Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Hurra, der Krieg ist vorbei

Wes Andersons nächster Streich: Ein 50er-Musical in Frankreich (Update)

Wes Andersons nächster Streich: Ein 50er-Musical in Frankreich (Update)
3 Kommentare - Mo, 19.11.2018 von R. Lukas
Wes-Anderson-Fans aufgepasst, als nächstes schlägt er seine Zelte in Frankreich auf, um dort ein waschechtes Musical zu drehen. Warum auch nicht? Man soll ja immer mal was Neues ausprobieren.

Update vom 19.11.2018: Charente Libre meldet sich mit der Info zurück, dass Tilda Swinton für Wes Andersons neues Projekt unterschrieben hat - nach Grand Budapest Hotel und Moonrise Kingdom wäre es ihre dritte Zusammenarbeit. Gerüchteweise sind auch Brad PittNatalie Portman und Léa Seydoux mit von der Partie. Sobald die Kameras rollen, was ab Februar 2019 der Fall sein soll, haben wir Gewissheit.

++++

Update vom 20.09.2018: Es sind doch nicht die 1940er, sondern die 1950er Jahre, ansonsten scheint aber alles zu stimmen. Der französischen Website Charente Libre zufolge spielt Wes Andersons neuer Film, den er im November mit einem Budget zwischen 17,5 und 23,5 Mio. $ drehen will, in einer fiktiven französischen Stadt. Und: Ein neuerer Oscargewinner oder eine neuere Oscargewinnerin soll eine Hauptrolle innehaben...

++++

Wes-Anderson-Filme sind immer sehr speziell. Nicht jeder mag sie, aber wenn man sie mag, dann richtig. Sein letzter, Isle of Dogs - Ataris Reise, war sein zweiter Abstecher ins Stop-Motion-Genre - und sein nächster wird sein erstes Musical. Auch nicht irgendeins (wir reden hier ja von Wes Anderson), sondern angesiedelt im Frankreich der 1940er Jahre, in der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg.

Offenbar wird in der Gegend um die französische Stadt Angoulême schon nach geeigneten Drehorten für dieses Projekt gesucht. Weder zum Plot noch zum Cast weiß man irgendetwas, aber Anderson schleppt sicherlich wieder einige seiner favorisierten Darsteller an. Die wichtigsten Fragen lauten: Wie wird wohl Bill Murrays Musical-Nummer klingen und wie episch wird seine Choreografie?

Quelle: The Playlist
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
3 Kommentare
Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
17.08.2018 16:01 Uhr | Editiert am 17.08.2018 - 16:06 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 3.233 | Reviews: 32 | Hüte: 190

Das wird was! Anderson ist immer gut, wie ihr schon schriebt, die Frage ist, ob es auch immer ankommt! Vor allem sein 3D-Musketier-Film mit Jovovich war perfekt, zwar etwas schlechter als There will be Blood, aber richtig richtig richtig gut.

Kleiner Scherz :-D

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
MJ-RobinLukas : : Moviejones-Fan
17.08.2018 15:38 Uhr
0
Dabei seit: 07.01.14 | Posts: 132 | Reviews: 0 | Hüte: 1

@doctorwu1985: Verflixt und danke, hast natürlich völlig Recht. Ist korrigiert!

Avatar
doctorwu1985 : : Moviejones-Fan
17.08.2018 15:36 Uhr
0
Dabei seit: 13.09.15 | Posts: 89 | Reviews: 0 | Hüte: 7

Wenn "Ilse of Dogs" sein erster Abstecher ins Stop-Motion Fach war, was war dann "Der fantastische Mr. Fox"

Forum Neues Thema