Arrow

News Details Reviews Trailer Galerie
Marc Guggenheim veröffentlicht Drehbuch

Titel der "Arrow"-Finalepisode aufgedeckt, finale Drehbuchseite ebenfalls

Titel der "Arrow"-Finalepisode aufgedeckt, finale Drehbuchseite ebenfalls
0 Kommentare - Fr, 25.10.2019 von N. Sälzle
So beginnt und endet das große "Arrow"-Finale. Marc Guggenheim veröffentlicht nicht nur den Titel der letzten Folge, sondern auch die finalen Worte.
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
Titel der "Arrow"-Finalepisode aufgedeckt, finale Drehbuchseite ebenfalls

Das Arrow-verse verliert in Kürze seine Flaggschiffserie. Anfang 2020 flimmert die finale Episode von Arrow über die Bildschirme. Damit verabschiedet sich Oliver Queen (Stephen Amell) mit seinem Team und jetzt kennen wir auch den Titel der finalen Episode: "Fadeout".

Ein recht passender Titel, wenn man bedenkt, dass sich Arrow damit nach acht Jahren von den heimischen Bildschirmen verabschiedet. Aber nicht nur den Titel der Finalepisode gab Marc Guggenheim bekannt. Er veröffentlichte über Twitter auch die letzte Seite des Drehbuchs.

Ein Großteil der zwei Zeilen Skript sind zwar ausgeschwärtzt. Am Ende ließ Guggenheim aber "Of possibility..." stehen. Danach wird das Bild schwarz und die Serie endet.

Was die beiden letzten Worte zu sagen haben, darüber kann man sich nun streiten. Es liegt allerdings die Vermutung nahe, dass man sich damit die besagten Möglichkeiten offen hält. In Anbetracht des angeteasten Spin-offs, das sich Green Arrow and the Canaries nennt und das Erbe des grünen Pfeils aufgreifen würde, spielen die Möglichkeiten vielleicht auch auf eben jenen potenziellen Ableger an. Darüber hinaus wissen wir ja schon, dass sich in der Zukunft die Kids der Helden zusammenraufen, um dem Bösen den Kampf anzusagen.

Möglichkeiten sind also einige gegeben.

In der Vergangenheit sagte Guggenheim zur finalen Szene, dass er diese nach einer morgendlichen Meditation in ihrer Gänze im Kopf gehabt habe. Es handle sich dabei um eine völlig neue Szene, mit der allerdings logistische Hürden verbunden seien. Sie sei nichts, was man einfach so am nächsten Tag drehen könne.

Ob der Aufwand letztlich betrieben wurde und wird und sich dieser lohnt, wird sich Anfang 2020 zeigen. Zuvor steht natürlich noch das logistisch ebenfalls äußerst aufwändige Crisis on Infinite Earths-Crossover auf dem Programm, das sechs Serien zusammenführt.

Quelle: Twitter
Erfahre mehr: #DCComics, #Superhelden
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!

Forum Neues Thema