Anzeige
Mein Filmtagebuch...
Stirb langsam gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Stirb langsam (1988)

Ein Film von John McTiernan mit Bruce Willis und Bonnie Bedelia

Kinostart: 10. November 1988131 Min.FSK16Action
Meine Wertung
Ø MJ-User (28)
Mein Filmtagebuch
Stirb langsam Bewertung

Stirb langsam Inhalt

Ein Mann zur falschen Zeit am falschen Ort - niemand stellt diesen Situation besser dar als John McClane (Bruce Willis) in der "Stirb langsam"-Reihe. Folgt auf den überfallenen Nakatomi Plaza der ins Ziel von Terroristen geratene Washingtoner Flughafen im zweiten Teil, so hat er im aktuell letzten Film Anschlägen mitten in New York City zu begegnen. Kurzum, John McClane schafft es mühelos, sich in brenzlige Situationen zu manövrieren.

Gerade dieses Zusammenspiel zwischen Verletzlichkeit und kühler Besonnenheit im richtigen Moment macht ihn zu einer sympathischen Identifikationsfigur neben sonst gängigen stereotypen Helden. Hand aufs Herz - wer möchte nicht einmal gern seiner unsympathischen Schwiegermutter oder dem notorisch nörgelnden Chef zurufen "Jippiejajeh, Schweinebacke!"?!

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Stirb langsam und wer spielt mit?

OV-Titel
Die Hard
Format
2D
Box Office
140,77 Mio. $
Der Film erhielt die FSK-Freigabe "Freigegeben ab sechzehn Jahren".
Filmreihe ansehen
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
17 Kommentare
Avatar
ChrisKristofferson : : Moviejones-Fan
10.10.2020 05:54 Uhr
0
Dabei seit: 21.10.15 | Posts: 399 | Reviews: 0 | Hüte: 5

Ich habe mir den Film am 08. Oktober 2020 mal wieder angeschaut. (Zum Filmtagebuch)

HEIMKINO [Netflix]

Meine Bewertung
Bewertung
Avatar
ArneDias : : CG Grinch
24.12.2019 15:42 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.09 | Posts: 4.438 | Reviews: 29 | Hüte: 234

Ich habe mir den Film am 24. Dezember 2019 mal wieder angeschaut. (Zum Filmtagebuch)

Christmas doesn’t start til the Gruber drops

Meine Bewertung
Bewertung
MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Hisoka
05.10.2018 22:48 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 4.600 | Reviews: 27 | Hüte: 238

@luhp92

Na dann bin ich mal gespannt drauf.laughing

#FuckCorona!!!!!!!!!!!!!!!

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
05.10.2018 21:02 Uhr | Editiert am 05.10.2018 - 21:03 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 13.325 | Reviews: 148 | Hüte: 472

@FlyingKerbecs

"Das Phantom Kommando" lohnt sich!
Eine ultimative und selbstironische Männlichkeitszelebrierung mit tollen und kreativen Actionszenen und Arnie als Ein-Mann-Armee. Ein Film, wie ihn wahrscheinlich nur Arnie (und vielleicht noch The Rock) drehen kann.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Hisoka
05.10.2018 15:54 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 4.600 | Reviews: 27 | Hüte: 238

@Silencio

Achso, na wenns von alleine passiert, hab ich doch kein Problem damit.laughing

Phantom Kommando. Mit Arnie? Könnte ich mir wirklich mal reinziehen.laughing

#FuckCorona!!!!!!!!!!!!!!!

Avatar
Silencio : : Moviejones-Fan
05.10.2018 15:25 Uhr
0
Dabei seit: 17.08.17 | Posts: 1.798 | Reviews: 47 | Hüte: 195

FlyingKerbecs:

"Es dauert bei mir bestimmt noch etwas, aber irgendwann werd ich das auch können. Bei Stirb Langsam hab ichs ja schon versucht. Ob ich das aber jemals in der Art kann wie du bezweifle ich.^^ So tief möchte ich eigentlich nicht eintauchen."

Dann solltest du genau jetzt aufhören Filme zu schauen, das passiert nämlich ganz automatisch. :p

Also, man muss schon ein Gefühl dafür entwickeln, wie sich was zu anderen Dingen aus der Zeit verhält, um nachvollziehen zu können, warum irgendwas eine Ausnahmeerscheinung ist. Da hat Moby schon ganz recht, wenn er sagt, dass "Stirb Langsam" für seine Zeit was ganz neues war (ohne dem Film eine gewisse Schau nach Hinten absprechen zu wollen), was man halt erst "richtig" einschätzen kann, wenn man sich durch ein paar 80er Actionhobel geschaut hat. Netflix hat gerade "Phantom Kommando" reingekriegt, der Versuch, den quintessentiellen 80er Actionfilm zu drehen, vielleicht schaust du da mal rein. Den Unterschied wirst du schnell entdecken - obwohl übrigens bei beiden Steven E. de Souza am Drehbuch rumgewerkelt hat.

"I know writers who use subtext... and they are all cowards."

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
05.10.2018 13:50 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 5.631 | Reviews: 116 | Hüte: 398

FlyingKerbecs:

Danke für den Hut :-)

Dünyayi Kurtaran Adam
MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Hisoka
05.10.2018 12:33 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 4.600 | Reviews: 27 | Hüte: 238

@MobyDick

Ich meinte eigentlich, dass ich nie so auf die Filme schauen kann wie jemand, der in der Zeit schon gelebt hat und mit den Filmen aufgewachsen ist. Aber ich kann und werde es versuchen.

Man kann diese Filme nicht unbedingt mit heutigen Masstäben messen, aber wenn man sich dann vergegenwärtigt, was diese Filme damals geleistet haben, ist man irgendwann soweit, diese nicht nach heutig gültigen Massstäben zu messen.

Wenn man also sich die Zeit nimmt, die aus heutziger Zeit ellenlangen Expositionen über sich ergehen lässt, dann wird man meistens schon mit was Gutem belohnt. Man muss nur den Blick über den Tellerrand manchmal in seinem inneren Schweinehund erzwingen wollen.

Es dauert bei mir bestimmt noch etwas, aber irgendwann werd ich das auch können. Bei Stirb Langsam hab ichs ja schon versucht. Ob ich das aber jemals in der Art kann wie du bezweifle ich.^^ So tief möchte ich eigentlich nicht eintauchen.

Statt dessen habe ich mich durch mittelmäßige Eigenproduktionen von Netflix oder anderen Kram gequält...

So gehts mir auch teilweise.^^

Hut für deine Ausführungen. So tief werd ich da nie drin stecken. smile

@ZSSnake

Ich finds auch sehr schwierig. Manchmal wünschte ich, ich hätte damals schon gelebt und mir bestimmte Filme dort das erste Mal angesehen...

#FuckCorona!!!!!!!!!!!!!!!

MJ-Pat
Avatar
ZSSnake : : Expendable
05.10.2018 11:13 Uhr
0
Dabei seit: 17.03.10 | Posts: 8.408 | Reviews: 164 | Hüte: 553

Für mich ist einer der schwierigsten, aber auch lohnenswertesten Aspekte "alter Filme" das eintauchen in den Zeitgeist damaliger Epochen. Die Idee und Vorstellung das mit der damaligen Sicht erstmals zu sehen.

Letzte Tage Nosferatu von Murnau erstmals gesehen. Brilliant. Aus heutiger Sicht vielleicht lachhaft...Aber stellt man sich vor den damals zu sehen - bahnbrechend.

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
05.10.2018 11:05 Uhr
1
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 5.631 | Reviews: 116 | Hüte: 398

FlyingKerbecs:

Da hast du Recht. Von der Perspektive kann ich den Film aber leider nie betrachten, da ich nicht in der Zeit aufgewachsen bin.

Das ist ein Irrtum, du kannst, wenn du tatsächlich Filmfan bist und dich dann durch die bestimmten Ära bewegst bzw. unter Umständen quälst, irgendwann schon gewisse Merkmale, die typisch für eine spezielle Zeit sind wahrnehmen und irgendwann auch einordnen, wie es sich in den zeitlosen Kontext einfügt. Auch wenn du damals noch nicht gelebt hast. Zwei einfache Beispiele:

1. In den 1950ern wurde hauptsächlich eine heile Welt in den Hollywoodfilmen propagiert. Ben Hur bekommt als erster Film 11 Oscars. Wenn du dir den Film anschaust, und zwischen den Zeilen liest, erkennst du ganz deutlich Anspielungen auf die Kommunistenverfolgung jener Zeit und auch Anspielungen auf Homoerotik. Die Art und Weise, wie es im Film untergebracht ist, ist bemerkenswert simpel, stößt aber bei niemandem großartig auf, da der Film den Zuschauer einfach in seiner Grundgesamtheit überwältigt. Ich habe in den 1950ern nicht gelebt und mir keine Bücher über Ben Hur durchgelesen, um das zu sehen.

2. In den 1920ern revolutioniert Buster Keaton das Actionkino und setzt Massstäbe, die auch heute noch mitreissen. Sowohl Jackie Chan hat sich in seiner absoluten Hochzeit immer wieder bei Buster Keaton bedient, als auch der neue Mad Max. Ich bin sicherlich keine 120 Jahre alt wink

Man kann diese Filme nicht unbedingt mit heutigen Masstäben messen, aber wenn man sich dann vergegenwärtigt, was diese Filme damals geleistet haben, ist man irgendwann soweit, diese nicht nach heutig gültigen Massstäben zu messen.

Noch ein letztes Wort dazu: Die Filmqualität in den 1980ern mag heute von meiner Generation schon verklärt werden und besser wahrgenommen als sie tatsächlich war. Für mich persönlich waren die 1980er eher filmtechnisch und -historisch betrachtet kein gutes Jahrzehnt, da sind eigentlich alle anderen Jahrzehnte irgendwie gefühlt besser gewesen. Wenn man dann aber heutzutage solche "investigativen" Filme der 1970er betrachtet wie zB Zeuge einer Verschwörung oder I wie Ikarus, dann sieht man, dass das alles recht schlecht gealtert ist. Selbst ein Lawrence von Arabien ist heutzutage kaum mehr ans heutige Publikum vermittelbar. Aber das ändert nichts daran, dass diese Filme auch in ihren Epochen eine Ausnahmeerscheinung waren. Das lag auch daran, dass McTiernan, Verneuil, Lean zu der Zeit einfach die richtigen Leute am richtigen Platz zur richtigen Zeit waren. Wenn man also sich die Zeit nimmt, die aus heutziger Zeit ellenlangen Expositionen über sich ergehen lässt, dann wird man meistens schon mit was Gutem belohnt. Man muss nur den Blick über den Tellerrand manchmal in seinem inneren Schweinehund erzwingen wollen.

Und ich gebe zu, dass mir das heutzutage auch immer schwerer fällt: Als wir Netflix zum ersten Mal eingeschaltet haben, habe ich mich tierisch gefreut Lawrence von Arabien dort zu sehen, aber glaubst du, ich hätte mich einmal hingesessen und mir den Film (den ich übrigens für einen der besten jemals gedrehten Filme aller Zeiten halte) angeschaut? Statt dessen habe ich mich durch mittelmäßige Eigenproduktionen von Netflix oder anderen Kram gequält...

Dünyayi Kurtaran Adam
MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Hisoka
05.10.2018 10:44 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 4.600 | Reviews: 27 | Hüte: 238

@MrBond

Dass es ein Klassiker ist, war ja nur meine Auffassung.^^ Und naja ich bin ja erst 20 und bin erst seit ca. 3 Jahren so richtig im Film- und Serienbereich drin. Vorher habe ich es entweder immer verpasst, als der Film im Fernsehen lief oder bzw. hätte ich mich damals nicht für den Film interessiert. Das ist ja jetzt anders. Gestern ist mir zum ersten Mal der Gedanke gekommen, auch weil ich gerade wie unten geschrieben auf nem Bruce Willis Trip bin, dass ich mal mit der Stirb Langsam Reihe beginnen sollte.smile

@MobyDick

Da hast du Recht. Von der Perspektive kann ich den Film aber leider nie betrachten, da ich nicht in der Zeit aufgewachsen bin.

dafür macht er aber vor allem im Zwischenmenschlichen und den Nebengeschichten vieles deutlich richtiger als die Filme heutzutage

Das stimmt auch. Vor allem das mit dem Polizisten und dem Limousinentypen hat mir gefallen.

#FuckCorona!!!!!!!!!!!!!!!

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
05.10.2018 10:12 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 5.631 | Reviews: 116 | Hüte: 398

FlyingKerbecs:

Der Film ist auch deswegen ein Klassiker, weil es heutzutage massig dieser Filme gibt, wo ein Mann in aussichtsloser Lage sich gegen eine Riesenbande stellt und trotz diverser Schäden (ich sage nur Scherben) über sich hinaus wächst. Er ist im Prinzip der Prototyp dieser Filme und war eine Abkehr vom Steroide-Helden, den in den Jahren Stallone und Schwarzenegger kultiviert hatten. Sicherlich nimmt er auch einige Anleihen an den Western-Klassikern mit beispielsweise Gary Cooper (oder John Wayne) und ist auch eine Hommage, aber alles in allem ist er auch heute noch wegen seiner Vorreiterfunktion einfach filmhistorisch betrachtet neben seinem Klassikerstatus auch der Prototyp dieser Filme. Wenn man so einen Film richtig drehen will, nimmt man sich Stirb Langsam zur Brust und variiert das Thema nur leicht, und beläßt seinen Helden auch irgendwie menschlich. Gerade den letzten Aspekt haben aber anscheinend alle heutigen Filmemacher vergessen, weswegen ja die letzten Stirb Langsam Filme allesamt mehr Lachnummern waren.

Aus heutiger Sicht ist der Film möglicherweise etwas veraltet, dafür macht er aber vor allem im Zwischenmenschlichen und den Nebengeschichten vieles deutlich richtiger als die Filme heutzutage (Vergleiche mal beispielsweise White House Down oder den anderen Film gleichen Themas mit Stirb Langsam).

Ich würde dem Film aus heutiger Sicht mindestens 8 Punkte geben, wenn nicht gar 9. Selbst heute noch!

Dünyayi Kurtaran Adam
MJ-Pat
Avatar
sublim77 : : Rattle Head
05.10.2018 09:58 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 5.296 | Reviews: 43 | Hüte: 494

@MrBond:

Man kann da nix beschönigen. Ich sag es jetzt einfach,wie es ist:

WIR SIND ALT.

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Avatar
MrBond : : Imperialer Agent
05.10.2018 09:42 Uhr | Editiert am 05.10.2018 - 09:50 Uhr
0
Dabei seit: 03.12.14 | Posts: 3.352 | Reviews: 22 | Hüte: 540

Jetzt wäre mir vor Schreck beinahe das Feinrippunterhemd vom Hochhaus gefallen...

Ich weiß nicht, was ich schlimmer finden soll... dass Stirb Langsam schon als Klassiker gilt (so alt kann ich doch noch gar nicht sein), oder dass es mündige Bürger gibt, die den Film dieser Tage zum ersten Mal sehen... weil es ihn jetzt auf Netflix gibt surprised

Sehe ich so aus als ob mich das interessiert?!"

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Hisoka
05.10.2018 09:03 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 4.600 | Reviews: 27 | Hüte: 238

@luhp92

Ich denke, es wurde auch mal Zeit. Und wenn es die alle schon mal bei Netflix/Prime gibt, sollte ich das auch ausnutzen.smile

#FuckCorona!!!!!!!!!!!!!!!

Forum Neues Thema
Anzeige