Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Marvels Jessica Jones

Reviews Details Trailer Galerie News
"Marvels Jessica Jones" Staffel 3: Die schmerzhafte Wahrheit

Marvels Jessica Jones Review

Marvels Jessica Jones Review
6 Kommentare - 16.06.2019 von Moviejones
Wir haben uns "Marvels Jessica Jones" für euch angeschaut und verraten euch in unserer Review, ob sich diese Serie lohnt.
Marvels Jessica Jones

Bewertung: 4 / 5

Am 14. Juni ging Marvels Jessica Jones Staffel 3 als finale Season der Marvel/Netflix-Serie online. Und die hat es in sich! Auch wenn in vielen Comicserien die Frage lautet, was es bedeutet, ein Superheld oder eine Superheldin zu sein, hat wohl keine das je so schmerzhaft und dramatisch ausgelotet wie diese Staffel. Marvels Jessica Jones bleibt bei aller cooler Action und Superpower ein tiefgründiges Charakterdrama über nicht nur eine unkonventionelle Superheldin - und die finale Staffel das Highlight der Serie.

Der Cliffhanger von Marvels Jessica Jones Staffel 2 teaserte bereits eine neue Superheldin in New York City an, und um deren Originstory dreht sich der Start der neuen Season: Zwischen Jessica (Krysten Ritter) und Trish (Rachael Taylor) ist Funkstille, während die eine ihre Wut in Alkohol ertränkt, pimpt die andere sich via Kampftraining zur Superheldin. Ein lange im Schatten bleibender nicht Super- aber Oberschurke sorgt für eine noch mehr geschwächte Jessica und zusammen mit Trish auf dem Selbstjustizlerpfad für ein hochdramatisches Dreiecksgeflecht, in der die Frage von Gut und Böse sowie wahrem Heldentum immer wieder neu gestellt wird...

Trailer zu Marvels Jessica Jones

Man muss sich in Marvels Jessica Jones Staffel 3 erst einmal daran gewöhnen, nicht gleich einen interessanten Oberschurken vor die Nase gesetzt zu bekommen, doch wenn man die ganze Staffel kennt, versteht man auch, warum das so aufgebaut wurde. Es ist Wahnsinn, was hier vor allem Ritter und Taylor noch einmal leisten an dramatisch-emotionalen Abwärtsspiralen auf ihrem je eigenen Entwicklungsweg, auf dem die Grenze zwischen Gut und Böse für beide ein sehr schmaler Grat ist. Vor allem Taylor, als mal so scheinbar zuckersüße Patsy, legt eine Entwicklung hin, die man so intensiv wahrlich nicht kommen sieht, und die ihr eine Emmy-Nominierung einbringen sollte. Doch auch die Charaktere um das Trio herum gehen spannende (Ab-)Wege, inklusive überraschend interessantem neuen Love-Interest für Jessica.

Am Ende staunt man nach 13 Episoden rückblickend, was für einen Entwicklungsweg man da gerade mit Marvels Jessica Jones Staffel 3 mitgegangen ist, welch krasse Wendungen und neuartige Schurken die Season hervorbringt, die zu Beginn noch recht langsam in Gang zu kommen scheint. Die immer mal Zeitsprünge nach vorn mit dann rückblickend erzählenden Aufklärungen gestalten das Ganze zusätzlich abwechslungsreich mit reichlichen Oha-Momenten. Es fühlt sich wie ein sehr finsteres Super-Drama in drei Akten an, das nach Episode 4 an Fahrt gewinnt, und nach Episode 8 einfach nur noch ein ziemlich krasses Psychodrama darstellt.

Marvels Jessica Jones Staffel 3 setzt den Schlusspunkt tragisch, aber in der letzten Szene auch mit Hoffnung und Mut zu wahrem Heldentum. Nett ist auch eine Cameo-Überraschung, die den Fans in einer der letzten Folgen präsentiert, was sie leider aufgrund der komplett gecancelten Marvel/Netflix-Serien eben nur in Cameo-Länge zu sehen bekommen. Unbedingt anschauen, es lohnt sich!

Marvels Jessica Jones Bewertung
Bewertung des Films
810
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon

Weitere spannende Reviews

The End of the F***ing World Review (Redaktion)

Review "The End of the F***ing World" Staffel 2 - Überraschend gut

Poster Bild
Kritik vom 09.11.2019 von Moviejones - 1 Kommentar
Auch wir gehören zu denen, für die The End of the F***ing World Staffel 1 eigentlich so hätte stehen bleiben können (hier unsere Review). Doch schon die Premierenfolge von Staffel 2 hat uns gleich wieder in den Bann des finsteren Humors der UK-Serie hineingezogen mit der Einf&uum...
Review lesen »

Delhi Crime Review

Staffel 1 - Ein Moloch von einer Serie

Poster Bild
Kritik vom 06.11.2019 von MobyDick - 1 Kommentar
Am 16.12.2012 wird ein Paar in einem öffentlichen Bus in Delhi von 6 Männern überfallen, brutal zusammengeschlagen und die Frau wird bestialisch vergewaltigt und verstümmelt. Die erste Staffel von Delhi Crime beschäftigt sich mit den polizeilichen Ermittlungen zu diesem Fall...
Review lesen »
Mehr Reviews
Horizont erweitern

Was denkst du?
6 Kommentare
Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
19.06.2019 08:10 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 7.322 | Reviews: 38 | Hüte: 440

@Nietsewitch
Ich hatte mich damals gewundert, warum es ständig bergab ging mit den Serien,

Seltsam, für mich ging es mit Luke Cage 2 und Iron Fist 2 sogar bergauf. Du merkst also, deine Meinung ist eine andere als meine und widderrum eine andere als die von Steffi.
Deshalb versteh ich nicht, weshalb du die Punktegabe kritisierst, nur, weil du es eben anders empfunden hast und eingeschlafen bist.

Nein, ich hab Jessica Jones die Dritte Staffel nicht geguckt
Und damit ist das Thema auch erledigt. Ich bin übrigens in der ersten Folge nicht eingeschlafen, sollte alles sagen.

Avatar
Nietsewitch : : Moviejones-Fan
18.06.2019 18:26 Uhr | Editiert am 18.06.2019 - 18:26 Uhr
0
Dabei seit: 27.10.14 | Posts: 479 | Reviews: 2 | Hüte: 12

@ Ente

Daredevil war eine große Ausnahme und trotzdem gab es Längen in Staffel 3, die es in Staffel 2 und 1 nicht gab.

Die Verträge für die Auflösung waren doch schon lange gegessen. Ich hatte mich damals gewundert, warum es ständig bergab ging mit den Serien, als dann die ersten Auflösung einer Serie bekannt wurde, war mir klar dass dieses auch mit den anderen Serien passieren würde, hatte ich auch vor einiger Zeit in einem Forum geschrieben, da gab es noch Nein-Sager die meinten das Punisher ganz andere Verträge hat, und deswegen bei Netflix bleiben wird, was hab ich zuhause gelacht und mich über die Naivität der Leute gewundert.

Nein, ich hab Jessica Jones die Dritte Staffel nicht geguckt, ich bin in der ersten Folge eingeschlafen, sollte alles sagen.

Zeit Erwachsen zu werden, und dem Irrsinn den Platz einzuräumen, den er sowieso schon hat.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
18.06.2019 18:04 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 7.322 | Reviews: 38 | Hüte: 440

@Nietsewitch
Hast du dir die Serie überhaupt angesehen? Also ich schaue sie gerade und sie gefällt mir bisher besser als Staffel 2. Nenn mir eine Serie die von der ersten Folge an voll in Fahrt ist. Da wäre ich mal gespannt. Eine allgemeine Gleichgültigkeit konnte ich bisher nicht in Daredevil 3 erkennen (Punisher 2 hab ich nicht gesehen bisher), alle anderen Staffeln erschienen vor der Auflösung.

Sorry lieber Nietsewitch, aber einen solchen Kommentar kann ich absolut nicht nachvollziehen.

Avatar
Nietsewitch : : Moviejones-Fan
18.06.2019 17:21 Uhr | Editiert am 18.06.2019 - 17:24 Uhr
0
Dabei seit: 27.10.14 | Posts: 479 | Reviews: 2 | Hüte: 12

Eine Serie die erst ab der 4.ten Folge an Fahrt gewinnt, was ist dann davor los? Nix?

Und dafür dann 4 von 5 Hüte?

Hab mir die letzten Marvel-Netflix-Dinger noch irgendwie angesehen und durchgerungen, um doch evtl. noch den Serien was Gutes abzugewinnen. Nee, ist nur noch gähnende Langeweile vorhanden.

Seit dem es offensichtlich klar war, (auch ohne offizielle Stellungnahme von Netflix) das die Dinger wieder zurückgehen an Marvel/Disney, kehrte auch allgemeine Gleichgültigkeit in die Serie ein.

Sorry liebe Steffie, 4 von 5 Hütten kann ich absolut nicht nachvollziehen.

Zeit Erwachsen zu werden, und dem Irrsinn den Platz einzuräumen, den er sowieso schon hat.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
16.06.2019 12:52 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 7.322 | Reviews: 38 | Hüte: 440

Vor allem Taylor, als mal so scheinbar zuckersüße Patsy, legt eine Entwicklung hin, die man so intensiv wahrlich nicht kommen sieht, und die ihr eine Emmy-Nominierung einbringen sollte.

Da bin ich ja mal gespannt was MobyDick dazu sagen wird^^
Zumindestens klingt es mal so danach, dass die Serie sich in die Richtung entwickelt, die ich mir damals in der Diskussion erhofft hatte smile

Avatar
And1 : : Moviejones-Fan
16.06.2019 00:21 Uhr
0
Dabei seit: 24.03.16 | Posts: 297 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Ich kann MJ da nur zustimmen. Persönlich hätte ich 4,5 Hüte gegeben.

Forum Neues Thema