Anzeige
Anzeige
Anzeige

The Happytime Murders

News Details Kritik Trailer Galerie
Garantiert nichts für Kids

"The Happytime Murders": Melissa McCarthy lässt die Puppen morden

"The Happytime Murders": Melissa McCarthy lässt die Puppen morden
3 Kommentare - Fr, 05.05.2017 von R. Lukas
Puppen sind Kinderkram, denkt ihr? Dann habt ihr "The Happytime Murders" noch nicht kennengelernt! Okay, wir auch nicht, aber mit Melissa McCarthy soll sich das ändern.

Wenn Die Muppets auf Falsches Spiel mit Roger Rabbit prallen, dann kommt ungefähr das dabei raus, was The Happytime Murders mal werden soll. Der Puppen-Noir-Film (voraussichtlich R-Rated), den die Jim Henson Company schon seit geraumer Zeit auf die Beine zu stellen versucht, wurde von STX Entertainment wieder neu angestoßen. Und doch nicht Jamie Foxx, wie es vor einem Jahr noch hieß, sondern Melissa McCarthy schlüpft in die menschliche Hauptrolle.

The Happytime Murders spielt in einem Los Angeles, wo Puppen und Menschen koexistieren. Zwei aneinanderrasselnde Ermittler - der eine ein Mensch, der andere eine Puppe - müssen wohl oder übel zusammenarbeiten, um herauszufinden, wer die ehemaligen Castmitglieder der "Happytime Gang", einer beliebten Puppen-Fernsehshow, so brutal ermordet. Ein richtig gutes Skript, das Puppenstripper, die Unterwelt von L.A. und Comedy kombiniert - für McCarthy wird damit ein Fiebertraum wahr, wie sie sagt. Sie und ihr Ehemann Ben Falcone (The Boss - Dick im Geschäft) fungieren auch als Produzenten, der Regiestuhl wird für Brian Henson (Die Muppets Weihnachtsgeschichte) freigehalten, Sohn des Puppen-Maestros Jim Henson.

 


 

Quelle: Comingsoon
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
3 Kommentare
Avatar
sublim77 : : Moviejones-Fan
05.05.2017 09:17 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 5.297 | Reviews: 43 | Hüte: 497

Da kann ich mich euch nur anschleißen. Der Film hat sich für mich so lange interssant angehört, bis ich Melissa McCarthy gelesen hatte. Dann war mein Interesse gleich wieder auf NULL.

Dabei finde ich die ganze Idee des Films wirklich spannend. Fand Roger Rabbit damals schon genial. Als Kind hab ich die Muppets (und vor allem so ziemlich jeden Film mit Hensons Zutun) einfach nur toll.

Es ist wie GabrielVerlaine sagt, diese Frau hat die Ghostbusters schon auf dem Gewissen. Hoffentlich muss ich diesen Namen nicht noch allzu oft, im Zusammenhang mit Projekten die mir sonst gefallen würden, lesen.

Ich kann garnicht genug betonen wie sehr mir diese Frau gegen den Strich geht.

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Avatar
Shred : : Moviejones-Fan
05.05.2017 08:12 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.13 | Posts: 1.419 | Reviews: 13 | Hüte: 78

Verdammt...das sind echt üble Nachrichten!

@ GabrielVerlaine

Bin vollkommen deiner Meinung. Hatte mich auch riesig auf den Film gefreut, aber diese Entscheidung hat jetzt echt einiges versaut. Wie damals bei Pixels...hatte große Erwartungen an den Film, aber dann wurde Adam Sandler und Kevin James gecastet und somit habe ich den Film bis heute nicht gesehen.

Avatar
GabrielVerlaine : : Moviejones-Fan
05.05.2017 02:03 Uhr
1
Dabei seit: 05.12.14 | Posts: 1.049 | Reviews: 0 | Hüte: 51

Oh noooooooooo! Bitte nicht diese schreckliche Frau. Die storyidee und das setting ist super. Doch die Hauptdarstellerin vepasst meiner Vorfreude auf den Film ein herben Dämpfer. Mit einem Schlag ist der Film bei mir von.,, wird gesichtet" auf,, nur über meine Leiche gerutscht "! Man kann mal jemand diese Frau...nunja nennen wir es es mal verschwinden lassen?! Die Frau hat mir schon ghostbusters versaut

"Hier sind eure Namen: Mr. White, Mr. Blue, Mr. Blonde, Mr. Brown und Mr. Pink." - "Warum bin ich Mr. Pink?" - "Weil du ne Schwuchtel bist, darum!"
Forum Neues Thema
Anzeige