Captain Underpants - Der supertolle erste Film

Kritik Details Trailer Galerie News
Wenn das Pippipups wüsste...

Captain Underpants - Der supertolle erste Film Kritik

Captain Underpants - Der supertolle erste Film Kritik
3 Kommentare - 03.10.2017 von Moviejones
Wir haben uns "Captain Underpants - Der supertolle erste Film" für euch angeschaut und verraten euch in unserer Kritik, ob sich dieser Film lohnt.
Captain Underpants - Der supertolle erste Film

Bewertung: 1.5 / 5

Musste das sein Dreamworks? Captain Underpants - Der supertolle erste Film ist die Sorte Film, die nun wirklich niemand braucht. Klar kann man sich an einzelnen Gags kurz erfreuen, aber die Masse der Szenen ist infantiler Humor unterster Schublade. Captain Underpants ist bewusst albern, keine Frage, aber zwischen albern und lustig liegen nun mal Welten. Wer sich 90 Minuten über Schlübberwitze amüsieren kann, ist hier richtig, der Rest hatte dieses Jahr schon einige andere Animationsfilme, die alle besser waren, außer vielleicht Emoji - Der Film. Der supertolle erste Film? Hoffentlich der letzte.

Captain Underpants Kritik

George und Harold sind die Chaoten an ihrer Schule und für jeden Spaß zu haben, der den tristen Alltag an ihrer Grundschule auflockert. Entsprechend oft müssen sie bei ihrem Rektor Krupps vorsprechen, dem die beiden Unruhestifter schon lange ein Dorn im Auge sind. Wenn beide nicht für Ärger sorgen, dann zeichnen George und Harold am liebsten Comics über ihre selbsterfundene Figur Captain Underpants, der immer wieder den Tag rettet. Mit einem Hypnose-Ring gelingt es den beiden sogar, Mr. Krupps glauben zu machen, er sei Captain Underpants. Jetzt ist das Chaos vorprogrammiert, aber vielleicht doch nicht: Denn der neue Lehrer Mr. Pippipups ist in Wahrheit ein Superschurke und so einen kann nur ein Superheld wie Captain Underpants stoppen!

Trailer zu Captain Underpants - Der supertolle erste Film

Uff, als Filmfan und Kritiker hat man es nicht gerade leicht. Da war man gerade noch gesegnet und durfte Blade Runner 2049 sehen ... und dann folgt Captain Underpants - Der supertolle erste Film auf dem Fuße. Ein Film, der typisch für Dreamworks Animation ist. Nachdem das Studio in den letzten Jahren zunehmend unterhaltsamere Produktionen lieferte, die nicht nur aus niedlichen Figuren bestanden und auch etwas mehr Inhalt boten, erreichen sie mit Captain Underpants - Der supertolle erste Film wieder einen neuen Tiefpunkt. So etwas Infantiles haben wir echt lange nicht mehr erlebt.

Natürlich muss nicht jeder Film höchstes Pixar-Niveau haben und tiefschürfende essenzielle Fragen aufwerfen, aber das ist doch kein Freibrief, so etwas abzuliefern! Natürlich werden sich Kinder über Captain Underpants - Der supertolle erste Film ein wenig amüsieren, gerade im Alter von sechs bis neun Jahren könnte man vermuten, hätten diese Spaß. Aber nur weil Frischlinge drüber lachen, ist das Ergebnis noch lange nicht gut. Denn lachen können diese Kinder auch über andere Animationsfilme, die um ein Vielfaches besser sind. Für den Rest der Zuschauer ist sowieso Fremdschämen angesagt, wenn am laufenden Band Witze wie über den Uranus präsentiert werden, die schon in den 80ern einen Bart hatten.

Dabei ist das noch humoristisch der Höhepunkt von Captain Underpants - Der supertolle erste Film, denn die Masse der Witze beschränkt sich auf Schlübberwitze, nicht umsonst ist der Held der Geschichte ein halbnackter Schlüpferträger. Tiefpunkt des Films ist dann Mr. Pippipups... Mein Gott, wer hat sich diese Gags nur ausgedacht?! Mag ja sein, dass die Buchvorlage Zuspruch hat und irgendwas aussagen will, aber das hier ist für jeden halbwegs zurechnungsfähigen Menschen einfach nur peinlich.

Sagt nicht, wir hätten euch nicht gewarnt.

Captain Underpants - Der supertolle erste Film Bewertung
Bewertung des Films
310
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon

Weitere spannende Kritiken

15:17 to Paris Kritik (Redaktion)

Eastwood ohne Biss

Poster Bild
Kritik vom 17.02.2018 von Moviejones - 0 Kommentare
Herr Eastwood, bitte melden Sie sich an der Zentrale! Herr Eastwood...Ihre geistige und körperliche Anwesenheit ist erforderlich! Ehrlich, Freunde, was ist das denn?! Ein Film, der jegliches handwerkliches Geschick vermissen lässt, eine im Vergleich ziemlich banale Story noch banaler umset...
Kritik lesen »

Winchester - Das Haus der Verdammten Kritik (Redaktion)

Verdammt sei, wer hingeht

Poster Bild
Kritik vom 17.02.2018 von Moviejones - 1 Kommentar
Was reizt, ist die Idee. Darüber hinaus weiß Winchester - Das Haus der Verdammten aber nicht so richtig, was es zwischen Biographie, Drama und Horror sein möchte. Ein grundsätzlich guter Cast, eine formidable Ausstattung und wirklich ansprechende Darstellung des frühen 20. ...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
3 Kommentare
Avatar
sid : : Fischfutter
06.10.2017 22:11 Uhr
0
Dabei seit: 01.10.12 | Posts: 1.099 | Reviews: 14 | Hüte: 24

In den USA lief der schon im Sommer. Ich kann mich erinnern, dass die Kritiker dort etwas gnädiger als MJ waren, aber der Trailer war wirklich nicht berühmt. Er hat bei 38 Mio. Budget (ohne Werbekosten) 74 Mio. eingespielt, ging also schon.
Naja, ich bin eh nicht direkt die Zielgruppe und nach der Kritik erst recht nicht wink. Immerhin das Hauptposter sieht ganz niedlich aus.

Avatar
sublim77 : : Moviejones-Fan
04.10.2017 09:48 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 2.640 | Reviews: 21 | Hüte: 167

Die Kritik wundert mich kein Bisschen. Mag sein, dass man da in Amiland, aufgrund der Bekanntheit, mal wieder voll drauf abfährt, aber hierzulande wird das Ding keinen Blumentopf gewinnen.

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
04.10.2017 01:52 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 9.457 | Reviews: 110 | Hüte: 284

Ich fand den Trailer ja schon unfassbar mies, da wundert mich eine solche Kritik nicht sonderlich^^ In den USA dürfte der Fim wohl ein Hit werden, die Buchvorlage scheint dort bei Kindern der 90er und 2000er sehr beliebt zu sein und die Kommentar auf z.B. Youtube überschlagen sich vor Vorfreude.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Forum Neues Thema