Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Wenn du König wärst

Kritik Details Trailer Galerie News
...König sein dagegen sehr

Wenn du König wärst Kritik

Wenn du König wärst Kritik
0 Kommentare - 06.04.2019 von Moviejones
Wir haben uns "Wenn du König wärst" für euch angeschaut und verraten euch in unserer Kritik, ob sich dieser Film lohnt.
Wenn du König wärst

Bewertung: 3 / 5

Hat nicht jeder schon mal davon geträumt, König oder Königin zu sein? Für Alex (Louis Ashbourne Serkis) wird diese Möglichkeit in Wenn du König wärst greifbar, welcher die Artus-Legende aufgreift und mit vielen wirklichkeitsnahen Versatzstücken in die Gegenwart holt. Ein sympathischer Kinderfilm.

Wenn du König wärst Kritik

Alex (Louis Ashbourne Serkis) lebt den Alltag eines typischen britischen Jungen. In der Schule stolpert er gerne in schwierige Situationen und eigentlich ist an ihm nichts Besonderes. Bis er eines Tages über Excalibur stolpert - das  sagenhafte Schwert aus alten Zeiten. Doch damit nicht genug taucht auch Merlin (gespielt von Angus Imrie und Patrick Stewart) plötzlich auf und rät ihm, gemeinsam mit Alex´ Freunden die bösen Zauberin Morgana (Rebecca Ferguson) zu bekämpfen. Und so wandelt sich der schnöde Schulalltag in ein legendenhaftes Abenteuer...

Trailer zu Wenn du König wärst

Excalibur, das Schwert aus dem Stein, König Artus, Zauberer Merlin, Camelot sowie der Heilige Gral ... Elemente der Artussage sind bis heute landläufig bekannt, wenn vielleicht auch nicht so verankert wie in Großbritannien, wo die Sage ihren Ursprung findet und ähnlich wie Robin Hood Bedeutung hat. Der Sagenstoff wurde bereits mehrfach in Musik, Literatur und auch Spielen aufgegriffen und so erscheint gefühlt mit schöner Regelmäßigkeit auch alle paar Jahre ein neuer Film, der sich dem Thema widmet.

So nun geschehen in Wenn du König wärst, der von Joe Cornish stammt, gute acht Jahre nach seinem beachteten Regiegroßdebüt Attack the Block. Ein wenig gesetzter, weniger innovativ, aber sehr viel kinderfreundlicher wendet er sich nun einer der berühmtesten Sagen zu und schafft einen unterhaltsamen Film für die ganze Familie. Dabei verschmilzt er Elemente aus dem Hier und Heute - Schule, Alltag, Smartphones und Mario Cart - mit überlieferten, märchenhaften Elementen. Ob in Die BesucherRitter Jamal - Eine schwarze Komödie oder Die Mumie: Das kennt man schon, dass hin und wieder verschiedene Epochen in Filmen kunterbunt gemischt werden, was mal mehr mal weniger munter klappt. In diesem Fall werden vor allem Kinder ihre Freude haben, wenn Alex seine Schulkameraden um sich herum versammelt oder der junge Merlin so manchen Scherz macht.

Dabei trumpft Wenn du König wärst mit teils großen Namen auf: Allen voran  Sir Patrick Stewart, dem die Spielfreude anzusehen ist und der neben König Richard nun auch Merlin zu seiner Vita zählen darf. An seiner Seite sehen wir auch Rebecca Ferguson und in der Hauptrolle Louis Ashbourne Serkis, Sohn von Andy Serkis, der mit dieser Rolle das neunte Mal vor der Kamera steht. Ein solcher Film steht und fällt mit den Kinderdarstellern und schön zu sehen, dass hier eine überzeugende Wahl getroffen wurde.

Alles in allem ist Wenn du König wärst ein cleverer und unterhaltsamer Versuch, den angestaubten Stoff um Ritter und Schwerter in die heutige Zeit zu transportieren. Gerade jüngere Zuschauer, für die er eindeutig gemacht ist, werden ihre Freude haben und im Vorbeigehen auch wichtige Dinge über Freundschaft und Mühe lernen. Das Ganze ist dabei manchmal etwas plakativ und wir waren auch nicht ganz so von den Computertricks überzeugt, die die fantastische Welt zum Leben erwecken wollen (Excalibur sieht mitunter auch arg künstlich aus), dennoch erinnert das Ganze an beste Harry-Potter-Zeiten und dürfte allen, die sich gerne aus dem Alltag wegträumen, ein bisschen Hoffnung machen.

Wenn du König wärst Bewertung
Bewertung des Films
610
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon

Weitere spannende Kritiken

Pets 2 Kritik (Redaktion)

Putzige Pets

Poster Bild
Kritik vom 24.06.2019 von Moviejones - 0 Kommentare
Nur drei Jahre hat es gedauert und Universal kommt mit dem Nachfolger zu Pets um die Ecke. 875 Mio. Dollar weltweit sprachen eine deutliche Sprache und da war die Fortsetzung nur eine Frage der Zeit. Für Kinder bietet Pets 2 erneut eine Menge Lachpotential und dieses Mal halten just drei p...
Kritik lesen »

Yesterday Kritik (Redaktion)

Die Beatles...wer?

Poster Bild
Kritik vom 21.06.2019 von Moviejones - 7 Kommentare
Yesterday ist eine der seichteren, leicht verträglicheren Einträge in Danny Boyles Filmographie und das wirkt erfrischend. Ebenso wie die Prämisse des Films, urplötzlich in einer Welt ohne Erinnerung an und überhaupt die Beatles aufzuwachen. Mit knapp zwei Stunden dann noch ...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?