Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Mein Filmtagebuch...
It Follows gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

It Follows (2014)

Ein Film von David Robert Mitchell mit Maika Monroe und Keir Gilchrist

Kinostart: 09. Juli 2015100 Min.FSK12Horror, Mystery
Meine Wertung
Ø MJ-User (8)
Mein Filmtagebuch
Alle 4 Trailer

It Follows Inhalt

Nachdem die 19-jährige Jay mit dem süßen Hugh auf der Rückbank seines Autos Sex hatte, wird sie das beunruhigende Gefühl nicht los, dass sie jemand - oder etwas - verfolgt. Ihre Ahnung bestätigt sich und schließlich findet sie sich in einem paranoiden Alptraum wieder, aus dem es kein Entkommen zu geben scheint...

Zur Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Zur Galerie
Alle News zum Film
Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von It Follows und wer spielt mit?

OV-Titel
It Follows
Format
2D
Box Office
14,67 Mio. $
Der Film erhielt die FSK-Freigabe "Freigegeben ab zwölf Jahren".
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
33 Kommentare
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
30.10.2018 15:18 Uhr | Editiert am 30.10.2018 - 15:19 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 10.442 | Reviews: 142 | Hüte: 332

@Silencio

"Nein, das tun normale Wissenschaftler nicht."

Doch, natürlich tun sie das. Als studierter Chemie-Bachelor weiß ich das aus erster Hand und aus eigener Erfahrung^^

"Das tun sie übrigens ohne eine Publikumsinstanz"

Da könnte man jetzt die Arbeit- und Geldgeber oder Peer-Reviewer nennen, welche die Wissenschaftler, ihr Arbeiten und ihre Ergebnisse beobachten, begutachten und dabei etwas Bestimmtes erwarten.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
Silencio : : Moviejones-Fan
26.10.2018 23:39 Uhr
0
Dabei seit: 17.08.17 | Posts: 904 | Reviews: 41 | Hüte: 71

luhp:

Die ganze Prämisse des Films beruht darauf, dass etwas für ein Publikum hergestellt wird. Diesem Publikum wird im Film selbst eine Rolle eingeräumt (aber dergestalt, dass immer auf außerhalb des Bildkaders verwiesen wird - also in den Zuschauerraum). Der Film funktioniert in seiner Konstruktion gar nicht, wenn ich dieses Element (WAS MAHCHT DER FILM MIT DIR!) rausnehme.

"Ja, das tun Wissenschaftler ständig im Bezug auf den Versuchsaufbau irgendwelcher Experimente, den Ablauf der Experimente und die nachfolgende Auswertung. Das funktioniert auch, ohne sie als metaphorische Regisseure anzusehen."

Nein, das tun normale Wissenschaftler nicht. Die stellen Hypothesen auf, die sich durch ein Experiment entweder be- oder widerlegen lassen. Das tun sie übrigens ohne eine Publikumsinstanz. Dass die Wissenschaftler in dem Film übrigens äußerst unwissenschaftlich arbeiten, merkt man bereits in der ersten Szene. Das Ganze Schicksal/Statistikthema (oder wegen mir auch die Zufalls- und Notwendigkeitsverbindung, wie man sie bei Nietzsche findet - der Film kann da auf beide Wechselbeziehungen anspielen) entlarvt sie bereits.

Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
26.10.2018 22:52 Uhr | Editiert am 26.10.2018 - 22:56 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 10.442 | Reviews: 142 | Hüte: 332

@Silencio

"wir sehen die Wissenschaftler immer wieder vor Bildschirmen sitzen, wie sie das Geschehen lenkend eine Handlung aufbauen wollen"

Ja, das tun Wissenschaftler ständig im Bezug auf den Versuchsaufbau irgendwelcher Experimente, den Ablauf der Experimente und die nachfolgende Auswertung. Das funktioniert auch, ohne sie als metaphorische Regisseure anzusehen.

"Jetzt der Pheromonnebel!"

Und es ist erstmal nur Pheromonnebel. Das funktioniert auch, ohne sich als Zuschauer hier eine metaphorische Nebelmaschine vorzustellen.


"Du müsstest in einer ernsthaften Analyse schon ohne die Dialoge zu dem Schluss kommen, dass um die Beziehung zwischen Filmemacher, Stoff und Publikum geht."

Damit beziehst du dich auf die Subtilität der eingebauten Metaphorik, über eine mögliche bzw. unmögliche Trennung vom Gezeigten und Metaphorischen sagt das aber nichts aus.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
Silencio : : Moviejones-Fan
26.10.2018 22:12 Uhr
0
Dabei seit: 17.08.17 | Posts: 904 | Reviews: 41 | Hüte: 71

luhp:

Deine These war, "Scream" funktioniere nur auf seinen Metadiskussionen. Ich habe daraufhin geschrieben, warum der Film eben doch ohne diese zusätzliche Ebene funktioniert. Bei "Cabin in the Woods" wiederum ist der Film einzig um seine Metaebene aufgebaut: wir sehen die Wissenschaftler immer wieder vor Bildschirmen sitzen, wie sie das Geschehen lenkend eine Handlung aufbauen wollen. Da sind sie Regisseuren ganz gleich, in einer Sequenz sehen wir sie sogar bei einer Inszenierung ("Jetzt der Pheromonnebel!" - während der Godard am Set wahrscheinlich ganz ähnlich "Jetzt die Nebelmaschine!" gesagt hat). Alles ist um den "Versuchsaufbau" arrangiert. Du müsstest in einer ernsthaften Analyse schon ohne die Dialoge zu dem Schluss kommen, dass um die Beziehung zwischen Filmemacher, Stoff und Publikum geht. Was bei "Scream" eben in eine zusätzliche Ebene gefalten wird, wird bei "Cabin in the Woods" zur Prämisse des Films.

Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
26.10.2018 22:08 Uhr | Editiert am 26.10.2018 - 22:11 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 10.442 | Reviews: 142 | Hüte: 332

@ZSSnake - Zu "Die Tribute von Panem":
"Hat man allerdings Running Man im Hinterkopf wird es zu nem schlechten Witz."

Amüsant, dass du "The Running Man" erwähnst, über den haben Silencio, MobyDick, bartacuda, sublim77 und ich vor 1-2 Wochen lange diskutiert laughing

Bei Interesse, klicke hier.
In den Kommentaren vom 09.10.2018 um 23:42 Uhr und vom 10.10.2018 um 15:38 Uhr gehe ich näher darauf ein und vergleiche die beiden Filme miteinander.

Kurzform: Wenn es um eine Medien-Parodie geht, dann hat "The Running Man" sicherlich die Nase vorn. Wenn man allerdings ein dystopisches Thrillerdrama sehen möchte, dann ziehe ich "Die Tribute von Panem" vor. Letztendlich dürften beide Filme gegenüber den King-Romanen "Menschenjagd" und "Todesmarsch", aus denen sie basieren, allerdings kein Land sehen.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
26.10.2018 21:41 Uhr | Editiert am 26.10.2018 - 21:47 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 10.442 | Reviews: 142 | Hüte: 332

@Silencio

Deinen Text zu "Scream" und "Nightmare" lasse ich jetzt mal so stehen.


Zu "Cabin in the Woods":
Wieso möchtest du da jetzt komplette Handlungselemente aus dem Film nehmen? Natürlich würde der Film dann keinen Sinn ergeben... Wenn man den Inhalt aber nur als das wahrnimmt, was gezeigt wird, dann funktioniert der Film auch ohne den metaphorischen Unterbau. Die Gottheiten sind dann eben nur Gottheiten, die Wissenschaftler nur Wissenschaftler und die Opfer nur Opfer.

@ZSSnake: "Und dieses dystopische Young-Adult-Zeug ist da mE nirgends zu finden."

Eine Gruppe von Teenagern wird von einer gesellschaftlichen Institution (Regierung, Wissenschaftler) in einen Dungeon gesperrt, werden mit diversen Monstern und Fallen konfrontiert und müssen dementsprechend um ihr Leben kämpfen.


"Dann kann ich dir nur raten, mehr Filme zu sehen."

Ich arbeite daran :-)

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

MJ-Pat
Avatar
ZSSnake : : Expendable
26.10.2018 20:59 Uhr
0
Dabei seit: 17.03.10 | Posts: 7.254 | Reviews: 138 | Hüte: 334

@ Silencio:

Zu Halloween ein paar Slasher-Reviews? Nehme ich! Wäre absolut okay, dafür kann ich auch auf ein längeres Zitat zum Thema Metaebenen verzichten wink

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
Avatar
Silencio : : Moviejones-Fan
26.10.2018 20:19 Uhr
0
Dabei seit: 17.08.17 | Posts: 904 | Reviews: 41 | Hüte: 71

ZSSnake:

Ich muss das leider noch etwas vertagen. Ich hab festgestellt, dass das doch was mehr war, als ich es in Erinnerung hatte und ich dementsprechend gucken müsste, wie ich das in einen vernünftigen Rahmen gepresst kriege. Als Zitat, wie ich das eigentlich dachte, wirds zu umfangreich, ich hab keinen Nerv da 1000 Zeichen abzutippen. Ich spiele allerdings auch gerade mit dem Gedanken, eine "Scream"-Review zu schreiben (nachdem ich die Tage zu zwei anderen Slashern Reviews raushauen werde, wenn das Arbeitspensum stimmt) und würde das einfach mal da verbraten - falls da Interesse dran bestünde. Ich müsste dann quasi auf unbestimmte Zeit vertrösten... laughing :p

MJ-Pat
Avatar
ZSSnake : : Expendable
26.10.2018 12:12 Uhr
0
Dabei seit: 17.03.10 | Posts: 7.254 | Reviews: 138 | Hüte: 334

@ Bartacuda

Da müsste ich erstmal Quellenarbeit betreiben, meine Definitionen waren jetzt teilweise aus dem Kopf, da ich so einiges davon vor jahren im Studium gelernt hab ^^

@ Silencio :

Das wäre natürlich ideal, dann wäre nicht der Großteil davon auf meine schwindende Erinnerung gestützt wink

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
Avatar
Silencio : : Moviejones-Fan
26.10.2018 11:52 Uhr
0
Dabei seit: 17.08.17 | Posts: 904 | Reviews: 41 | Hüte: 71

bartacuda und ZSSnake:

Im Grunde hat der ZSSnake das ganz gut aufgedröselt, heute Abend, wenn ich zuhause bin, schieß ich mal eben die Definition vom Stiglegger nach, die das Ganze noch brauchbar ergänzt.

Avatar
bartacuda : : Mitternächtlicher Haijäger
26.10.2018 11:46 Uhr
0
Dabei seit: 03.03.10 | Posts: 3.991 | Reviews: 0 | Hüte: 257

@ZSSnake:

Danke!

Die Bedeutung Metaebene im Sinne einer übergeordneten Sichtweise war mir nicht ganz fremd. Meine Frage zielte tatsächlich auf die u.a. Bedeutung bei Filmen ab.

Aber wenn gilt

Wir sprechen im Film in der Regel dann von einer Metaebene, wenn mit dem im Bild gesehenen etwas anderes gemeint ist.

solltet "ihr" euren Wiki-Eintrag überarbeiten wink

... ... aber lass uns ganz offen sein, Du hast nie Wert gelegt auf meine Freundschaft!
MJ-Pat
Avatar
ZSSnake : : Expendable
26.10.2018 11:31 Uhr | Editiert am 26.10.2018 - 11:35 Uhr
0
Dabei seit: 17.03.10 | Posts: 7.254 | Reviews: 138 | Hüte: 334

@ Bartacuda:

Aus einer Definition in einem Online stehenden Seminar eine einfache Erklärung der Metaebene in der Sprache:

"‚Metaebene‘ bedeutet, mit simplen Worten beschrieben: Gestern haben zwei Menschen ein Gespräch geführt. Sie sind im Streit auseinandergegangen. Heute treffen sie sich erneut, um über das vergangene Gespräch zu reden und sich wieder anzunähern. Die Unterredung heute ist die Metaebene. Beide Personen betrachten das Gespräch aus einer Distanz, „von oben“. Sie sind nicht mehr emotional. Ihre Worte sind sachlich."

Im Film ist es dann quasi wie mit dem Gespräch von gestern: äußert sich der Film direkt oder indirekt über Geschehenes in allegorischer Weise, sprechen wir in der Filmwissenschaft häufig von einer Metaebene, weil das Gesehene über etwas anderes "spricht".

Die "Entstehung des Werkes" aus deiner Wiki-Definition ist hier der Knackpunkt. Wir sprechen im Film in der Regel dann von einer Metaebene, wenn mit dem im Bild gesehenen etwas anderes gemeint ist. Bei unseren Beispielen ging es im Regelfall darum, dass "Film über Film spricht". Scream als Beispiel ist zunächst ein Horrorfilm des Subgenres Slasher. So weit so klar. Wenn man sich allerdings in dem Fall die Deutungsebene anschaut, merkt man schnell, dass der Film eben über die eigene Handlung hinaus sehr viele Regeln und Ideen des Slasher-Subgenres aufgreift, für sich ausdefiniert und darüber spricht oder sie sogar ironisch bricht.

Das ist in dem Fall die Metaebene, da der Film die, um beim oben gewählten Begriff der zu bleiben, "Enstehung" eines klassischen Genrefilms diskutiert, kommentiert und reflektiert während er selbst ein Slasher ist. Metaebene kann natürlich mitunter auch bezogen sein auf allegorische Bedeutungen von Sequenzen in Filmen, wo der Film dann nicht unbedingt über Film an sich spricht, sondern z.B. wie bei Running Man visuelle Medien wie das Fernsehen und die damit verbundene Sensationsgesellschaft kritisch unter die Lupe nimmt.

Ich hoffe ich habe es halbwegs verständlich erklärt :-)

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
Avatar
bartacuda : : Mitternächtlicher Haijäger
26.10.2018 11:05 Uhr
0
Dabei seit: 03.03.10 | Posts: 3.991 | Reviews: 0 | Hüte: 257

@ZSSnake, Silencio, luhp

Ich bin ja jederzeit bereit was Neues zu lernen und habe daher tatsächlich mal die Bedeutung von Metaebene nachgelesen. Da heißt es lt. Wiki

In der Medienwissenschaft und der Kunst – beispielsweise in Literatur und Film – spricht man von einer Metaebene, wenn die jeweilige Produktion oder Entstehung eines Werkes selbst zum Inhalt der Arbeit wird.

Bekannte Filmbeispiele sind z. B. 8½ von Federico Fellini und das Blair Witch Project. Davon ist aber ein „Making-of“ zu unterscheiden, bei dem nicht im Werk über das Filmemachen gesprochen wird, sondern über beliebige Ereignisse aus dem Produktionsprozess. Die genannten Beispiele sind aber auch Fälle von Selbstreferentialität.

Hiernach stellt sich mir die Frage, ob in eurer Diskussion dieser Begriff tatsächlich im o.a. Zusammenhang steht, oder ob er lediglich für eine "übergeordnete Bedeutung" verwendet wird? Vielleicht geht der Begriff ja über obige Bedeutung hinaus.

(Vorsorglich erwähnt, es ist eine ernst gemeinte Frage)

... ... aber lass uns ganz offen sein, Du hast nie Wert gelegt auf meine Freundschaft!
MJ-Pat
Avatar
ZSSnake : : Expendable
25.10.2018 22:09 Uhr
0
Dabei seit: 17.03.10 | Posts: 7.254 | Reviews: 138 | Hüte: 334

@ Barta

N Fischerhut für diesen Post. Da musste ich doch mal gut grinsen ^^

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
Avatar
bartacuda : : Mitternächtlicher Haijäger
25.10.2018 19:50 Uhr | Editiert am 26.10.2018 - 11:11 Uhr
1
Dabei seit: 03.03.10 | Posts: 3.991 | Reviews: 0 | Hüte: 257

Frei nach Loriot "wenn ich noch einmal Metaebene lese, schmeiß ich mich auf den Boden und beiß in die Auslegeware" wink

Btw, Meta ist hier "bi us to huus" ein ostfriesischer Mädchenname.

"Siegerin des diesjährigen Krabbenpulwettbewerbs ist Meta Ebene (72) aus Greetsiel"

@Diskussion

Zugegebenermaßen entbehrt diese nicht einem gewissen Unterhaltungswert

... ... aber lass uns ganz offen sein, Du hast nie Wert gelegt auf meine Freundschaft!
Forum Neues Thema