Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

The Purge - Die Säuberung

News Details Reviews Trailer Galerie
Seriennews in aller Kürze

Serien-Shortcuts: Neuzugang für "Veronica Mars" # "OITNB"-Ableger in Arbeit?

Serien-Shortcuts: Neuzugang für "Veronica Mars" # "OITNB"-Ableger in Arbeit?
2 Kommentare - Fr, 09.11.2018 von N. Sälzle
Hier präsentieren wir euch wieder die News am Rande in aller Kürze.
Serien-Shortcuts: Neuzugang für "Veronica Mars" # "OITNB"-Ableger in Arbeit?

HBO adaptiert "The Plot Against America"

Mit The Plot Against America adaptiert HBO den Roman von Phillip Roth aus dem Jahre 2004 als Miniserie, dessen Handlung in einer alternativen Zeitlinie angesiedelt ist, in der Franklin D. Roosevelt 1940 die Präsidentschaftswahlen gegen Charles Lindbergh verlor. Eine jüdische Familie hat in dieser mehr und mehr mit Antisemitismus und Verfolgung zu kämpfen.

Geschrieben wird das Drehbuch der Miniserie von David Simon (The Deuce) und Ed Burns (The Wire).

Quelle: Deadline

"Veronica Mars"-Revival castet munter weiter

Das Veronica Mars-Revival, an dem bei Hulu gewerkelt wird, verpflichtet weiter und weiter neue und alte Darsteller. Eine wiederkehrende Rolle hat sich nun Kirby Howeel-Baptiste (Killing Eve) gesichert. Sie spielt, Nicole, die Inhaberin des Nachtclubs Neptune, der bei Springbreakern gerne gesehen ist. Aufgrund der vielen mysteriösen Tode unter den Springbreakern ermittelt Veronica Mars (Kristen Bell) in dem Nachtclub, denn sie geht davon aus, dass der Mörder seine Opfer dort aussucht.

Quelle: Deadline

"Orange is the New Black"-Sequel in Arbeit?

Mitte Oktober erhielten wir Gewissheit: Orange Is the New Black endet nach Staffel 7. Aber ist das auch das Ende des Konzepts? Bei Lionsgate Television sollen sich die Verantwortlichen bereits dazu die Köpfe zerbrechen, wie man das Serienuniversum am Leben erhält. Eine Möglichkeit stellt ein Sequel dar, das als Ableger der Originalserie weitermacht. Bereits seit einiger Zeit würde man sich mit der Idee beschäftigen, doch man mahnte auch an, dass aktuell keine neue Serie unmittelbar bevorstehe.

Quelle: The Hollywood Reporter

"The Night Manager"-Regisseur für "Undoing" verpflichtet

Unter anderem mit The Night Manager konnte sich Susanne Bier beweisen. Nun darf sie für HBO erstmals für eine US-amerikanische Produktion ran. Sie führt bei der Miniserie The Undoing Regie, in der Nicole Kidman die Hauptrolle inne hat. Sie spielt Grace Sachs, eine erfolgreiche Therapeutin mit einem liebenden Ehemann und einem Sohn, der eine Eliteschule besucht. Über Nacht wird sie dieses Lebens beraubt: ein brutaler Überfall zerrüttet ihr Leben, ihr Mann ist verschwunden und ihre Welt bricht zusammen.

Quelle: Variety

"The Purge"-Serie erhält Staffel 2

Kurz bevor USA Network das Finale von The Purge - Die Säuberung Staffel 1 ausstrahlte, überbrachte der Sender die frohe Kunde: Staffel 2 ist bestellt. Man freue sich, diesem ikonischen Franchise ein Zuhause bieten zu können und die zugrundeliegende Mythologie in Staffel 2 zu vertiefen.

Quelle: Deadline

Fox an Koontz-Adaption "Strangers" interessiert

Jeff Davis (Teen Wolf) schreibt derzeit am Drehbuch eines Piloten basierend auf dem 1986 erschienenen Roman "Strangers" von Dean Koontz. Der US-Sender Fox hat ihn damit beauftragt und soll gemeinsam mit Sony Pictures Television an einer Serienadaption Interesse zeigen. Koontz selbst soll neben Davis sowie Chris King und Josh Berman als Produzent fungieren.

Der Roman erzählt die Geschichte einer Gruppe Fremder, die plötzlich von Traumas und unerklärlichen Phobien heimgesucht werden, die sie nie zuvor hatten. Diese vermeintlichen Fremden treffen sich daraufhin in einem Motel in Nevada, um sich ihrem mysteriösen Schicksal anzunehmen.

Quelle: The Hollywood Reporter

Kein Weihnachtsspecial für "Doctor Who"

Wer sich in diesem Jahr bereits wieder auf das Doctor Who-Weihnachtsspecial gefreut hat, der wird enttäuscht. Zwar ist seit der San Diego Comic-Con bekannt, dass die eigentlich 10 Episoden umfassende Staffel 11 Folgen liefern wird, doch mit dem Begriff "Special" ging man sehr vorsichtig um.

Berichten zufolge gehen den Verantwortlichen die Ideen für Weihnachtsfolgen mit Sci-Fi-Elementen aus, weshalb man darauf verzichtet. Zugleich hat sich angedeutet, dass die 11. Episode der Staffel ein Neujahrsspecial werden könnte.

Quelle: Slashfilm

Interessante Meldungen
Aktuelle News
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
2 Kommentare
Avatar
Zombiehunter : : Moviejones-Fan
09.11.2018 10:08 Uhr
0
Dabei seit: 21.10.12 | Posts: 1.171 | Reviews: 0 | Hüte: 26

Im Grunde genommen könnte man ja OITNB auch ohne Chapman fortsetzen. Das wäre in dem Sinne kein Problem, da es ja eine Menge Charaktere gibt, für die es sich lohnt, das Ganze weiterzumachen.

Nur ein toter Mensch ist ein guter Zombie! :)
Avatar
darkreserved : : Moviejones-Fan
05.11.2018 20:00 Uhr
0
Dabei seit: 21.05.13 | Posts: 15 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Waaaaas kein x-mas special von Dr who das geht ja garnicht, das gehört Weihnachten dazu wie der Weihnachtsbaum

Und was heißt den Verantwortlichen gehen die Ideen aus? Seit dieser Staffel ist ein neuer showrunner am Start und der hat jetzt schon keine Ideen mehr?

Oh waia armer Doktor/in

Forum Neues Thema