Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
LGTB-Community ist empört

Au Backe, Disney: "Jungle Cruise"-Charakter bewirkt Backlash (Update)

Au Backe, Disney: "Jungle Cruise"-Charakter bewirkt Backlash (Update)
12 Kommentare - Mi, 05.09.2018 von R. Lukas
Disney sieht sich heftigem Gegenwind ausgesetzt, weil man es wagt, seinen ersten offen schwulen Charakter von einem nicht schwulen Darsteller spielen zu lassen und dieser sämtliche Klischees bedient.

Update vom 05.09.2018: Der Skipper und der Captain, so betitelt Dwayne Johnson sein neuestes Jungle Cruise-Foto. Er selbst ist der Skipper, wie man an seinem Outfit unschwer erkennen kann, und Jaume Collet-Serra (The Shallows - Gefahr aus der Tiefe) der Captain.

++++

Update vom 31.08.2018: Wenigstens lässt sich Jack Whitehall (Mother’s Day - Liebe ist kein Kinderspiel) die Laune nicht verderben, unten kuscheln er und Dwayne Johnson mit einer Anakonda. Als nächstes schwimmen sie dann mit den Piranhas, ob er will oder nicht...

++++

Während Dwayne Johnson, Emily Blunt und ihr Regisseur Jaume Collet-Serra am Jungle Cruise-Set, das wirklich atemberaubend aussieht, ihren Spaß haben, ziehen dunkle Wolken auf. Es braut sich Ärger für Disney zusammen.

The Sun berichtet nämlich, dass Jack Whitehall in Jungle Cruise Disneys ersten offen homosexuellen Charakter in einem Blockbuster spielt. Er soll sehr verweichlicht, sehr tuntig und sehr witzig rüberkommen. Ja, wir sind uns bewusst, dass bereits Josh Gads LeFou in Die Schöne und das Biest als erster schwuler Disney-Charakter vermarktet wurde, aber wirklich offensichtlich war das die meiste Zeit über ja nicht.

In diesem Fall soll es anders sein. Wie man sich allerdings vorstellen kann, stößt die Beschreibung von Whitehalls Charakter unter Mitgliedern der LBTQ-Community und Kinogängern generell nicht unbedingt auf Begeisterung, klingt sie doch allzu klischeehaft. Verschärft wird es noch dadurch, dass Whitehall selbst (soweit man weiß) nicht schwul ist, und die Tatsache, dass ein heterosexueller Schauspieler eine so bahnbrechende homosexuelle Rolle übernimmt, regt viele noch zusätzlich auf. Wenn, dann sollte es doch bitte auch ein homosexueller Darsteller sein!

Könnt ihr den Backlash verstehen, oder findet ihr die Reaktionen übertrieben? Ins Kino kommt Jungle Cruise jedenfalls am 7. November 2019. Comedian James Barr fasst seine Gedanken dazu auf Twitter zusammen, darin spiegeln sich vermutlich die Meinungen vieler wider:

Quelle: The Sun
Erfahre mehr: #TheRock, #Disney
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
12 Kommentare
Avatar
ChrisKristofferson : : Moviejones-Fan
02.09.2018 10:39 Uhr
0
Dabei seit: 21.10.15 | Posts: 169 | Reviews: 0 | Hüte: 3

@ChrisGenieNolan: Hah. Erzählt man die die die anderen Mensch grundlos verabscheuen oder als wertlos verachten oder jmd zu beleidigen, nur weil er Anders aussieht als die anderen.

Aber was genaue rechtfertigt das? Geht es nur noch um "Auge um Auge und Zahn um Zahn"?
Davon abgesehen, denke ich GabrielVerlaine hat sich auf ALLE Menschen bezogen.

Avatar
bartacuda : : Mitternächtlicher Haijäger
28.08.2018 08:56 Uhr
0
Dabei seit: 03.03.10 | Posts: 3.920 | Reviews: 0 | Hüte: 248

Irgendwas ist ja immer. Das hatte ich an anderer Stelle schon gepostet. Ruby Rose, offen lesbisch, soll einen lesbischen Charakter spielen... Soweit klar! Aber nicht doch. Einigen ist sie eben nicht lesbisch genug! Merken die noch was?

https://www.theblaze.com/news/2018/08/13/lesbian-actress-cast-as-batwoman-so-shes-ripped-as-not-lesbian-enough-and-bullied-off-twitter

@topic

Das "Wie" etwas gespielt wird, finde ich deutlich wichtiger, als das "Wer" etwas spielt.

... ... aber lass uns ganz offen sein, Du hast nie Wert gelegt auf meine Freundschaft!
Avatar
Jool : : Odins Sohn
28.08.2018 08:22 Uhr
0
Dabei seit: 20.02.13 | Posts: 775 | Reviews: 0 | Hüte: 49

Er beschwert sich also nicht über die übertriebene Darstellung (die, wie Duck bereits erwähnt hat, so in jeder zweiten Komödie zu sehen ist.. selbst da kann man sich die Kritik also sparen) sondern darüber, dass keiner seiner Freunde die Rolle bekommen hat? Und weil die bei anderen Rollen abgelehnt wurden? Vielleicht liegt es auch einfach nur an der schauspielerischen Leistung, die in meinen Augen (neben dem passenden Äußeren für eine Figur) immer am wichtigsten sein sollte.

Die guten Schauspieler werden engagiert, auch wenn sie jemand mit anderer sexueller Orientierung spielen müssen - siehe Luke Evans, Ian McKellen, Zachary Quinto, Lee Pace oder im Serienbereich Matt Bomer, NPH, Wentworth Miller, Jim Parsons...Wenn die also Hetero-Rollen spielen "dürfen", dann wird es wohl auch umgekehrt kein Problem sein.

@Tropic Thunder - die Rolle von RDjr wird meiner Meinung nach nur von Tom Cruise übertrumpft, der in diesem Film einfach nur herrlich ist laughing

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
27.08.2018 22:40 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 12.244 | Reviews: 1 | Hüte: 251

Wann kapieren die Menschen endlich das sie alle Menschen sind...und weder Hautfarbe, noch Sexuelle Orientierung noch Religiösität eine Rolle spielen. @ GabrielVerlaine:

Hah. Erzählt man die die die anderen Mensch grundlos verabscheuen oder als wertlos verachten oder jmd zu beleidigen, nur weil er Anders aussieht als die anderen.

MJ-Pat
Avatar
GabrielVerlaine : : Moviejones-Fan
27.08.2018 22:22 Uhr | Editiert am 27.08.2018 - 22:23 Uhr
0
Dabei seit: 05.12.14 | Posts: 958 | Reviews: 0 | Hüte: 49

Das ist doch ein Witz oder?! Ich verstehe diese ganze aufregung so gar nicht. Wir haben Kriege in der Welt und den Kilmawandel und noch viele andere Politische Krisen (worauf ich im Detail jetzt bewusst nicht eingehe, das würde jeglichen Rahmen hier Sprengen).und die Leute haben nichts besseres zu tun als sich über Heteros die Schwule spielen, Weiße die Abendländische Charaktere spielen und vielen anderen Mist aufzuregen, der sooo wichtig gar nicht ist...es ist wichtig...vielleicht...aber nicht so wichtig wie es hochgepitscht wird. Wann kapieren die Menschen endlich das sie alle Menschen sind...und weder Hautfarbe, noch Sexuelle Orientierung noch Religiösität eine Rolle spielen. Halt stimmt nicht...es spielt eine Rolle...aber nur die Rolle die wir diesen Dingen beimessen.wenn die Leute aufhören dem allem eine Bedeutung zuzweisen...zumindest übermäßig...dann können wir endlich auch in Frieden und Ruhe leben und uns um die wirklich Wichtigen Dinge kümmern.

"Hier sind eure Namen: Mr. White, Mr. Blue, Mr. Blonde, Mr. Brown und Mr. Pink." - "Warum bin ich Mr. Pink?" - "Weil du ne Schwuchtel bist, darum!"
MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Black Order
27.08.2018 20:48 Uhr
1
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 879 | Reviews: 1 | Hüte: 19

Es gibt sicher auch viele Schwule, die verweichlicht, tuntig und witzig sind, also so verkehrt wäre das ja dann nich. Und wenn im Film nicht damit übertrieben wird, dann ist es doch ok.

Da finde ich die Aufregung darüber, dass ein hetero einen homo spielt viel schlimmer.

Das beste Beispiel ist How I Met Your Mother. Da war es zwar andersrum, aber da hat sich doch auch keiner aufgeregt, dass ein homo den größten Heterocharakter ever spielt oder? Und das fantastisch. Als ich irgendwann mal rausgefunden hatte, dass N.P.Harris in echt schwul ist, konnte ich es mir erst gar nich vorstellen.

Also abwarten und Tee trinken, wie das Ergebnis am Ende aussieht.

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
27.08.2018 17:51 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 12.244 | Reviews: 1 | Hüte: 251

Walt Disney selbst war doch schwul. Wäre er noch am Leben gewesen, hätte er diese Rolle super verkörpern können „Sarkasmus off“ laughinginnocent

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
27.08.2018 17:38 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 5.613 | Reviews: 26 | Hüte: 321

@MobyDick
Was ist denn heute nur los? Bin genau deiner Meinung, Tropic Thunder ist genial laughing Und DrGonzo ich hoffe ja, dass dein Kommentar ironisch war, weil mehr Satire als bei RDJ Charakter geht doch fast nicht mehr.

@News
Meine Mutter schaut ständig Unter Uns auf RTL - und oh schock, da spielen 2 Heteros tatsächlich homosexuelle Charaktere. Übrigens spielt in BvS ein Mann ohen Verletzung jemanden ohne Beine, in Daredevil spielt jemand ohne Augenprobleme einen Blinden und in Star Wars ein kostümierter einen Wookie :O

Wenn man sich über das Tuntige aufregt, könnte ich dies schon verstehen. Doch dann müsste es für jede neue Komödie allein schon einen riesigen Aufschrei geben. Aber da Disney ja das Böse ist, ist dies das erste Mal in der Filmgeschichte, dass ein Homosexueller von einem Hetero dargestellt wird und als tuntig rüber kommt.

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
27.08.2018 15:00 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 2.919 | Reviews: 27 | Hüte: 155

DrGonzo:

Weil die Satire dort ziemlich gut gelungen ist und den Leuten der Spiegel in jeglicher Hinsicht vorgehalten wurde. Ohnehin ist Tropic Thunder ein generell sehr unterschätztes Juwel von Film :-)

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
DrGonzo : : Mr. Fantastic
27.08.2018 14:36 Uhr
0
Dabei seit: 02.12.10 | Posts: 443 | Reviews: 0 | Hüte: 7

So viel Mimimimimimi auf dieser Welt. Der Meschheit gehts viel zu gut, wenn man sich über so einen Schwachsinn derart aufregen kann. Das tolle an Schauspielern ist doch erst recht, wenn sie das verkörpern und glaubhaft rüberbringen können, was sie nicht sind. Und dafür sind sie doch auch da oder?

z.B. Walt Goggins als Venus Van Dam in Sons of Anarchy

BTW: Was war als der weiße Robert Downey Jr. einen "schwarzen" in Tropic Thunder gespielt hat? Wieso ging da kein Aufschrei der Empörung durch die Kinos?

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
27.08.2018 13:41 Uhr | Editiert am 27.08.2018 - 13:44 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 2.919 | Reviews: 27 | Hüte: 155

Er soll sehr verweichlicht, sehr tuntig und sehr witzig rüberkommen.

Wenn das auch noch als Kommentar zur ganzen LGBT oder wie auch immer Bewegung mit ständigen Kommentaren, dass er gleichbehandelt werden will und muss und komplett satirisch überspitzt rübergebracht würde, nur um der Community und ihren Followern sowohl den Spiegel als auch den imaginären Mittelfinger zu zeigfen, dann würde ich meinen imaginären Hut vor Disney ziehen :-)

Irgendwann ist auch mal gut, lasst die Leute einfach ihre Stories erzählen so wie sie es wollen. Ob jemand homosexuell ist oder nicht und von wem er gespielt wird, ist ja mal ein kleiner Unterschied zu einem schwarz gefärbten weißen Schauspieler, dem man digital die Lippen vergrößert. Will sagen: Whitewashing sollte wirklich bekämpft werden, aber sexuelle Orientierung oder körperliche Behinderung auf Grund eines Unfalls oder whatever kann/sollte jeder normale Schauspieler hinkriegen.

Ich glaube kaum, dass Al Pacinos Rolle in Hundstage so perfekt, nuanciert und subtil von einer x-beliebigen homosexuellen Person rüber gekommen wäre, nur weil diese Person homosexuell ist. Dafür hat Pacino einfach zu gut gespielt, und er war so gut, dass er tatsächlich in dieser Rolle schwul war!

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
pursuyt : : Moviejones-Fan
27.08.2018 12:55 Uhr
0
Dabei seit: 26.03.14 | Posts: 553 | Reviews: 6 | Hüte: 23

Boah, nein, einfach nein!

Wie viele Schritte zurück muss man sein, um allen Ernstes einzufordern, dass nur Schwule schwule Rollen spielen können?? Wieder einmal versucht die LGBT-Lobby Druck auszuüben, um der Öffentlichkeit zu diktieren wie man einen Homosexuellen richtig darstellt und zwar völlig unnötig. Heterosexuelle können NATÜRLICH genau so gut Homosexuelle spielen!

Ich glaub auch ganz ehrlich, dass James Barr hier nicht für eine Mehrheit spricht.

Quentin Tarantino ist so wie eine Kartoffel - nur anders.

Forum Neues Thema