Anzeige
Anzeige
Anzeige

Eternals

News Details Kritik Trailer Galerie
Die besten Bösewichte leben ewig

Würde ja passen: Wiedersehen mit Thanos bei den "Eternals"?

Würde ja passen: Wiedersehen mit Thanos bei den "Eternals"?
3 Kommentare - Fr, 24.04.2020 von R. Lukas
Jim Starlin hat viele beliebte Marvel-Charaktere erschaffen, darunter auch Thanos. Und er ist sich ziemlich sicher, dass sich der verrückte Titan noch (mindestens) einmal blicken lassen wird - in "Eternals".

Es ist einem vielleicht nicht so bewusst, aber ein Angehöriger der Eternals ist uns im Marvel Cinematic Universe schon begegnet - zumindest ein halber, wenn man so will. Thanos (Josh Brolin), der Endgegner der "Infinity-Saga", ist in den Comics eines dieser unsterblichen, gottähnlichen Wesen, und sein Schöpfer Jim Starlin glaubt, dass wir ihn in Avengers - Endgame nicht zum letzten Mal gesehen haben. Vielmehr ist er überzeugt davon, dass der wahnsinnige Titan sehr bald zurück sein wird - eben in Eternals, kürzlich auf den 11. Februar 2021 verschoben.

Auf die Frage hin, ob er denn zufrieden mit dem Ende von Thanos’ MCU-Handlungsbogen gewesen sei, sagte Starlin, er habe gehört, dass die Geschichte noch nicht ganz beendet sei. Das habe man bereits angekündigt. Er erinnere sich, irgendwo gelesen zu haben, dass ein junger Thanos in Eternals auftrete. Möglich wäre es, soll sich der Film doch über Tausende von Jahren erstrecken, was Thanos reichlich Zeit für einen (weniger tyrannischen?) Cameo gäbe.

Man - also Disney und Marvel - habe einen Haufen Geld an ihm verdient, daher könne er sich nicht vorstellen, dass man ihn so bald ausrangieren werde, meinte Starlin. Comic-Charaktere neigen dazu, eine längere Lebensdauer zu haben als die Darsteller, die sie spielen, fügte er hinzu. Er erwarte fast, in der Zukunft noch sehr viel mehr Thanos zu sehen. Mit Brolins Darstellung und der Art und Weise, wie die Macher mit dem Charakter umgegangen sind, war Starlin übrigens zufrieden.

Quelle: ComicBook.com
Erfahre mehr: #Comics, #Superhelden, #Marvel
AnzeigeN
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
3 Kommentare
Avatar
Bonsai : : Moviejones-Fan
28.04.2020 10:06 Uhr
0
Dabei seit: 08.12.12 | Posts: 439 | Reviews: 2 | Hüte: 29

Cameo in der Vergangenheit - ok. Als "Gefangener" im Seelenstein - ok. Aber er muss für die Zukunft mMn einfach tot bleiben. Alles andere würde das Opfer von Tony gravierend schmälern. An dieser Stelle sei gerne auf den Impact des Überlebens/ Klonen eines gewissen Imperators verwiesen...

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
24.04.2020 08:58 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 10.627 | Reviews: 45 | Hüte: 677

Ich wäre ja ziemlich enttäuscht wenn Thanos NICHT vorkommen würde!
Bei aller Liebe für das MCU und bei all dem Lob für die grandiose Darstellung des Mad Titans, bleibt aber weiterhin ein bisschen das Problem, dass es hätte "mehr" Thanos sein können. So gesehen hatte er nur 3 Auftritte und 2 kurze After Credit-Szenen. In GotG 2 war er zumindestens präsent. Diesem Film werfe ich mittlerweile vor, dass er die Gefahr von Thanos nicht weiter vertieft hat. Auch ein Captain Marvel 2 vor Infinity War hätte Thanos noch mehr Profil geben können.
Zwar nehmen sich Infinity War und selbst Endgame viel Zeit für die Figur, aber letztendlich gibt es auch viel "Show, don´t tell" und zumindtestens die Black Order bleibt relativ blass.

Ich denke Thanos in Eternals wäre da eine weitere Möglichkeit Thanos mehr Raum zu geben. Immerhin schaffte man es im MCU bereits öfters, dass durch den Release eines Filmes, andere Filme komplett anders betrachtet werden können.

Avatar
DrGonzo : : Adam Black
24.04.2020 08:41 Uhr
0
Dabei seit: 02.12.10 | Posts: 2.504 | Reviews: 0 | Hüte: 102

Mal so nebenbei: Wie alt war Thanos eigentlich bei Infinity War/Endgame?

"Fuck the kingsguard, fuck the city, fuck the king."

Forum Neues Thema
AnzeigeN