AnzeigeN
AnzeigeN
Die Eroberung des Weltalls beginnt...

Tom Cruise ist nur der Anfang: Neues Studio im Weltraum kommt 2024!

Tom Cruise ist nur der Anfang: Neues Studio im Weltraum kommt 2024!
9 Kommentare - Fr, 21.01.2022 von M. Höfler
Sollten diese Pläne tatsächlich wie geplant funktionieren, ergeben sich für die gesamte Unterhaltungsbranche völlig neue Möglichkeiten.

Im Frühjahr 2020 wurde in Branchenkreisen erstmals über einen geplanten Action-Blockbuster mit Hollywood-Superstar Tom Cruise berichtet, der nicht nur im All spielen, sondern tatsächlich auch dort gedreht werden soll. Jetzt ist klar: Die Unterhaltungsindustrie hat sogar noch viel größere Pläne mit den realen unendlichen Weiten!

Das vom Produzenten-Duo Elena und Dmitry Lesnevsky gegründete Unternehmen Space Entertainment Enterprise (S.E.E.) will in gerade einmal zwei Jahren eine Art Mehrzweckarena in den Weltraum schießen. Diese als SEE-1 bezeichnete Arena soll im Jahr 2024 an die Internationale Raumstation andocken und bis zum Jahr 2028 ein Teil der ISS bleiben.

SSE-1 soll Künstlern, Produzenten und anderen Kreativen die Möglichkeit geben, im Weltraum hochwertigen Content zu entwickeln, aufzunehmen oder zu streamen. Dies soll durch die neuentwickelte Mikrogravitationsumgebung des Studios ermöglicht und optimiert werden. Neben der Funktion als Drehort soll die Weltraumarena außerdem als Veranstaltungsort und Infrastruktur für Produktionen und Events von Drittanbietern genutzt werden.

Was wie eine entferntere Zukunft klingt, hat tatsächlich längst in Hollywood Fuß gefasst. Wie ebenfalls verkündet wurde, ist S.E.E. tatsächlich die Produktionsfirma, die hinter dem geheimnisvollen Weltraumfilm von Tom Cruise steckt.

Die beiden Gründer von S.E.E. bezeichnen die Arena SEE-1 derweil als eine unglaubliche Gelegenheit für die Menschheit, in eine andere Spähre einzudringen und ein neues aufregendes Kapitel im Weltraum zu beginnen. Ebenfalls in das Projekt involviert ist übrigens kein Geringerer als Elon Musk und sein Unternehmen Space X.

Wenn diese großen Pläne wirklich wie geplant in die Tat umgesetzt und zukünftig sogar noch erweitert werden können, ergeben sich auf jeden Fall ganz neue Möglichkeiten für Hollywood und die Unterhaltungsbranche.

Bis es soweit ist, wird es wie erwähnt noch mindestens bis ins Jahr 2024 dauern. Das erste tatsächlich auf SEE-1 gedrehte Projekt dürfte dann wohl der bereits angekündigte Film mit Tom Cruise in der Hauptrolle sein. Nun, im Sinne eines Weltraumdrehs waren die Russen jedoch bereits die ersten Vorreiter noch vor Hollywood, sollte man auch nicht vergessen: Sie drehten Szenen auf der ISS für den Film The Challenge:

Quelle: Deadline
AnzeigeN
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
9 Kommentare
Avatar
Ellessarr : : Waldläufer
04.05.2022 15:58 Uhr
0
Dabei seit: 11.01.10 | Posts: 42 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Das hier ist MOVIEJONES und nicht Green Peace,Immer dieses geflame, cry, Ja Weltraumschrott, sicherlich auch Werbung. Na und wen interessierts? ÖKO Bedenken kann ich auch woanders reinschreiben. Dieses mal hat man aber was von seinem Weltraumschrott, und wenn sie das Ding da hoch kriegen und es wie geplant funktioniert dann ist auch die Werbung absolut gerechtfertigt. Aus Technologischer Sicht finde ich dieses Thema sehr interessant. Das hier jetzt nicht gleich jedem die Augen Leuchten,zu Unterhaltungszwecken muss ich direkt z.B an Enders Game denken, nur eben als echter Sport. Ballsportarten sind so garnicht meins, aber im All, ja bitte. Und ich würde vielleicht Avatar2 abwarten. Ein Film der wirklich unter Wasser gedreht wurde, war bestimmt eine harte Herausforderung. Dennoch bin ich mir sicher das es sich lohnen wird. Ähnlich wird es im All auch sein vermute ich. Und wenn sich die Kosten nicht rechnen, werden sie auch keine Filme im All drehen.

Avatar
DrGonzo : : Zauberer
24.01.2022 14:58 Uhr
0
Dabei seit: 02.12.10 | Posts: 2.188 | Reviews: 0 | Hüte: 89

Yay noch mehr Weltraumschrott der um den Planeten kreist.

"Fuck the kingsguard, fuck the city, fuck the king."

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2021
21.01.2022 15:23 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 7.445 | Reviews: 153 | Hüte: 459

Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Zuschauer davon profitiert, wenn bestimmte Szenen wirklich im Weltraum gedreht wurden. Tatsächlich glaube ich sogar, dass man vorort neue Kompromisse eingehen muss.

Das ist in erster Linie eine Werbung für Elon Musk, Jeff Bezos und Richard Branson für ihren Weltraumtourismus.

Avatar
ReReu : : Moviejones-Fan
21.01.2022 13:52 Uhr
0
Dabei seit: 11.12.17 | Posts: 9 | Reviews: 0 | Hüte: 0

@Raven13 Tatsächlich fahre ich nicht Auto. Der Sinn bis auf ein Paar Ausnahmen eines E Bikes oder dergleichen erschließt sich mir auch nicht. Ich fahre Fahrrad um mich Körperlich zu betätigen, entsprechend fahre ich auch ein "Richtiges" Fahrrad.

Ein Smartphone brauch ich für die Arbeit, Urlaub ebenso und den Computer auch. zumal ich sehr selten Fliege. Und nein ein Holzkamin habe ich ebenfalls nicht ;)

Aber im Großen und ganzen wäre ich sogar dafür das man dass alles etwas einschrnänkt. Trotz Chipknappheit wird jeder Toaster mit einem Ausgestattet usw. Man könnte schon einiges zurückschrauen ohne das es wirklich spürbare auswirkungen in dem Alltag hat. Aber da geht es ja mal wieder nur um das Geld

Avatar
WiNgZzz : : Moviejones-Fan
21.01.2022 13:48 Uhr | Editiert am 21.01.2022 - 13:49 Uhr
0
Dabei seit: 14.01.11 | Posts: 2.053 | Reviews: 0 | Hüte: 74

Vor allem wenn man dann sowas hier liest (Tagesspiegel):

"Und so verkündete Spohr am zweiten Weihnachtsfeiertag in der „FAZ“, dass die Lufthansa-Airlines in der Winterflugplanperiode bis Ende März rund 18 000 (!!!) unnötige, weil kaum gebuchte Flüge durchführen müssten, um Start- und Landerechte (Slots) an EU-Flughäfen zu behalten."

Ach komm...

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
21.01.2022 13:25 Uhr | Editiert am 21.01.2022 - 13:25 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 5.022 | Reviews: 56 | Hüte: 446

@ ReReu

Eine kleine zusätzliche Raumstation dürfte die Umwelt kaum belasten. Einzig der Treibstoff für die Flüge ins All. Die wiederum sind sicherlich nur halb so schlimm wie tausende Schweröl-Schiffe auf dem Meer, zehntausende Flugzeuge in der Luft und Millionen von LKWs auf den Straßen usw.

Wo wir gerade dabei sind: wenn dir die Umwelt SO wichtig ist, dann verzichtest du hoffentlich auf ein Auto oder E-Bike, auf einen Holzkamin, auf deinen Urlaub in fernen Ländern oder auf Kreuzfahrtschiffen, auf den Kauf von Waren aus Fernost, auf deinen Computer und dein Handy und auf alles, was entbehrlich ist. wink

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Avatar
ReReu : : Moviejones-Fan
21.01.2022 13:03 Uhr
0
Dabei seit: 11.12.17 | Posts: 9 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Wir stehen gerade am Anfang von einem Klimawandel der es uns wohl erheblich schwerer machen wird. Es steht uns wohl ein großes Artensterben vor der Tür und die haben nichts besseres zu tun?
Wie schon mein Vorredner sagt wird das an der Qualität nichts ändern es wird nur belastener für die Umwelt und teurer werden dafür das ein Paar Klamperkasper ihren Murks im Orbit veranstalten wollen.

Mir ist ja klar das es trotz allem weiter gehen muss und auf Filme und Serien möchte ich ebenfalls nicht verzichten. Man hätte das auch alles angehen können wenn die großen Probleme vom Tisch wären aber das finde ich schon arg Krass. Kann nur hoffen das dasss viele auch so sehen und das dass alles Flopt bevor es überhaupt anfängt zumal die ISS auch nicht ewig da oben bleiben wird.

Avatar
Mindsplitting : : Moviejones-Fan
21.01.2022 11:32 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.14 | Posts: 971 | Reviews: 0 | Hüte: 46

@Doctorwu

Ich denke mal es geht eher ums Marketing als um die Steigerung der Qualität des Endproduktes.

Es wird weder billiger sein, noch besser aussehen und die Möglichkeiten werden sogar eher eingeschränkter sein. Man kann schließlich nicht merere "Sets" in den Orbit schießen und auf der ISS lagern, dazu ist einfach kein Platz da.

Womöglich wird man also trotz dreh im all noch massig CGI brauchen um die Umgebung zu gestalten.

Aber hey, wenn man damit werben kann wirklich im All gedreht zu haben, ist es gute Werbung ^^

Avatar
doctorwu1985 : : Moviejones-Fan
21.01.2022 03:26 Uhr
0
Dabei seit: 13.09.15 | Posts: 534 | Reviews: 0 | Hüte: 17

"...ergeben sich auf jeden Fall ganz neue Möglichkeiten für Hollywood und die Unterhaltungsbranche..."

Und welche wären das dann, welche nicht jetzt schon durch CGI umgesetzt werden können?

Oder meint "Möglichkeiten", das man noch mehr an den Pseudoauagaben schrauben kann?

Forum Neues Thema
AnzeigeY