Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Mamma Mia! Here We Go Again

Kritik Details Trailer Galerie News
Himmlische Fortsetzung

Mamma Mia! Here We Go Again Kritik

Mamma Mia! Here We Go Again Kritik
3 Kommentare - 18.07.2018 von Moviejones
Wir haben uns "Mamma Mia! Here We Go Again" für euch angeschaut und verraten euch in unserer Kritik, ob sich dieser Film lohnt.
Mamma Mia! Here We Go Again

Bewertung: 4 / 5

Sobald die ersten Töne erklingen, ist man drin im Film und wie vor zehn Jahren versprüht auch Mamma Mia! Here We Go Again dieses wundervolle Sommerflair, untermalt mit vielen grandiosen ABBA-Songs und einer rundum gelungenen Geschichte. Die alte Garde der Darsteller und vor allem die Unbeschwertheit der jungen Schauspieler runden den Film als nahezu perfekten Sommerspaß ab.

Mamma Mia! Here We Go Again Kritik

Sophie (Amanda Seyfried) plant eine große Party im Haus ihrer Mutter Donna (Meryl Streep), doch leider klappt nicht alles so wie gewünscht: Die Hälfte der Gäste ist zu beschäftigt, zu weit weg oder, wie ihre Großmutter Ruby Sheridan (Cher) immer auf Tour, um überhaupt einen flüchtigen Gedanken an die Familie verschwenden zu können. Doch wie einst auch Donna erlebt nun Sophie, wie schnell sich Ärger, Trauer und Freude abwechseln und was das Leben so lebenswert macht...

Trailer zu Mamma Mia! Here We Go Again

Wir sind wieder in Griechenland und bei wem es dieses Jahr nicht für einen Sommerurlaub reicht, der sollte sich unbedingt ein (viel günstigeres) Kinoticket besorgen, um den Urlaub auf Balkonien mit einem schwungvollen Kinobesuch abzurunden! Gleich vorweg: Nein, Mamma Mia! Here We Go Again ist nicht reizvoll aufgrund einer unabsehbaren Geschichte (obwohl eine Sache viele sicher überraschen dürfte), sondern weil man genau das bekommt, was man will: Schöne Bilder, schöne Menschen und eine unfassbare Menge an grandiosen ABBA-Songs!

So wie vor zehn Jahren in Mamma Mia! sind diese auf witzige, mitreißende und manchmal auch melancholische Art interpretiert, ganz so wie es die beiden ABBA-Säulen Benny Andersson und Björn Ulvaeus wollten - und auch vielseitig einst selbst in ihren Songs interpretierten. Um die Songs wurden passende Momente kreiert und diese von den Darstellern erneut persönlich gesungen, wobei besonders die glockenhelle Stimme von Seyfried und auch die unfassbar charmant-spritzige Lily James verzaubern.

Sehr schön gelungen sind die Rückblicke auf Donnas Leben und das zugegebenermaßen abwechslungsreiche Liebesleben mit den drei potentiellen Vätern von Sophie - wir erinnern uns... Neben den bekannten alten Gesichtern, ob Pierce Brosnan, Colin Firth, Christine Baranski oder Julie Walters ist auch das Casting der jungen Pendants ausnahmslos gut gelungen und man versteht, warum Donna einst in kurzer Zeit von drei Typen verzaubert war ;-)

Mamma Mia! Here We Go Again liefert genau das, was es soll und verschafft den Kinogängern eine wirklich gute Zeit. Man wippt unweigerlich mit, erlebt starke Momente, viele lustige, teils melancholische und so manche absehbare. Aber das wird unweigerlich aufgefangen von diesem Gute-Laune-Feeling, das so viele ABBA-Songs seit Jahrzehnten versprühen, darunter auch eher unbekannte, und den Zuschauer mit einem Lächeln im Gesicht aus dem Saal entlässt.

Mamma Mia! Here We Go Again Bewertung
Bewertung des Films
810
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon

Weitere spannende Kritiken

Aufbruch zum Mond Kritik (Redaktion)

3, 2, 1 ...

Poster Bild
Kritik vom 14.10.2018 von Moviejones - 4 Kommentare
Damien Chazelle erschuf mit Aufbruch zum Mond einen emotionalen Höhentrip, der an einen der großen Menschheitsmomente erinnert und vielleicht sogar gerade wegen "One-Face" Ryan Gosling in seinen Gegensätzen so berauscht. Musik und wichtige Stationen sind perfekt inszeniert ...
Kritik lesen »

Gänsehaut 2 - Gruseliges Halloween Kritik (Redaktion)

Immer wieder Halloween

Poster Bild
Kritik vom 12.10.2018 von Moviejones - 3 Kommentare
Man muss Gänsehaut nicht kennen, um mit Gänsehaut 2 - Gruseliges Halloween einen launigen Gruselabend zu verbringen. Wir schreiben bewusst nicht "Horror", denn a) reden wir von einem Kinderfilm und b) wohligem Haaresträuben. Wer was anderes sucht, greift demnächst zu Halloween (aber dazu demn...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
3 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
sublim77 : : Rattle Head
18.07.2018 13:43 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 3.572 | Reviews: 25 | Hüte: 250

@MJ:

Dankelaughing

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Avatar
Moviejones : : Das Original
18.07.2018 13:01 Uhr
0
Dabei seit: 15.10.08 | Posts: 1.705 | Reviews: 798 | Hüte: 75

Viel Spaß im Kino laughing

MJ-Pat
Avatar
sublim77 : : Rattle Head
18.07.2018 12:13 Uhr | Editiert am 18.07.2018 - 12:14 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 3.572 | Reviews: 25 | Hüte: 250

2018, was für ein Jahr für meine Frau! Erst wird ihre Équipe Tricolore Weltmeister und dann kommt auch noch der zweite Teil von Mamma Mia ins Kino. Was soll das noch toppenwinktongue-out

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Forum Neues Thema