Anzeige
Anzeige
Anzeige

Alien - Covenant

News Details Kritik Trailer
Xeno- vs. Neomorphs?

"Alien - Covenant": Noomi Rapace fast mit viel größerer Rolle

"Alien - Covenant": Noomi Rapace fast mit viel größerer Rolle
15 Kommentare - Mi, 27.02.2019 von Moviejones
Ursprünglich hätte Noomi Rapace in "Alien - Covenant" viel mehr zu tun bekommen sollen, als Ridley Scott und 20th Century Fox ihr dann zugestanden haben. Sie und Elizabeth Shaw hätten es verdient gehabt.
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!

Was aus der Alien-Reihe wird, steht derzeit in den Sternen. Ridley Scott wollte eigentlich noch (mindestens) eine Fortsetzung von Alien - Covenant drehen, aber der Film, der seinerseits eine Fortsetzung von Prometheus - Dunkle Zeichen war, enttäuschte am Box Office. Hinzu kommt, dass nicht klar ist, was Disney mit dem Franchise vorhat, wenn man es sich zusammen mit 20th Century Fox einverleibt hat. Und dann sind da noch die merkwürdigen Kommentare von James Cameron in Bezug auf das Alien 5, das Neill Blomkamp gern gemacht hätte, aber nicht machen durfte, weil Scott sich mit Alien - Covenant vorgedrängelt hat.

Blicken wir also erst mal zurück statt voraus. Kreaturen-Designer Carlos Huantes (Star Trek Beyond) hat in seinem Interview mit HN Entertainment nicht nur über Masters of the Universe, sondern auch über Alien - Covenant gesprochen. Und verraten, dass Noomi Rapace als Dr. Elizabeth Shaw in einer frühen Fassung des Drehbuchs längst nicht so unrühmlich behandelt wurde, wie es dann später der Fall war. Prometheus - Dunkle Zeichen endete damit, dass sie und der Kopf des Androiden David (Michael Fassbender) zum Heimatplaneten der Konstrukteure aufbrechen. In Alien - Covenant stellt sich heraus, dass die beiden ihr Ziel auch erreicht haben, aber Shaw schon lange tot und Davids grausigen Experimenten zum Opfer gefallen ist. Lebendig erlebte man sie nur noch in einem vor Kinostart veröffentlichten Online-Prolog.

Doch alles hätte ganz anders sein können, weiß Huantes. Vor dem Völkermord, den David mit seiner schwarzen Flüssigkeit angerichtet hat, sollte die Geschichte zwischen ihm und Shaw erzählt werden sollte gezeigt werden wie und warum er wieder zusammengesetzt wurde. Das wäre gleich zu Beginn des Films passiert. In der ersten Version dessen, was "Paradise/Prometheus 2" genannt worden sei, sei Shaw noch am Leben gewesen, berichtet Huantes. Die Crew der Covenant findet sie, nachdem sie sich die ganze Zeit über vor David versteckt hat, und sie hilft den Neuankömmlingen bei der Flucht. Er denke, es sei eine Studio-Entscheidung gewesen, Rapace nicht zurückkehren zu lassen - sehr schade, findet Huantes.

In dieser ersten Version von Alien - Covenant halte sich Shaw also in den Katakomben unter der Stadt vor David versteckt. Auf ihrer gemeinsamen Reise habe sie ihn zuvor außen am Raumschiff baumeln lassen und nichts mit ihm zu tun haben wollen. Aber sie habe trotzdem noch mit ihm reden müssen. Als sie sich schließlich einsam fühlt, holt sie seinen Körper rein und setzt ihm den Kopf wieder auf, woraufhin sie sogar Freunde werden und David freundschaftliche Zuneigung zu Shaw entwickelt. Nach ihrer Ankunft gehen sie gemeinsam zur Stadt der Konstrukteure, wo er sie ansieht und fragt, ob sie ihm vertraue, dass er sie liebe und alles, was er von jetzt an tun werde, nur ihretwegen tue - und um sie zu beschützen. Shaw bejaht dies, und prompt dreht David sich um und tötet alle Konstrukteure auf dem Planeten, obwohl Shaw doch mit ihnen sprechen wollte.

Während des Finales sollte es laut Huantes auch zu einem Kampf zwischen den Xenomorphs und den Neomorphs kommen. Die ursprüngliche Idee für den Xenomorph aus der Prometheus-Ära der Filmreihe sei gewesen, dass es eine Schöpfung der Konstrukteure ist, erschaffen, um alles Leben auf einem Planeten zu tilgen und dann sich selbst, weil dieses Wesen eine solche Feindseligkeit gegenüber allem Lebenden hegt und sich selbst dabei nicht ausnimmt. Natürlich, so Huantes, scheine sich mit Alien - Covenant alles geändert zu haben.

Mehr zum Thema
Horizont erweitern
Was denkst du?
Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
15 Kommentare
Avatar
Kateare92 : : Moviejones-Fan
28.02.2019 09:59 Uhr
0
Dabei seit: 28.02.19 | Posts: 1 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Really? Bin riesengroßer Fan der Alien Reihe (ausgenommen Teil 4 der mich aber nicht überzeugen konnte) und war seinerseits sehr skeptisch gegenüber Prometheus. Aber gerade die Figur Dr. Elizabeth Shaw überzeugte mich und machte den Film, für mich, zu einer neuen Hoffnung für das Alien Franchise. Was prompt mit Covenant komplett zunichte gemacht wurde. Der Film war für mich nicht schlüssig, alles schien hinten und vorne nicht zusammen zu passen und es fehlte einfach ein Charakter mit dem man mitfieberte. Hätten sie nur die Geschichte mit Shaw beibehalten aber nein . ich hoffe das Franchise wird nicht wie Star Wars von Disney verhunzt. Es wäre schade um so viel verschenktes Potential!

Avatar
willi777 : : Moviejones-Fan
28.02.2019 08:22 Uhr
0
Dabei seit: 18.05.15 | Posts: 130 | Reviews: 0 | Hüte: 6

Vielleicht geschieht das gleiche, wie mit Terminator. Irgendwer ignoriert den Müll und setzt bei Prometheus 1 / Alien 4 (ich fand den super) wieder an. Alternativ auch bei Alien 2 (der 3. war für mich der sinnloseste)

Avatar
Mindsplitting : : Moviejones-Fan
27.02.2019 22:22 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.14 | Posts: 1.042 | Reviews: 0 | Hüte: 49

Seltsame Geschichte jedeenfalls. Prometheus war ich anfangs super skeptisch gegenüber, fand ihn vor allem wegen Rapace dann doch sehr gut und auch die Story war gelungen.

Covenant kam mir schon in der Entwicklungsphase komisch vor, die ganzen wandel und wechselspielee von scott weckten bei mir den Eindruck das der Mann dement geworden ist.

Was dann kam war zwar optisch ein hingucker. Aber Storytechnisch der reinste "Müll". Wirkt fast so alsob Scott vorsätzlich die Aliensaga vernichten wollte. Alles entmystifiziert, den Carrier des Vorgängers abgezogen, sämtliche Cliffhanger des ersten Teils völlig ignoriert und abgefertigt.

Ich bin nach wie vor deR Meinung: Scott hätte Prometheus 2 machen sollen, ein würdiges Prometheus 2, einen Mystery SciFi Horror der die Geschichte deer Konstrukteure weiter verfolgt. Den Xenomorph wenn überhaupt als Schöpfung der Konstruktuere installieren. Und den Alien Film dann Bloomkamp überlassen.

So hätte man Wunderbar eine Prmetheus Saga mit 2 oder 3 Teilen haben können und parallel ein würdiges Fortsetzen der Aliensaga gewährleisten können. In Alien 5 hätte man auch Weaver engagieren können, die ist ja sehr gut gealtert und nach wie vor eine tolle Schauspielerin die mental und körperlich fit geblieben ist.

Hätte Hätte Fahradkette: Scott hats versaut, jetzt müssen wir und auch er damit leben das er eine SciFi Legende gekillt hat.

Avatar
GeneralGrievous : : Moviejones-Fan
27.02.2019 19:13 Uhr
0
Dabei seit: 18.02.14 | Posts: 1.709 | Reviews: 0 | Hüte: 55

Tja, jetzt ist es eh zu spät - Chance vertan, Herr Scott. undecided

@TiiN: Hut & volle Zustimmung!

Avatar
Batman76 : : Moviejones-Fan
27.02.2019 18:43 Uhr
0
Dabei seit: 12.12.11 | Posts: 1.082 | Reviews: 0 | Hüte: 87

Hätten Scott und Fox mal die Geschichte genommen. Rapace als Schauspielerin wäre auf jeden Fall ein Gewinn gewesen. Und auch die Geschichte hätte mit mehr Bezügen zu Prometheus nur gewinnen können.

"With great power comes great responsibility!"

"To boldly go, where no one has gone before!"

"Bei der Macht von Grayskull, ich habe die Zauberkraft!"

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
27.02.2019 17:15 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 7.692 | Reviews: 257 | Hüte: 622

Ich sehe es etwas ähnlich zu TiiN, spannende Ansätzte sind vorhanden, und würde nicht der Titel Alien mitschwingen, hätte das durchaus auch besser aufgenommen werden können. Über einen Abschluss dieser "Saga" hätte ich mich schon auch gefreut!

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2019
27.02.2019 16:27 Uhr
1
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 9.101 | Reviews: 173 | Hüte: 611

Alien Covenant ist eigentlich ein ziemlich guter Science Fiction Film. Jedoch hat er das Wort "Alien" im Titel und gerade die Alien-Thematik kann der Film kaum vermitteln. Das Ding wirkt nicht bedrohlich, nicht geheimnisvoll, es ist einfach da um platt gemacht zu werden durch Wege, welche man in den Filmen zuvor schon gesehen hat.

Prometheus hat damals richtig toll angefangen den Fokus ander zu legen, der Frage der Schöpfung nachzugehen. Der Weg mit den Konstrukteuren war geheimnisvoll und es war zeitgleich eine Brücke zu Alien von 1979.

All dieses Geheimnisvolle und Spannende hat Alien Covenant fallen lassen, auf Kosten einer bekannten Story mit bekannten Rezepten.


Avatar
Poncho : : Moviejones-Fan
27.02.2019 16:25 Uhr
0
Dabei seit: 26.09.17 | Posts: 163 | Reviews: 0 | Hüte: 4

In Alien ist es allerdings so, dass der Space-Jockey gut 3 - 4 Meter groß ist (daher die Kinderdarsteller in Mini-Raumanzügen) und die Eier seit 1000 Jahren dort liegen (Schätzung des Trupps vor Ort). Der Anschluss zu Alien hätte damit so oder so nie funktioniert.

Avatar
fbMarc11 : : Moviejones-Fan
27.02.2019 15:30 Uhr
0
Dabei seit: 23.01.19 | Posts: 24 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Ich hoffe irgendwann kommt eine 20th Century Fox Neu Erweckung der Alien Reihe. Wir haben niemals die Geschichte gesehen die zum ersten Film führt. Somit könnte ein Prequel es richten. Dann sieht mann weiter.

Avatar
BeTa : : Moviejones-Fan
27.02.2019 15:20 Uhr
0
Dabei seit: 11.02.15 | Posts: 637 | Reviews: 1 | Hüte: 13

Für mich gibt es nur Alien 1 bis 3 und Predator 1 und 2.

Darauf sollte Disney Aufbauen und ein Alienverse in Angriff nehmen.

Avatar
Manisch : : Moviejones-Fan
27.02.2019 14:35 Uhr
0
Dabei seit: 19.10.18 | Posts: 1.389 | Reviews: 27 | Hüte: 62
Ich finde es immer wahnsinnig faszinierend, wie geil manche Konzepte in der Entstehungsphase klingen...und was am Ende draus wird :|

AfD-Verbot (:

Avatar
willi777 : : Moviejones-Fan
27.02.2019 14:13 Uhr
0
Dabei seit: 18.05.15 | Posts: 130 | Reviews: 0 | Hüte: 6

Shaw war der Highlight-Character von Prometheus und ein würdiger "Ersatz" für Ripley. Ich fand es extrem enttäuschend, dass sie nicht Teil der Fortsetzung war und gewiss war das auch ein Mitgrund für das Scheitern des Films. Der Fokus war viel zu heftig auf die beiden Androiden gelegt

Mit dem nun gelieferten wird es meines Erachtens quasi unmöglich eine weitere Fortsetzung erfolgreich umzusetzen. Die Charaktäre aus Covenant waren allesamt nichtssagend und langweilig

Avatar
Tarkin : : Moviejones-Fan
27.02.2019 13:37 Uhr
0
Dabei seit: 10.10.17 | Posts: 1.321 | Reviews: 0 | Hüte: 18

Bitte keine weitere Fortsetzung von Scott mehr. Mit Covenant haben er und Fox ziemlich viel Mist gebaut. Obwohl der Schluss schon wieder gemein und gut war

"Die fliegen jetzt."

"Die fliegen jetzt?"

"Die fliegen jetzt!"

Avatar
Winter : : Moviejones-Fan
27.02.2019 13:27 Uhr
0
Dabei seit: 26.07.10 | Posts: 901 | Reviews: 0 | Hüte: 35

Dieser Kommentar ist gesperrt.

Avatar
MacFilm : : Moviejones-Fan
27.02.2019 13:09 Uhr
0
Dabei seit: 27.03.14 | Posts: 217 | Reviews: 0 | Hüte: 4

Finde ich schon ziemlich schade das sie es nicht so wie ursprünglich geplant war gemacht haben. Die hätten lieber dieses Prometheus 2 Skript nehmen sollen, als diese komische zwischending Alien covenant. Eine richtige runde und abschließende Triologie das wäre cool geworden. Aber vielleicht war Noomi einfach zu teuer?

Forum Neues Thema
AnzeigeY