Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Rolle noch unter Verschluss

Sichtbar oder unsichtbar? Aldis Hodge in "The Invisible Man" (Update)

Sichtbar oder unsichtbar? Aldis Hodge in "The Invisible Man" (Update)
4 Kommentare - Mo, 24.06.2019 von R. Lukas
Elisabeth Moss und Storm Reid sind ja schön und gut, aber "The Invisible Man" braucht immer noch den Unsichtbaren selbst. In Anbetracht dessen wirkt das Casting von Aldis Hodge verdächtig.

++ Update vom 24.06.2019: Mit Harriet Dyer (The InBetween) ist The Invisible Man wieder um ein Castmitglied reicher, es geht voran!

++ News vom 20.06.2019: Die Mumie und das gesamte Dark Universe in seiner ursprünglich geplanten Form hat Universal Pictures abgehakt, mit Blumhouse Productions als starkem Partner soll alles besser werden. Möglichst schon dann, wenn am 12. März 2020 The Invisible Man in die Kinos kommt.

Nächsten Monat fängt Leigh Whannell (Upgrade) an, seine Neuinterpretation des Roman-Klassikers "Der Unsichtbare" von H.G. Wells zu drehen, was in Sydney, Australien vonstatten geht. Nur wer spielt den Unsichtbaren? Elisabeth Moss oder Storm Reid schon mal nicht, da es weiterhin ein Er sein soll. Aber vielleicht ja Aldis Hodge (Straight Outta Compton), der nun eine nicht näher beschriebene Rolle ergattert hat. Und die Tatsache, dass seine Rolle nicht näher beschrieben wird, macht doch ein wenig misstrauisch.

Was wir bisher über die The Invisible Man-Story wissen: Cecilia (Moss) erfährt vom Selbstmord ihres gewalttätigen Ex-Freundes. Sie beginnt, ihr Leben neu aufzubauen und zum Besseren wandeln, doch ihr Realitätssinn wird infrage gestellt, als sie der Verdacht beschleicht, dass ihr dahingeschiedener Lover gar nicht wirklich tot ist. Sydney (Reid) hat ihre Mutter verloren und sich die mütterliche Lockerheit selbst angeeignet. Sie ist für ihr junges Alter schon sehr fähig und reif, eine aufgeschlossene Modeliebhaberin, die danach strebt, die Welt zu sehen. Zunächst gefällt es ihr, Cecilia als Vorbild um sich zu haben, aber sie fängt an, ihr zu misstrauen, als seltsame Dinge ums Haus herum geschehen.

Unterstütze MJ
Quelle: Deadline
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
4 Kommentare
Avatar
mor : : Moviejones-Fan
24.06.2019 09:26 Uhr
0
Dabei seit: 29.05.19 | Posts: 84 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Für mich war Dracula untold ein gelungener Auftakt fürs Dark Universe ,schade das man davon weggegangen ist ,die Mumie war okay ,aber zu cruiselastig ,das hier klingt nicht wirklich reizvoll ,außerdem stört mich immer noch etwas,dass alles immer in die Moderne verfrachtet werden muss ,schaun wir mal.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
21.06.2019 08:01 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 7.116 | Reviews: 36 | Hüte: 418

Ich bleib dabei, für mich klingt dies eher nach einer generischen Geister-Geschichte als explizit nach dem Unischtbaren.
Schade, dass das Dark Universe so floppte, ich hätte gerne gewusst was man dort für diesen Film geplant hätte.

Avatar
jerichocane : : Advocatus Diaboli
20.06.2019 22:41 Uhr
0
Dabei seit: 08.08.09 | Posts: 5.994 | Reviews: 27 | Hüte: 258

Von der Story her klingt es nicht so dolle. Ich hatte gehofft man orientiert sich mehr an der Buchvorlage oder dem ersten Unsichtbaren Film von Universal

Avatar
Avengers5555 : : Moviejones-Fan
20.06.2019 18:37 Uhr
0
Dabei seit: 28.04.19 | Posts: 27 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Seit Aldis Hodge den Computerspezialist Harrison bei Leverage gespielt hat, bin ich großer Fan von ihm.

Forum Neues Thema