Tyler Rake - Extraction

News Details Kritik Trailer Galerie
"Murder Mystery" 2019 die Nr. 1

Von allem was dabei: Netflix rattert neue Filme für 2020 runter

Von allem was dabei: Netflix rattert neue Filme für 2020 runter
2 Kommentare - Mo, 06.01.2020 von R. Lukas
Auch dieses Jahr kommen filmgebegeisterte Netflix-Gucker wieder voll auf ihren Kosten, was den Streamingdienst zu einem wahren Tweetstorm veranlasst hat. Da bleiben doch kaum Wünsche offen!
Von allem was dabei: Netflix rattert neue Filme für 2020 runter

2019 war ein großes Jahr für Netflix, mit Filmen wie The IrishmanMarriage Story oder Klaus machte man von sich reden und den Studios mächtig Konkurrenz. Auch wenn der populärste Netflix-Titel des Jahres ein anderer gewesen sein soll: Murder Mystery, die Krimi-Komödie mit Adam Sandler und Jennifer Aniston. Ohne Witz!

Hierbei gilt es aber zu berücksichtigen, dass Netflix seine ganz eigenen Parameter zur Bestimmung der Popularität hat - es geht nicht nach der Gesamtzahl von Zuschauern für einen bestimmten Titel, sondern man zählt die Gesamtzahl von Haushalten, die einen Titel während der ersten 28 Tage nach Release mindestens zwei Minuten lang gestreamt haben. Wer also nur mal ein paar Minütchen bei Murder Mystery reingezappt hat, hat unwissentlich schon zur Popularität des Films beigetragen.

2020 könnte sogar ein noch größeres Jahr werden. Auf Twitter listet Netflix über zwei Dutzend Originalfilme auf, die man dieses Jahr wird streamen können (siehe unten, abzüglich der Dokumentationen), und es sind vielleicht noch nicht mal alle. Uns erwarten Filme von Regisseuren wie David Fincher, Ron Howard, Spike Lee, Ben Wheatley und Charlie Kaufman, mit Stars wie Charlize Theron, Gary Oldman, Amy Adams, Chadwick Boseman, Will Ferrell, Anne Hathaway, Meryl Streep und vielen mehr. Von den meisten haben wir bereits gehört, allerdings haben sich in zwei Fällen die Titel geändert.

So nennt sich der Actionthriller Dhaka, den Anthony und Joe Russo produzieren, nun Out of the Fire. Chris Hemsworth spielt einen furchtlosen Schwarzmarkt-Söldner namens Tyler Rake, der nichts mehr zu verlieren hat, als seine Fähigkeiten gebraucht werden, um den entführten Sohn eines inhaftierten internationalen Gangsterbosses zu retten. Wonderland, der fünfte geheimsame Film von Mark Wahlberg und Regisseur Peter Berg, wurde in Spenser Confidential umgetauft. Dieser Spenser (Wahlberg) ist ein Ex-Cop, der bei Hawk (Winston Duke) einzieht, einem aufstrebenden MMA-Kämpfer mit eigenem Vorstrafenregister. Bei ihren Runden im Fitnessstudio werden die Sticheleien des Duos zu Vertrauen, und sie tun sich zusammen, um einen Doppelmord aufzuklären.

Quelle: Variety
Galerie
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
2 Kommentare
Avatar
TiiN : : Pirat
06.01.2020 17:06 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 5.731 | Reviews: 127 | Hüte: 297

Habe mich kürzlich erstmalig zu nem Probemonat bei Netflix angemeldet. Insbesondere weil zum Jahresende viele Kandidaten für Preisverleihungen dabei waren.

Aber wenn ich abseits der oben genannten Filme einfach nur blätter, dann kommt mir das Programm eher langweilig vor. Liegt vielleicht auch daran, dass ich nicht groß an Serien interessiert bin.

Daher werde ich nach dem Probemonat auch wieder pausieren. aber wenn David Finchers neuer Streifen kommt kaufe ich mir sicher nen Monat.

Avatar
MisfitsFilms : : Poppy
06.01.2020 14:42 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 2.784 | Reviews: 0 | Hüte: 87

Und das Beste: dank Schaltjahr hab ich einen Tag mehr die bereits auf meiner Watchlist stehenden Filme wie Serien anzuschauen.

Die Ironie daran: ich werds trotzdem nicht schaffen die Watchlist zu verkleinern ^^

Forum Neues Thema