Gal Gadot wird geflasht

Wonder Woman in "Flashpoint"? Wo war "Nightwing" auf der SDCC?

Wonder Woman in "Flashpoint"? Wo war "Nightwing" auf der SDCC?
25 Kommentare - Mo, 07.08.2017 von R. Lukas
Der "The Flash"-Film soll sich nicht nur um The Flash drehen, er heißt ja nicht ohne Grund "Flashpoint". Mit "Nightwing" dauert es wohl noch.
Wonder Woman in "Flashpoint"? Wo war "Nightwing" auf der SDCC?

Auf der Comic-Con vor zwei Wochen präsentierte Warner Bros. auch die Logos und Titel diverser DCEU-Filme, die noch auf uns zukommen. Am meisten überraschte die Ankündigung des The Flash-Films als Flashpoint, denn wenn er auch nur ansatzweise so wird wie die gleichnamige Comic-Crossover-Storyline, dann oho!

Diese Storyline spielt in einem per Zeitreise veränderten DC-Universum, in dem Barry Allen (Ezra Miller) seine Superkräfte nie erhalten hat und nie The Flash geworden ist. Auch die anderen Mitglieder der Justice League sind nicht mehr so, wie wir sie kennen. In einem Forbes-Artikel zum Erfolg von Wonder Woman (Warner Bros. plant dem Vernehmen nach eine groß angelegte Oscar-Kampagne) und zur Zukunft des DC Extended Universe wird nun am Rande erwähnt, dass Gal Gadot, unsere Wonder Woman, an Flashpoint teilnimmt. Damit nicht genug: Es soll nicht bloß ein The Flash-Solofilm sein, sondern wie Justice League ein Team-up-Film mit mehreren Superhelden.

Er scheint sich also wirklich an der Comic-Handlung zu orientieren. Da ergibt es doch gleich umso mehr Sinn, dass man sich um einen Zeitreise-erfahrenen Regisseur wie Robert Zemeckis bemüht...  Flashpoint könnte dem DCEU ganz neue Möglichkeiten eröffnen, auch jemandem wie Jeffrey Dean Morgan, dem Thomas Wayne aus Batman v Superman - Dawn of Justice, der bereits einen Auftritt von sich und Lauren Cohan als Martha Wayne angeteast hat. Siehe unten.

Aber warum fehlte eigentlich Nightwing in der Comic-Con-Präsentation? Regisseur Chris McKay (The LEGO Batman Movie) erklärt es damit, dass großartige Filme ihre Zeit brauchen. Welche mit weit im Voraus festgelegtem Kinostart hat er früher schon abgelehnt, hier soll alles anders sein. McKay will, dass uns der Nightwing-Film umhaut, und sie benötigen Zeit, um es richtig hinzubekommen.

 


 

 


 

Quelle: Forbes
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Was denkst du?
25 Kommentare
Avatar
Kal-El : : Moviejones-Fan
08.08.2017 15:49 Uhr
0
Dabei seit: 13.03.17 | Posts: 432 | Reviews: 1 | Hüte: 8

Danke Elwood!

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
08.08.2017 14:10 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 4.371 | Reviews: 16 | Hüte: 231

@Burnout
War natürlich nicht wirklich ernst gemeint, aber ich finde es immer lustig, dass die Leute sich aufregen, dass es im MCU keine echten Solofilme mehr gibt. So wurde in mancher Kritik gemeckert, dass Captain America 3 eigentlich Avengers - Civil War heißen müsste. Spidey wurde im Vorfeld schon Iron Man 4 genannt und bei Thor 3 wurde anfangs ebenfalls genörgelt, dass der Film eigentlich Thor vs. Hulk oder Thor: Planet Hulk heißen müsste^^

Die Sache mit "Serpent Society" war übrigens nur ein Gag und hatte so gesehen nur 1 Stunde Bestand. Als Feige 2014 die Phase 3 vorstellte, wurden alle Filme mit kleinen Teaser vorgestellt, auch Cap 3 mit dem Serpent Society Titel. Nach dem anteasern von Infinity war war Feige der Meinung, dass Serpent Society wohl doch nicht so passend sei und plötzlich stand RDJ auf der Bühne und Feige sagte, der Titel Civil War würde wohl besser passen ;)

Avatar
Elwood : : Moviejones-Fan
08.08.2017 13:28 Uhr
1
Dabei seit: 10.03.17 | Posts: 468 | Reviews: 2 | Hüte: 43

@Kal-El

Captain Atom sollte ursprünglich die Rolle inne haben, die Dr. Manhattan dann in Watchmen "übernommen" hat. Die ganze Story sollte ursprünglich mit Charlton Comics Charakteren erzählt werden, was aber nicht klappte, da DC eben diese in sein reguläres Multiversum integrierte und Moore sich deshalb ent schied, neue Charaktere zu kreieren. Warum ich das schreibe? Nun, die aktuelle Rebirthveröffentlichungen bei DC-Comics laufen da in eine bestimmte Richtung, die sicherlich auch im DCEU-Universum Begehrlichkeiten weckt. Und da Geoff Jones bei beiden Projekten mit am Ruder sitzt, kann man mit Sicherheit gespannt sein, was sich da tun wird. . .

"Sind Sie von der Polizei?" - "Nein Ma’am, wir sind Musiker!"

Avatar
Kal-El : : Moviejones-Fan
08.08.2017 13:16 Uhr
0
Dabei seit: 13.03.17 | Posts: 432 | Reviews: 1 | Hüte: 8

Das wäre ja episch! WW vs. Aquaman, Superman quasi nicht da. Thomas Wayne. Cyborg und Shazam ... für mich ist Flashpoint einer der besten Comics überhaupt. Aber der Film muss ja nicht unbedingt der Vorlage folgen, denn sonst müsste ein weiterer Character eingeführt werden: Captian Atom, selbst wenn er nicht die ganze Zeit zu sehen sein wird, so spielt er doch eine sehr entscheidende Rolle. *Augenzwinker*

Wenn der Film nach 2020 erscheint, dann finde ich das nicht "früh".

Avatar
Burnout : : Mr. Strange
08.08.2017 12:55 Uhr
0
Dabei seit: 01.09.13 | Posts: 1.818 | Reviews: 0 | Hüte: 78

Ich finde nicht, dass es zu früh ist für Flashpoint.

Bin ausserdem dafür, dass es gleich im ersten Film von Flash es richtig krachen muss.laughing

Warum sollte man es langsamer angehen? Der Film kommt warscheinlich 2020 ins Kino, genug zeit für alles.^^

@Duck

Ich verstehe nicht was du damit genau meinst

Dann bin ich aber mal gespannt ob die "Kritike" genauso nörgeln wie bei Captain America - Civil War oder Spider-Man: Homecoming

CA:CW war doch erst als Cap3 Solo-Film gedacht " Serpent Society ".

Über Spider-Man: Homecoming kann ich nichts sagen, warscheinlich geht es um IM im Film.

Die Flashpoint Story funktioniert nur mit den anderen JL mitglieder. Der Focus liegt natürlich auf Flash, der auch den Film tragen wird.

Aber die anderen sind auch da.^^ Warum sollte es da was zu nörgeln geben?

Wir haben Superman, Batman und WW.

Bis zum Flashpoint werden noch richtig eingeführt Aquaman in JL und Solo, Cyborg sehen wir schon in JL und es war schon mal die Rede davon dass er im Flash Solofilm mitmischen würde. Mit Flashpoint haben wir den beweiss dass es so kommen wird.^^

Shazam und Green LanternCorps sind auch auf den Weg. Flashpoint bedeutet auch Reverse Flash! und Captain Boomerang hatte schon in Suicide Squad seinen Auftritt.

In meinen Augen ist hier nichts den Zufall überlassen.

Make Movies!! not War!!

Avatar
Hanky : : Moviejones-Fan
08.08.2017 12:33 Uhr
0
Dabei seit: 26.05.16 | Posts: 421 | Reviews: 0 | Hüte: 9

Vielen Dank euch beiden für die Mühe!

Mess with the best die like the rest !

Avatar
Elwood : : Moviejones-Fan
08.08.2017 12:11 Uhr
0
Dabei seit: 10.03.17 | Posts: 468 | Reviews: 2 | Hüte: 43

@Hanky

Hier oder auf youtube:

"Sind Sie von der Polizei?" - "Nein Ma’am, wir sind Musiker!"

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
08.08.2017 12:11 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 4.371 | Reviews: 16 | Hüte: 231

@Hanky
Bestimmt können Elwood, Chris, ferdyf und Co. dir deutlich mehr erzählen als ich. Hier ne kleine Zusammenfassung:
Es geht im Prinzip darum, dass Flash in der Zeit zurückrennt um zu verhindern, dass seine Mutter stirbt. Wie es aber immer mit solchen Zeitreisen ist, verändert er somit die Begebenheiten. Zwar ist seine Mutter am Leben, Barry wurde jedoch nie zu Flash. Auch für andere Helden hatte dies Auswirkungen. So starben nicht seine Eltern, nein Bruce Wayne wurde ermordet. Sein Vater wurde deshalb zum Batman, seine Mutter drehte durch und wurde zum Joker.
Finde, dass in dieser Story einfach riesiges Potential herrscht. Bin aber ebenfalls der Meinung, dass dies noch zu früh ist.

Avatar
Hanky : : Moviejones-Fan
08.08.2017 11:23 Uhr
0
Dabei seit: 26.05.16 | Posts: 421 | Reviews: 0 | Hüte: 9

Mir sagt Flashpoint leider garnix, zufällig jemand Zeit und Lust diese zusammen zu fassen ?

Oder einen deutschen Link dazu.

Danke im vorraus.

Mess with the best die like the rest !

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
08.08.2017 09:22 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 4.371 | Reviews: 16 | Hüte: 231

Es soll nicht bloß ein The Flash-Solofilm sein, sondern wie Justice League ein Team-up-Film mit mehreren Superhelden.
Dann bin ich aber mal gespannt ob die "Kritike" genauso nörgeln wie bei Captain America - Civil War oder Spider-Man: Homecoming innocent

Warner Bros. plant dem Vernehmen nach eine groß angelegte Oscar-Kampagne
oh come on, man kann es auch übertreiben ani-laugh

Zur Handlung: ich sehe es wie Elwood, bisher orientierten sich Comicverfilmungen nur lose an die Vorlage und machten immer ein eigenes Ding draus. Da der Film sowieso noch längst nicht sicher ist (schon mehrfach verlegt, extreme Probleme bei der Regisseur-Suche) vom Startdatum her, wird man bis dahin sowieso einige neue Figuren eingeführt und einige Handlungen abgeschlossen haben.
Ansonsten kann ich nur sagen, dass mir der Ankündigung des Titels das Interesse bei mir einfach mal um 100 % gestiegen ist. Meiner Meinung nach hat man bei der Serie die Vorlage komplett verhunzt, da kann man es im Film nur besser machen.

Avatar
Elwood : : Moviejones-Fan
07.08.2017 21:14 Uhr | Editiert am 07.08.2017 - 21:26 Uhr
0
Dabei seit: 10.03.17 | Posts: 468 | Reviews: 2 | Hüte: 43

@Vongola

Diese Thematik [Flashpoint] jetzt schon aufzugreifen ist zu früh. Viele Charakter, die eine wichtige Rolle spielen, sind noch gar nicht im DCEU integriert.

Also ich glaube nicht, dass mit einer 1:1 Umsetzung gerechnet werden sollte. Universe-Comicverfilmungen zeichnen sich nicht unbedingt durch ihre Werktreue aus. Sie dienen dem Filmuniversum und werden entsprechend angepasst. Flashpoint kann mit den etablierten DCEU-Charakteren in meinen Augen gut erzählt werden und viel interessanter als Barry Allens Erlebnisse in der Alternativzeit sind für mich sowieso die Auswirkungen, die diese Erlebnisse auf das DCEU haben werden. Ich bin gespannt, wie weitreichend sie sein werden.

"Sind Sie von der Polizei?" - "Nein Ma’am, wir sind Musiker!"

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
07.08.2017 21:01 Uhr | Editiert am 07.08.2017 - 21:04 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 11.163 | Reviews: 1 | Hüte: 232

@Vongola:

Das ist genau, was mir echt sorgen macht. Wir können nur hoffen, das DC sich damit nicht selber ans Beine pissen laughing

Avatar
Vongola : : Moviejones-Fan
07.08.2017 20:17 Uhr
0
Dabei seit: 17.07.17 | Posts: 8 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Schließe mich Chris Meinung an. Diese Thematik jetzt schon aufzugreifen ist zu früh. Viele Charakter, die eine wichtige Rolle spielen, sind noch gar nicht im DCEU integriert. Und auch Charaktere, die in den jetzt folgenden Filmen eine Rolle spielen, haben dort eine andere Position (siehe Wonder Woman)

Avatar
KannManAuchSoSehen : : Moviejones-Fan
07.08.2017 18:44 Uhr
0
Dabei seit: 15.06.13 | Posts: 86 | Reviews: 0 | Hüte: 3

@MutenRoschi

is keine Frage des Gefallens gewesen...habs nur nicht gleich gerafft smile

Avatar
MutenRoshi : : Moviejones-Fan
07.08.2017 18:09 Uhr
0
Dabei seit: 02.12.15 | Posts: 92 | Reviews: 0 | Hüte: 9

@kannmanauchsosehen

Meine Idee eines Thomas Wayne als Batman in der Zukunft und einem Bruce Wayne als Batman in der Vergangenheit, lässt sich filmisch schon konstruieren in dem man nicht nur zwei sondern 3 bzw. 4 Parallelwelten einbezieht.

Welt 1 wäre Bruce Wayne in der Gegenwart von BVS. Welt 2 wäre Bruce Wayne in der Traumzukunft von BvS.

Welt 3 Gegenwart und 4 Zukunft, wären die gleichen nur mit einem Thomas Wayne anstatt Bruce.

Wenn man sich jetzt vorstellt, dass der Flash aus Welt 4 "ausversehen" in die Welt 2 zurück begibt, aber jedoch die gleiche Intension (Batman vor Superman warnen) verfolgt, wären wir in der von mir beschriebenen Idee.

Es ist nur eine Idee von mir, wie the Flashpoint umgesetzt werden könnte. Muss nicht jedem gefallen.

Fakt ist jedoch, dass unbedingt der Zeitsprung von Flash in BvS mit einbezogen werden muss. Diese Szene könnte Bruce Wayne dazu bewegt haben, 1. Superman herauszufordern was den Verlauf von BvS ja beeinflusst hat und 2. Die Justice League zu formieren um eine durch Darkseid regierte Welt zu vermeiden.

Forum Neues Thema