Netflix baut "Army of the Dead"-Universum

Snyders "Army of the Dead"-verse naht: Mit Netflix-Prequelfilm & Serie!

Snyders "Army of the Dead"-verse naht: Mit Netflix-Prequelfilm & Serie!
2 Kommentare - Fr, 04.09.2020 von S. Spichala
Zwar kommt "Army of the Dead" erst 2021, aber Netflix hat wohl Vorschussvertrauen und plant gleich zwei Spin-offs: Einen mehrsprachigen Prequelfilm und die Animationsserie "Army of the Dead - Lost Vegas"!
Snyders "Army of the Dead"-verse naht: Mit Netflix-Prequelfilm & Serie!

Auch wenn Zack Snyders aktuelles Projekt, der Zombiehorrorfilm Army of the Dead, mit so einigen Problemen zu kämpfen hat, sei es wegen der COVID-19-Pandemie schwer planbarer Dreharbeiten oder dem nötigen Recast und Nachdrehs an sich, und ein Filmstart bei Netflix nicht vor 2021 kommen wird: Der Streamgigant baut schon an einem expandierenden Universum dazu!

Geplant ist ein noch unbetitelter mehrsprachiger Army of the Dead-Prequelfilm und eine Animationsserie, die bereits einen Titel hat: Army of the Dead - Lost Vegas. Wer jetzt aber aus dem Häuschen ist und glaubt, Snyder lege selbst als Regie Hand an, dem ist zumindest beim Prequelfilm nicht so:

Der Prequelfilm, der sich um die Figur von Matthias Schweighöfer in Army of the Dead drehen wird, Ludwig Dieter, wird auch von Schweighöfer Regie geführt! Da kann man sich nun denken, welche Sprache auf jeden Fall im Film mit dabei sein wird. Oder? Denn produziert wird das Prequel nicht in Deutschland, wie man aufgrund der Regie vielleicht vermutet hätte. Als Produzenten sind Zack und Deborah Snyder neben ebenfalls Schweighöfer und einigen anderen mit an Bord.

Auch die Animationsserie Army of the Dead - Lost Vegas ist ein Prequel-Spin-off, das die chronologische Hintergrundgeschichte des initialen Falls von Vegas erzählt und sich dabei um Dave Bautistas Figur Scott und dessen Rettungscrew aus Army of the Dead dreht: im Fokus steht dabei ihre Konfrontation mit der mysteriösen Quelle des Zombieausbruchs.

Bei der Army of the Dead-Animationsserie ist Snyder als Regisseur dabei, er führt zwei Episoden Regie. Jay Olivia, der schon via der geplanten Animationsserie Trese mit Netflix verbandelt ist, wurde als Showrunner gebucht und führt ebenfalls zwei Episoden Regie. Oliva war bei zahlreichen DC- und Marvel-Projekten in Film und Serie bereits als Story Artist tätig, Live-Action wie auch animiert. Und fungiert also solcher auch bereits in Snyders Army of the Dead.

Als Voice-Cast der Army of the Dead-Animationsserie kehren entsprechend der Story neben Bautista auch Ella Purnell, Ana de la Reguera, Omari Hardwick und der per Recast frisch zugestiegene Tig Notaro zurück. Ob wohl nun bei den Nachdrehs für den Originalfilm auch gleich noch etwas für das Film-Prequel mitgedreht wird? Was haltet ihr von dem frühen Ausbau?

Quelle: Comingsoon
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
2 Kommentare
Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
04.09.2020 10:26 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 14.997 | Reviews: 4 | Hüte: 318

Mmmmhhh ... mastermind Snyder sei viel beschäftiger Mann smile

Avatar
MisfitsFilms : : Poppy
04.09.2020 09:30 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 2.928 | Reviews: 0 | Hüte: 89

Zack, da war der Prequelfilm schon gestorben für mich. Warum Schweighöfer?? Warum ausgerechnet dessen Figur? Ich schau mir lieber an, wie jemand sich die abschälende Haut nach den Sonnenbrand abzieht a la Reese, als Schweighöfer oder Schweiger. Beide haben die Ausstrahlung eines beigen Bürotelefons aus den 1990ern, an dem noch Nikotin klebt. Außerdem sind die beiden auch hinter der Kamera untragbar. Gut Schweiger toppt alles, durch und durch. Aber der andere kommt ihm sehr nahe.

Forum Neues Thema