Die US-Kinocharts vom 20.11.2016 - Magische Tierwesen bedrohen die Charts

US-Box Office

Die US-Kinocharts vom 20.11.2016 - Magische Tierwesen bedrohen die Charts

7 Kommentare - So, 20.11.2016 - Hier sind die US-Kinocharts vom Wochenende und es bleibt nach "Doctor Strange" mit "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind" magisch.

Die US-Kinocharts vom 20.11.2016 - Magische Tierwesen bedrohen die Charts

Die Harry Potter-Reihe gehört mit zu den erfolgreichsten Filmreihen aller Zeiten, schafften es die Adaptionen der beliebten Romane von J.K. Rowling doch, von 2001 bis 2011 über 7,7 Mrd. $ weltweit einzuspielen und unzählige Zuschauer zu begeistern. Als der letzte Teil erschien, machte sich bei vielen Wehmut breit, aber glücklicherweise hatten Rowling und Warner Bros. ein Herz und so mussten wir nicht so lange warten, bis wir in die Welt der Muggel und Zauberer zurückkehren konnten.

Nicht nur in Deutschland, sondern auch in den USA ist Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind gestartet und im Vorfeld gab es viel Ungewissheit, wie erfolgreich der Film nun werden könnte. Frühe Prognosen sahen den Film vor einigen Wochen bei etwa 75 Mio. $ doch in den letzten Tagen wurde klar, da geht noch was. Kurz vorm Start war von Einnahmen weit jenseits der 80 Mio. $ die Rede und als dann noch in den Mitternachtspreviews am Donnerstag fast 9 Mio. $ eingespielt wurden, waren sogar 90 Mio. $ greifbar. Doch letztlich zeigte sich, dass viele Harry-Fans früh in die Kinos gerannt sind und am Ende spielte Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind deutlich moderatere Werte ein, welche überraschend mit den langfristigen Hochrechnungen übereinstimmten.

Ein magischer Film kommt, ein anderer magischer Film geht und nach zwei Wochen Dominanz musste Doctor Strange den ersten Platz räumen. Aber das ist kein Grund für Traurigkeit, denn in den USA steuert der Film inzwischen auf 200 Mio. $ zu, weltweit auf 600 Mio. $, und seit diesem Wochenende ist Doctor Strange auch unter den zehn erfolgreichsten Filmen des Jahres zu finden.

Auf Platz 3 hat sich Trolls eingenistet, wobei der Einbruch diese Woche deutlich massiver als in der Vorwoche ausgefallen ist, dafür könnte der Film nächste Woche aber vor Doctor Strange liegen. Scheinbar haben sich die Top 3-Filme gegenseitig Zuschauer gekostet.

Pos Film Einnahmen Gesamt
1 Phantastische Tierwesen 75 Mio. $ 75 Mio. $
2 Doctor Strange 17,68 Mio. $ 181,54 Mio. $
3 Trolls 17,5 Mio. $ 116,21 Mio. $
4 Arrival 11,8 Mio. $ 43,37 Mio. $
5 Almost Christmas 7,04 Mio. $ 25,42 Mio. $
6 Hacksaw Ridge 6,75 Mio. $ 42,85 Mio. $
7 The Edge of Seventeen 4,83 Mio. $ 4,83 Mio. $
8 Bleed for This 2,36 Mio. $ 2,36 Mio. $
9 The Accountant 2,12 Mio. $ 81,25 Mio. $
10 Shut In 1,6 Mio. $ 6,04 Mio. $
Quelle: BoxOfficeMojo
Erfahre mehr: #Charts
Was sagst du dazu?
Login mit Facebook

DVD & Blu-ray

Ice Age - Kollision voraus!Game of Thrones - Staffel 6 [5 DVDs]Ein ganzes halbes Jahr [Blu-ray]PetsHarry Potter - The Complete Collection [8 DVDs]

Horizont erweitern

Die besten Fantasyfilme aller ZeitenDie besten Filme von Sylvester StalloneFilme, die anfangs mal Sequels waren

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.

7 Kommentare - Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.
Thor17
Donnergott
Geschlecht | 22.11.2016 | 21:52 Uhr22.11.2016 | Kontakt
Jonesi

@AldrichKillian

Ja der Doktor ist auf jeden Fall wieder ein super Erfolg fürs Mcu aber denkst du nicht das in Japan nicht ein bisschen mehr drin sein wird also ich würde schon eher sagen das er die 700 Millionen Marke sicher nehmen wird aber schaun wir mal ;)

Und ja wie du sagst der Film hatte lange nicht so viel Werbung wie einige andere Filme und dafür ist das Ergebnis Spitze.

Zu fantastische Tierwesen bin ich auch bei dir denke das er sich auch dort hin bewegt.

AldrichKillian
Jedi Knight
Geschlecht | 22.11.2016 | 17:17 Uhr22.11.2016 | Kontakt
Jonesi

Dieser Beitrag wurde am 22.11.2016 17:17 Uhr editiert.

@Thor17:

Die zwei letzten Starttermine für den Doktor sind Argentinien übermorgen und Japan im Januar, welche beide mal gute, mal weniger tolle Ergebnisse für MCU-Filme abgeliefert haben. Aber 20mio sollten als Kombination möglich sein, weitere 45mio aus den USA eigentlich auch.
Aus den restlichen internationalen Märkten denke ich mal kommen weitere 45mio für gesamt in etwa 680mio. Gut möglich dass mit etwas Glück die 700mio-Marke noch geknackt wird, aber wirklich erwarten tue ich es nicht.

Trotzdem ein fantastisches Ergebnis für Marvel, "Doctor Strange" hat ohne großen Marketingrummel à la "Deadpool" oder "Suicide Squad" die Erwartungen massiv übertroffen.
Und im Prinzip sind das bereits die Einnahmen eines MCU-Sequels wie "The Dark World" oder "The Winter Soldier".

Die 700mio ist übrigens auch die Gegend in der ich das "Harry Potter"- Prequel einschätzen würde.

Thor17
Donnergott
Geschlecht | 22.11.2016 | 16:15 Uhr22.11.2016 | Kontakt
Jonesi

Wisst ihr ob Dr Strange schon überall gestartet ist?

Denke aber 700 Millionen sollten am Ende schon drin sein für den Doktor. 75 Millionen für die magische Tierwesen ist schon in Ordnung und ich denke auch das sich der Film lange halten wird. Das Wochenende bekommt er auch endlich meinen Beitrag dazu ;)

Trolls hält sich auch ordentlich und wird glaube ich auch recht langatmig sein.

sid
Gojira
21.11.2016 | 20:13 Uhr21.11.2016 | Kontakt
Jonesi

Dieser Beitrag wurde am 21.11.2016 20:16 Uhr editiert.

@Tim
Wahrscheinlich lesen wir unterschiedliche Seiten. Aus Interesse, wo schaust Du?
Ich guck mir die Donnerstagszahlen immer bei hsx an und da waren die Fake-Börsianer weniger begeistert und der „Stock“ ist gefallen. Boxofficeguru hat seine Prognose auch auf 60 Mio. gesenkt und bei boxoffice.com haben sie schon geunkt, dass eine Fortsetzung billiger werden muss, wenn es überhaupt eine gibt.
Deadline dagegen nervt mich regelmäßig damit, dass sie ihre Wochenendprognosen nicht an die Donnerstagszahlen anpassen. Die ändern ihre unter der Woche aufgestellte Prognose erst wieder, wenn die ersten Freitagszahlen kommen, die meist auch noch ziemlich falsch sind wink. Sprich, wenn ein Film auf 10 Mio. geschätzt wurde, kann er gern sagen wir bereits 9 Mio. allein in den Previews holen, die erhöhen ihre Prognosen aus Bequemlichkeit trotzdem nicht. Und senken sie auch nicht.

Insgesamt finde ich, dass die Studios häufig einfach nicht realistisch bzw. zu optimistisch sind. So einige Fortsetzungen sind bei den letzten Teilen eingebrochen oder es wurde erst gar keine eigentlich geplante Franchise daraus. Das ist nicht automatisch ein Selbstläufer. Phantastische Tierwesen hab ich zwar noch nicht gesehen, aber er spielt doch glaub ich durchgehend im New York der 20er Jahre, mit Darstellern, die auch nicht immer Publikumsgaranten sind und noch dazu viel älter als die Potter-Darsteller (aus Sicht eines Teenies). Was erwarten die denn?

Critjas27
Mr. Justice
Geschlecht | 21.11.2016 | 01:47 Uhr21.11.2016 | Kontakt
Jonesi

@Tim

Lies dir mal das hier durch:

“They can’t be happy about this internally,” opined a rival distribution chief about Warner Bros. brass on Friday, suggesting that $90M+ would be the proper start for a movie that carries a reported estimated $180M production cost (some even says it’s $200M) and an industry-estimated global P&A of $150M. At this point in time, Fantastic Beasts’ FSS is less than Marvel’s deeper universe Doctor Strange ($85M) as well as the first 2001 Harry Potter and the Sorcerer’s Stone ($90.3M). Granted that movie was built off a massive-bestselling book fandom, whereas Fantastic Beasts is operating off the gas of the Potter movies and Rowling’s brand name.

“It’s solid,” rebutted another non-Warner Bros. distribution chief, “but we can’t make any hasty generalizations yet and pronounce it dead. We need to give this one three weeks and see how international fares.” Another exhibitor phoned us Saturday and declared, “We need more movies like Fantastic Beasts, it’s hardly a bomb!”

Hier der ganze Text Deadline

Ich habe nie behauptet der Beste zu sein. Ich habe nur gesagt ,es gibt kein Besseren als mich.

Tim
King of Pandora
Geschlecht | 21.11.2016 | 00:23 Uhr21.11.2016 | Kontakt
Jonesi

@sid
Wer ist denn in Panik verfallen? Alles was ich diesbzgl. gelesen habe war, dass alle ausgerastet sind, da nun 90+ möglich schienen. Es geht ja hier schließlich nur um Previews, da der offizielle Kinostart immer Freitags ist.

sid
Gojira
20.11.2016 | 20:13 Uhr20.11.2016 | Kontakt
Jonesi

Am Schluss wird eben immer total übertrieben. Irgendwann werden 100 Mio. plus "geschätzt" und das geht so lange, bis viele von einem an sich sehr hohen Ergebnis enttäuscht sind.
Wobei nach den 9 Mios am Donnerstag die ersten bereits in Panik geraten sind und nur noch 60 Mio. sahen.
Weltweit stehen die Magischen Tierwesen schon bei 218,3 Mio. Ein echt toller Start tongue-out.

Über die anderen Neustarts diese Woche breitet man lieber den Mantel des Schweigens. Ist aber auch nicht erstaunlich: keine richtig guten Kritiken, wenige Kinos, kaum oder gar keine Werbung. Wobei Bleed for This anscheinend ganz gut sein soll (wenigstens).

Arrival und Hacksaw Ridge halten sich den Umständen entsprechend ganz beachtlich, wenn ich auch bei beiden vor Wochen viel mehr angenommen hätte und Nocturnal Animals ist in nur 37 Kino mit 0,5 Mio. gestartet.