Anzeige
Anzeige
Anzeige

Army of the Dead

News Details Kritik Trailer Galerie
"Dawn of the Dead" der Auslöser

Zack Snyders "Army of the Dead": Fotos & Infos zum Netflix-Film (Update)

Zack Snyders "Army of the Dead": Fotos & Infos zum Netflix-Film (Update)
5 Kommentare - Di, 16.02.2021 von R. Lukas
Zack Snyder lässt die "Army of the Dead" aufmarschieren, da kann man sich auf was gefasst machen. Worauf genau, das sagt er uns in seinen eigenen Worten. Action ist ein großer Teil, aber nicht alles!
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!

++ Update vom 15.02.2021: Ein weiteres Foto von Army of the Dead ist aufgetaucht. Geliefert wird dieses von Empire und es zeigt Dave Bautista und Matthias Schweighöfer.

Gegenüber dem Magazin erklärte Bautista auch, dass er ein großer Zombie-Fan sei und schon jahrelang versucht habe, bei The Walking Dead zu landen. Man habe ihm immer gesagt, dass er zu groß und muskulös dafür sei. In dem Genre-Misch-Masch von Zack Snyder ließ sich allerdings eine Rolle für ihn finden. Der unterscheidet sich übrigens durch den Raubzug von anderen Zombie-Filmen. Ein Grund mehr für Bautista, den Vertrag zu unterschreiben.

++ Update vom 08.01.2021: Das hier ist die Söldnertruppe, die es mit der Army of the Dead aufnimmt!

++ News vom 07.01.2021: Selbst wenn Zack Snyder keine weiteren DC-Filme mehr macht, hat er immer noch genug zu tun. Army of the Dead könnte der Beginn eines neuen Franchise sein, Snyder selbst nennt es ein ausgewachsenes, kompromissloses Zombie-Heist-Movie - aber eines mit Herz! Wenn man pures Zombie-Chaos erwarte, bekomme man das auch zu 100%, verspricht er. Man bekomme aber auch fantastische Charaktere auf einer fantastischen Reise. Es werde die Leute überraschen, dass der Film viel Wärme und echte Emotionen enthalte.

Die Ausgangssituation ist die, dass in Area 51, der berühmt-berüchtigten Militärbasis in Nevada, eine Seuche freigesetzt wurde. Der US-Regierung ist es gelungen, den Ausbruch einzudämmen, indem man um das von Zombies - laut Snyder gibt es die normalen "Schlurfer" à la George A. Romero, aber auch noch eine andere Sorte - überrannte Las Vegas herum eine Mauer errichtet hat. Doch in den Zombie-verseuchten Casinos befindet sich noch immer das ganze Geld, wenn nur jemand mutig (oder dumm) genug ist, den Versuch zu unternehmen, es da rauszuholen...

Hier kommt Dave Bautista ins Spiel, der zunächst gar nicht wollte. Er habe gesagt, er sei nicht interessiert, da er voreingenommen gewesen sei und nach reizvollen dramatischen Rollen gesucht habe, erinnert er sich. Dann habe er das Drehbuch gelesen und festgestellt, dass es viel tiefgründiger und vielschichtiger sei, als er gedacht habe. Außerdem habe er mit Snyder zusammenarbeiten wollen - sogar so sehr, dass Bautista einen Part in The Suicide Squad, dem aktuellen Film seines Guardians of the Galaxy-Förderers James Gunn, sausen ließ, um die Rolle in Army of the Dead zu behalten.

Dawn of the Dead war der Film, der Snyder auf die Idee zu Army of the Dead brachte, das Projekt begleitet ihn also schon lange. Mit Dawn of the Dead habe man einen Zombiefilm mit sämtlichen Genre-Tropen zu machen versucht, was so viel Spaß gemacht habe, dass er darüber nachgedacht habe, welches andere Genres wären, für die in dieser Geschichte kein Platz mehr gewesen sei. Den Ton von Army of the Dead beschreibt Snyder so: Man habe Spaß mit dem Genre, mache sich aber nicht über das Genre lustig, was ein schmaler Grat sei.

Jahrelang versauerte die Idee bei Warner Bros., wo man nicht so viel Geld für einen Zombiefilm ausgeben wollte oder Army of the Dead einfach nicht ernst genug nahm, denkt Snyder. Er habe immer wieder darauf hingewiesen, dass es mehr als nur ein Zombiefilm sei, aber es sei im Sand verlaufen. Dann eilte Netflix herbei und war sofort Feuer und Flamme. Army of the Dead - The Prequel, ein Prequel-Film von und mit Matthias Schweighöfer, sowie Army of the Dead - Lost Vegas, eine vierstündige animierte Prequelserie, wurden gleich mitbestellt. Ach, und politische Untertöne finden sich in Army of the Dead ebenfalls, Metaphern für Immigration, Konsumismus und einen chauvinistischen Präsidenten, der Vegas radikal wegnuken will, um die Zombie-Plage zu beenden - am 4. Juli, was Snyder irgendwie patriotisch findet.

Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
5 Kommentare
Avatar
doctorwu1985 : : Moviejones-Fan
16.02.2021 05:17 Uhr
0
Dabei seit: 13.09.15 | Posts: 497 | Reviews: 0 | Hüte: 17

@MadHatter

Erwischt victory

Avatar
MadHatter : : Moviejones-Fan
16.02.2021 02:49 Uhr
0
Dabei seit: 18.07.13 | Posts: 9 | Reviews: 0 | Hüte: 1

@doctorwu1985

Kann es sein, dass du auch in den Gamestar Foren aktiv bist?

Avatar
doctorwu1985 : : Moviejones-Fan
16.02.2021 02:29 Uhr | Editiert am 16.02.2021 - 05:18 Uhr
0
Dabei seit: 13.09.15 | Posts: 497 | Reviews: 0 | Hüte: 17

@Hellboy

Das hat Till Schweiger in Inglourious Basterds auch nicht geschafft wink

Avatar
Hellboy : : Moviejones-Fan
08.01.2021 11:53 Uhr
0
Dabei seit: 29.11.17 | Posts: 90 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Was hat der Schweighöfer da eigentlich zu suchen? Der verschandelt doch den ganzen Film.

Avatar
MisfitsFilms : : Marki Mork
07.01.2021 11:16 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 3.853 | Reviews: 0 | Hüte: 111
Forum Neues Thema
AnzeigeN