The Witcher

News Details Reviews Trailer Galerie
Ausblick auf Staffel 2

"The Witcher" Staffel 2 spielt wieder mit der Zeit, wird aber weniger verwirrend

"The Witcher" Staffel 2 spielt wieder mit der Zeit, wird aber weniger verwirrend
21 Kommentare - Mo, 15.06.2020 von N. Sälzle
"The Witcher" Staffel 2 soll deutlich weniger verwirrend als Staffel 1 werden. Dennoch stellt die Showrunnerin neue Spielereien mit der Zeitlinie in Aussicht.
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
"The Witcher" Staffel 2 spielt wieder mit der Zeit, wird aber weniger verwirrend

The Witcher zeigte sich bei Netflix mit seiner ersten Staffel zwar durchaus erfolgreich. Dennoch hatte der Serienauftakt einige Mankos. Bemängelt wurde vor allem die konfuse Erzählweise. Zeitlich sprang die Geschichte zwischen vielen verschiedenen Zeiten hin und her und sorgte für Verwirrung. Das, so erklärte Lauren Schmidt Hissrich schon in der Vergangenheit, werde sich mit Staffel 2 ändern.

Gegenüber The Wrap legte sie die Entscheidung für diese Erzählweise nochmals dar und lieferte neue Hinweise auf Staffel 2.

Ihr sei klar gewesen, dass die Zeitsprünge eines der Elemente von The Witcher Staffel 1 sein würden, die am kontroversesten diskutiert werden würden. Sie hätte jedoch nicht damit gerechnet, dass sie gleich dermaßen kontrovers diskutiert werden würden. Zugleich verteidigt sie die Entscheidung. Sie stünde aufgrund der Erzählung weiterhin hinter diesem Vorgehen. Doch nun seien die Charaktere miteinander verbunden und alle Charaktere würden in Staffel 2 in derselben Timeline leben.

Dass die Charaktere aus Sicht der Handlung nun alle auf einem Stand wären, würde es den Verantwortlichen erlauben, auf neue Weise mit ihnen zu spielen. Es gäbe Flashbacks, es gäbe aber auch Flash-Forwards. Man könne die Zeit auf deutlich andere Weise nutzen, als das noch in Staffel 1 der Fall gewesen wäre.

Darüber hinaus deutete sie an, auf was sich die Fans von The Witcher in Staffel 2 noch freuen dürfen. Ihre liebsten Neuzugänge seien die neuen Hexer, so Schmidt Hissrich. In Staffel 1 hätte man Geralt (Henry Cavill) kennengelernt und er sei natürlich das Hauptbeispiel eines Hexers für die Serie. Dann wäre da mit Remus noch ein Hexer gewesen, den man in der dritten Folge von Staffel 1 hätte kennenlernen können. Bekanntermaßen gibt Remus aber sehr schnell den Löffel ab.

Deshalb sei es wichtig gewesen, Geralt wieder an seine Wurzeln zurückzuführen und zu zeigen, woher er kam und was der Hintergrund dieses Charakters ist und was er als Familie definiert.

Wie Schmidt Hissrich in dem Interview ebenfalls darlegt, stelle für sie das Trio - Geralt, Yennefer und Ciri - den Kern von The Witcher dar. Doch wenn man sich eine Familie vorstellt, dann müsse man sich auch die Wurzeln der einzelnen Mitglieder anschauen und bei Geralt wären dies seine Brüder und die Bruderschaft der Hexer. Sie freue sich deshalb darauf, in dieses Material eintauchen zu können und Vesemir zu treffen, die Vaterfigur, die man in The Witcher Staffel 2 zum ersten Mal zu Gesicht bekommt.

Quelle: The Wrap
Erfahre mehr: #Streaming, #Netflix, #Fantasy
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
21 Kommentare
Avatar
Rotwang : : Moviejones-Fan
18.06.2020 08:29 Uhr
0
Dabei seit: 11.06.20 | Posts: 42 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Dank dir smile

Avatar
DrGonzo : : Drachenzähmer
17.06.2020 09:08 Uhr
0
Dabei seit: 02.12.10 | Posts: 1.219 | Reviews: 0 | Hüte: 40

@Rotwang
Ja so seh ich das auch.

Dafür wird mir die Ehre zuteil, dir deinen ersten Hut/Jonesi zu überreichen :-)

Avatar
Rotwang : : Moviejones-Fan
17.06.2020 08:58 Uhr
1
Dabei seit: 11.06.20 | Posts: 42 | Reviews: 0 | Hüte: 1

@DrGonzo

So ahrt wollte ich das nicht ausdrücken, aber die Menung teile ich in etwa auch.

Ich würde sogar behaupten, dass es diese Serie nicht ohne die Aufmerksamkeit der Spiele geben würde und der Autor nur einen geringen Prozentsatz an Möglichkeiten hätte mit der Presse zu sprechen, die er akktuell hat, was im sichtlich zu gefallen scheint.

Das dritte Spiel is phantastische Werbung für seine Bücher, selbst wenn es Abweichungen zu seinen Geschichten geben sollte, zudem sind das seine Landsleute, die zeigen, dass Spiele auf absoluten Top-Niveau auch aus Europa kommen können.

Avatar
DrGonzo : : Drachenzähmer
17.06.2020 08:44 Uhr
0
Dabei seit: 02.12.10 | Posts: 1.219 | Reviews: 0 | Hüte: 40

@GeneralGrievous + Rotwang
ich glaube die Spiele spielen zeitlich alle nach den Büchern, wenn ich mich nicht irre. Zeitsprünge gibt es dort meines Wissens keine (wobei ich nur Witcher 3 gespielt habe, über die anderen - mangels Zocker-PC - nur gelesen).

Die Zeitsprünge sind auf das "erste" Buch (der letzte Wunsch) zurückzuführen, welches ein Kurzgeschichtenband, mit Episodenhaften Geschichten ist. Wobei dort die Vorgeschichte von Yennefer eigentlich nicht vorkommt.

Zum Thema mit den Rechten: Sapkowski hat nie an den Erfolg der Spiele geglaubt und die Rechte deswegen recht günstig hergegeben (sehr zu seinem bedauern, spätestens als Witcher 3 rauskam.) Das Entwicklerstudio hat ihm dann aber zu einem späteren Zeitpunkt nochmals einen Betrag X ausbezahlt. Allerdings muss ich sagen, ist der Autor ein eher egozentrischer "Vollpfosten" mit den Aussagen die er so tätigt und anhand dem Verhalten das er so an den Tag legt.

Avatar
Rotwang : : Moviejones-Fan
17.06.2020 08:08 Uhr
0
Dabei seit: 11.06.20 | Posts: 42 | Reviews: 0 | Hüte: 1

@GeneralGrievous

Die Serie basiert nicht auf den Spielen sondern auf den Geschichten des polnischen Autors Andrzej Sapkowsk, dieser hat sich immer wieder von den Spielen distanziert, er hatte sich mit wenig Geld für die Rechte begnügt, ich meine es gab später noch eine Nachzahlung.

Das Spiel (kenne nur 3) hat bis auf einige Rückblicke keine Zeitsprünge.

Trotzdem empfinde ich den Autoren als undankbar, die Geschichten waren vorher eher Insiderkreisen bekannt und eventuell dem polnischen Markt, er hat sicherlich einen enormen Verkaufs-Zuwachs, da die Spiele speziell das dritte ein Welterfog sind, dies streitet er aber ab.

Avatar
GeneralGrievous : : Moviejones-Fan
17.06.2020 07:11 Uhr
0
Dabei seit: 18.02.14 | Posts: 1.530 | Reviews: 0 | Hüte: 50

Ich muss zugeben, als Nicht-Kenner der Spiele war ich in den ersten Folgen in Bezug auf das zeitliche Geschehen etwas verwirrt - auch, da ich die Serie im englischen Original geschaut habe und da vermutlich noch ein paar (wichtige) Details verloren gegangen sind. Spätestens nach dem ersten Drittel der ersten Staffel hat es aber "klick" gemacht. Ich finde diese Herangehensweise auf jeden Fall sehr interessant - war dies in den Spielen auch so oder wurden diese chronologisch erzählt?

Insgesamt hat mir die erste Staffel gut gefallen, aber sicherlich ist noch Luft nach oben da - bald sind wir schlauer. :-)

Avatar
Moviejones : : Das Original
17.06.2020 01:55 Uhr
0
Dabei seit: 15.10.08 | Posts: 2.090 | Reviews: 964 | Hüte: 125

@ono

Welchen Kommentar suchst du denn?

Avatar
ono : : Moviejones-Fan
16.06.2020 23:02 Uhr | Editiert am 16.06.2020 - 23:03 Uhr
0
Dabei seit: 18.02.18 | Posts: 82 | Reviews: 0 | Hüte: 8

sagt mal werden meine Kmmentare hier gelöscht ? sicherlich bin ich ein streitbarer User hier.Das ich meine eigenen Kommentare aber nicht mehr finde ,ist doch nicht mit Blindheit zu erklären! XD

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
16.06.2020 10:17 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 14.914 | Reviews: 4 | Hüte: 316

Ehrlich gesagt, mir ging das auf die Nerven, diese Zeit Hüpfer. Das war zu verwirrt, man kam nicht mehr klar wo vornen und hinten ist. Das hat bei mir keine Sinn mehr ergibt, was da abging. Klar sollte man auch keine plumpe Geschichten erzählen. Aber schöner gestalten, wären auch nicht verkehrt gewesen

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
15.06.2020 21:36 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 12.985 | Reviews: 145 | Hüte: 461

@Rotwang
Im Bezug auf die übergeordente Handlung und Charakterentwicklung geht es in der Episode mit dem Drachen um Yennefers Wunsch, ihre eigene Unfruchtbarkeit durch ein Mittel aus u.A. Drachenzutaten zu heilen, und um die (schicksalsgebundene) Liebesbeziehung zwischen Yennefer und Geralt. Da die Serie aber jede Kurzgeschichte mehr oder weniger verhackstückt, kommt das leider nur mittelmäßig zur Geltung.

@Manisch
Die Tanzszene spielt an einem Königshof, der König soll dort die Zauberin kennenlernen (ich meine die schwarze), die an seinem Hof arbeiten soll. Yennefer soll zu dem Zeitpunkt eigentlich an den unbeliebten (antagonistischen) Königshof von Nilfgaard geschickt werden, wickelt den König dann aber durch ihre Schönheit und den Tanz um den Finger, sodass die schwarze Zauberin dann nach Nilfgaard gehen muss.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
Manisch : : Moviejones-Fan
15.06.2020 19:41 Uhr
0
Dabei seit: 19.10.18 | Posts: 653 | Reviews: 8 | Hüte: 26

Zur Disco:
Ich meine die Szenen hier:
https://www.youtube.com/watch?v=9o8Oc_Tt910

Hab die ganze Folge über null verstanden, was das für Leute sind, wo sie sind und warum die da alle tanzen laughing

Leute, nutzt mehr Ecosia statt Google!

Avatar
Rotwang : : Moviejones-Fan
15.06.2020 18:38 Uhr
0
Dabei seit: 11.06.20 | Posts: 42 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Mir gefiel die Serie bisher auch ganz gut.

Den Zweck der Folge mit dem Drachen hab ich zum Besipiel nicht richtig verstanden, egal zu welcher Zeit, die hatte mit der restlichen Geschichte irgendwei wenig zu tun, aber es basiert ja auf den Kurzgeschcihten.

Avatar
MisfitsFilms : : Poppy
15.06.2020 15:32 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 2.702 | Reviews: 0 | Hüte: 83

@DrGonzo

Es gab da die Episode, wo Gerald und die Königin, alle zusammen ein Fest feiern, tanzen, lachen etc, und dann der Liebhaber der Prinzessin auftaucht smile

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
15.06.2020 15:14 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 8.262 | Reviews: 32 | Hüte: 508

Mir fiel es dann auch in der Mitte der Staffel auf. Den Sinn hab ich nicht verstanden und werde es auch weiterhin nicht. Und sehe einige Punkte so wie Manisch, so dass ich denke, dass man es nur besser machen kann.

Avatar
Poisonsery : : Moviejones-Fan
15.06.2020 13:54 Uhr | Editiert am 15.06.2020 - 13:55 Uhr
0
Dabei seit: 02.03.18 | Posts: 531 | Reviews: 0 | Hüte: 11

Ich gebe zu habe etwas spät gemerkt, glaub es war Episode 4. Aber ohne die Bücher oder Spiele gelesen/gespielt zu haben. Fühlte mich stets unterhalten und mich störte das switchen Zeitlinien überhaupt nicht. Freue mich auf Staffel 2 und auch auf den Animefilm.

Forum Neues Thema