zu gehen und dort irgendwelchen Blödsinn zu machen... laughing

Arme Kids...aber Amerika is ja eh das tollste Land...genau! Gibt immer noch genügend Leute die das denken...die können gerne rüber. Und dann kommt die harte Realität und viele fallen vom Glauben ab!

James Halliday: "Hello, if you’re watching this, I’m dead."

Avatar
ferdyf : : Alienator
22.07.2022 21:34 Uhr
0
Dabei seit: 04.02.13 | Posts: 2.569 | Reviews: 6 | Hüte: 91

@t4urus

Fühle ich. Wir hatten Amerikanische Freunde, die mittlerweile wieder in der Heimat sind. Und die Jungs waren zu dem Zeitpunkt ca 14 Jahre alt, waren 3 Stück alle Pii mal Daumen 14. Ich habe einmal "Shit" gesagt, da hat die Mama direkt abgeblockt und gesagt, bloß nicht vor den Kindern.

Jedenfalls wusste ich, dass die Jungs sich schon Schmuddelfilme reinziehen und natürlich, wie auch sonst, einander aufs übelste beleidigen... Naja, so ist es eben. Mit 10 Jahren gibt es eine Knarre, aber Alkohol darf man erst 11 Jahre später konsumieren.

Avatar
Ellessarr : : Wundersamer
22.07.2022 08:07 Uhr
0
Dabei seit: 11.01.10 | Posts: 234 | Reviews: 4 | Hüte: 6

Naja man sollte sich nicht zuviele Hoffnungen machen. Ist doch auch irgendwie nur eine Marketing Strategie, passend zu der Disney alles nur noch Kinderkram Diskussion. Liefern sie nun ein Statement das es eben nicht so wirken soll. Na gut Deadpool wird vermutlich wirklich ein R-Rating bekommen. Aber das war abzusehen. Und da Disney ja gefühlt alles aufkauft, können sie Zukunftsorientiert, nicht nur Kindersachen machen. Sie hatten ein Loch in die R-Rating Produktionen gerissen. Diese Niesche müssen sie wieder füllen und Rechte an bekannten dafür geeigneten Figuren haben sie genug. Sollen sie doch eine noch eine neue Marke gründen, Dark/Adult Marvel oder was auch immer. Da hätte ich als Soft Start dann gerne mal eine geil animierte Serie mit R-Rating von Disney. Also mal was eigenes. Predator, Blade und Deadpool, haben sie sich ja nur angeeignet und vermarkten das weiter. Ich kann mir nicht vorstellen das sie eine eigene neue Kreation auf den Markt bringen würden. Wenn überhaupt nehmen sie irgendwelche noch unbekannten Charaktere. Ich hoffe nur das die kommenden Filme ordentlich gewürdigt werden mit entsprechend hohen Box-Office Ergebnissen damit sie da auch schön weiter machen.

Avatar
MisfitsFilms : : Marki Mork
22.07.2022 07:29 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 4.226 | Reviews: 0 | Hüte: 121

Ich sag mal Buena Vista und Co, Tochter von Disney. Disney hatte schon immer mit harter Kost zu tun. Ist halt immer klar getrennt gewesen, also normale Entscheidungen. Aber das Marvel Filme härter werden sollten um mehr Erwachsenen zu bespassen ist wichtig. Immerhin sind sie die Hauptzuschauer, die einst selbst Kind waren

Avatar
T4URUS : : Moviejones-Fan
22.07.2022 07:08 Uhr
0
Dabei seit: 28.12.17 | Posts: 309 | Reviews: 3 | Hüte: 11

Ich bin auch mal verhalten gespannt was das wird? Na ja, wenigstens bei uns gibts ja alles über Disney+. Ich bin seit einigen Wochen in den USA...und ich bekomm nur Disney+, aber die "Star"-Abteilung gibts hier nich.

Die Amis haben eh nen Knall was Kindererziehung angeht! Alles muss sicher sein! Ich habs selber ein wenig mitbekommen wie sie sich über zig Sachen Sorgen machen. Wenn ihr ne halbe Stunde Zeit habt:

https://m.youtube.com/watch?v=gTrnKbadUJs

Die Star Wars Filme vor Disney,waren doch auch alle ab 12?

James Halliday: "Hello, if you’re watching this, I’m dead."

Avatar
ferdyf : : Alienator
22.07.2022 01:55 Uhr
0
Dabei seit: 04.02.13 | Posts: 2.569 | Reviews: 6 | Hüte: 91

Das ist auf jeden Fall eine gute Neuigkeit. Mal schauen, was in Zukunft passiert

Avatar
SpiderFan : : Moviejones-Fan
22.07.2022 00:22 Uhr
0
Dabei seit: 06.05.22 | Posts: 348 | Reviews: 0 | Hüte: 3

Abwarten...

"I am not fucking around here, I believe a well-rounded film lover oughta have something to say about Jean-Luc Godard and Jean-Claude Van Damme."

-Vern

Forum Neues Thema
AnzeigeY