Anzeige
Anzeige
Anzeige
"Sister Act 3"-Produzent schwärmt über das Sequel

Whoopi Goldberg in göttlicher Mission? "Sister Act 3" soll uns gnädig stimmen!

Whoopi Goldberg in göttlicher Mission? "Sister Act 3" soll uns gnädig stimmen!
3 Kommentare - Do, 12.05.2022 von A. Seifferth
Bald soll endlich die erste Klappe für "Sister Act 3" fallen. Für manche Fans der beiden Ursprungsfilme ist das ein berechtigter Grund, um zu beten. Produzent Tyler Perry gibt Einblicke in den Arbeitsprozess.
Whoopi Goldberg in göttlicher Mission? "Sister Act 3" soll uns gnädig stimmen!

Wieder einmal rührt man die Werbetrommel für Sister Act 3. Dieses Mal meldet sich der verantwortliche Produzent Tyler Perry zu Wort und gibt uns ein Status-Update, das uns vorkommt, als klopften wir an der Himmelspforte. Wie uns die Vergangenheit aber gelehrt hat, müssen solche Meldungen immer mit gesunder Vorsicht genossen werden.

Gemäß dem Produzenten soll Sister Act 3 die klassische Whoopi Goldberg-Show werden, die ihren unvergleichlichen Charme zum Ausdruck bringt. Dabei habe er auch darauf bestanden, dass Tiffany Haddish zum Projekt hinzustößt, da es nur so funktionieren könne: "Ich wollte, dass es die Erfahrung ist, die ich hatte, als ich die beiden gesehen habe. Ich möchte, dass jeder, der sich den Film ansieht, mit diesem Gefühl aus dem Kino kommt, mit dem Gefühl, dass das Leben gut ist."

Große Worte im Vorfeld des Films! Bei alledem wolle Perry für Sister Act 3 sichergehen, dass sie Dolores sowie den übrigen Cast ehrt und es sich konsitent in die vorherigen Geschichten einfügt. Er sei sehr gespannt auf das Drehbuch. Er versprach schon einmal, dass es wirklich, wirklich phänomenal werde.

Bereits im letzten Jahr äußerten wir unsere Skepsis, die durch eine unrühmliche Fortsetzung wie Der Prinz aus Zamunda 2 mit Eddie Murphy befeuert wurde. Da Sister Act 3 auf Disney+ erscheinen soll, stimmt das Geschehen uns in Bezug auf einen Totalausfall wie Nicht schon wieder allein zu Haus nicht unbedingt entspannter. Zumindest scheint man sich aber der Tragweite bewusst zu sein, wenn man sich vor Augen führt, dass das Projekt bereits seit 2018 angekündigt ist.

Tyler Perrys wohlklingende Ausführungen in Gottes Gehörgang: Das wünschen wir uns ebenso sehnlich wie er und hoffen inständig, dass es nicht nur auswendig gelernte Marketing-Floskeln eines Medienprofis sind, sondern die ehrliche Meinung eines Sister Act-Fans. Für Menschen, die so mit unseren Gefühlen spielen, gibt es nämlich einen besonderen Platz im erdeigenen Wärme-Reservat unter der Oberfläche ;-)

AnzeigeN
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
3 Kommentare
Avatar
Rotwang : : Moviejones-Fan
12.05.2022 10:26 Uhr
0
Dabei seit: 11.06.20 | Posts: 282 | Reviews: 0 | Hüte: 8

Wird bestimmt eine Fortsetzung in der Qualität von Prinz von Zamunda.

Avatar
Lehtis : : Gejagter Jäger
12.05.2022 09:12 Uhr
0
Dabei seit: 24.08.11 | Posts: 1.471 | Reviews: 5 | Hüte: 47

Die beiden Filme sind Kult und guck ich immer wieder gerne. Umso mehr freu ich mich eigentlich, dass die Reihe nochmal einen neuen Teil bekommt. Aber irgendwie bin ich auch skeptisch ob das was wird. Wobei man sagen muss, dass man es auch mit Teil 2 geschafft hat die Story sinnvoll weiter zu erzählen mit einem neuen Kniff.

Meine große Hoffnung ist, dass Whoopie Goldberg selbst darauf ein Auge hat und sich nicht für jedes billige Drehbuch hergibt. Wobei mir da direkt "Picard" einfällt, wo Patrick Stewart ebenfalls gemeint hat, dass ihm wichtig ist was die Serie macht und das sie gut ist und richtig mit der Figur Picard umgeht. Nur wenn wir ehrlich sind ist die Serie "Picard" bisher eigentlich nur eine Enttäuschung. Die Plots sind einfach nicht gut.

Ich hoffe man nimmt das Projekt wirklich ernst und macht nicht so einen Blödsinn wie bei dem neuen Allein zu Haus Film der übelste Grütze ist. Das war definitv einer der schlechtesten Filme die ich je gesehen habe.

Avatar
JackSparrow86 : : Moviejones-Fan
12.05.2022 00:54 Uhr
0
Dabei seit: 26.01.15 | Posts: 164 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Ich mag Whoopi und die Sister Act Filme.

Kann mir allerdings nicht vorstellen, dass das was wird... Was wollen sie denn für ne großartige Geschichte erzählen?

Tiffany Haddish als Sängerin, die ins Zeugenschutzprogramm muss und in ein Nonnenkloster gesteckt wird. Oh und damit das klappt, da geben wir ihr Dolores als Mentorin zur Seite... die kennt das ja ...

Oder sie drehen den Spieß um und Tiffany ist eine echte Nonne, die ins Zeugenschutzprogramm muss und dazu als Backgroundsängerin bei Dolores untergebracht wird...

Ich hoffe wirklich sie lassen sich was Originelleres einfallen... Ich hab allerdings eher geringe Erwartungen...

Forum Neues Thema
AnzeigeN