Robin uncool? Von wegen! "Nightwing" soll Badass-Action bieten

Möglichst real, möglichst wenig CGI

Robin uncool? Von wegen! "Nightwing" soll Badass-Action bieten

7 Kommentare - Fr, 15.09.2017 von R. Lukas - "Nightwing"-Regisseur Chris McKay erklärt, warum er so viel für Dick Grayson/Robin/Nightwing übrig hat und wie er seinen Film anpacken will. Realismus geht vor!

Robin uncool? Von wegen! "Nightwing" soll Badass-Action bieten

Eine der zahlreichen DC-Comicverfilmungen, die Warner Bros. in der Mache hat, ist Nightwing, ein Film über den ehemaligen Robin, der sich als Superheld selbstständig macht. Regisseur Chris McKay kommt frisch vom LEGO Batman Movie und will nichts überstürzen, sondern erst loslegen, wenn er so weit ist. Eine gesunde Einstellung in einer Zeit, in der alles immer zack, zack gehen muss.

Als großer Comicfan freut sich McKay darauf, die Story von Nightwing, von Dick Grayson auf die Kinoleinwand bringen zu dürfen. Jeder auf der Welt kenne den Charakter, der aber nie besonders viel Screentime gehabt habe. Eine Milliarde Spider-Man-Filme und jede Menge Batman-Filme werden gemacht, auch der Hulk wurde schon versucht. Bei Robin heiße es jedoch immer, den heben wir uns vielleicht lieber für später auf. McKay bezeichnet sich als Fan von Underdog-Geschichten, und Robin, mit dem er aufgewachsen ist, sei in Comics doch eine der größten Underdog-Geschichten.

Batman ist cool, Robin ist doof - ungefähr so sehen es die meisten. Keiner will wie Robin sein, jeder nur wie Batman. Aber Robin habe Kindern wie ihm geholfen, Batmans Welt zu verstehen und in sie hineinzublicken, meint McKay. Kein anderer Comic-Charakter habe diesen Echtzeit-Übergang durchgemacht. Nur die wenigsten seien wirklich in den Comics aufgewachsen und zu etwas anderem geworden, auf diese Weise vom Jungen zum Erwachsenen herangereift. Wie McKay in einem anderen Interview mit CinemaBlend bestätigt, wird Nightwing auch viele Anspielungen auf Dick Graysons Zirkus-Vergangenheit mit seiner Familie, den "Flying Graysons", enthalten.

Ihm schwebt ein Badass-Actionfilm vor, der viel Herz und Emotion hat. Ein verrückter, spaßiger Ritt, so McKay. Wer auch immer als Nightwing gecastet wird, kann sich auf was gefasst machen, denn ihm blüht das reinste Bootcamp. Körperliche Fitness ist eine Grundvoraussetzung, McKay möchte weitestgehend auf CGI verzichten und alles real umsetzen, mit echten, glaubwürdigen Stunts, damit es für die Zuschauer ein packendes Erlebnis wird. Alles, was Nightwing tut, muss real sein. Seine Superkraft bestehe schließlich darin, dass er einfach verdammt gut ist, als Mensch wie auch beim Kämpfen und in Sachen Akrobatik. Das soll und wird man auf der Leinwand sehen, verspricht McKay.

Quelle: Collider

DVD & Blu-ray

Alien: Covenant [Blu-ray]Guardians of the Galaxy Vol. 2Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind [Blu-ray]Die Sch?ne und das Biest (Live-Action)Rogue One - A Star Wars Story [Blu-ray]

Horizont erweitern

Darsteller, die beim Dreh fast gestorben wären - Teil 1Wir sind angekommen! 2015, das Jahr von "Zurück in die Zukunft"Die lustigsten Komödien 2017

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.

7 Kommentare - Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.
Duck-Anch-Amun
Moviejones-Fan
Geschlecht | 18.09.2017 | 10:42 Uhr18.09.2017 | Kontakt
Jonesi

@ZSSnake
Ich kann mir vorstellen, dass im Moment bei DC eine Art Stau herrscht. Die Probleme bei Batman könnten sich auch auf alle anderen Projekten auswirken. Batgirl, Nightwing, ja sogar die Joker&Harley-Filme - womöglich werden wir hier nichts zu sehen bekommen bis man sich entschieden hat in welche Richtung The Batman sich nun entwickeln wird.

pursuyt
Moviejones-Fan
Geschlecht | 17.09.2017 | 22:51 Uhr17.09.2017 | Kontakt
Jonesi

@ferdyf: Seit The Dark Knight und allerspätestens Captain America 2 ist das eigentlich gemeinhin Kanon.

Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen: Ich bin traurig, wenn ich keine Pralinen mehr habe.

theMagician
Unvergesslicher
15.09.2017 | 20:02 Uhr15.09.2017 | Kontakt
Jonesi

Und hier spricht der nicht Nightwing User. Hier bin ich Ottonormalo

Nightwing ist ja ganz ok aber viel lieber wäre mir ein Jason Todd oder Red Hood Film. Kann mit Robin nix anfangen und habe mich nie für Nightwing interessiert. Er war für mich immer Batman light

You, me, or nobody is gonna hit as hard as life. But it ain’t about how hard you hit. It’s about how hard you can get hit and keep moving forward

ZSSnake
Expendable
Geschlecht | 15.09.2017 | 15:50 Uhr15.09.2017 | Kontakt
Jonesi

Das "Problem" welches ich bei Nightwing sehe ist dass sich die Figur für mich immer schon wie ein Daredevil mit funktionierenden Augen aber ohne Radarsinn anfühlte. Ich mag die Figur aus den Comics, finde auch ihren Werdegang cool, insbesondere weil sie ja bewusst aus Gotham weggegangen ist, trotzdem bin ich gespannt wie man sie für einen (potentiellen) One-Shot schreiben will.

Wird es eher eine Origin-Story? Oder eine Hybridform mit ein paar Rückblenden? Muss man ihn dann nicht zu sehr an seine Zeit mit Batman binden? Wird Warner überhaupt das Risiko eingehen komplett auf Batman zu verzichten in einem Nightwing-Film? Alles Sachen die mir erstmal sorgen machen.

Oder nimmt man ihn komplett raus, zeigt dann und wann vielleicht eine Rückblende aber schmeißt ihn ansonsten voll in die Action? Dann bleibt die Figur vermutlich recht blass und fühlt sich, egal wieviele Stunts real gemacht werden, ziemlich leer an.

Erstmal abwarten, ich finde aber man täte am besten daran den Film ein Stück weit an The Batman anzuknüpfen, um der Figur irgendwie einen Kickstart zu geben den die Leute auch greifen können.

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
Jonah
Antiheld
Geschlecht | 15.09.2017 | 15:34 Uhr15.09.2017 | Kontakt
Jonesi

Wenn das wirklich alles so kommt, wird der Film auf alle Fälle mehr als nur einen Blick wert sein und ich bin echt gespannt. Ich wäre froh wenn es wirklich so kommt, coole Figuren, Action und dann noch Herz und Emotionen das hat man echt nicht so oft. Bleibt auf alle Fälle mal auf dem Radar.

ferdyf
Alienator
Geschlecht | 15.09.2017 | 13:40 Uhr15.09.2017 | Kontakt
Jonesi

Habe noch nie sowas über einen Action Film gelesen und schon gar nicht über eine Comic Verfilmung.

Körperliche Fitness ist eine Grundvoraussetzung, McKay möchte weitestgehend auf CGI verzichten und alles real umsetzen, mit echten, glaubwürdigen Stunts, damit es für die Zuschauer ein packendes Erlebnis wird.

So muss das sein. Für einen klasse Nightwing warte ich sehr gerne

pursuyt
Moviejones-Fan
Geschlecht | 15.09.2017 | 13:28 Uhr15.09.2017 | Kontakt
Jonesi

Alles nur Gelaber, das über jeden Actionfilm gesagt wird. Null Materie, weil null Glaubwürdigkeit.

Wenn Nightwing mit den Trailern nicht ganz klasse liefert, wird der Film einen seehr schweren Stand haben, und wenn er gute Trailer liefert, bleibt immer noch die Frage, ob nicht schon wieder schon Alles zu sehen war. Schwierig.

Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen: Ich bin traurig, wenn ich keine Pralinen mehr habe.