Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Mein Filmtagebuch...
Halloween gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Halloween (2018)

Ein Film von David Gordon Green mit Jamie Lee Curtis und Judy Greer

Kinostart: 25. Oktober 2018106 Min.FSK16Horror, Thriller
Meine Wertung
Ø MJ-User (22)
Mein Filmtagebuch
Alle 5 Trailer

Halloween Inhalt

Laurie Strode steht vor ihrer finalen Konfrontation mit Michael Myers, dem maskierten Killer, der ihr keine Ruhe lässt, seit sie in der Halloween-Nacht vor vier Jahrzehnten haarscharf seinem Blutrausch entgangen ist. Und diesmal ist sie vorbereitet...

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Halloween und wer spielt mit?

OV-Titel
Halloween
Format
2D
Box Office
255,50 Mio. $
Der Film erhielt die FSK-Freigabe "Freigegeben ab sechzehn Jahren".
Filmreihe ansehen
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
12 Kommentare
Avatar
Kothoga : : Moviejones-Fan
25.08.2019 21:35 Uhr
0
Dabei seit: 05.03.17 | Posts: 723 | Reviews: 0 | Hüte: 19

Ich habe mir den Film am 25. August 2019 angeschaut. (Zum Filmtagebuch)

Alle 20 Jahre wieder kommt Michael Myers zurück, kann man sagen, immer im Slasher-Stil seiner Zeit, jetzt blutiger denn je, aber auch immer gnadenlos und erbarmungslos. Er ist halt nicht totzukriegen ;)

Meine Bewertung
Bewertung
Avatar
StevenKoehler : : Hobbit
14.07.2019 18:47 Uhr
0
Dabei seit: 26.07.18 | Posts: 1.155 | Reviews: 214 | Hüte: 4

Die Story von "Halloween" ist von Anfang an packend erzählt worden. Die Story ist unfassbar gut geworden und ich habe mich schon gefragt, ob mittlerweile seit mehr als 40 Jahren der Horrorklassiker schon da ist. Man siehe, der erste Film ist 1978 erschienen. Zugegeben, ich habe den ersten Teil erst vor ca. 10 Jahren gesehen, aber die Zeit vergeht wie im Flug.

Zurück zur Story. Der Film spielt 40 Jahre nach den Ereignissen aus den ersten Teil und kann sehr gut anknüpfen. Man hat den Horror in die heutige Zeit geholt, aber der alte Charme bleibt jedoch erhalten. Man sieht zwar recht wenig von den Splatter Effekten, aber darauf legt der Film keinen großen Wert, denn es geht ihm ganz allein um die Spannung und das schafft er unfassbar gut aufzubauen und zu halten. Wenn mal keine Spannung da ist, dann konzentriert man sich auf die Story, die ich unfassbar gut geschrieben empfunden habe. Gut, wenn man sich den Schluss anschaut, dann kann man sich schon etwas denken, denn in der Vergangenheit gab es auch schon so etwas ähnliches, aber es ist gut umgesetzt worden.

Die schauspielerischen Leistungen sind unfassbar gut. Der Polizist kam mir bekannt vor, als wenn er schon einmal im ersten Teil mit gespielt hätte, aber mir ist nur ein Name doppelt aufgefallen und zwar: Jamie Lee Curtis. Sie macht ihren Job hervorragend und ich finde es lobenswert, dass man sie als Mutter eingesetzt hat. Die musikalische Begleitung ist unfassbar gut. Auch die Kamera kann sich sehen lassen.

Ich kann "Halloween" nur ans Herz legen. Es gibt so einige Szenen, die mich an den ersten Teil erinnern, aber man hat auch viel Neues eingebaut. Vorhersehbar ist dieser Horrorstreifen zum Glück nicht geworden.

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : One Punch Man
21.04.2019 16:45 Uhr | Editiert am 21.04.2019 - 17:08 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 2.439 | Reviews: 19 | Hüte: 105

Es ist der erste Halloween Film, den ich in jüngster Zeit und vor allem komplett gesehen habe und ich muss sagen, dass ich ihn echt gut fand.

Spannend von vorne bis hinten, tolle Darsteller, fantastische Musik, es gab Gewalt, es gab Blut, viel Abgeschlachte und geile Szenen, vor allem im letzten Fünftel des Filmes, wo Michael in Lauries Haus ist.

Da ich ja bisher keinen Halloween Film richtig gesehen habe, bzw. hätte ich ja nur den ersten Mal schauen müssen, da Halloween 2018 ja die direkte Fortsetzung zu ihm ist, richtig gesehen habe, hatte ich vor allem am Anfang zwar manche Fragen, z.B. wie Michael in diese Psychiatrie gekommen ist, aber letztendlich hat es mich dann auch nicht weiter gestört.

Einige Handlungen mancher Charaktere fand ich nicht gerade schlau, aber das gehört wohl einfach zu diesen Genres dazu.

Jamie Lee Curtis sowie ihr Charakter war absolut spitze, vor allem zum Ende hinaus. Das fand ich richtig geil. xD

Für mich war es ein gelungener Einstieg in die Halloween-Reihe, ich hatte Spaß mit diesem Film und freue mich auf die Fortsetzung(en).

Meine Bewertung
Bewertung

Weißt du, was du machen musst, wenn du frustriert bist?

Einfach schwimmen, einfach schwimmen...

Avatar
MB80 : : Cheddar Goblin
03.04.2019 06:59 Uhr | Editiert am 03.04.2019 - 06:59 Uhr
0
Dabei seit: 01.06.18 | Posts: 1.174 | Reviews: 24 | Hüte: 86

Silencio:

Hieß Dr. Einstein wirklich Sartain ? OMG das ist so unsubtil es ist kinda great...

Thema Misogynie, um dadrauf bei ihm zu kommen fehlt vielleicht wirklich ein bisschen Etablierung des Themas, weil sein Opfer ja männlich ist. Das er dann Myers und Laury zusammenbringen will kommt dann einfach etwas konstruiert daher, weil ich es spontan auch als Plot Point verordnen würde der den dritten Akt öffnet...

“Ich bin der große Verräter. Es darf keinen größeren geben!“

Avatar
Silencio : : Moviejones-Fan
03.04.2019 06:43 Uhr
0
Dabei seit: 17.08.17 | Posts: 1.694 | Reviews: 47 | Hüte: 173

Ja, ich verstehe, warum amn sich daran stößt. Dass Problem mit dem Dr Sartain (der Name ist wohl alles andere als subtil...) ist ja, dass er doppelt in den Film passt: als Umkehrung von Dr Loomispasst er mit seiner Faszination auch doppelt neben die Blogger, als unscheinbarer Mann gehört er, wie Allysons Freund und ihr bester Kumpel zu den Typen, der Misogynie nur unter der Oberfläche lauert und wartet, bis sie hervortreten kann.

Das Problem ist halt, dass das kaum kommuniziert wird. Ich geh schon davon aus, dass da vorher mal mehr war, aber man hat ja von den Problemen mit dem dritten Akt (wo der Twist ja pi mal Daumen hinfällt) gehört.

"I know writers who use subtext... and they are all cowards."

Avatar
MB80 : : Cheddar Goblin
03.04.2019 06:25 Uhr
0
Dabei seit: 01.06.18 | Posts: 1.174 | Reviews: 24 | Hüte: 86

Silencio

Das war der Twist mit Dr. Einstein, der plötzlich böse wurde und eigentlich nur dazu diente, Michael zu Laury zu bewegen, da Michael hier ja keine Fixierung auf Laury hat. Das der nicht ganz koscher war wurde ja schon am Anfang mit seinem ulkigen Kuli angedeutet, aber so richtig Sinn hat es fand ich nicht gemacht. Keine Katastrophe, fiel mir (und Jay) aber auf.

“Ich bin der große Verräter. Es darf keinen größeren geben!“

Avatar
Silencio : : Moviejones-Fan
03.04.2019 06:15 Uhr
0
Dabei seit: 17.08.17 | Posts: 1.694 | Reviews: 47 | Hüte: 173

MB80:

Ich hab das HitB zwar gesehen, kann mich aber nicht mehr erinnern, was der Drehbuchschnitzer sein soll. Was war das? Damit ich das nicht nochmal gucken muss...

Aber ja, eine "Ganz gut, haut mich nur bedingt vom Hocker. 3,5/5"-Wertung halt ich da für vollkommen vertretbar. Irgendwo ist da ein absoluter Kracher drin versteckt, aber den haben sie nicht ganz rauskitzeln können.

"I know writers who use subtext... and they are all cowards."

Avatar
MB80 : : Cheddar Goblin
02.04.2019 21:34 Uhr
0
Dabei seit: 01.06.18 | Posts: 1.174 | Reviews: 24 | Hüte: 86

Ich mochte Halloween 2018. Ich bin außerdem gerne auch mal sehr faul. Deshalb lasse ich einfach mal den Link zum „Half in the bag“ Review von Mike und Jay hier, die den Nagel zu 96,7% auf den Kopf getroffen haben (Soundtrack hui, eine Drehbuch Entscheidung pfui).

Empfehlung.

Meine Bewertung
Bewertung

“Ich bin der große Verräter. Es darf keinen größeren geben!“

Avatar
MisfitsFilms : : Marki Mork
03.11.2018 11:18 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 1.979 | Reviews: 0 | Hüte: 67

H20 ist besser, ansonsten ganz nett

Meine Bewertung
Bewertung
MJ-Pat
Avatar
Batman76 : : Moviejones-Fan
30.10.2018 19:22 Uhr | Editiert am 30.10.2018 - 21:28 Uhr
0
Dabei seit: 12.12.11 | Posts: 921 | Reviews: 0 | Hüte: 66

Spannend, unheimlich. Und Jamie Lee Curtis spielt so gut , wie ich sie noch nie zuvor gesehen habe. Von mir gibts dafür die volle Punktzahl.

"With great power comes great responsibility!" Ben Parker

"To boldly go, where no one has gone before!"

"Fortschritt, nicht Perfektion!" Robert McCall

Avatar
fbWernli : : Moviejones-Fan
28.10.2018 22:35 Uhr | Editiert am 28.10.2018 - 22:37 Uhr
0
Dabei seit: 28.10.18 | Posts: 1 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Ich finde den neurn Halleween Film als gelungen und werde ihn mir auch noch ein zweites Mal anschauen. Auch wenn es darin zwei Morde gab die nach Myers kein Sinn machten (Ein Baby lies er später am leben, ok er killte auch nie in den vorherigen Teile Babys) habe ich bis auf das Ende nichts auszusetzen. Auch das eigentlich gut gemacht aber wie er in Gefangenschaft kommt und evtl ider anschainend verbrannte ist nicht perfekt inszeniert. Spekulationen wer den Myers Part sind jetzt offe! Sein Arztz oder die Enkelin von Lauri ?

Avatar
ferdyf : : Alienator
28.10.2018 05:15 Uhr
0
Dabei seit: 04.02.13 | Posts: 2.358 | Reviews: 5 | Hüte: 78

Macht Spaß und hat tolle Momente, ganz kann ich den Hype nachvollziehen. Nostalgie garantiert

Meine Bewertung
Bewertung
Forum Neues Thema