Anzeige
Anzeige
Anzeige
Teil 3 der russischen Fantasy-Saga

"Wächter des Zwielichts" soll immer noch kommen - irgendwann

"Wächter des Zwielichts" soll immer noch kommen - irgendwann
4 Kommentare - Mi, 30.03.2016 von R. Lukas
Auf "Wächter der Nacht" und "Wächter der Tages" folgt "Wächter des Zwielichts". Bisher zwar nur in der Theorie, aber Timur Bekmambetov weckt neue Hoffnung.

Verschollen in der Entwicklungshölle, oder wie? Die beiden russischen Fantasyfilme Wächter der Nacht und Wächter des Tages sollten eigentlich durch einen dritten Teil abgerundet werden, von dem wir aber schon lange nichts mehr gehört haben. Mit Wächter des Zwielichts wäre die Filmtrilogie, wie sie Timur Bekmambetov im Sinn hatte, komplett gewesen.

Wo bleibt es also, das würdige Ende für den Kampf zwischen Gut und Böse, zwischen Licht und Dunkelheit? Obwohl er als Ben Hur-Regisseur und Produzent verschiedener anderer Filme bis zum Hals in Arbeit steckt, hat Bekmambetov Wächter des Zwielichts nicht vergessen. Er weiß, dass die Fans noch darauf warten, und ist auch überzeugt davon, dass es eines Tages passieren wird. Die Mythologie hinter der Wächter-Reihe (vom russischen Fantasy-Autor Sergej Lukianenko erdacht) findet Bekmambetov pfiffig: Gut und Böse, die ein Abkommen über die Welt getroffen haben.

Wächter der Nacht sei großartig gewesen, weil es ein sehr ernster Film war. Verkleidet als Unterhaltung, aber mit ernsthaften Fragen nach den moralischen Entscheidungen, die wir jeden Tag treffen, und der Freiheit, sie zu treffen, darunter verborgen. Jeder sollte jederzeit seine eigene Wahl treffen können, es sei eine Ehre, diese Freiheit zu haben. Das mache uns zu menschlichen Wesen, so Bekmambetov. Man könne die richtige Seite wählen oder die falsche, aber dadurch, sich frei entscheiden zu können, werden unsere Leben interessant und bedeutsam.

Womit immer noch nicht beantwortet ist, wann Wächter des Zwielichts denn nun realisiert werden könnte. Solange der Trilogie-Abschluss weiter auf sich warten lässt, müssen wir eben mit Hardcore vorliebnehmen, das Bekmambetov produziert hat und als eine Art "geistiges Sequel" zu seinen Wächter-Filmen sieht.

Quelle: Slashfilm
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
4 Kommentare
Avatar
AvecPlaisir : : Moviejones-Fan
31.03.2016 07:38 Uhr | Editiert am 31.03.2016 - 07:39 Uhr
0
Dabei seit: 24.02.16 | Posts: 272 | Reviews: 0 | Hüte: 9

Kurz mal im Archiv gekramt? tongue-out

Würde mich freuen auch wenn, wie schon erwähnt, die Filme sich in vielen Sachen von den Büchern unterscheiden.

Aber nach dem Ende des zweiten Teils könnte man die ganze Chose wieder mehr in die Spur bringen. Mich wundert sowieso das Hollywood hier noch kein Remake/Reboot geplantt hat.

Hier hätte ich sogar nichts gegen ein Reboot das sich mehr an die Buchvorlagen halten würde.

Ich bin der Meinung gewesen, mal gelesen zu haben, dass die Rechte am dritten Teil iwo nach Hollywood verkauft wurden oO könnte mich da aber auch irren.

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
30.03.2016 21:28 Uhr | Editiert am 30.03.2016 - 21:29 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 14.792 | Reviews: 163 | Hüte: 523

@Janosch

Das ist mir durchaus bewusst. Teil 1 hat sich ja schon sehr von der Buchvorlage entfernt, aber bezogen auf das, was er gezeigt hat, war es nichtsdestotrotz ein ordentlicher Film mit toller Atmosphäre. Definitiv kein Vergleich zum Buch und auch kein meisterhafter Film, aber ein guter. Und weil Teil 2 teilweise noch bessere Kritiken erhält, bin ich schon etwas gespannt, was mich da erwartet. Leider geraten beide Werke in der Masse sonstiger interessanter Filme bei mir immer wieder in Vergessenheit, weshalb ich nie zu einer (Neu)sichtung komme.

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

Avatar
Janosch : : Sentinel
30.03.2016 20:03 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.13 | Posts: 369 | Reviews: 13 | Hüte: 3

@luph

Vor allem der zweite Film hat storytechnisch nicht mehr viel mit dem Buch zu tun. Erwarte also nicht unbedingt eine genaue Erzählung des Buches.

Ich selbst fand das Ende des zweiten Filmes für sich eigentlich ganz okay. Es hatte sich, ohne zu spoilern, für mich eigentlich als gutes Ende angefühlt und ich brauche daher eigentlich auch keinen dritten Film. Natürlich würde ich ihn trotzdem schauen.

Nobody exists on purpose, nobody belongs anywhere, everybody’s gonna die. Come watch TV.

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
30.03.2016 16:03 Uhr | Editiert am 30.03.2016 - 16:09 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 14.792 | Reviews: 163 | Hüte: 523

Wo bleibt es also, das würdige Ende für den Kampf zwischen Gut und Böse, zwischen Licht und Dunkelheit?

"Würdiges Ende" trifft es als Beschreibung der Verfilmung des dritten von sechs Bänden nicht allzu sehr^^
Nichtsdestotrotz würde es mich freuen, wenn dieser Film die Entwicklungshölle doch noch hinter sich lassen kann! Zum Einen würde mich das endlich dazu bringen, mir Teil 1 nochmal und Teil 2 überhaupt einmal anzusehen, und zum Anderen würde es der Buchreihe mehr Aufmerksamkeit verleihen. In einer Ära, in der Fantasyfilme über Vampire, Dämonen und Magier verstärkt auf die Jugend zugeschnitten sind, käme eine erwachsene Herangehensweise an die Thematik gerade recht.

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

Forum Neues Thema
AnzeigeY