Merida - Legende der Highlands

News Details Kritik Trailer Galerie
Merida - Legende der Highlands

Nora Tschirner ist die Stimme von Merida

Nora Tschirner ist die Stimme von Merida
1 Kommentar - Fr, 20.04.2012 von Moviejones
Nora Tschirner darf mal wieder richtig wild sein. In "Merida - Legende der Highlands" leiht sie dem rothaarigen Wirbelwind ihre Stimme.
Nora Tschirner ist die Stimme von Merida

Am 2. August ist es soweit: Disney/Pixars 13. Animationsfilm Merida - Legende der Highlands startet in den deutschen Kinos - mit der ersten weiblichen Heldin in der Hauptrolle überhaupt.

Merida ist ein echter Wildfang mit starkem Willen und großem Herz, der am liebsten mit seinem Hengst Angus über die schottischen Highlands galoppiert. Die beliebte deutsche Schauspielerin Nora Tschirner leiht der mutigen Königstochter nun in der deutschen Fassung ihre Stimme.

Mit ihren Rollen in Kinofilmen wie Gregor Schnitzlers Soloalbum (2003), Anno Sauls Kebab Connection (2005) oder Til Schweigers Komödienüberflieger Keinohrhasen (2007) und Zweiohrküken (2009) eroberte Nora Tschirner die Herzen der deutschen Kinozuschauer, die sie insbesondere für ihre frische Art und authentische Darstellung ihrer Charaktere schätzen. Vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Bambi, dem Jupiter und Undine Award, spielte die Berlinerin jüngst auch in europäischen Produktionen mit, darunter Bon Appetit von David Pinillos (2010), für den die Darstellerin auf dem 13. Malaga Spanish Film Festival eine lobende Erwähnung als Hauptdarstellerin erhielt, oder demnächst in Girl on a Bicycle unter der Regie von Jeremy Leven.

Merida - Legende der Highlands markiert nach Asterix und die Wikinger (2006) und Marmaduke (2010) die dritte Synchronrolle von Nora Tschirner, in der sie als wildgelockte, beherzte Merida ihr komödiantisches Talent erneut voll ausspielen kann.

Quelle: Disney/Pixar
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Was denkst du?
1 Kommentar
Avatar
patros1801 - Grummeldrache
20.04.2012 12:17 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.08 | Kommentare: 682 | Kritiken: 6 | Hüte: 9
Verdammter Dreck! Wann raffen die bei Disney, dass prominente deutsche Shauspieler als Synchronsprecher so gut wie immer eine schlechte Wahl sind?
Bully Herbig als Woody war absoluter Mist.
Erkan und Stefan in Findet Nemo waren ebenso mies.
Und so ziemlich jeder andere Promi, der mal nen Animationsfilm synchronisiert hat, hat das nicht so richtig überzeugend auf die Reihe bekommen.

Tramitz und Engelke sind in diesem Fall allerdings außen vor, da beide über Erfahrung in dem Bereich verfügen.
Forum Neues Thema