Mein Serientagebuch...
The Order gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

The Order (2019 - ????)

Eine Serie von: Dennis Heaton mit Jake Manley und Sarah Grey

USA2 StaffelnNetflixDrama, Fantasy, Horror
The Order

The Order Inhalt

College-Erstsemester Jack Morton (Jake Manley) schließt sich einer sagenumwobenen Geheimgesellschaft an, dem "Orden", wodurch er in einer Welt der Magie, Monster und Intrigen landet. Als er immer tiefer darin eintaucht, deckt er finstere Familiengeheimnisse auf und wird in eine Schlacht zwischen Werwölfen und den dunklen magischen Künsten verwickelt, die im Untergrund tobt.

Cast & Crew

Wer ist der Erfinder von The Order und wer spielt mit?

Originaltitel
The Order
Genre
Drama, Fantasy, Horror
Staffeln
2 (10 Episoden)
Streaming
Netflix
Land
USA
TV-Sender
Netflix
Premiere
07.03.2019
Start-DE
07.03.2019

Staffeln & Episoden

Derzeit liegen keine Staffelinformationen vor.
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
2 Kommentare
Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
09.07.2020 15:44 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 8.387 | Reviews: 33 | Hüte: 522

Staffel 2
Leider kann die Serie die positive Eindrücke nicht wirklich bestätigen, da sie mittlerweile nur noch dahin plätschert. Es wirkt mittlerweile so, als hätte man nie eine wirkliche Idee für eine zweite Staffel gehabt, was sich dann auch anhand des langweiligen Staffelfinale zeigt. Aus dem fiesen Ende von Staffel 1 macht man zu wenig und schnell ist man wieder im Status Quo. Ansonsten kommen die Klassiker: neue Feinde anhand rivalisierender Zauberer. Klingt nicht wirklich innovativ und ja, dies konnte man zuletzt mehrfach in ähnlichen Serien betrachten. Dabei wird weiterhin das Mysterium um den Orden nicht weiter vertieft, weshalb diese Rivalen auch nicht wirklich interessant sind.
Einzig die Hauptfigur Alyssa Drake hat eigentlich ne interessante Geschichte zu erzählen, doch selbst ihre Handlung plätschert nur vor sich hin.

Bekam Staffel 1 noch den üblichen "Origin"-Bonus, so konnte man aus den positiven Elementen nix machen und somit heißt es mittlerweile: "Langweilig, langweiliger, The Order". Schade, um die weiterhin interessante Idee und das vorhandene Potenzial.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
26.07.2019 09:46 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 8.387 | Reviews: 33 | Hüte: 522

Eher zufällig bin ich auf diese Serie gestoßen und nach "Chilling Adventures of Sabrina" und "Shadowhunters" war mir nach einer weiteren Serie über okkulte Handlungen. The Order ist dabei eine Mischung aus beiden genannten Serien und Harry Potter, wobei es nix für Kinder ist und deutlich härter bin hin zu eklig geht.

Handlung
Als Jack Morton auf das College geht interessieren ihn weniger die Kurse, nein er will Mitglied eines geheimnsivollen Ordens werden, welcher der Legende nach an dieser Uni existiert und die bekanntesten Köpfe der USA ausbildete. Da verzichtet man doch gerne auf ne Studentenverbindung, wenn man stattdessen lernen kann zu zaubern. Denn dies soll tatsächlich möglich sein und Jack möchte Magie unbedingt erlernen: um seinen Vater zu töten, welcher als Kind seine Mutter ebenfalls anhand von Magie umbrachte.
Doch schnell merkt Jack, dass es nicht so leicht ist dem Orden beizutreten und als dann auch noch unzählige Morde am Campus passieren, weiß Jack nicht so richtig auf welcher Seite er steht. Als dann noch schlussendlich Werwölfe Rekruten des Ordens töten und als Widersacher der schwarzen Praktiken des Ordens über den Campus streifen, ist das Chaos perfekt.

Fazit
Die Schauspieler wirken allesamt passend als Uniabsolventen, anders als bei anderen College-Serien gibt es tatsächlich auch mal Szenen aus dem Hörsaal und die Effekte von Monstern und Magie sind nicht mal so schlecht. Auch die Story ist meistens durchgehend spannend, vor allem da bis zuletzt die Figuren ständig die Seiten wechseln - ist Mord nun nötig um Gutes zu tun, oder wird man damit selbst zu einem Monster? Morde, Magie, Monster - da dürfen dann auch eklige Splatterszenen mit viel CGI-Blut nicht fehlen, weshalb sich die Serie schon an ein jugendlicheres Publikum wendet. Typischerweise darf natürlich der Teenie-College-Kram nicht fehlen, wobei dieser doch glaubhaft dargestellt wird und es nicht einfach zu Liebschaften kommt, da die Darsteller einfach alle heiß sind wie z.b. in Riverdale.

Problematisch ist eher die Frage nach dem Warum? Es wird nie so richtig klar was dieser Orden eigentlich ist und was ihn antreibt. Zwar konzentriert sich die Haupthandlung natürlich darum, aber letztendlich bleibt dieser gesamte Orden weiterhin ein Mysterium: weshalb an einer Universität, weshalb gibt es unzählige Gerüchte aber nur die Hauptfigur weiß Bescheid, warum eine Schule wenn eigentlich nix gelehrt wird und warum der Konflikt mit den Werwölfen, welche natürlich genau dann auftauchen als unsere Hauptfigur die Schule besucht.
Problematisch ist teilweise auch die Balance zwischen Humor, Fantasy/Horror und Ekel - bestimmt nicht für jedermann geeignet wenn das Töten einfach zum Spaß gemacht wird und danach Studenten-typisch ein Bier gezicht wird. Mich störte es weniger, ist aber geschmackssache.
Das größte Mysterium und dessen Lösung wird immer angeteast, aber erst die letzte Folge löst endlich die wichtigste Frage auf, welche ich nicht spoilern möchte. Das Ende ist deshalb spannend und macht Lust auf eine zweite Staffel.

Meine Bewertung
Bewertung
Forum Neues Thema