Anzeige
Anzeige
Anzeige

Star Wars - Visionen

Reviews Details Trailer Galerie News
Review Staffel 1 - Ein Anime Traum

Star Wars - Visionen Review

Star Wars - Visionen Review
1 Kommentar - 21.09.2021 von Moviejones
Wir haben uns "Star Wars - Visionen" für euch angeschaut und verraten euch in unserer Review, ob sich diese Serie lohnt.
Star Wars - Visionen

Bewertung: 3.5 / 5

Star Wars und Anime. Seit langer Zeit schon wünschen sich die Fans so eine Umsetzung. Thematisch macht dies Sinn, ist Star Wars doch in Teilen von der japanischen Kultur inspiriert. Die Jedi wirken nicht ohne Grund wie Samurai. Doch bis heute gab es keine offiziellen Projekte. Die Fans hielt dies nicht ab, seien es Zeichnungen oder sogar eigens kreierte Anime-Videos wie der bekannte Tie Fighter-Kurzfilm. Nun endlich erscheinen die ersten offiziellen Anime-Umsetzungen angesiedelt im Star Wars-Universum: Star Wars - Visionen. Erfüllen die Kurzfilme von sieben japanischen Anime-Studios die Fanträume?

Star Wars - Visions Review

Wir konnten uns vorab die komplette erste Staffel ansehen. Sie umfasst neun Folgen mit einer jeweiligen Laufzeit zwischen 13 und 22 Minuten. Und um dies vorab zu klären: Es ist klassisches, japanisches Anime, was hier geboten wird. In letzter Zeit sind viele Serien veröffentlicht worden, die sich im Stil an Anime orientieren und sich teils auch so bezeichnen, es aber streng genommen nicht sind. Hier ist der Fall anders. Jede Folge erzählt eine eigenständige Geschichte und wurde von neun unterschiedlichen Anime-Regisseuren gemacht. Darunter für Folge 5 z.B. Kenji Kamiyama (Ghost in the Shell - Stand Alone Complex), der in frühen Jahren bereits an Filmen wie Akira oder Kikis kleiner Lieferservice mitgearbeitet hat und demnächst die Regie für den von Warner Bros. angekündigten Anime The Lord of the Rings - The War of the Rohirrim übernimmt.

Trailer zu Star Wars - Visionen

Durch die unterschiedlichen Regisseure und auch unterschiedlichen Anime-Studios, die an den Animationen beteiligt sind, unterscheidet sich auch der Stil der einzelnen Folgen voneinander. Kommt die erste Folge als Schwarz-Weißes Samurai-Abenteuer daher, wartet man in Folge 8 die ganze Zeit darauf, dass Naruto vorbeischaut - daher ein Naruto-Fan-Bonuspunkt dafür. Folge 2 und 3 wiederum orientieren sich stilistisch eher an einem jüngeren Publikum. Dadurch ist für jeden etwas dabei, aber es ist eben auch gut möglich, dass euch nicht alle Folgen gleich gut gefallen werden. Da Geschmäcker und Vorlieben verschieden sind, werden auch die Bewertungen der einzelnen Episoden unterschiedlich ausfallen.

Das macht es für uns auch schwer, die Anthologieserie als Ganzes zu bewerten. Es gibt Folgen, die uns bezüglich Stil und erzählter Geschichte extrem gut gefallen. Vor allem Folge 4 The Village Bride, Folge 5 The Ninth Jedi und Folge 7 The Elder gefielen uns extrem gut. Hier würden wir uns sogar sehr über eine Fortsetzung freuen und können uns auch kaum vorstellen, dass vor allem Folge 5 (Redaktionsfavorit) so für sich stehen gelassen wird. Andere Folgen wiederum haben uns eher weniger gut gefallen. Mit der dritten Folge The Twins haben wir uns sehr schwer getan, für uns der Tiefpunkt dieser Staffel. Wir haben hier mal für euch unsere Bewertung der einzelnen Folgen aufgelistet:

  • Folge 1: The Duel (14 Minuten) Wertung: 3,5/5
  • Folge 2: Tatooine Rhapsody (13 Minuten) Wertung: 2,5/5
  • Folge 3: The Twins (17 Minuten) Wertung: 2/5
  • Folge 4: The Village Bride (18 Minuten) Wertung: 4/5
  • Folge 5: The Ninth Jedi (22 Minuten) Wertung: 5/5
  • Folge 6: TO-B1 (14 Minuten) Wertung: 3/5
  • Folge 7: The Elder (16 Minuten) Wertung: 4,5/5
  • Folge 8: Lop & Ocho (20 Minuten) Wertung: 4/5
  • Folge 9: Akakiri (13 Minuten) Wertung: 3/5


Was die Frage der zeitlichen Einordnung der einzelnen Geschichten innerhalb der Star Wars-Timeline betrifft, so ist die nicht immer leicht zu beantworten. Bestimmte Elemente helfen bei der Einordnung, sei es ein Boba Fett, klassische Sternenzerstörer oder Sturmtruppen der Ersten Ordnung. Jede aus den Filmen bekannte Epoche wird abgedeckt. Manche Geschichten sind dagegen nicht so leicht einzuordnen. Spielen sie Jahrhunderte vor den Ereignissen der Filme, oder eventuell sogar Jahrhunderte danach? Wir sind schon auf eure Interpretationen gespannt.

Wie sieht es mit dem Kanon aus? Dazu können wir wohl ziemlich sicher sagen, dass man sich über den hier keine allzu großen Gedanken machen sollte. Zu verrückt sind manche Episoden und einige der Geschichten passen auch einfach nicht zum offiziellen Kanon. Dies ist durchaus überraschend, war Disney bislang sehr bedacht darauf, alles, seien es Bücher, Comics, Videospiele oder eben die Serien und Filme, unter einen zusammenhängenden Kanon zu bringen. Dadurch hat man sich selbst auch oftmals eingeschränkt, denn es konnten nicht wie früher einfach auch mal andere Geschichten erzählt werden, die nicht zwingend zum Kanon passen. Star Wars – Visionen hat sich von diesen Fesseln befreit, die Regisseure erzählen einfach die Geschichten, die sie erzählen wollen, unabhängig davon, was Kanon ist und was nicht. Diese Freiheit tut den Geschichten gut und man sieht nach langer Zeit endlich mal wieder, was man mit diesem reichhaltigen Universum alles anstellen kann.

Und genau hier kommt auch unser vielleicht größter Kritikpunkt. Die Regisseure hätten alle möglichen Geschichten erzählen können, und doch handeln sie alle von Machtnutzern und Lichtschwertern. So wichtig diese Elemente in Star Wars sind, so sieht man ja auch an Star Wars - The Mandalorian, dass es auch abseits dessen enorm spannend sein kann. Schade, dass man dieses Potential hier nicht genutzt hat.

Star Wars - Visionen ist eine tolle Erweiterung und erfüllt einen lang gehegten Fantraum. Das Universum ist wie für Anime geschaffen. Nicht jede Folge ist ein Volltreffer und es wird Potential verschenkt. Aber wir hoffen einfach mal, dass dies nur die ersten neun Folgen sind und wir in Zukunft noch viele weitere, tolle Geschichten erleben dürfen.

Star Wars - Visionen Bewertung
Bewertung des Films
710
Galerie
DVD & Blu-ray

Weitere spannende Reviews

Squid Game Review (Redaktion)

"Squid Game" - Brutal, blutig - aber sozial gerecht?

Poster Bild
Kritik vom 01.10.2021 von Moviejones - 1 Kommentar
Unglaublich, aber die südkoreanische Netflix-Serie Squid Game mausert sich innerhalb kürzester Zeit zum Hit! Via Mundpropaganda schauen zumindest viele hinein - und bleiben hängen, auch wir haben die neun Episoden rasch durchgebingt! Seit dem Start am 17. September hält sich der ...
Review lesen »

Ragnarök Review

Staffel 2 - nordische Mythologie als Charakterdrama

Poster Bild
Kritik vom 28.07.2021 von luhp92 - 0 Kommentare
Wie es Magne/Thor in der zweiten Staffel schon so treffend anklagt, das einfache Weltbild der nordischen Mythologie mit eindeutigem Gut-Böse-Schema lässt sich nicht in die Gegenwart übertragen, ohne dort auf Basis heutiger Wertvorstellungen auf Bedenken zu stoßen und Kritik zu e...
Review lesen »
Mehr Reviews
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
1 Kommentar
MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Kakashi
21.09.2021 22:00 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 6.036 | Reviews: 38 | Hüte: 315

Hmm wirklich interessieren tut mich die Serie nicht, aber auf jeden Fall tolle Review von euch und vielleicht schaue ich ja zumindest mal rein, schaden kanns nicht.^^

Finding the right comment signature is super easy, barely an inconveniance.

Forum Neues Thema
Anzeige