Marvels Agents of S.H.I.E.L.D.

News Details Reviews Trailer Galerie
Von "Shopping" geklaut?

Ärger für "Agents of S.H.I.E.L.D."? Plagiatsvorwürfe über Facebook kundgetan

Ärger für "Agents of S.H.I.E.L.D."? Plagiatsvorwürfe über Facebook kundgetan
1 Kommentar - Mi, 15.07.2020 von N. Sälzle
Eine aktuelle Folge von "Agents of S.H.I.E.L.D." Staffel 7 führte bei einer Person zu großer Empörung. Die Idee sei größtenteils geklaut, heißt es auf Facebook.
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
Ärger für "Agents of S.H.I.E.L.D."? Plagiatsvorwürfe über Facebook kundgetan

In seiner finalen Season klappert das Team von Marvels Agents of S.H.I.E.L.D. ein Jahrzehnt nach dem anderen ab. An verschiedenen Punkten in der Vergangenheit versuchen die Zeitreisenden einzugreifen, um eine Zukunft zu verhindern, in der die Chronicoms die Erde vernichten. Abgesehen von diesem übergreifenden Handlungsbogen bietet dieses Setting die idealen Voraussetzungen für verschiedene Anspielungen, Referenzen und Hommagen. Doch nicht alle kommen gut an.

An der Episode "The Totally Excellent Adventures of Mack and the D" hat Shopping-Schöpfer Jim Wynorski jedenfalls keinen Gefallen gefunden. Der Hintergrund: In der Episode müssen es die Helden in den frühen 80ern in einem Labyrinth mit drei Killerrobotern aufnehmen, die Laserstrahlen abfeuern. Kommt euch bekannt vor?

Dachte sich eben auch besagter Herr Wynorski, der seinem Frust auf Facebook Luft machte.

In einem ausführlichen Beitrag schrieb er, dass er großer Fan der Marvel-Produktionen sei, aber ihn die entsprechende Folge immens gestört habe. Die vielen Ähnlichkeiten zwischen der Episode und seinem Film seien nicht zu übersehen. So seien in seinem Film junge Leute in einer Mall gefangen und müssten sich gegen Roboter behaupten, die tödliche Laserstrahlen abgeben. In der Marvels Agents of S.H.I.E.L.D.-Folge würden die Helden in einem Labyrinth derselben Herausforderung gegenüberstehen.

Abgesehen davon, dass sich die Roboter auch noch auf dieselbe Weise fortbewegen würden, würden sie auch noch beinahe identisch aussehen - wie die Originale, die für Shopping von Oscar-Preisträger Robert Short erschaffen wurden. Vor allem der Kopf sei hier verräterisch.

Wie er weiter schreibt, wolle er, dass das Unternehmen Erfolg habe, aber nicht, wenn man übermäßig die harte, kreative Arbeit anderer Leute plagiarisiere. Seinen Post beendet Wynorski mit der Bitte um eine Antwort. Die ist - zumindest öffentlich - bislang nicht erfolgt und es bleibt abzuwarten, ob sich Marvel überhaupt zu dieser Sache äußern wird.

Schon in der Vergangenheit brachte vor allem Marvels Agents of S.H.I.E.L.D. immer wieder Anspielungen auf Filme, Serien, Songs und mehr ins MCU. Dass man sich für die 80er von Shopping inspirieren ließ, überrascht daher kaum - insbesondere, da schon in der Vergangenheit auf den Film angespielt wurde. Mack (Henry Simmons) äußerte sich bereits vor Jahren dazu, dass er Angst davor habe, von Killerrobotern gejagt zu werden.

Wie seht ihr die Sache? Hat Wynorski recht, sich über ein Plagiat zu beschweren oder handelt es sich doch viel mehr um eine Hommage von vielen, die durchaus ihre Berechtigung hat?

Quelle: Facebook
Erfahre mehr: #Marvel, #Superhelden, #Comics
Galerie
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
1 Kommentar
Avatar
MisfitsFilms : : Poppy
15.07.2020 11:33 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 2.784 | Reviews: 0 | Hüte: 87

Persönlich sehe ich sowas eher als Hommage. Als Plagiat würde ich es betiteln, wenn es ein vollständiger, eigenständiger Film wäre.

Da ich auch noch ein Fan von CHOPPING MALL bzw SHOPPING bin, wie auch von einigen anderen coolen Trash Horror Perlen a la WHITE MONSTER, sehe ich das sogar als wundervolle Hommage smile

Forum Neues Thema