Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Stephen Kings Doctor Sleeps Erwachen

Kritik Details Trailer Galerie News
Die bessere Fortsetzung

Stephen Kings Doctor Sleeps Erwachen Kritik

Stephen Kings Doctor Sleeps Erwachen Kritik
2 Kommentare - 17.11.2019 von Moviejones
Wir haben uns "Stephen Kings Doctor Sleeps Erwachen" für euch angeschaut und verraten euch in unserer Kritik, ob sich dieser Film lohnt.
Stephen Kings Doctor Sleeps Erwachen

Bewertung: 3.5 / 5

Mit Stephen Kings Doctor Sleeps Erwachen ist Regisseur Mike Flanagan ein würdiger Nachfolger gelungen, der sich an vielen Stellen vor dem Vorgänger Shining verbeugt und dennoch genug eigene Akzente setzt. Beim Unterhaltungsfaktor steht dieser Film bei uns sogar eine ganze Ecke höher im Kurs, denn den Rummel um Stanley Kubricks Version konnten wir nie ganz nachvollziehen. Tolle Schauspieler sorgen hier dafür, dass eine Vision Realität wird, die den Zuschauer schnell in ihren Bann zieht, auch wenn das Ergebnis vielleicht etwas mehr Fantasy als Horror ist. Kein Meisterwerk, aber dennoch sehr gutes und unterhaltsames Kino.

Stephen Kings Doctor Sleeps Erwachen Kritik

Inzwischen sind vierzig Jahre vergangen, seitdem Danny Torrance (Ewan McGregor) dem Terror im Overlook-Hotel ausgeliefert war. Das Trauma, welches er seinerzeit erleiden musste, sitzt tief, und lange hat er gebraucht, um ein wenig Ruhe und Frieden zu finden. Da taucht die junge Abra Stone (Kyliegh Curran) auf, welche wie er das Shining in sich trägt. Danny muss zusammen mit Abra eine ungewöhnliche Allianz eingehen, denn ein mysteriöser Kult, unter der Führung von Rose the Hat (Rebecca Ferguson) hat es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen mit dem Shining zu jagen, um so die Unsterblichkeit zu erlangen...

Trailer zu Stephen Kings Doctor Sleeps Erwachen

Es ist nicht leicht, einen Nachfolger zu einem wahren Filmklassiker auf die Beine zu stellen, vor allem wenn es sich um einen Film wie Shining handelt, der bei vielen Filmfans hoch angesehen wird. Ein Film, der in seiner Art aber auch so weit von der Vorlage weg war, dass selbst King die Vision von Stanley Kubrick ablehnte. Mit Stephen Kings Doctor Sleeps Erwachen scheint er hingegen weit mehr im Einklang zu sein und so hat Regisseur Mike Flanagan etwas vollbracht, was dem Großmeister Kubrick seinerzeit nicht gelang. Dabei ist aus heutiger Sicht Shining kein besonders gut gealteter Film und abseits seines imposanten Schauspiels streckenweise sogar ziemlich öde.

Stephen Kings Doctor Sleeps Erwachen wirkt hingegen fast schon erfrischend und passt zu der aktuellen Entwicklung der letzten Zeit, Horrorfilmen ein wenig mehr Laufzeit zu gönnen. Nachdem bereits Es - Kapitel 2 Überlänge aufwies und den ersten Teil toppte, Midsommar Sitzfleisch bedurfte und bald noch länger wird, schlägt Stephen Kings Doctor Sleeps Erwachen in die gleiche Kerbe. Mit über 150 Minuten bietet sich Regisseur Mike Flanagan genug Zeit, den Figuren und deren Entwicklung Raum zu lassen. Aber schon Shining war ja nur wenige Minuten kürzer.

Während der Aufhänger für die Story zu Beginn mit vielen bekannten Stereotypen aufwartet, entsteht dennoch recht schnell ein eigener Fluss und vor allem die Atmosphäre wird bei Stephen Kings Doctor Sleeps Erwachen zu einer treibenden Kraft. Hier ist vor allem das Casting hervorzuheben. Ein Ewan McGregor macht seinen Job bekanntlich immer gut und passt wunderbar in die Rolle des gealterten Danny, doch der Höhepunkt ist Rebecca Ferguson als fiese Gegenspielerin. Schon in den letzten Jahren hat sie ihr Talent in vielen Filmen unter Beweis stellen können, aber hier übertrifft sie sich selbst und ihre bösartige Rose gehört mit zu dem Besten, was in den letzten Jahren auf Schurkenseite zu sehen war.

Zwar ist Stephen Kings Doctor Sleeps Erwachen für einen Horrorfilm nicht ohne Schrecken, aber er ist auch kein übermäßig gewalttätiger Film. Fans von brutalen Szenen werden eher enttäuscht sein, Flanagan lässt das Grauen im Kopf des Zuschauers entstehen, wobei der Film durchaus seine Spitzen hat, aber den Horror nicht über ständige exzessive Gewalt porträtiert. Manch einem mag das zu wenig sein, vor allem wenn im Mittelteil ab und zu ein wenig Leerlauf entsteht und manche Szene vielleicht doch etwas kürzer für mehr Knackigkeit gesorgt hätte, andererseits wird so eben auch die Atmosphäre besonders unterstützt.

Zu einem Klassiker wie Shining wird Stephen Kings Doctor Sleeps Erwachen sicherlich nie werden, doch im direkten Vergleich empfinden wir den Neuling als unterhaltsameren Film. Er  strapaziert mit seiner Laufzeit manchmal durchaus die Nerven des Zuschauers, bringt jedoch genug Spannung mit, spielt mit dem Vorgänger und verlängert die Geschichte sehr gut. Im Unterhaltungsbereich bewegt man sich auf jeden Fall auf Augenhöhe und das ist eine Leistung, die nur wenige Fortsetzungen zu Filmklassikern schaffen.

Stephen Kings Doctor Sleeps Erwachen Bewertung
Bewertung des Films
710
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon

Weitere spannende Kritiken

The Irishman Kritik (Redaktion)

Jede Minute Sitzfleisch wert

Poster Bild
Kritik vom 06.12.2019 von Moviejones - 2 Kommentare
Etwas verspätet, aber dennoch, hat sich Steffi von MJ das Netflix-Mafiaepos The Irishman von Martin Scorsese angeschaut - 3,5 Stunden Zeit und Sitzfleisch, das will im auch mal stressigen Alltag gut eingeplant werden. Doch es ist mit vor allem dem tollen Altstar-Trio Robert De Niro, Al Pacino u...
Kritik lesen »

Die Eiskönigin 2 Kritik (Redaktion)

Es wird wieder kalt

Poster Bild
Kritik vom 14.11.2019 von Moviejones - 5 Kommentare
Anna und Elsa sind zurück! Ganze sechs Jahre nach dem märchenhaften Erfolg für Disney - Die Eiskönigin - Völlig unverfroren spielte 2013 1,3 Mrd. Dollar ein, von den Verkaufszahlen im Merchandising nicht zu sprechen - bringt der Mauskonzern die Fortsetzung um die beiden ungl...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
2 Kommentare
Avatar
filmfan01 : : Moviejones-Fan
29.11.2019 00:12 Uhr
0
Dabei seit: 05.01.14 | Posts: 14 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Ich fand ihn super !!

..hätten die aber Nicholson per cgi verjüngt und dieses blöde Double stecken lassen, wär ich allein wegen dieser Szene noch mal rein ! Der hätte nämlich sowas von gesessen !

Doch leider hat mir allein diese Sache das Finale verdorben. Hab mich so drüber aufgeregt, nicht-Nicholsons ikonische irre Grinsefresse zu sehen, dass ich glatt den Anschluss verloren hab. Total schade.

Diese irren Bilder dieses Shining-Effekts haben mir jedoch die Sprache verschlagen, super geile Effekte! Voll Doc Strange / Inception like !

Avatar
MisfitsFilms : : Marki Mork
17.11.2019 15:36 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 2.026 | Reviews: 0 | Hüte: 67

Ich bin kein Fan von Kubricks SHINING, und werde ich wohl auch nie. Von Mick Garris Version allerdings schon, den ich für die bessere Umsetzung danke. Auch die Darsteller wirken in der TV (!!) Version besser als im Kinofilm. Was natürlich auch ganz stark daran liegt, dass ich FIlme die als Meisterwerk beschrieen werden, immer sehr, wirklich sehr nüchtern betrachte. Das "schlecht gealtert" muss sich der Film nach der letzten Sichtung auf Amazon Prime auf jeden Fall auch gefallen lassen.

Aber ich mag die Filme von Flanagan seit seinem Debüt. Nach der Netflix Serie HILL HOUSE hat er sogar bei mir einen solch gewichtigen Stein im Brett, dass sogar die SHINING Fortsetzung für mich interessant geworden ist.

Die Kritik ist in etwa das, was ich erwartet habe. Danke hierfür ;)

Forum Neues Thema